238

Meine Frau hat einen Freund

So-What


217
744
Ich möchte nicht auf Dich eintretend, am Boden liegend. Ich war selbst auf Deiner Seite eines Dreiecks.
Aber herrgott, Deine Frau ist ziemlich abgebrüht. Und ja, Du hast Fehler gemacht. Sie vermutlich auch.
Aber grundsätzlich, auch wenn man als Partner empathischer sein sollte und den anderen und seine Schwächen nicht ausnutzen darf, kann sie nur das tun, was Du zulässt.
Auf was wartest Du? Bis sie von selbst reumütig zurückkehrt? Meinst Du bis dahin ist noch nicht so viel kaputt, dass dann alles wieder gut wird?
Bis die Kinder Kinder haben und dann sind es die Enkel, die getrennte Oma und Opa haben. Deine Kinder sind fast erwachsen. Seid friedlich, dann verkraften die das schon.
Man muss schon sehr leidensfähig sein um das mit sich machen zu lassen.
Ehrlich gesagt, würde ich sie schon nicht mal mehr vor die Wahl stellen, so wie sie mit Dir umgeht. Das ist unterste Schublade!

22.05.2021 12:44 • x 7 #46


unbel Leberwurs.


10710
1
11443
Zitat von Sahara_:
Dann hoffe ich, das Gästezimmer ist der schönere Raum von beiden...


Das finde ich immer recht bezeichnend für die Machtverhältnisse.

Meiner Meinung hat sie im gemeinschaftlichen Ehebett nichts mehr verloren und müsste im Gästezimmer unterkommen.

22.05.2021 12:59 • x 12 #47



Meine Frau hat einen Freund

x 3


Woelkeline


600
1425
Zitat von unbel Leberwurst:
Das finde ich immer recht bezeichnend für die Machtverhältnisse. Meiner Meinung hat sie im gemeinschaftlichen Ehebett nichts mehr verloren und müsste im Gästezimmer unterkommen.

Das sehe ich ebenfalls so.

Lieber TE,

die Situation ist grotesk: Deine Frau lebt noch in der gemeinsamen Wohnung, trifft Ihren Lover wann sie möchte, plant sogar einen gemeinsamen Urlaub und DU ziehst ins Gästezimmer? Und bist traurig, wenn sie am Freitag zum ihm fährt?

Was ist den los bei euch, dass Du ihr auch noch ein heimeliges Zuhause bietest, wenn sie heimkommt? Warum machst Du das und sagst ihr nicht, dass sie ausziehen soll? Vielleicht planen die beiden schon, zusammenzuziehen und Du bist nur noch die Übergangslösung, bis ein geeignetes Nest gefunden ist.

Die Kaltschnäuzigkeit Deiner Frau ist kaum zu überbieten und zeigt ganz klar, dass Du ihr sch...egal bist. Sie hat nicht mal mehr sowas wie Anstand Dir gegenüber. Da ist nichts mehr, was sie für Dich fühlt. Schick sie dahin, wo sie sein möchte - zu ihrem Lover.

Wie willst Du denn sonst in ein paar Monaten in der Spiegel schauen können?

22.05.2021 13:22 • x 7 #48


BernhardQXY


2141
1
3265
Schwierig.
Natürlich ist die Frau hormonvernebelt, aber das ist keine Generalvollmacht auf Dich TE, einzutreten.
Aber das kann sie auch nur, weil Du es zulässt.
Von daher würde ich tatsächlich auch ins Schlafzimmer gehen und ihr auch nahelegen, dass wenn Sie nicht mit Dir mehr will, dass sie dann auch gehen kann. Und selbstverständlich kann sie in ihrem Haus mitbleiben, aber das Gästezimmer ist gut genug für sie.
Also das als als Akutmaßnahme, dass es notwendig ist, anwaltlichen Rat einzuholen ist auch angekommen, fehlt nur noch ein Sichern der Unterlagen und das hälftige Räumen sämtlicher Konten.

Und dann liegt es tatsächlich an Euch, was ihr aus der Situation macht. 20 Jahre Ehe sind kein Pappenstil, um sie einfach wegzuschmeißen, aber andererseits kann es auch nicht bedeuten, auszuharren. Damit geht man vor die Hunde und macht sich nur kaputt.
Zum Glück sind Eure Kinder groß, so dass sie kein Argument sein können, im Unglück zu verharren.
Somit kannst DU in Ruhe Informationen zusammentragen und Dir klarwerden, was Du unter welchen Randbedingungen willst.
Erlege Dir keinerlei Denkverbote auf, aber höre auf Dein Herz. Mit den Ergebnissen, kannst Du in einen Dialog mit Deiner Frau treten, sei es einen Neustrat zu wagen, sei es um sich zu trennen und dann auch die Scheidung durchzuziehen.

22.05.2021 15:05 • x 2 #49


DoubleHope


144
177
Kläre schnellstens Deine rechtliche Situation.

Wie ist Eure Wohnsituation ? Miete ? Eigentum ?
Arbeitet ihr beide ? Einkommen ?

Und dann raus mit der Dame, sie will eine neue Beziehung, dann mit allen Konsequenzen.

22.05.2021 16:21 • x 2 #50


Perzet


1885
3854
Zitat von Neocortex:
meine Frau hat mir vor einiger Zeit schon mal gesagt, dass ihre Gefühle für mich stark nachgelassen haben. Das hätte ich ernster nehmen sollen,


Magst du noch ein paar mehr Worte dazu sagen? Wie lange ist das her? Wie hat deine Frau das gesagt und wie hast du darauf reagiert?

22.05.2021 16:32 • #51


Gast2000


976
3116
Zitat von Gorch_Fock:
Neo, Du machst im Moment die typischen Fehler, welche Männer sehr oft bei Affairen ihrer Frauen wiederholen: - Zieh aus dem Gästezimmer aus. Das ist ihr Part. - Mach Dich nicht klein. Klare Ansage, dass Du dieses Doppelspiel nicht mitmachen wirst. Sie kann gerne bei Next einziehen - Dienstag Termin beim Fachanwalt ...

Ein @Gorch_Fock wie wir ihn hier kennen. Deinen Beitrag unterschreibe ich.

Ja, es ist auch für mich erstaunlich wie oft in einer solchen Situation typische Fehler gemacht werden. Neo, wenn
du jetzt nicht handelst - so wie von @Gorch_Fock beschrieben - machst du dich zum Horst. Sie hat vor dir nicht
den geringsten Respekt und daran, wenn du nicht aktiv wirst, wird sich auch nichts mehr ändern. Schicke sie
sofort auf die Couch zum schlafen. Ich würde ihr, wenn sie wieder zum Neuen fährt ihre Sachen in Koffern
und Kartons verpacken im Eingangsbereich mitnahmebereit hinstellen

Bei dem Verhalten und Kaltschnäuzigkeit deiner EF ist alles andere, vorher alle wichtigen Dokumente sichern,
als dich zu trennen, zeitnah einen Fachanwalt für Familienrecht aufsuchen um teure, eigene Fehler zu vermeiden,
nur ein unnötiges Verharren in dieser schmerzhaften Situation. Tue dir das nicht an, lebe das auch deinen Kindern
nicht vor.

Es tut mir leid für dich und fühle dich gedrückt. Wichtig ist jetzt auch, dich nicht runterziehen zu lassen und dein Selbstwertgefühl zu erhalten, was ansonsten immer mehr leiden würde. Nur du selbst kannst dich aus dieser
Situation befreien. Kopf hoch. Hier wirst du immer jemanden antreffen der versucht dir zu helfen. Alles Gute.

22.05.2021 18:03 • x 4 #52


Andy17


1833
3208
Zitat von Neocortex:
Sie hat unmissverständlich klar gemacht, dass sie nicht vorhat, ihre Beziehung zu beenden.

Dann ist doch die Sache eh beendet. Sie hat den Mumm und die Rücksichtslosigkeit, das Ganze durchzuziehen. Höre auf Gorch Fock und ziehe dein Ding durch. Du kannst aber weiterhin wie ein Lappen durchs Leben wedeln.

22.05.2021 18:20 • x 2 #53


Butterfly


40
1
36
Zitat von Kern:
Hallo @Neocortex Ich hoffe du bekommst schnell Hilfe hier. Es tut mir unendlich leid für dich, das was du gerade erlebst ist für mich das schlimmste was einem der Partner antun kann. Ich könnte das nicht ertragen, dass sie vor meinen Augen ins Auto steigt, und zu ihrem Neuen fährt. Du machst grad schlimmes durch, ...

Auf mich kommt vielleicht eine Trennung zu. Wie soll ich mich verhalten?

"Besser nachgeben, bevor es zur Trennung oder gar einem Trennungskrieg kommt". Falsch: Sich trennende Frauen kann man nicht zufrieden stellen, indem man ihnen nachgibt. Das ermutigt sie zu weiteren Forderungen. Es ist typisch männliche Logik zu glauben, Vorwürfe seien durch Nachgeben besänftigt. Kompromissbereitschaft des Mannes wird dann von der geistig bereits weit im Trennungsprozess befindlichen Frau als Schwäche ausgelegt, eine hingehaltene Hand wird nicht ergriffen, sondern in der nächstbesten Tür festgeklemmt, um aus der momentanen Bewegungslosigkeit möglichst schnell und viel Profit zu schlagen. Wer auf Gespräche setzt, darf keinesfalls den zügigen Aufbau einer starken Rückversicherung vernachlässigen.

Typische Fehler von Männern vermeiden, die von Vorstellungen herrühren wie:

"Vielleicht renkt es sich wieder ein, "abwarten" oder "Ich will erst um meine Partnerin kämpfen". Falsch: Frauen sind im Trennungsvorgang fast immer weiter wie Männer. Während Frauen bereits ihre ersten Ziele erobern, glauben Männer sehr oft noch, sie könnten mit aussitzen, Gesprächen oder gar Zugeständnissen etwas retten. Anzuraten wäre stattdessen radikale Akzeptanz der Tatsachen, um falsche eigene Erwartungshaltungen und den Blick auf die Dinge zu verändern. Stattdessen werden Problemsignale nicht gesehen oder nicht ernst genommen.

Bei zwei von drei Trennungen geht die Trennungsinitiative allein von Frauen aus, ist generalstabsmässig vorbereitet und in 72% aller Fälle sind die Männer davon völlig überrascht. Freundeskreis, Jugendamt, Anwälte, Nachbarn wurden oft längst von Frau informiert und einseitig ins Bild gesetzt.

Man sollte schon lange bevor überhaupt eine Trennung im Raum steht hilfreiche Informationen sammeln.

Insbesondere Frauen wird auch von grossen staatlich gesponserten Organisationen wie Familienhandbuch.de geraten, auf jeden Fall frühzeitig zu engagierten Anwälten zu gehen, die Kontrolle im Trennungsprozess zu behalten, einen Schritt weiter wie der Partner zu sein, keine Kompromisse beim Unterhalt einzugehen. Als Expartner erst einmal abzuwarten wäre fatal! Die Vielzahl der Hinweise und Tipps werden von fragenden Neu-Trennungsvätern nicht ernst genommen, sondern fürs erste verschoben und verdrängt, weil ihre Befolgung ungewohnte Aktivitäten erfordert und die unangenehme Akzeptanz, dass die Trennung sehr strittig werden könnte. Dieses Spiel wiederholt sich bei der nächsten unweigerlich eintreffenden Eskalationsstufe, bis der Vater schliesslich bei Handlungsspielraum Null ankommt.

Mit Anstand und Ehrlichkeit werde ich das überstehen". Falsch: Familie mutiert oft im Augenblick ihres Untergangs zur Schlangengrube, zu einer Brutstätte von Hass mit Verdeckung, Manipulation, Lüge und Vernichtungsgift; Opfer sind ahnungslose Väter. Ehrgefühl wird zur Stolperfalle, da es leicht ausgenutzt werden kann. Wer zuerst vollendete Tatsachen schafft, gewinnt; wer niemandem traut fällt nicht herein. Lügnerinnen erwecken Vertrauen und lassen den Gegner dann am langen Arm verhungern.

22.05.2021 18:30 • x 2 #54


Andy17


1833
3208
Zitat von 6lover:
Typische Fehler von Männern

Man sollte eine temporäre Trennung von einer Scheidung (inklusive Rosenkrieg) unterscheiden. Viele Paare schaffen es auch, sich auf Augenhöhe zu trennen, besonders, wenn Kinder vorhanden sind. (Die schreiben hier meist nicht)

Die Frau zu bitten, für eine bestimmte Zeit auszuziehen, um für beide etwas die Schärfe aus der Krisensituation zu nehmen, ist etwas anders, als sich gegenseitig fertig zu machen. Bei einer schmutzigen Scheidung gibt es keine Sieger.

22.05.2021 18:40 • x 4 #55


Butterfly


40
1
36
Wenn Du dann richtig am Boden bist, wartet bereits die kostenpflichtige Helferindustrie wie Therapeuten und Psychologen.

Bin zum Glück selbst auf solche Angebote nie eingegangen.

Trauer kannst Du nur mit einer neuen Freundin bekämpfen

22.05.2021 18:53 • #56


grünemaus


Huiuiui! Neocortex, ich denke deine Frau ist komplett in der Affärenblase. Sie nimmt null Rücksicht auf dich und ich fürchte, du bist ihr momentan total egal. Wahrscheinlich beabsichtigt sie einen Warmwechsel. Wie ist denn die Situation Ihres Affärenmannes? Weißt Du näheres über ihn? Ist er Singel? Es wäre wichtig das zu wissen, um deine Chancen abschätzen zu können, sie zurück zu holen. Falls du das noch möchtest.

Auf jeden Fall solltest du dich dringend schützen. Zieh selbst aus oder schmeiß sie raus. Je nachdem, was dir lieber ist und was du langfristig beabsichtigst.

Sie ist momentan jedenfalls nicht zurechnungsfähig und geht offenbar über Leichen. Erst wenn sie eine komplette Bruchlandung erlebt hat, hast du eventuell noch eine Chance.

22.05.2021 19:47 • x 3 #57


grünemaus


Zitat von 6lover:

Trauer kannst Du nur mit einer neuen Freundin bekämpfen

Na toll! Was soll das denn? Eine Frau zur Trauer verarbeitung zu benutzen ist das hinterletzte!

22.05.2021 19:49 • x 2 #58


Butterfly


40
1
36
Zitat von grünemaus:
Na toll! Was soll das denn? Eine Frau zur Trauer verarbeitung zu benutzen ist das hinterletzte!


Natürlich, hatte ich vor dem ersten Quickie S. zu einer Bardame gesagt, die ich gleich nach Ankunft im Urlaub ins Hotel mitgenommen habe.

22.05.2021 20:08 • #59


BernhardQXY


2141
1
3265
Ahh, ein ernstzunehmender diskussionsteilnehmer

22.05.2021 20:26 • x 3 #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag