638

Muss mal als Mann echt ein Macho sein?

unregistriert

unregistriert

1391
1330
Zitat von Ricky:
Wobei ich nicht weiß, ob diese Bewegung in den USA wirklich so groß ist oder einfach nur ne Bewegung ist, die besonders laut im Internet schreit.


Ja, kann gut sein. Ihre Internetplattformen sind aufwendig gemacht und haben ordentlich Diskussionstraffic,
aber das sagt natürlich nichts darüber aus, wie viele Männer das tatsächlich sind. Wahrscheinlich halten sie
anzahlmässig sich die Waage mit den Hardcore-Emanzen, die das Netz vollposten.

12.10.2017 16:53 • #451


Sohnemann

Allzu großes emotionales oder /und organisatorisches verbandlen hat männern noch nie größere Vorteile gebracht.

Wir bekommen nur ständig eingeredet, dass das jetzt ganz richtig und gesund sei.
Und wer das nicht mache, sei ganz böse und so.

Bull... :mrgreen:

Man nimmt doch einer Frau nicht fahrlässig die Spannung der Bindungssicherung und setzt sie damit der Langeweile aus.

12.10.2017 17:08 • #452


schmaloo

schmaloo

5031
2
6345
Zitat:
Das Migrationsverhalten junger Männer und Frauen unterscheidet sich, so ist in der Altersgruppe der 18- bis 29-Jährigen ein signifikantes Ungleichgewicht sichtbar. Junge Frauen ziehen vermehrt in die großen Ballungsgebiete, während junge Männer häufiger in ihrer Heimat (auch im ländlichen Raum) bleiben. Dadurch weisen inzwischen nahezu alle Großstädte (mit Ausnahme der Standorte Technischer Universitäten wie beispielsweise Aachen, Karlsruhe oder Dresden) in dieser Altersgruppe einen Frauenüberschuss auf, während spiegelbildlich fast alle ländlichen Regionen einen entsprechenden Männerüberschuss vorweisen.


Kommt auch daher dass die Mädels neugieriger, mutiger, Abenteuer liebender sind als Junx.
Aus Erfahrung fängt das hier an. Über die hälfte der Mädels ab 15 J machen Auslandsjahr, FSJ im Ausland, sind hungrig nach Fremdes. Nach Schulabschluss geht´s erst richtig ab. Eine ist seit 1,5 J in Asien unterwegs. Ihr geht´s super.
Die andere in Togo, davor in Costa Rica.
Alle sind um 19 / 20 J. Dadurch entstehen für sie neue Wege, neue Impulse, neue Kraft, andere Dynamik, auch Beziehungstechnisch. Und wenn sie Müde sind und zurück kommen, langweilen sie sich und fangen in den Nachbarn Länder oder andere Städte zu studieren / ausbilden lassen. Und ich rede von Hamburger Deerns :wink:

Selten machen die Junx diese Schritte, diese Erfahrung. Bleiben lieber bei Mutti :D
Ja ist traurig, aber die sind zu sehr mit " was auch immer SICH " beschäftigt. Denke ich.
Die Leichtigkeit ist flöten gegangen. Mut sch. zu bauen. Raus ins Leben.
Meine Junx sind nicht anderes 8)
Die Angst beherrscht sie zu sehr. Die Vater Rolle ist Tot. Leider.
Wir sind dran es wieder zu beleben. Wenn wir uns gefunden haben :kratzen:

12.10.2017 17:46 • x 4 #453


ysabell

ysabell

2075
3570
Zitat:
sollte hier ein gewisser N. auftauchen und heulen und wehklagen aufgrund der Schlechtigkeit der Welt im Allgemeinen und der Weibsbilder im Besonderen, dann seit nicht zu hart zu ihm. Er hat gerade eine schwere Zeit. ...Und vermutlich Darmparasiten.


okay *zieh die Samthandschuhe an*
:)

12.10.2017 18:42 • #454


udi74

udi74

1847
10
1984
Zitat von Tempi:
Udi, wenn Du auf die Schnelle nichts findest, dann melde Dich bei mir.Das soll bitte nicht als unmoralisches Angebot aufgefasst werden.(Ich geh' Dir nicht ans Leder.)


Danke, dass ist total lieb von Dir! :trost:

Sollte es tatsächlich problematisch werden, würde ich mich ggf. melden.

Nochmals Dank! :daumen:

12.10.2017 20:15 • x 1 #455


Tempi

Tempi

1452
1
1660
Unter der Brücke schläfst Du jedenfalls nicht.

12.10.2017 20:19 • x 3 #456






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag