243

Meine Frau kann keine Stellung beziehen

Bones


5423
9581
Zitat von nimmermehr:
Der Titel müsste hier richtig lautet "Gehörnter Ehemann kann keine Stellung beziehen".


Wäre passender.Sie bezieht schon sehr deutlich Stellung zu der Sache.

22.08.2020 08:42 • x 4 #31


Elfe11


1097
3
744
@Ludger
In deinen Gedanken dreht sich alles um das Affärenpaar. Wo treffen sie sich? Wo haben sie Zärtlichkeiten? Deine Frau braucht den Kick des Abenteuers etc etc.
Das ist zuviel Verständnis!
Wo kommst du da vor? Was fühlst du? Mit wem tauschst du Zärtlichkeiten aus? Wie oft? Mit wem findest du den aufregenden Kick, der dir Kraft und Schwung gibt? Von wem träumst du nachts? Mit wem würdest du gerne im Bett liegen? Wie sieht deine Freizeit aus?
Ich glaube, dass du in der Entscheidungsfindung dann besser vorankommst.
Und ja, stelle ihr das Ultimatum die Affäre zu beenden oder sofort auszuziehen. So wie es aussieht, und deshalb haderst du und traust dich nicht, wird sie dich verlassen. Indem du keine klare Stellung beziehst, ziehst du ihre Entscheidung in die Länge. Sie ist auf allen Ebenen bereits getrennt von dir. Das sagt sie dir nicht, weil sie Angst hat davor, dass ihre Affäre im Büro aufliegt. Was bindet sie noch an dich? Finanzielles, eine Immobilie? Traurig ist, dass du einer Betrügern und Lügnerin nix mehr glauben kannst, denn sie lügt und betrügt dich. Schenke ihren Worten bitte keinen Glauben mehr. Sie vera rscht dich nur weiter. Sie ist einfach fremdverliebt und in der besseren Position als du. Sie wird von 2 Männern begehrt. Und wenn du sie dann jetztnicht mit deiner männlichen s exuellen Energie zurück erobern könntest, sehe ich da keine Chancen mehr für Euch als Paar. Leider. Sinnvoll wäre ein sofortiger Auszug von dir oder ihr. Sonst verlierst du nur kostbare Lebenszeit und Energie und verlängert den Liebeskummer. Es ist an der Zeit Dich neu zu entdecken und dein Leben neu aufzustellen, ohne sie. Und informiere die Freundin des AM bitte, damit sie sich trennen kann. Wie unfair, 2 Partner so zu hintergehen. Ich denke, du kannst auch einigen Bürokollegen Bescheid sagen. Erst dann wird es für die AF Konsequenzen haben. Solange du still erduldest und zusieht, bleibst du für alle der uninteressante T rottel. Denn ihre Freundinnen und Familie wissen doch längst von ihrer neuen Liebe. Du bist leider der Einzige, der denkt, dass er seine Ehe noch retten kann. Das will sie doch gar nicht mehr! Sie ist auf dem Absprung! Seit 1 Jahr! Und deshalb bezieht sie keine Stellung. Sie lässt sich in ihr Privat- und Liebesleben von dir nicht mehr dreinreden. Sie lebt ihr Leben! Du nicht!

22.08.2020 09:04 • x 2 #32



Meine Frau kann keine Stellung beziehen

x 3


MissLilly

MissLilly


1041
1
1950
Zitat von Ludger:
Wenn sie ihn verlässt ist die Bahn frei und ich bin meine Frau evtl. wirlich los


Damit bestätigt sich wohl mein Gedanke der Verlustangst bei dir ...obwohl ich eher den Eindruck habe, dass es dir, als so freiheitsliebenden Menschen, vordergründig nicht mal um den Verlust von ihr als individuelle Persönlichkeit geht, sondern eher um die Niederlage im Kampf gegen den AM!?

Zitat von Ludger:
Das könnte sein, könnte aber auch sein, dass sie ihn gar nicht als Option für die Zukunft wahrnimmt, sondern als Sprungbrett um unsere Beziehung zu beenden und was ganz anderes zu machen.


Oder vielleicht sogar eine Niederlage gegen Sie?!

Zitat von Ludger:
Die Kraft könnte ich wahrscheinlich aus der nächsten großen Enttäuschung kanalisieren. Deshalb wahrscheinlich auch das "Warten" auf den nächsten Hausbesuch....


Das alles würde auch erklären warum du wartest, so als müsstest du es erst einmal genügend Untaten von ihr sammeln, damit DU den Ausstieg aus der Beziehung reinen Gewissens (in den Augen der Gesellschaft) vollziehen kannst.

Zitat von Ludger:
Natürlich wäre ich so nicht in diese Beziehung gegangen. Eine Affäre wäre für mich nie und nimmer eine Grundlage für eine Beziehung. Alleine zu wissen, zu was der "Partner" in der Lage ist, nämlich einen geliebten Menschen schamlos zu belügen und auszunutzen, würde wohl früher oder später ständiges Misstrauen hervorrufen.


Ist ja toll was du in der Theorie so denkst, aber in der Realität bzw. ausgelebten und aktuellen Praxis scheint dich das weniger zu kratzen!

Zitat von Ludger:
Auswirkungen auf den Arbeitsplatz meiner Frau evtl. nicht ausgeschlossen, falls sie frei dreht. Das muss nicht sein.


Warum nicht ?Hat sie den Job im Lotto gewonnen oder was? Oder befürchtest du durch einen möglichen Jobverlust deiner Frau finanzielle Konsequenzen für dich weil ihr verheiratet sein?

Zitat von Ludger:
Ich habe hier einen ganz guten Vergleich, denke ich:
Meine Frau benimmt sich wie ein Jun kie. Es fing ganz locker an, die ersten Male noch unverfänglich, bisschen miteinander Schreiben, bisschen mehr quatschen auf der Arbeit, bis man die Dosis steigern muss und nicht mehr ohne kann. Natürlich wird es heimlich gemacht, damit es keiner herausfindet, aber man macht es trotzdem weiter. Man stellt fest, dass es einem selbst und seinem Umfeld schadet und macht trotzdem weiter, weil dieses Gefühl einfach so unglaublich super ist und man meint ohne nicht mehr weiter existieren zu können...


Wow, bei dieser ganzen Analyse und Tiefgründigkeit, könnte man glatt meinen, dass du entweder deiner Frau in den Kopf schauen kannst oder du selbst derjenige bist, der sich so einen Zustand wünscht.
Du scheinst ein großes Problem mit deiner Männlichkeit zu haben und das offenbar auch in 6ueller Hinsicht.
Ich schließe mich daher dem Kommentar einer Userin an, dass deine Frau in aller erster Linie keine Lust mehr hat mit dir zu schnackseln...du kommst insgesamt sehr rational und analytisch rüber, was ich bis zu einem gewissen Grad auch verstehen kann....Aber für die emotionalen Wünschen deiner Frau ist das eher Bestätigung bzw. der Tod für euere Beziehung!

22.08.2020 09:19 • x 5 #33


Isely

Isely


6706
2
11475
Sorry, so wissentlich zur Nr. 2 degradiert zu werden, ist mir zu hoch.
Sie zieht einen anderen körperlich vor , da muss du mir mal erklären, was sie dir noch an Achtung, Respekt und Augenhöhe entgegenbringt.
Sie liebt dich ganz einfach nicht mehr, und das wird sich auch nicht ändern, wenn du den Toleranten spielst.
Ganz richtig, du spielst eine Rolle, dass was du möchtest , wird mit Füssen getreten.

Ich könnte das nicht, eine Affäre meines Partners dulden.
Fehlt nur noch das deine Frau mit euch beiden schläft , aber wundern würde mich das nun auch nicht.

Das ist doch kein Leben so was.

Nicht umsonst drehen manche Partner durch.

Ja ich würde übrigens deren Freundin informieren , die haben doch auch keine Kinder?

Wie soll das weitergehen ?
Jeder treibt es mit jedem?
Die eine weiss von nix, noch nicht, der andere weiss es und sagt nix.

Und spätestens wenn die Freundin es selbst erfährt, fällt deine letzte Hoffnung ja auch zusammen, denn die wird Frau genug sein und ihn vor die Wahl stellen.
Was dann ?

22.08.2020 09:20 • x 12 #34


nimmermehr

nimmermehr


674
2
1374
Zitat von Isely:


Und spätestens wenn die Freundin es selbst erfährt, fällt deine letzte Hoffnung ja auch zusammen, denn die wird Frau genug sein und ihn vor die Wahl stellen.
Was dann ?



Meine Prognose wäre da ja, dass der Affärenmann seine Affärenfrau dann fallen lässt wie eine heiße Kartoffel. Fraglich ist, ob es dem TE zu wünschen wäre, dass sie sich nur für ihn entscheidet, weil der Andere dann nicht mehr greifbar ist. Aber manchen ist es ja lieber, der Partner bleibt aus dem Grund, auch wenn es nicht freiwillig geschieht. Anders ist so ein hilfloses Aussitzen und anderen die Entscheidung überlassen nicht zu erklären. So verhalten sich hilflose Kinder, keine Erwachsenen. Da muss man sich auch nicht wundern, dass man die se'xuelle Anziehung eines Kindes hat für den anderen.

22.08.2020 09:27 • x 6 #35


MissLilly

MissLilly


1041
1
1950
Zitat von Isely:
wenn du den Toleranten spielst.


Richtig! Genau DAS ist der Punkt, denn er spielt es nur und ist es in Wahrheit gar nicht. Sorry Ludgar, aber wenn man sich die Authentizität eines anderen wünscht (was du offenbar nur rational tust) dann mass man diese auch aushalten können!

22.08.2020 09:28 • x 2 #36


Elfe11


1097
3
744
Weiterer wichtiger Punkt ist natürlich deine Gesundheit! Du schreibst von deinem Burnout. Mach dich dran und konzentriere dich zu 100% auf deine Heilung. Stelle dir ein Programm zusammen, nimm dir eine Auszeit, plane dein Leben neu! Nimm Hilfe in Anspruch. Deine EF kann und will dir dabei nicht zur Seite stehen. Obwohl sie dir versprochen hat, in guten wie in schlechten Zeiten. Vielleicht wäre eine Ayurveda Kur etwas für dich. Oder ein Sportprogramm. Egal. Nimm dein Leben wieder in die Hand. Dann trampeln die Anderen auch nicht mehr auf dir herum. Dass eine Vertrauensperson deine aktuelle Schwäche so ausnutzt, kann nur bedeuten, sie liebt, wertschätzt und respektiert dich nicht mehr. Willst du mit so jemandem an deiner Seite weiter durch's Leben gehen?! Es gibt im Forum so viele Fälle von kranken Partnern, die betrogen und belogen werden. Sie werden einfach ausgewechselt durch neue Lieben... Anstatt die Krise gemeinsam zu meistern, sind sie auf ihren eigenen Vorteil bedacht. Sie lassen den Partner im Stich und sind auf der Suche nach Spaß und Vergnügen. Sicher hat ihr Betrug und heimliches Aussteigen aus Eurer Paarbeziehung mit den Burnout verschuldet. Du bist momentan handlungsfähig. Alles Gute!

22.08.2020 09:29 • #37


Wurstmopped

Wurstmopped


3810
1
5143
Zitat von Ludger:

Solch eine Reaktion finde ich sehr kurzsichtig. Was hätte mir das gebracht? Und glaube mir, darüber habe ich gerade zu Anfang mehr als einmal nachgedacht.

Du hast zur Zeit nur eine Möglichkeit, Dich selbst zu schützen.
Das Verliebtheitsgefühl, deiner Frau ist noch zu groß, dass Du bei ihr positive Emotionen hervorrufen könntest.
Sie hat Dich auf Nachfrage bewusst und mit Vorsatz belogen.
Du musst für Dich entscheiden, ob Du ihr überhaupt noch Vertrauen willst und kannst.
Oftmals köchelt eine Affäre weiter, obwohl sich der Partner offiziell von der Affäre getrennt hat. Die Hormone halt und das dauert mitunter viele Monate bis deine Frau dann den Liebeskummer um die Affäre überwunden hat
Auch das muss Du ertragen wollen und können.
Zusammengefasst, Du kannst weiterhin darauf hoffen, dass sie zu Dir zurück kommt, sie bitten, lange Gespräche führen, ihr verzeihen, usw....
Aber das Vertrauen ist zerstört und es ist nicht Deine Aufgabe es wieder herzustellen.
Erfahrungsgemäß ist es das Beste, dem Verliebtheitsgefühl ein starkes Gefühl entgegen zu setzen. Was bist du dir wert? Wenn du gehst und den Kontakt abbrichst, was für Dich tust, dich nur auf Dich konzentrierst, erst dann wird sie fühlen, dass sie Dich verliert! Ein starkes Gefühl, vielleicht besinnt sie sich, wenn nicht, dann hast du die Gewissheit, dass der andere Weg in die Sackgasse geführt hätte und deine noch Frau, dich auf Dauer nicht mehr als Mann begehren könnte.

22.08.2020 09:34 • x 1 #38


MissLilly

MissLilly


1041
1
1950
Zitat von Ludger:
Wenn sich die Gelegenheit ergeben würde, würden sie sich wahrscheinlich außerhalb der Arbeit treffen. (Siehe oben)


Dieser Satz hier gefällt mir persönlich mit am Besten... Ausserhalb der Arbeit treffen sie sich doch schon... und das auch noch ziemlich dreist und offenbar vollkommen ungeniert bei ihm zu Hause , während seine Freundin nicht da ist.
Ich versuche mir das mal gerade vorzustellen...Ich persönlich hätte ständig erhöhten Blutdruck, dass die Alte jeden Moment durch die Tür kommt und könnte mich gar nicht entspannten...
Aber auch das zeigt nur die ganze Selbstbezogenheit und unverfrorene Emotionslosigkeit die dahinter steckt..
Sorry, aber schon allein bei diesem Gedanken, würde ich persönlich und an deiner Stelle bei dem Anblick deiner Frau nur noch im Strahl ko_tzen!

22.08.2020 09:39 • x 6 #39


MissLilly

MissLilly


1041
1
1950
Ganz ehrlich?
Je öfters ich mir hier alles noch einmal durchlese und mir durch den Kopf gehen lasse, umso mehr habe ich irgendwie das Gefühl, das der TE in Wirklichkeit seine Frau ist, die uns hier schreibt ....
Oder es ist einfach nur das Kopfkino was gerade mit mir durchgeht

22.08.2020 10:00 • x 2 #40


Drops07

Drops07


1358
977
Zitat von MissLilly:
Gefühl, das der TE in Wirklichkeit seine Frau und uns hier schreibt ....


Wie kommst Du darauf?

22.08.2020 10:01 • x 1 #41


MissLilly

MissLilly


1041
1
1950
Zitat von Drops07:
Wie kommst Du darauf?


Ich weiß nicht genau...irgendwie Intuition ...
Es ist die Art der Informationen die der TE hier über seine Frau und den AM liefert...Ich frage mich beispielsweise wie dreist man sein kann, seinem EM zu sagen, dass man sich beim AM zu Hause trifft, während dessen Freundin nicht zu Hause ist..
Und dann zu sagen, man würde sich nicht ausserhalb treffen...weiß gerade nicht wie ich das alles besser beschreiben könnte..

Nachtrag:

Vor allem aber deswegen, weil der TE auf die wichtigsten Fragen die ich gestellt habe, gar nicht eingegangen ist.. zum Beispiel woran er fest macht, dass sie JETZT wieder kommunikativ auf Augenhöhe sind und vieles an Gesprächen über die Beziehung nachgeholt haben ... Inhaltlich genaueres davon konnte ich bisher allerdings nicht lesen.

22.08.2020 10:10 • x 1 #42


Drops07

Drops07


1358
977
Zitat von Ludger:
Da du keine Entscheidung treffen kannst habe ich für mich entschieden, dass ich mich nicht länger so behandeln lassen möchte.


Vor allem müsstet Du entscheiden, das Du Dich selber nicht so behandelst, denn es obliegt doch Dir, für Dein Wohlbefinden zu sorgen. Klar ist Deine Situation nicht einfach, um da einfach mal klarer zu sehen und um Dich selber mehr zu festigen, würde Dir da selber evtl. mal eine gewisse Zeit der Ruhe ganz gut tun, also von dem ganzen Kram mal zurück ziehen.

Einzig Deine Angst, Deine Frau könnte dann "weg" sein wird Dich ja an weiteren Schritten hindern. Nur wenn Du es genau betrachtest, ist Deine Frau doch schon gar nicht mehr da. Das Leben wie es vorher gewesen ist (Eure Ehe) ist defacto derzeit doch gar nicht mehr vorhanden.

22.08.2020 10:26 • x 1 #43


Finder


101
1
120
ja, mach Nägel mit Köpfen.
Sei dir bewusst, dass sie dann schnell vom "ichliebdichnochundfindmichsch." in den "duwillstnichtmehrdannleckmich" Modus schalten kann.
Bedeutet: vorbereitet sein auf eine Trennung.

- Sicherstellung aller Dokumente
- Bewahrung von Vermögen (ggf. Kontovollmacht ändern, Zugriffe einschränken)
- rechtliche Absicherung, was geht (Haus, Unterhalt, Hausrat)

nicht nachgeben und liebi liebi spielen. Dann stehst hinterher nicht nur ohne Frau, sondern auch ohne Vermögen, Haus etc. da.

klingt gruselig, aber ist besser als zu warten bis das Kind in den sprichwörtlichen Brunnen gefallen ist. Wenn du den Vergleich J. ziehst: bedenke, was ein J. alles tut, um seine Dro. zu bekommen/zu erhalten. Sie nimmt jetzt schon keine Rücksicht auf (deine) Verluste, sie wird es auch zukünftig nicht tun. Sei vorbereitet.

22.08.2020 10:32 • x 4 #44


Elfe11


1097
3
744
@Ludger
Einheitliches Forums Feedback zu deiner Überschrift: Deine Frau bezieht klar Stellung! Sie lebt sich weiter aus. Auf deine Kosten. Nur du beziehst keine Stellung. Von dir kommt nur ein leises mimimi.

Sie ist nicht das arme Hasi, das nicht "kann". Sie kann sehr wohl! Und wie! Und sie tut es auch. Das siehst du doch?

Wie könnte deine Stellungnahme aussehen?! Aus männlicher Sicht?!

22.08.2020 10:41 • x 2 #45



x 4