1495

Mein Arbeitskollege macht mich so an

Susanna
@Hansl

Mach den Korken auf die Flasche und geh zu Bett.

02.03.2023 00:21 • x 2 #256


Hansl
Zitat von Susanna:
Du verhungerst seelisch und körperlich.

.... sagt die Frau mit Korken.

02.03.2023 01:37 • #257


A


Mein Arbeitskollege macht mich so an

x 3


W
Zitat von Islantilla:
Es ist einfach seine Art, sein Lächeln, seine Nähe und schon werde ich innerlich unruhig und denke nur noch an S. mit ihm.


Zitat von Islantilla:
Er ist mal so, mal so. Erst distanziert, dann wieder sehr vertraulich und sehr nahe. Dieses Hin und Her macht mich irgendwie fertig. Ich versuche damit klar zu kommen, ohne meine Gefühle zu verraten, aber es ist schwer.


Ich habe zwar über den laufenden Fortgang keine Kenntnis, aber was Deine Aussagen in Deinem Eingangspost betrifft, so würde ich sagen: Du solltest halt etwas offensiver werden. Wenn man etwas will, muss man dafür auch etwas tun. Die Einladung dazu von seiner Seite scheint ja vorhanden zu sein.

02.03.2023 01:38 • x 2 #258


Hansl
@Islantilla

Machs gut, und weiter viel Spass mit den Schildmaiden.

02.03.2023 01:42 • #259


Islantilla
Ich hab halt einfach Angst offensiver zu werden. Ich kann ihn nicht einschätzen, weil er normalerweise nicht der Typ ist, der sowas tut (flirten, fremdgehen, usw.). Er ist ein ganz normaler und vor allen Dingen anständiger Mann, von dem ich so eine Attacke auf mich nie erwartet hätte. Vielleicht war es auch unabsichtlich. Er weiß ja nicht, welche Wirkung er auf mich hat. Das ist der Punkt. Und ich denke, wenn wir wieder zusammen arbeiten, dann werde ich ihm das einfach sagen müssen, damit er es versteht, warum ich mich so komisch verhalte.

02.03.2023 10:04 • #260


Susanna
Oh man.
Du hast schonmal jahrelang einem Mann hinterhergeschmachtet.
ich-kann-ihn-nicht-vergessen-habe-albtraeume-deswegen-t44676-s30.html

Du hast noch keine Therapie gemacht aufgrund Deiner PTBS und Depressionen?

02.03.2023 10:30 • #261


Islantilla
Ja, Susanna, das stimmt. Aber diese Sache mit dem anderen ist abgehakt. Ich will ihn nicht mehr sehen, weil ich bei meinem letzten Besuch gemerkt habe, dass es aussichtslos ist. Er ist zwar nett zu mir, aber er möchte keinen näheren Kontakt. Das kann ich verstehen und ich akzeptiere es, obwohl ich ihn natürlich immer noch sehr gern habe.

Doch, Therapien habe ich hinter mir. Mehrere sogar. Ich kann sagen, dass ich das alles durch habe und als normal gelte.
Mir geht es auch wunderbar, bis auf die Tatsache, dass ich mit der Nähe meines Kollegen nicht zurecht komme.
Wenn er Abstand hält, so wie in den vergangenen sechs Jahren, dann ist das ok. Aber nicht, wenn er mir so nahe kommt, wie er es in den Monaten Dezember und Januar gemacht hat. Es hat mich einfach aus der Bahn geworfen.
Das beste wäre sicher, wir würden nicht zusammen arbeiten, so wie jetzt auch. Er ist woanders eingeteilt und ich habe keine Ahnung wo. Aber der Nachteil ist, dass ich ihn jetzt vermisse und ich ihm einfach nicht sagen kann, wie sehr er mir fehlt, ohne mich lächerlich zu machen. Das ist einfach nur frustrierend.

02.03.2023 11:32 • x 1 #262


H
Bis vor einem halben Jahr war ich mir noch sicher einordnen zu können, ob die schönen Augen die man mir macht für Herz, oder für andere Annehmlichkeiten sind. Ich denke er spürt was los ist, genießt deine Nähe und macht das mit seiner Fantasie aus. Denn er hält sich als anständiger Kerl an den Spruch Steck deinen Füller nie in Firmentinte!. Genau so solltest du es auch einordnen.

02.03.2023 12:47 • x 2 #263


Islantilla
@ Heizlok: Das ist ein guter Spruch. Werd ich mir merken.

02.03.2023 13:54 • x 1 #264


H
@Islantilla: Mag sein, aber der Spruch von deinem Mann ist doch um einiges wertvoller. Er zeigt dir mit so wenigen Worten was du ihm wert bist. (sinngemäß: Geh zu ihm, aber lass dich nicht erwischen.) Er appelliert an diene Vernunft, lässt dich aber selbst entscheiden (Augenhöhe, weil du erwachsen bist) und gleichzeitig schützt er dich vor Arbeitsplatzverlust, Verlust deiner Würde, deines Selbstwertgefühls, Kummer, Schmerzen usw. Sicher könnte er dein Vater sein und von oben herab mit dir umgehen, aber nein er sieht dich als sein Partner und das ist für mich ganz große Liebe.

02.03.2023 15:38 • x 3 #265


H
P.S.: dazu stellt er seine Gefühle hinten an...

02.03.2023 16:15 • x 2 #266


darkenrahl
Zitat von axtimwalde:
Dann lass es auch bleiben , vor allen in dieser Art zu antworten . Wäre hilfreicher für die TE . Das ist ein Forum , das Hilfe bieten soll . Wer das nicht kann ,sollte sich lieber in anderen Themen einbringen .

Sorry, aber ich bin da bei Hansl.
80 Jahr alt hin oder her, er war schon alt als sie geheiratet haben und da war er ihr gut genug.
Ich möchte euch allen einmal sagen, ich bin 77zig... aber ich habe überhaupt kein Problem beim S. mit meiner 75zig jährigen Frau, im Gegenteil, das läuft wie geschmiert.
Und, meine Standhaftigkeit ist immer noch so gut wie damals mit 50zig.
Das nur mal klargemacht wegen den 80zig Jährchen beim EM.
Sie war ihm damals dankbar dass genau er in seinem Alter sie noch geheiratet hat... also was soll das jetzt.

02.03.2023 19:54 • x 4 #267


T
@darkenrahl der Mann der TE ist aber wohl schon seit einer Weile ein Pflegefall, und ihre Situation insgesamt sehr anders.
Das rechtfertigt nichts, aber das muss es auch nicht. Man kann anderen Leuten weder sein eigenes Leben noch sein Denken und Fühlen überstülpen.
Niemand weiß was in den letzten 20 Jahren genau zwischen der TE und ihrem Mann war und warum dieses Arrangement und diese Beziehung für sie genau so Sinn macht. Das können wir nicht beurteilen.

02.03.2023 20:00 • x 3 #268


A
@darkenrahl ,
du kannst deine Situation nicht mit den Gegebenheiten vergleichen , in denen die TE steckt .

02.03.2023 20:19 • x 1 #269


darkenrahl
Zitat von thegirlnextdoor:
@darkenrahl der Mann der TE ist aber wohl schon seit einer Weile ein Pflegefall, und ihre Situation insgesamt sehr anders. Das rechtfertigt nichts, aber das muss es auch nicht. Man kann anderen Leuten weder sein eigenes Leben noch sein Denken und Fühlen überstülpen. Niemand weiß was in den letzten 20 ...

Meine Frau ist auch ein Pflegefall, einfach mal zur Kenntnis... trotzdem käme mir zu keiner Zeit in den Sinn, mich nach anderen Frauen umzuschauen und einzulassen.

Wenn ich eine Partnerschaft eingehe, weiss ich von Anfang an worauf ich mich einlasse und sich die Gegebenheiten verändern können, und das wusste auch die TE damals.

02.03.2023 20:21 • x 1 #270


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag