424

Mein Mann hatte eine Affäre mit meiner besten Freundin

Selbstliebe

Selbstliebe

4176
1
3760
Zitat von Hitachi:
durfte er ihr "nur" die Zunge in den Hals stecken! Alleine das würde mich schon zur Weissglut bringen, das und wo er seine Hände überall an und in ihr hatte?!

Zitat von Vorbeigeschaut:
Der Betrug ist doch auch so da.


Jesses, Betrug durch Knutschen und Händchen halten zu unterstellen könnte als primitiver Versuch interpretiert werden, die TE zu verunsichern..... wenn dem so wäre, gäbe es im Rheinland keinen Karneval mehr. Bleibt mal entspannt!

12.01.2019 11:37 • x 1 #241


Isely


266
1
301
Zitat von _Tara_:

Du hast doch wohl hier eine Kategorisierung eingeführt, indem Du gewisse Leute (zum Beispiel mich) in die Kategorie "Die-x-Mal-Verlassenen" einsortiert hast.


Ja, genau. Was ist daran für Dich so unwahrscheinlich? Schließlich haben Dich ja vorher auch beide angelogen.

Nur nochmal zur Klarstellung, bevor Du wieder meine alte Geschichte rauskramst: ich sage ja gar nicht, dass Du Deinem Mann nicht verzeihen sollst bzw. dass Du nicht mit ihm zusammen bleiben sollst. Ich sage nur, dass ich 1. nicht glaube, dass Dein Mann das Unschuldslamm ist, als das er sich hinstellt und auch nicht glaube, dass die nix Se*uelles hatten und dass ich 2. diese Doppelmoral "Die Affären-Frau wird geächtet, gesteinigt und auf dem Scheiterhaufen verbrannt, dem Ehemann wird verziehen" schei**e finde.


Lies dir deinen Kommentar den ersten von heut morgen durch. Wie expliziert du meinen Mann als einmal Fremdgeher, immer Fremdgeher beschuldigst. Der geht nach einer Zeit wieder los usw.
Für dich scheint es übrigens ganz klar zu sein, er hatte richtig was mit ihr, dass scheint Dir noch wichtiger zu sein, als mir.
Wir sollten uns bei solchen Sachen in einem Forum an die Fakten halten, dass was man definitiv weiss, und nicht mit Der Glaskugel spielen oder gar Dinge höher hängen, als sie der Wahrheit entsprechen.
Natürlich kann ich einem Lügner und Betrüger nun alles aufbürden, ich kann nun auch sagen , der hat das schon 10 mal vorher gesagt, ich kann ihm nun wahlweise Sachen unterstellen, die einfach nur noch an den Haaren herbeigezogen wurden, von mir. Am Ende hat er mich nach 14 Jahren nur aus Mitleid geheiratet und hat eine völlig andere Biographie , dass lässt sich ja enendlich auschschmücken.

12.01.2019 11:41 • x 1 #242


Kopfweide

1263
2090
Hallo Isely, hier meine Antwort. Ich habe 15 Jahre mit einem Mann zusammengearbeitet mit 2 Jahre Lücke. Damals waren wir verhwiratet alle beide mit anderen Partnern. Seine Frau, seine Mutter seine Kinder kannte ich. Habe viel für ihn gemacht.
U.a. ist alles kaputt gegangen, weil niemand! mir glaubte, dass es keinerlei Zärtlichkeit zwischen uns gab.
Ich bin weg gegangen und habe meine Familie, meine Freunde, meine Wohnung, meine Arbeit verloren, weil ich es Leid war, ständig dagegen zu reden.
Mir wurde gesagt dass es in der heutigen Gesellschaft normaler ist, an ein Verhältnis zu glauben, als wenn da NICHTS wäre.
Vielleicht hilft dir das bei deiner Suche.
Verkürzte Fassung, aber so wahr, wie ich hier schreibe.

12.01.2019 11:43 • x 1 #243


Isely


266
1
301
Zitat von frechdachs1:
Warum sollte sie ihrem Mann nicht glauben, wenn er sagt soweit ist es bis dahin nicht gekommen? Sollte man der TE hier nicht versuchen zu helfen und nicht mit Kommentaren noch mehr an der Ehe kaputt machen, als sie so schon ist? Manche hier sind echt keine guten Berater


Ich nehm es nicht persönlich.
Jeder hat seine eigene Geschichte. Viele wissen es nicht besser.
Er hat gefälligst was zu haben, basta. Ok, wenn es andere glücklich macht.
Ich vertraue auf mein Bauchgefühl und meinen Verstand, damit arbeite ich.

12.01.2019 11:44 • x 1 #244


SweetSeduction

1479
912
Zitat von Isely:
So ein Quatsch, dann bin ich gleich auf die Antworten meiner Frage gespannt. Wieviele das so hatten, dass beide nach dem Ende den S.. abgestritten hätten.


Streiten viele ab!
Einer sagte mal "es war nur 1x"
Haha.. es war in Wirklichkeit vielleicht noch der eine oder andere Nuller dran, den er vergessen hatte xD
Kann passieren.

Kann das aber verstehen. Unnötiges Verletzen.

12.01.2019 11:44 • #245


Isely


266
1
301
Zitat von Kopfweide:
Hallo Isely, hier meine Antwort. Ich habe 15 Jahre mit einem Mann zusammengearbeitet mit 2 Jahre Lücke. Damals waren wir verhwiratet alle beide mit anderen Partnern. Seine Frau, seine Mutter seine Kinder kannte ich. Habe viel für ihn gemacht.
U.a. ist alles kaputt gegangen, weil niemand! mir glaubte, dass es keinerlei Zärtlichkeit zwischen uns gab.
Ich bin weg gegangen und habe meine Familie, meine Freunde, meine Wohnung, meine Arbeit verloren, weil ich es Leid war, ständig dagegen zu reden.
Mir wurde gesagt dass es in der heutigen Gesellschaft normaler ist, an ein Verhältnis zu glauben, als wenn da NICHTS wäre.
Vielleicht hilft dir das bei deiner Suche.
Verkürzte Fassung, aber so wahr, wie ich hier schreibe.


Doch warum soll ich das nicht glauben.
Mir wird hier unterstellt ich sei naiv und blind. Das mein Mann nur emotionale Nähe gesucht hat, glaubt hier keiner, es muss S.. gewesen sein, unbedingt.
Die kenne ihn hier alle besser als ich.

12.01.2019 11:46 • #246


Isely


266
1
301
Zitat von SweetSeduction:

Streiten viele ab!
Einer sagte mal "es war nur 1x"
Haha.. es war in Wirklichkeit vielleicht noch der eine oder andere Nuller dran, den er vergessen hatte xD
Kann passieren.

Kann das aber verstehen. Unnötiges Verletzen.


Ok, danke für deinen Hinweis. Ich lass die Decke des Verdrängens einfach drüber. Nicht wahr ?
Fühlt sich so gut an.

12.01.2019 11:48 • #247


frechdachs1

616
1
554
Zitat von Isely:

Doch warum soll ich das nicht glauben.
Mir wird hier unterstellt ich sei naiv und blind. Das mein Mann nur emotionale Nähe gesucht hat, glaubt hier keiner, es muss S.. gewesen sein, unbedingt.
Die kenne ihn hier alle besser als ich.


Das ist oft das Problem wenn man von sich auf andere schließt, bzw. die eigenen Erfahrungen als allgemein gültige Gegebenheit ansieht. Bedeutet, wenn in jeder zweiten Beziehung fremdgegangen wird, kann man im Freundeskreis abzählen, denn Ausnahmen gibt es einfach nicht. Punkt

12.01.2019 11:49 • #248


cassie97

cassie97

890
1685
@Isely
Wenn du deinem Mann verzeihst ind und weiter mit ihm zusammen leben willst, dann mach das. Es ist deine Entscheidung! Lass dir bloß nichts einreden, was du selbst nicht willst.

12.01.2019 11:51 • x 2 #249


EchtJetzt

Ich habe dir nur deine Frage beantwortet, brauchst du nicht drauf eingehen.
Hast du mal überlegt, dich hier zurückzuziehen, wenn es dich so aufwühlt?Du hast hier viele Meinungen aufgrund unterschiedlicher Erfahrungen und die entsprechen nicht alle deinen Erfahrungen. Was dort wirklich passiert ist oder nicht passiert ist, wissen nur die Beiden so wirklich und du glaubst ihnen.Reicht doch.

12.01.2019 11:51 • x 1 #250


Vorbeigeschaut

Nur emotionale Nähe.
Dein Bauchgefühl.
Dann ist doch alles chic.
Wozu dann der Aufriss?

12.01.2019 11:53 • x 1 #251


Isely


266
1
301
Zitat von EchtJetzt:

Ich kenne tatsächlich so einen Fall aus dem Bekanntenkreis.Mann betrügt Frau,Frau deckt es auf, ihr wird erzählt, da war nichts,Geliebte bestätigt dies,bleibt im Hintergrund, Frau glaubt es,bleibt beim Mann ,Mann reicht ein Jahr später die Scheidung ein,Mann macht Geliebte zur Ehefrau und hat mittlerweile zwei Kinder mit ihr.
Muss bei dir ja nicht der Fall sein,aber es gibt solche Fälle eben auch.


Ja vermutlich bestätigen Ausnahmen wirklich die Regel. Aber wie du schon sagst und ich wirklich vermute, und es auch nicht besser weiss. Es sind absolute Ausnahmen. Wenn die AF wirklich was hatte mit dem Ehemann und ihn ums verrecken behalten möchte, macht sie sich der Waffe zum Gebrauch, die so richtig knallen lässt.
Ohne Rücksicht auf wem auch immer.

12.01.2019 11:54 • #252


SweetSeduction

1479
912
Zitat von Isely:

Doch warum soll ich das nicht glauben.
Mir wird hier unterstellt ich sei naiv und blind. Das mein Mann nur emotionale Nähe gesucht hat, glaubt hier keiner, es muss S.. gewesen sein, unbedingt.
Die kenne ihn hier alle besser als ich.


Das nicht, aber ich kenne Männer. ;)

12.01.2019 11:59 • #253


Sarina80

266
1
617
Hallo Isely, ich habe bewusst nur deine Posts gelesen und denke, dass ihr zwei alle Möglichkeiten für eine gemeinsame Zukunft habt. Ihr habt (schmerzhaft) herausgefunden, was bei euch in Schieflage geraten ist und seid beide bereit daran zu arbeiten. Das ist sehr gut. Darüber hinaus lese ich bei euch nicht, wie bei vielen, dass es um die Erhaltung der Komfortzone geht, du ein naives Mädel bist, das nicht alleine leben könnte, sich alles bieten lässt oder sonstiges. Ich glaube ihr zwei findet euch einfach weiterhin gut, da gibt es noch viel Gefühl und Anziehung, was die beste Basis ist um weiterzumachen. Ich habe ein gutes Gefühl, dass ihr das schafft und wünsche euch viel Glück.

12.01.2019 11:59 • x 2 #254


redhead1

153
224
Zitat von Isely:

Ja vermutlich bestätigen Ausnahmen wirklich die Regel. Aber wie du schon sagst und ich wirklich vermute, und es auch nicht besser weiss. Es sind absolute Ausnahmen. Wenn die AF wirklich was hatte mit dem Ehemann und ihn ums verrecken behalten möchte, macht sie sich der Waffe zum Gebrauch, die so richtig knallen lässt.
Ohne Rücksicht auf wem auch immer.


Nein. Definitiv nicht. Denn SO möchte sie ihn auch nicht.
Kann trotzdem so gewesen sein, wie beide es Dir sagen. Vertrau Deinem Bauchgefühl und warte ab. Mehr kannst Du gerade nicht tun.

12.01.2019 12:02 • #255




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag