116

Muss der Mann immer zahlen?

Flocke_


179
215
Zitat von monchichi_82:
Was ich bedenklicher finde, ist, dass man ein 13-jähriges KIND zu einem Date fährt und ihr dafür Geld in die Hand drückt.


Na von ihrem eigens verdienten Geld wird sie nicht viel haben?

Und zu 13 Jahren, sag niemals nie. Meine Eltern belächelten mein erstes Date mit 13 auch, staunten allerdings als aus einem Date 9 Jahre wurden.

03.03.2020 18:50 • x 1 #46


Konrad

Konrad


12654
3
8572
Den thread hatten wir schon vor etwa drei Jahren. Der Wortlaut war auch in etwa der gleiche.
Ist Mutti involviert, dann wird das Knutscheavent natürlich bei gefallen von Mutti mit Finanziert und dabei streng auf die Ettikette
geachtet. Hierbei wird Töchterchen selbstverständlich finanziell angemessen ausgestattet.
Machen die Halbwüchsigen selbst was ,dann zeugt es von guter Erziehung wenn Er die Begleichung der Rechnung übernehmen möchte, es sei denn das sie das wehement verweigert. Um nicht verschmäht zu wirken, darf er einige nette Worte erwarten.

03.03.2020 19:17 • #47



Hallo Emma75,

Muss der Mann immer zahlen?

x 3#3


Merilin


831
2
647
Ich bin eher schockiert drüber dass du deine 13jährige tochter zu einem date schickst

03.03.2020 19:27 • #48


Emma75

Emma75


626
2
1129
Zitat von monchichi_82:
Was ich bedenklicher finde, ist, dass man ein 13-jähriges KIND zu einem Date fährt und ihr dafür Geld in die Hand drückt.

Es war ein Klassenkamerad und sie waren nur Eis essen. Ich kenne die Eltern und da 'läuft' nix. Sie hatte es nur mit ihren Freundinnen als 'Date' besprochen und ich wurde nachdenklich wegen des Spruchs.
Keine Sorge - ich weiß genau was sie tut. 'Date' war auch nur der Ausdruck für die Freundinnen (vielleicht auch um sich ein wenig interessant zu machen - finde ich nix Schlimmes in dem Alter).

03.03.2020 19:33 • #49


Mamelia

Mamelia


214
3
326
Emanzipation hin oder her, ich bin da etwas altmodisch. Wo ich herkomme würde ein Mann ausgelacht werden, wenn er beim ersten Date nicht zahlt. So bin ich aufgewachsen und ich stehe auch dahinter.

Ich hatte tatsächlich mal ein erstes Date, wo ich meinen 3-Euro-Kaffee selber zahlen musste. Ein zweites Date wollte ich danach nicht mehr.

Wenn alles dann was ernster wird zahl ich auch gerne und lade ein. Das hält sich dann, je nach Einkommen, die Waage.

03.03.2020 19:38 • #50


pepatty

pepatty


447
448
Zitat von Carolinga:
In der heutigen Zeit darf die Frau als auch der Mann zahlen!


Caro, ach ich liebe das. Auf den Punkt und ohne Schnörkel.

03.03.2020 19:54 • x 1 #51


pepatty

pepatty


447
448
Zitat von Merilin:
Ich bin eher schockiert drüber dass du deine 13jährige tochter zu einem date schickst


Er meint mit Date mit Sicherheit nicht das, was in Deiner Fantasie grade abgeht.

03.03.2020 19:56 • x 1 #52


Merilin


831
2
647
Ich habe mehrfach erlebt dass ein mann nicht gezahlt hat , sogar dass ich bezahlen musste für ihn und wir sprechen von einem einfachen getränk. Diese Beziehungen waren keine schönen Beziehungen. Die männer haben nicht investiert, nicht geteilt ja sogar ausgenommen und egoistisch waren sie.
Wenn einem Mann die Frau wichtig ist und er gut erzogen ist dann wird er sie einladen wollen.
Wenn ein mann natürlich viel datet dann weiss ich nicht wie das läuft..aber ein mann der viel datet wird für die frau due ihn unhaut zahlen wollen.

03.03.2020 20:07 • #53


pepatty

pepatty


447
448
Zitat von Merilin:
Ich habe mehrfach erlebt dass ein mann nicht gezahlt hat , sogar dass ich bezahlen musste für ihn und wir sprechen von einem einfachen getränk. Diese Beziehungen waren keine schönen Beziehungen. Die männer haben nicht investiert, nicht geteilt ja sogar ausgenommen und egoistisch waren sie.
Wenn einem Mann die Frau wichtig ist und er gut erzogen ist dann wird er sie einladen wollen.
Wenn ein mann natürlich viel datet dann weiss ich nicht wie das läuft..aber ein mann der viel datet wird für die frau due ihn unhaut zahlen wollen.


Die Frage bezog sich auf das erste Date, oder eines der ersten Dates.
Liebe Frauen; redet nicht nur über Emanzipation, sondern handelt entsprechend danach!

03.03.2020 20:09 • x 2 #54


Susello

Susello


675
1404
Zitat von Flocke_:
aber er macht mich weder zu einem besserer noch wertvolleren Wesen, dafür muss man schon selber Sorge tragen.

Na dann starte mal ne Umfrage
Wenn du das so siehst und bei dir so ist dann gratuliere ich dir für dein Selbstbewusstsein bei vielen sieht es anders aus

03.03.2020 20:21 • x 1 #55


Emma75

Emma75


626
2
1129
Hui! Dann war das Thema gar nicht so schnell erledigt wie ich gedacht habe.
Sie hat ihr Eis übrigens selbst bezahlt und dann haben sie bei ihm Playstation gezockt und die Mutti vom Kerlchen hat Limo gebracht. Also können alle beruhigt sein.
Ich denke es ist eine Frage des Settings (ich meine jetzt bei uns Erwachsenen) - ist es so ein richtiges 'Date' scheint da sowieso viel Erwartung im Raum zu stehen und Deutung eine große Rolle zu spielen. Was ich hier rauslese gibt es da schon eine richtige eigene Etikette, die vielleicht durch die Online-Dating-Sache noch verstärkt wird. Ich habe auch den Eindruck, dass viel zielorientierter gedated wird als ich das so kenne: Man trifft sich auf irgendeiner privaten Feier, findet sich nett, trifft sich irgendwann wieder und so weiter - mit viel Zeit dazwischen und ohne dass klar ist, ob das jetzt was Festes wird.
Vielleicht testen manche Frauen auch tatsächlich immer noch, ob da ein potentieller Versorger daher kommt, was auch völlig legitim ist, aber Gott sei Dank war ich noch nie auf Geld von einem Mann angewiesen und habe Männer, von denen ich wusste, dass sie knapp sind auch gerne mal 'schick ausgeführt'. Hab mir nie was dabei gedacht...

03.03.2020 20:43 • #56


tina1955

tina1955


2422
1
3626
Ich habe nach meiner Scheidung sehr viel gedatet.
Auch wenn der Datingpartner drauf bestehen wollte, mich einzuladen, war ich für Teilung, wenn für mich festgestanden hat, es passt doch nicht.
Ich setze es nicht vorraus, mich einladen zu lassen. Es waren trotzdem nette Abende, aber mein Essen und die Getränke kann ich selbst bezahlen. Bezahlte ja auch selbst, wenn ich allein unterwegs war.

03.03.2020 21:41 • x 1 #57


Wurstmopped

Wurstmopped


3222
1
4203
Zitat von tina1955:
Ich habe nach meiner Scheidung sehr viel gedatet.
Auch wenn der Datingpartner drauf bestehen wollte, mich einzuladen, war ich für Teilung, wenn für mich festgestanden hat, es passt doch nicht.
Ich setze es nicht vorraus, mich einladen zu lassen. Es waren trotzdem nette Abende, aber mein Essen und die Getränke kann ich selbst bezahlen. Bezahlte ja auch selbst, wenn ich allein unterwegs war.

Thats it...es daran festzumachen ist mir zu spießig und uncool...so ne Frau erinnert mich dann eher an meine Mutter...sehr unse...y
Wenn der Abend toll war interessiert es niemanden wer zahlt...da laufen dann ganz andere Gedanken.

03.03.2020 21:50 • #58


Isely

Isely


4136
2
6442
Ich habe noch nie gezahlt , wenn ich zum Essen verabredet war, mit einem Mann.

Ich glaube mit all denen die mit mir ausgegangen waren , wären auch tötlich beleidigt gewesen.
Wäre aber auch gar nicht auf die Idee gekommen.


Doch einmal hab ich bezahlt, da hat mein Mann seine Börse im Auto liegen gelassen.

03.03.2020 21:55 • x 1 #59


aquarius2

aquarius2


4453
6
4168
Zitat von Merilin:
Ich habe mehrfach erlebt dass ein mann nicht gezahlt hat , sogar dass ich bezahlen musste für ihn und wir sprechen von einem einfachen getränk. Diese Beziehungen waren keine schönen Beziehungen. Die männer haben nicht investiert, nicht geteilt ja sogar ausgenommen und egoistisch waren sie.


Genau das kann ein Zeichen sein, wenn er immer darauf besteht, alles zu trennen und so, wer mit Geld spart hat meist keine Gefühle für dich oder generell für andere Menschen.
Ich rede hier nicht von Männern, die eben wenig bis gar kein Geld haben (ist für Männer oft ein Riesenproblem).

04.03.2020 12:44 • #60




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag