367

Mein Mann hat sich getrennt

bellarosa

bellarosa

415
2
187
Hallo ,
Ich weiss nicht mehr weiter und bin völlig fertig.
Mein Mann hat sich von mir getrennt weil ich ihn Monate lang verbal beleidigt und missachtet habe und er sagt er kann das nicht vergessen und mir nicht verzeihen also das sagt er einer gemeinsamen Freundin, mir selber sagt er es so ähnlich aber immer mit dem satz dabei er muss noch nachdenken darüber.
Er ist zu seiner Mutter gezogen um Abstand zu haben.
Jetzt hat er meiner freundin eben geschrieben das er nicht mehr zurück kommt weil es zuviel war für ihn wie ich ihn behandelt habe.

Ja ich weiss das ich echt sch. zu ihm war, aber ich will ihn nicht verlieren.wir sind 20 jahre zusammen davon 14 verheiratet.
Klar hatten wir schon Probleme in der Zeit , es gab andere Frauen usw usw.
Jetzt weiss ich erst wie sehr ich ihn doch noch liebe und das ich mir ein leben ohne ihn nicht vorstellen kann auch wenn alle sagen ich bin ohne ihn besser dran.

31.05.2018 00:14 • #1


BrokenHeart

1442
1914
Warum warst Du denn so böse zu ihm? Was hat er getan?

31.05.2018 00:22 • #2


bellarosa

bellarosa


415
2
187
Weil ich angst hatte von ihm verletzt zu werden, also das er mich wieder mal verlässt, habe ich keine gefühle ihm gegenüber zu gelassen und war nur auf Abwehr und weil ich dachte er wäre mir egal und ich empfinde nichts mehr für ihn.
Getan hat er aktuell nicht's,nur in der Vergangenheit halt lügen und betrügen usw.

31.05.2018 00:33 • x 1 #3


TanniLein

Zitat:
weil ich ihn Monate lang verbal beleidigt und missachtet habe und er sagt er kann das nicht vergessen und mir nicht verzeihen


Ist nicht böse gemeint, aber da kann ich Deinen Mann absolut verstehen dass er gegangen ist.

Alles was Du jetzt noch tun kannst ist ihm mitzuteilen (persönlich, Brief, etc.) was Du empfindest. Dass es Dir leid tut und Du ihn nicht verlieren möchtest. Dann musst Du abwarten ob und was er Dir antwortet und seine Entscheidung akzeptieren. Vielleicht braucht er Zeit für sich oder Ihr könntet eine Paartherapie machen (insofern er das noch möchte).

31.05.2018 12:45 • x 1 #4


TinTin1980

Zitat von TanniLein:
Ist nicht böse gemeint, aber da kann ich Deinen Mann absolut verstehen dass er gegangen ist.

Sind wir da nicht mal wieder beim Ursache - Wirkung Prinzip? Er hat sie wohl mehrfach betrogen. Das eine rechtfertigt nicht das andere, aber wie gesagt: Ursache - Wirkung.

31.05.2018 12:47 • x 3 #5


bellarosa

bellarosa


415
2
187
Hallo,
ja das habe ich ihm persönlich und auch schriftlich schon gesagt dasir das alles leid tut aber er sagt er kann das nicht mehr....werde ich wohl so akzeptieren müssen

31.05.2018 12:51 • #6


TanniLein

Liebe Bellarosa, ja ich fürchte im Moment kannst Du nichts anderes machen als es so hinzunehmen. Lass ihm den Abstand, den er momentan braucht.

Du schreibst Ihr seid seit 20 Jahren zusammen, vielleicht ist ja noch nicht alles verloren. Gib ihm Zeit, vielleicht wird er nochmals auf Dich zukommen.

Ich wünsche es Euch :knuddeln:

31.05.2018 12:59 • #7


Amilia

Zitat von bellarosa:
Klar hatten wir schon Probleme in der Zeit , es gab andere Frauen usw usw.

Jetzt weiss ich erst wie sehr ich ihn doch noch liebe und das ich mir ein leben ohne ihn nicht vorstellen kann auch wenn alle sagen ich bin ohne ihn besser dran.

Wer hat es rausgefunden, dass er fremdgegangen war ?

Es ist nachvollziehbar warum du dich aus Selbstschutz innerlich zurückgezogen hast, dein aggressives Verhalten hat eure Situation allerdings nicht leichter gemacht.

Was war gewesen wenn er sich ausserhalb Geliebte geholt hat ?
Ist es wirklich noch Liebe oder die Angst vor dem Alleinsein ?
Glaubst du das es dir gelingt ihm nochmal dein Vertrauen zu schenken ?

Er hat sich ja schon öfter nach anderen Frauen umgeschaut und vielleicht schon da Abstand von dir bekommen, sofern sein Entschluss feststeht kannst du nichts daran ändern und musst es akzeptieren.

Dann geht es darum dein Leben zu ordnen und langsam mit der Verarbeitung zu beginnen.

31.05.2018 13:00 • x 1 #8


Gorch_Fock

Gorch_Fock

1778
3002
Kann es nicht viel eher sein, dass Du jetzt "sauer" bist, dass er den Schritt vor Dir vollzogen hat? Seine Reaktion ist auf jeden Fall absolut verständlich.
Du hast den kompletten Respekt vor ihm verloren, wenn Du ihn so beleidigt und erniedrigt hast. Nicht gut und rechtfertigen kann man das auch nicht wirklich.
Jetzt musst Du halt in den sauren Apfel beißen und hast Zeit, Deine Bedürfnisse mal zu reflektieren. Die wohl in den letzten Jahren auch nicht wirklich beachtet worden sind.
Trennt Euch fair. Eine Scheidungsfolgenvereinbarung beim Notar kann hier sehr hilfreich sein und ihr könnt alle Punkte gemeinsam regeln.

31.05.2018 13:02 • x 1 #9


Heartbreakhotel

Zitat von bellarosa:
Getan hat er aktuell nicht's,nur in der Vergangenheit halt lügen und betrügen usw.


Finde den Fehler . Wer einmal lügt und betrügt tut es immer wieder . Meine Meinung . Viell solltest du auch froh sein dass Du ihn los bist und nun die Chance hast einen kennen zu lernen der ehrlich zu Dir ist . Er ist mit Schuld , dass die Situation so verfahren ist finde ich . Und sein Opfergeheule echt überflüssig ....

31.05.2018 13:04 • x 1 #10


machtlos

602
2
969
Frag ihn doch einfach wieder, ob es ihm recht ist, dass Du zum Anwalt gehst um eine Trennungsvereinbarung aufsetzen zu lassen. Dann kommt er bestimmt wieder, hat ja vor 2,5 Jahren auch schon mal geklappt.
Habt ihr eigentlich ein Haus auf dem elterlichen Grundstück gebaut?

31.05.2018 16:24 • #11


Gracia

5434
3085
Zitat von machtlos:
Frag ihn doch einfach wieder, ob es ihm recht ist, dass Du zum Anwalt gehst um eine Trennungsvereinbarung aufsetzen zu lassen. Dann kommt er bestimmt wieder, hat ja vor 2,5 Jahren auch schon mal geklappt.
Habt ihr eigentlich ein Haus auf dem elterlichen Grundstück gebaut?


Pah . Danke für den Hinweis . Grade gelesen . So kann man sich auch sein eigenes Leben versa....

31.05.2018 16:57 • x 2 #12


bellarosa

bellarosa


415
2
187
Hallo,
Nein wir haben auf dem elterlichen grundstück nicht gebaut...sehr lustig die aussagen mit der trennungsvereinbarung und dem Leben versauen...

31.05.2018 18:54 • #13


Gracia

5434
3085
Das mit der Trennungsvereinbarung habe ich nicht geschrieben, das war ja vom User machtlos geschrieben , weils so in deinem alten Thread stand ----- der an der Stelle endet .

Tja , Leben versauen , nee lustig ist das nicht , dir geht es doch jetzt richtig schlecht .

Du bist jetzt so 40-Jahre und 20 mit ihm zusammen . Von gemeinsamen Kindern hast du nichts gesagt , aber davon , dass das Kind der ehemaligen Affärenfrau , die gleichzeitig die Partnerin seines Bruders ist , vielleicht seines ist . Einen entsprechenden Test , der das beweisen würde gab es wohl nicht , sonst gäbe es ja Unterhaltszahlungen . Wenn die anderen drei daran beteiligten Erwachsenen das so machen wollen ist das ja deren Angelegenheit .

Darum geht es doch gar nicht , die Frauen sind ja austauschbar , du sprichst von ein paar Frauen in der Vergangenheit eurer Beziehung . Dass du da jetzt nicht besonders freundlich zu ihm bist ist wohl klar , jetzt wolltest du auch keine Nähe mehr zulassen . .

Dein Mann respektiert dich ja auch gar nicht und ausserdem wundert er sich auch über dich . Du hast ihm diese Affären gestattet , vielleicht gejammert und dich verkrochen , bist aber eben geblieben mit dem allerwelts Entschuldigungssatz *ich liebe ihn so sehr und kann mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen* . Musst du ja auch nicht , du kannst ja bei ihm bleiben , du hättest dir ja zB auch einen Liebhaber zulegen können wenn er unterwegs ist . Dann muss man sich auch nicht belügen oder gar ne Therapie machen wg lügen und betrügen , wenn mans offen lebt . Kann ja auch ein Lebensmodell sein . ----- so ist es der gleiche Ablauf wie vorher , leben bei Muttern .

Das läuft seit einigen Jahren schon so , und mit Leben versauen meine ich , dass du das mitgemacht , erduldet , letztlich genehmigt hast mit seiner Polygamie , die für dich eine Zumutung ist , du dich aber nicht getrennt hast , um dir einen Mann zu schnappen , der monogam mit leben möchte um vielleicht sogar eine Familie zu gründen

31.05.2018 21:06 • x 1 #14


unbel Leberwurs.

4325
1
3503
Ich habe mich hier gerade gefragt, ob die Fehltritte von ihm auch wirklich auf gearbeitet wurden in eurer Beziehung.

31.05.2018 21:13 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag