1168

Mein Mann hatte eine Affäre mit meiner besten Freundin

EchtJetzt


Ich würde ihm nicht gestatten, entweder der Ehefrau oder der besten Freundin die alleinige Schuld an seinen Entscheidungen in die Schuhe zu schieben.Die TE war vielleicht keine einfache EF für ihn und die beste Freundin auch eine Schlange,aber er hat den Weg,den er gegangen ist,selbst entschieden.

08.01.2019 17:47 • #61


Isely


1027
1
1093
Auch wenn das so rüberkommt, ich will ihn nicht verteidigen, es ist ein Riesen Spagat für mich, ihm das wirklich irgendwann zu verzeihen, geht das überhaupt ? Und wenn wann ? Im Moment bin ich in der Phase das ich ihn nicht verstehe, warum er das gemacht hat, dann noch mit ihr. All die Lügen die zwangsläufig dabei waren, das Vertrauen das angeknackst ist, mein Selbstwertgefühl im Eimer und die Erkenntniss von den beiden Personen betrogen worden zu sein, die mir am nächsten standen.

08.01.2019 17:48 • x 3 #62


Isely


1027
1
1093
Was ich will ? Ich würde es am liebsten löschen aus meinem Leben, vergessen, irgendwie. Ich würde gern meine Wut auf diese würdelose Geschichte in den Griff kriegen.
Wir hatten 13 Jahre eine tolle Beziehung, auch nach seiner Aussage, geprägt von Vertrauen, Liebe und Verständnis und auch von Respekt und Treue. Und dann so was.
Das haut einen schon um.

08.01.2019 17:56 • x 1 #63


tesa

tesa


2029
7
2497
Zitat von Isely:
dem ich seit 14 Jahren zusammen bin


Womit sich da ja schon sehr der Alltag eingeschlichen hat. Jede Menge Herausforderungen durch andere Familienmitglieder und Alltagssorgen.

Ich gehe mal davon aus, dass ihr euch beide mehr und mehr als selbstverständlich angesehen habt. Du ihn, er dich. Wie das halt (leider) so ist in langjährigen Beziehungen.

Zitat von Isely:
S., fand keiner statt, dafür ging es zu kurz und die Gelegenheit war wohl auch nicht da.


Also da widerspreche ich Dir vehement. Hätte er tatsächlich gewollt, dann hätten die beiden eine Möglichkeit geschaffen!

Zitat von Isely:
aber ich ihm das Gefühl gegeben hätte, er wäre gar nicht mehr da, also alles Gleichgültig.


Sei ehrlich zu dir und auch euch beiden. Da hatte er wohl nicht ganz unrecht?

(Das meine ich nicht als Angriff, sondern -als Gelegenheit mal die ganze Situation aus der Adlerperspektive zu betrachten!)

Zitat von Isely:
Ich weiss schon, für ihn gab es wenig Platz in dieser Zeit.


Eben!

Zitat von Isely:
Ist aber alles keine Entschuldigung.


Wofür genau? Dass er sich herausgenommen hat, von einer Frau wahrgenommen zu werden? Begehrt zu werden? Dass er sich mal lebendig gefühlt hat? Dass er kurzfristig der Versuchung erlegen ist, nicht nur Alltag zu leben?

Zitat von Isely:
Bei dritten hat sie sich im Nachinein erstaunt gezeigt, dass er so gar nicht mit ihr ins Bett wollte, obwohl sie ihm das mehrmals signalisiert hatte.


Da schau her! Das ist wichtig! Er wollte SIE nicht! Er wollte keinen S., obwohl er ihn am silbernen Tablett serviert bekommen hätte!

Zitat von guest2014:
Ich denke nicht das, das Egoismus ist, deinem Mann ist das wahrscheinlich sehr unangenehm und er spürt gerade wie sehr er dich verletzt hat.


Genau so sehe ich das auch! Er ist froh, dass die ganze Sache gezeigt hat, dass du noch Gefühle für ihn hast!

Man kann das Glas auch halbvoll sehen!
Ohne diese Geschichte, lebt ihr ein alltägliches, ruhiges, angenehmes (abgesehen von Herausforderung mit Eltern/Schwiegereltern) Paarleben, ohne einander tiefe Emotionen zu zeigen.

Sie es als Chance! Er hat dich nicht betrogen! Er ist mal kurz am Abgrund gestanden, hat sich aber dagegen entschieden und sich zu Dir bekannt!

Ich verstehe schon, dass du erschüttert bist, dass du Zweifel hast, dass du misstrauisch bist. Aber er steht zu Dir! Ihr seid wachgerüttelt und habt die Chance euch mehr und intensiver zu begegnen als zuvor.

Die Gefühle gegenüber deiner (ehemaligen) Freundin (falls sie das je wirklich) war, finde ich angebracht und dort hin solltest du deinen Ärger und Zorn auch fokussieren. Es ist charakterlos sich an den Mann der Freundin ranzumachen! Tu ihr aber den Gefallen nicht, deine Ehe zu zerstören! Viel mehr wird es sie ärgern, wenn sie mitbekommt, dass diese Geschichte euch noch mehr verbunden hat!

08.01.2019 17:59 • x 12 #64


mcteapot


Zitat von Isely:
geht das überhaupt ? Und wenn wann ?

ja geht.
Du sagst, es ist nicht zu 6 oder so gekommen. Somit ist sein "Betrug" nicht so hart, auch wenn du verletzt bist. Eine Beziehung besteht ja nicht nur aus Honeymoon, ist harte Arbeit, beide tun dies. Wenn er sein Glück herausfordert, weil er mit deiner ex besten Freundin ein paar eindeutige WA hin und her sendet - dann lernt wieder miteinander zu reden, Wünsche, Träume und Ziele ändern sich bei jedem

08.01.2019 18:02 • x 1 #65


Isely


1027
1
1093
Nun ja, sie ist ja keine Dumme. Sie hat schon den Satz geäussert , das wenn das war was er gebraucht hat um seine Ehe wieder auf Kurs zu bringen, er in ihr definitiv die falsche Frau gesehen hat.
Also sie war sich da völlig im Klaren das sie ihn ganz wollte und fiel aus allen Wolken, dass es nun doch nicht so kam.
Trotzdem verabscheue ich sie und ihre Skrupelosigkeit.

08.01.2019 18:13 • x 1 #66


Ex-Mitglied


Ich brauche weder weitere Kommentare, noch etwas anderes als deinen Titel lesen:
Beides charakterlose Menschen. Weg damit aus deinem Leben.. Sorry, aber das ist die Wahrheit.

08.01.2019 18:14 • #67


guest2014


532
1
843
Zitat von Isely:
Trotzdem verabscheue ich sie und ihre Skrupelosigkeit.


Das darfst du auch !

Aber, tu ihr doch nicht den gefallen und nimm sie so wichtig! Es hätte auch eine andere sein können - sie stand eben zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung.

Schau lieber auf euch- was ihr besser machen könnt, macht es euch schön, verbringt Zeit miteinander.

08.01.2019 18:33 • x 1 #68


Isely


1027
1
1093
Die Worte meines Mannes :
Nach vorne schauen , es als Chance sehen, dass alles mal auf den Tisch kam.
An die gemeinsame Zukunft glauben und die jahrelange Verbundenheit als Fundament dafür sehen.
Schöne Worte

08.01.2019 18:45 • x 3 #69


mcteapot


Frag ihn doch einfach, warum er mit der geredet hat, statt mit dir?

08.01.2019 18:46 • x 2 #70


Isely


1027
1
1093
Hab ich schon zig mal, immer die gleiche Antwort: Er hat am Anfang nur Freundschaft darin gesehen, er hätte ja nur sporadisch mal mit ihr geschrieben. Dann wurde alles aktiver, und ja , mal nix über Alltag und Sorgen. Klar haben die 2 nicht über Probleme geredet

08.01.2019 18:51 • #71


mcteapot


Zitat von Isely:
Klar haben die 2 nicht über Probleme geredet

das kann er Zuhause, denk ich.
Zuviel Alltag in der Beziehung belastet die Partnerschaft

08.01.2019 18:54 • x 1 #72


Isely


1027
1
1093
Ja , aber man kann sich auch nicht vierteilen und es allen recht machen, so ist es doch. Irgendwie spielen wir Frauen immer gleich das ganze Orchester , während der Mann sich auf höchstens 2 Instrumente konzentriert , und wehe eins wird unstimmig , dann kann das weg ? Wenigstens vorübergehend ?

08.01.2019 18:58 • x 4 #73


Kummerkasten007


5646
2
6356
Zitat von Isely:
aber man kann sich auch nicht vierteilen und es allen recht machen


Warum hast Du nicht vor längerer Zeit schon mit ihm gesprochen und gesagt, so geht es nicht weiter? Dachtest Du, er sieht es von alleine, Deine Sorgen und Nöte?

08.01.2019 19:00 • x 1 #74


fe16

fe16


29499
1
37458
Zitat von mcteapot:
das kann er Zuhause, denk ich.
Zuviel Alltag in der Beziehung belastet die Partnerschaft


...und dann geht Mann ?

Ne nach der zeit darf such ml Alltag da sein

Kann man nicht umgehen

08.01.2019 19:01 • #75




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag