26

Meint er es ernst?

Emily

3099
8
4711
Hallo liebe Leute!

Habe lange überlegt,ob ich euch um eure Meinung fragen soll,und das mach ich jetzt einfach mal....
Also: Vor genau 2 Monaten hat mein Freund nach 5 Jahren mit mir Schluss gemacht - Zusammenziehen,Familienplanung etc. war alles schon geplant,hat jetzt schon eine Neue...Hänge noch an ihm,weiß aber,dass es nichts mehr werden wird...

Genau 2 Wochen nach der Trennung habe ich beim Fortgehen einen Mann kennengelernt - muss dazu sagen, mir gefällt optisch sehr selten jemand...Haben uns unterhalten,sehr,sehr gut verstanden und uns auch geküsst. Alles hat einen normalen Verlauf genommen - hat um Date gebeten, dann haben wir uns getroffen,und nach 2 Wochen hatten wir das erste Mal S.. Dazu muss ich sagen,dass ich so etwas noch nie erlebt habe (Qualität... )...
Obwohl ich noch totalen Liebeskummer hatte, wollte ich ihn unbedingt,er hat eine wahnsinnige Ausstrahlung...er war weiter aufmerksam, meldet sich jeden Tag nach der Arbeit,ist interessiert und wir sehen uns mindestens jeden 2.Tag, obwohl er sehr viel arbeitet - hört sich eigentlich alles sehr gut an!

Trotzdem hatte ich vom ersten Moment das Gefühl,dass etwas mit ihm nicht stimmt - Freundin hat er sicher keine. Es bimmelt ab und zu sein Handy,wo er dann nicht abhebt oder antwortet. Als ich ihn einmal danach fragte, hat er gesagt,dass es mit mir nichts zu tun hat. Ich hab ihm dann erklärt, dass ich mir im Moment sehr schwer tue mit dem Vertrauen (wegen Ex) und er hat gesagt, es gibt keine andere und ich solle ihm vertrauen. Und wie ich überhaupt an ihm zweifeln kann,bei dem was wir miteinander haben...
Nach ein paar Wochen habe ich ihn dann einmal gefragt,ob er eigentlich mit mir zusammen sein will.
Antwort in etwa: Warum müssen wir das definieren? Es läuft doch eh alles gut,schauen wir mal,wie es sich entwickelt...Letzte Woche habe ich ihm dann quasi ein Ultimatum gestellt, und er hat gemeint, er will es auch gerne mit mir probieren,ich kann aber noch keine Liebeserklärung von ihm verlangen,so weit ist er noch nicht (das habe ich aber gar nicht verlangt!)Áls ich ihn dann offen sagte,dass ich das Gefühl habe,dass er mit der ganzen Intensität unserer Beziehung (leidenschaftlicher,alles bis dato übertreffender S.) ein wenig überfordert ist,hat er geantwortet,dass ich damit Recht haben könnte...

Am selben Abend war er aber mit einem Freund in einem Nachtclub etwas trinken (!), eine Freundin von mir hat ihn hineingehen sehen.
Habe ihn heute direkt darauf angesprochen, und er hat gesagt,dass ihn mein ständiges Hinterherspionieren nervt,ob ich etwa wirklich glaube, dass er mich mit einer Prost. betrügen würde und das ihn mein Misstrauen nicht interessiert.
Auf meine Frage,ob er nicht verstehen kann,dass sich das für mich komisch anhört,hat er gesagt sicher,aber ich hab ja nichts getan!

Er stellt mich die ganze Zeit als misstrauische Zicke dar - ich weiß nicht mehr,was ich glauben soll! Ist da wirklich was faul oder bin ich das Problem,weil ich noch nicht über meinen Ex hinweg bin und/oder niemandem vertrauen kann?

Ein paar meiner männlichen Freunde sagen,dass sie nicht verstehen können,warum ich ihm so einen Stress mache. Aber ist das so verkehrt,wenn man nach 7 Wochen hören möchte,dass ein Mann in einen verliebt ist?

Bin jedenfalls total verwirrt,und hoffe,dass ihr mir weiterhelfen könnt!

31.01.2013 17:32 • #1


Häsin

Häsin


409
5
45
Ich würde sagen lasst Euch Zeit und Du Ihm und Dir

31.01.2013 17:39 • x 1 #2



Meint er es ernst?

x 3


Peppilotta


76833
Zitat von Emily:

er will es auch gerne mit mir probieren



Hallo Emily,
wie ist denn dieser Satz bei dir angekommen ?

Also, mir würde es für`s erste, erstmal vergehen.
Wäre für mich ein Grund, auf jeden Fall für Ihn keine Initiative mehr zu ergreifen.

Unsensibel der Herr.

LG

31.01.2013 17:50 • x 2 #3


Emily


3099
8
4711
Hallo!

Das hat er mir als Antwort gegeben,als ich ihm gesagt habe,dass ich es mit ihm probieren will!
Lg

31.01.2013 20:40 • #4


glühwürmchen


312
68
Hm, schwierig.

Ich seh das jetzt mal positiv: ich glaube, dass Ihr beide unterschiedliche Definitionen von Beziehung habt (ab wann ist es eine, wie definiert sie sich). Vielleicht solltet ihr mehr darüber reden, wie ihr an sowas herangeht und was das für Euch bedeutet. Was Euch in Eurer bisherigen Partnerschaft gefällt und was nicht.

Das mit dem Vertrauen...hm, da bin ich zwiegespalten.

Auf der einen Seite: Was auch immer Dein Ex getan hat, Dein neuer Mann kann nichts dafür. Es ist auch nicht seine Aufgabe Dir zu beweisen, dass er es ernst und ehrlich meint. Davon musst Du einfach ausgehen. Ansonsten kannst Du es auch gleich beenden. Wenn Du weiter so nachhakst und ihm nicht seine Freiheit lässt, dann wird er sich das nicht lange bieten lassen. Ich vermute Du hast die alte Beziehung noch nicht genug abgehakt und stehst Dir daher selber im Weg.
Also: Nimm den Speed heraus und lass locker.

Auf der anderen Seite: Das eigene Gefühl ist schon normalerweise ein guter Maßstab. Aber ob Du dem derzeit wirklich trauen kannst (immerhin war Dein Gefühl ziemlich geschädigt durch die Aktion mit dem Ex), ist fraglich. Letzten Endes wirst Du es nie genau wissen.
Wenn Du ihm nicht vertrauen kannst, dann muss das nicht an ihm liegen. Dann kann es auch an Dir liegen.

Wenn Du Zweifel hast und nicht Vertrauen kannst, dann hat Deine neue Beziehung keine Chance.

31.01.2013 21:39 • #5


Emily


3099
8
4711
Hallo!
Danke fuer deine Gedanken!
Ja,ich glaub auch,dass er sich das nicht laenger gefallen lassen wird,war heut schon ziemlich sauer!
Das Problem ist,dass ich total durcheinander bin.
Aber findest du sein verhalten normal? Oder will er sich vl.nur schuetzen?
Lg

31.01.2013 21:49 • #6


2tePerspektive


224
77
oh gott bist du unsicher. hör auf du fährst eine tolle sache komplett gegen die wand und das obwohl alles perfekt ist. ein erzwungener rahmen im sinne von wir sind jetzt zusammen bringt dir rein gar nichts. warum nicht einfach mal geniessen statt alles zu zereden und mit misstrauen zu überziehen?
ja, du nervst mit deinem misstrauen, unberechtigt oder nicht. du nervst sogar mich, und ich kenn dich nichtmal.

31.01.2013 21:55 • x 1 #7


Emily


3099
8
4711
Puuh,sehr hoeflich...aber ehrlich!

31.01.2013 22:03 • #8


Peppilotta


76833
Zitat von Emily:
Also: Vor genau 2 Monaten hat mein Freund nach 5 Jahren mit mir Schluss gemacht - Zusammenziehen,Familienplanung etc. war alles schon geplant,hat jetzt schon eine Neue...Hänge noch an ihm,weiß aber,dass es nichts mehr werden wird...

Genau 2 Wochen nach der Trennung habe ich beim Fortgehen einen Mann kennengelernt - muss dazu sagen, mir gefällt optisch sehr selten jemand. an!


Liebe Emily,
da genau liegt der Hase im Pfeffer,
auch du hast deine letzte Beziehung noch nicht hinter dich gebracht .

Das wird nichts, da kann ein wunderschöner Prinz an deiner Tür klopfen.
Du solltest zuerst das Alte gut hinter dir lassen,
bevor du etwas Neues beginnst.
Da tust du dir einen Gefallen, und deinem neuen Partner auch.

Alles gute
Peppi

31.01.2013 22:16 • #9


Emily


3099
8
4711
Liebe Peppi!

Du hast Recht - aber ich weiss nicht genau,wie ich mich verhalten soll? Nur weil ich ueber den falschen Mann noch nicht hinweg bin,soll ich auf einen neuen,tollen Mann verzichten?
Ich möchte ihn weiter treffen. Ich mag ihn sehr...

LG

31.01.2013 22:26 • #10


Peppilotta


76833
Emily, wer sagt dir, dass er so toll ist.
Lass dich mal nicht von seinem Aussehen blenden.

Ihr seid Probepackungen,
für mich heißt das, kannst du meine Erwartungen erfüllen.

Kein Mann kann dir diese Last nehmen,
der dir deinen letzten ersetzt. Kein Prinz schafft das.

deswegen bist du auch so unsicher.

sei ehrlich zu ihm, und sage ihm dass du deine letzte Beziehung noch nicht verarbeitet hast. Sie hat 5 Jahre gedauert, dass ist nicht mal so schnell abgeschüttelt, verdränge das nicht.

lass dich mal drücken

31.01.2013 22:37 • x 2 #11


2tePerspektive


224
77
Zitat von Emily:
Liebe Peppi!

Du hast Recht - aber ich weiss nicht genau,wie ich mich verhalten soll? Nur weil ich ueber den falschen Mann noch nicht hinweg bin,soll ich auf einen neuen,tollen Mann verzichten?
Ich möchte ihn weiter treffen. Ich mag ihn sehr...

LG

da bin ich ehrlich gesagt anderer meinung als meine vorrednerin. klar, du hast noch nichts verarbeitet, bist auch noch unschön verabschiedet worden, das alles hängt dir nach. sei dir dessen bewusst aber verzichte deswegen bitte nicht auf die schönen dinge im leben. und ein mann der dir in allen bereichen wie auf den leib geschneidert ist gehört nunmal zu den schönen dingen. wahrscheinlich geht es schief, wen interessierts. um den jackpot zu knacken muss man schon spielen. nimm an was du bekommst und erwarte nicht mehr als du selbst bereit bist zu geben. die schönen dinge machen das leben aus. alles andere verschwindet in angst.

31.01.2013 22:55 • x 1 #12


Emily


3099
8
4711
Danke fuer deine Umarmung!

Das habe ich ihm schon von Anfang an gesagt!

Dass ich 5 Jahre nicht einfach vergessen kann,es wahrscheinlich besser waere,wenn ich im Moment alleine bleiben würde, die Zeit mit ihm aber so schoen finde,
dass ich ihn nicht verlieren will!

LG

31.01.2013 22:56 • #13


Peppilotta


76833
@perspektive

die Frage ist, ob sie es geniessen kann, wenn sie an dem Ex noch hängt, er schwirrt ihr doch noch im Kopf rum.
Ich glaube, dass das nicht lange anhält.

Aber gut Emily, probiere es aus

Nochmals alles Gute

31.01.2013 23:01 • #14


Emily


3099
8
4711
Findet es eigentlich niemand seltsam,dass man(n) in ein Pu. was trinken geht?

31.01.2013 23:05 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag