184

Nach 11 Jahren Ehe - Trennung

PuMa

PuMa


996
1
2223
Zitat von nimmermehr:
Der Vorteil ist halt, wenn Du den Wechsel vor Schulbeginn machst, dann kennt das Kind meist schon andere Kinder vor Ort, wenn es dann dort in die Schule kommt. Der Wechsel zur Schule ohne bekannte vertraute Gesichter ist erfahrungsgem├Ą├č schwerer f├╝r die Kinder als ein Kindergartenwechsel.


Danke, das selbe habe ich auch bereits versucht zu verdeutlichen.

Ich habe das alles auch durch.

Aber es stimmt nat├╝rlich, sie muss sich nach einer Barrierefreihen Wohnung umsehen. Dass ist die gr├Â├čere H├╝rde. Aber ich w├╝rde zumindest es versuchen, an der Stelle der TE.
Kein Muss, keine Erwartung an die TE... Wie k├Ânnte ich?!
Ist nur ein gut gemeinter Tipp.

20.11.2020 14:15 • x 1 #76


Nanny


81
1
39
Wir, die Kleine und ich, sind seit gestern bei meiner Familie.
Heut morgen kam ein Text von ihm, ob wir denn gestern gut angekommen w├Ąren und dass er ja gern der Kleinen telefonisch gute Nacht gesagt h├Ątte.
Glaubt er, dass es so weiter l├Ąuft, wie zuvor?
Mich macht das verr├╝ckt.
Als ich ihm schrieb, dass ich sie Frage, wenn sie vom Spaziergang mit meiner Schwester zur├╝ck ist, meinte er, ob ich es ihm jetzt schon verwehren w├╝rde.
Die Kleine wollte nicht telefonieren. Macht es jetzt auch nicht leichter. Er meinte nur, es w├Ąre schwer f├╝r alle, weil er ja an ihr h├Ąnge.
Inzwischen habe ich nach Auto und Wohnung gesucht

21.11.2020 10:10 • x 2 #77



Nach 11 Jahren Ehe - Trennung

x 3


Wollie

Wollie


263
493
@nanny.....w├╝nsch dir erstmal eine gute Zeit bei deiner Familie mit deiner Maus.......du machst das alles sehr gut....grossen Respekt und Daumen hoch.....dein Ex eiert dermassen rum.....halt ihn auf Distanz...er hat das Ganze initiert......und er soll ruhig merken dass sein Kind sehr wohl darauf reagiert......geh weiter deinen Weg......wir unterst├╝tzen dich hier im Forum

21.11.2020 12:57 • x 3 #78


Nanny


81
1
39
Zitat von Wollie:
@nanny.....w├╝nsch dir erstmal eine gute Zeit bei deiner Familie mit deiner Maus.......du machst das alles sehr gut....grossen Respekt und Daumen hoch.....dein Ex eiert dermassen rum.....halt ihn auf Distanz...er hat das Ganze initiert......und er soll ruhig merken dass sein Kind sehr wohl darauf reagiert......geh weiter deinen Weg......wir unterst├╝tzen dich hier im Forum

Vielen Dank. Ein wenig hatte ich gehofft, dass hier wer sowas schreibt. War mir unsicher ob das, was ich mache richtig ist.
Danke, dass ich nicht allein bin. Es ist leichter hier zu schreiben als mit der Familie zu reden. Sie mochten ihn auch, wirklich sehr und k├Ânnen dass fast genauso wenig glauben und verstehen, wie ich

21.11.2020 14:55 • x 2 #79


Wollie

Wollie


263
493
Zitat von Nanny:
Vielen Dank. Ein wenig hatte ich gehofft, dass hier wer sowas schreibt. War mir unsicher ob das, was ich mache richtig ist.
Danke, dass ich nicht allein bin. Es ist leichter hier zu schreiben als mit der Familie zu reden. Sie mochten ihn auch, wirklich sehr und k├Ânnen dass fast genauso wenig glauben und verstehen, wie ich


du machst das alles sehr gut..... .....auch wenn es sich f├╝r dich furchtbar anf├╝hlt....aber alles ausser einer Distanz zu ihm w├Ąre f├╝r dich und auch f├╝r euer Kind ungesund und letztendlich: Wer sich trennt muss halt dann auch die Konsequenzen daraus ziehen und mit den Konsequenzen leben....es wird nichts mehr wie es war......wir alle hier w├╝nschen dir auf jeden Fall ganz viel Liebe und Kraft....geh deinen Weg weiter......

21.11.2020 15:07 • x 2 #80


Nanny


81
1
39
Jetzt, zum Gute Nacht sagen, war die Kleine dann doch bereit zu telefonieren. Per Video...
Mir war schon vor dem W├Ąhlen so schlecht. Ich habe ihr das Handy gegeben und wollte das Zimmer verlassen und das Bad vorbereiten. Deshalb bat ich sie, ihn noch an die H├Ârspiele f├╝r sie zu denken. Gerade wollte ich den Raum verlassen als sie es versuchte, sich aber verhaspelte. Da meinte er verstimmt (das restliche Video war er so gut drauf, wie die ganzen Tage nicht und lachte, alberten, tobte), dass ich ihn dass ruhig h├Ątte fragen k├Ânnen.
Dabei wollte ich nur nicht dazwischen funken und meine Tr├Ąnen nicht zeigen.
Als er sich am Ende verabschiedete, Line sollte Oma und Tante gr├╝├čen, meinte er noch, dass sie sich morgen wieder h├Âren.
Wir haben das immer so gemacht, selbst w├Ąhrend des letzten, sehr langen Einsatzes (letztes Jahr um die Zeit). Aber er kann sich nicht erwarten, dass wir das jetzt so weiter machen? Wenn wir nachher getrennt wohnen jeden Tag telefonieren? Ich kenne noch einen guten Freund, der l├Ąnger schon von seiner Frau getrennt ist (sie ging) aber er hat nie zwischendurch mit dem Jungen telefoniert. Au├čer zu Geburtstagen oder sowas.

21.11.2020 19:31 • #81


Jane_1

Jane_1


360
756
Guten Morgen Nanny,

auch wenn ihr getrennt seid, seid ihr noch weiter Eltern.
Er ist weiterhin der Vater und m├Âchte t├Ąglichen Kontakt, das kann ich verstehen und nur guthei├čen.

F├╝r dich ist das nat├╝rlich hart, Paare ohne Kinder haben es in der Hinsicht leichter.

22.11.2020 09:14 • x 1 #82


Nanny


81
1
39
Zitat von Jane_1:
Guten Morgen Nanny,

auch wenn ihr getrennt seid, seid ihr noch weiter Eltern.
Er ist weiterhin der Vater und m├Âchte t├Ąglichen Kontakt, das kann ich verstehen und nur guthei├čen.

F├╝r dich ist das nat├╝rlich hart, Paare ohne Kinder haben es in der Hinsicht leichter.


Hallo,
dass er zu ihr Kontakt h├Ąlt, ist lobenswert, richtig. Aber kann er sich von allem das Beste herauspicken?

22.11.2020 09:56 • #83


nimmermehr

nimmermehr


713
2
1456
Ihr m├╝sst eine Einigung treffen. Vielleicht k├Ânnt Ihr Euch darauf einigen, dass er alle 2 Tage mit der Kleinen telefonieren / skypen kann, nicht t├Ąglich. Letzteres f├Ąnde ich eine Zumutung, in deiner aktuellen Situation eh, aber auch sonst. Bin seit 2 Jahren getrennt und m├Âchte sicher nicht jeden Tag Kontakt zum Ex haben, auch wenn er nur ├╝ber die Kinder geht.

Ansonsten w├╝rde ich an deiner Stelle gucken, ob deine Mama nicht diese telefonischen Kontakte dann begleiten kann mit der Kleinen, dass du dann gar nicht dem dich aussetzen musst, solange das alles noch so frisch ist. Zeig ihr wie das funktioniert, wenn sie es nicht wei├č, und geh w├Ąhrenddessen einfach in einen anderen Raum. W├╝rde sie das f├╝r dich tun?

Ich ziehe den Hut, wie tapfer du bist, und ich bin mir sehr sicher, dass du auch ohne ihn deinen Weg gehen und wieder gl├╝cklich werden wirst, auch wenn dir das jetzt noch wie utopische Zukunftsmusik erscheint. Nach 2 Jahren kann ich dir nur sagen, dass man r├╝ckblickend mit einer beendeten Beziehung auch eine Menge Ballast abwirft, den man vorher nicht wirklich wahrgenommen hat, als der Rest noch stimmte. Manchmal ist man, wenn man realistisch zur├╝ckblickt, dann auch ├╝ber einiges froh, das mit mitsamt der Beziehung dann auch gleich mit losgeworden ist. Halt die Ohren steif, du rockst das f├╝r dich und deine Kleine.

22.11.2020 10:08 • x 1 #84


Jane_1

Jane_1


360
756
Zitat von Nanny:
Aber kann er sich von allem das Beste herauspicken?

Kontakt mit seiner Tochter sehe ich nicht als Rosinenpickerei, sondern als normal und richtig.
Und versuch es mal nicht aus seiner Sicht, sondern aus der Sicht deiner Tochter zu sehen. Sie braucht ihren Vater doch noch und ein Abtauchen von ihr w├╝rde ihr doch sicher nicht gut tun.
So schwer es auch f├╝r dich sicherlich ist.


Zitat von nimmermehr:
Ansonsten w├╝rde ich an deiner Stelle gucken, ob deine Mama nicht diese telefonischen Kontakte dann begleiten kann mit der Kleinen, dass du dann gar nicht dem dich aussetzen musst, solange das alles noch so frisch ist. Zeig ihr wie das funktioniert, wenn sie es nicht wei├č, und geh w├Ąhrenddessen einfach in einen anderen Raum. W├╝rde sie das f├╝r dich tun?

Das ist doch eine sehr gute Idee.

22.11.2020 11:59 • #85


Nanny


81
1
39
Zitat von nimmermehr:
Ihr m├╝sst eine Einigung treffen. Vielleicht k├Ânnt Ihr Euch darauf einigen, dass er alle 2 Tage mit der Kleinen telefonieren / skypen kann, nicht t├Ąglich. Letzteres f├Ąnde ich eine Zumutung, in deiner aktuellen Situation eh, aber auch sonst. Bin seit 2 Jahren getrennt und m├Âchte sicher nicht jeden Tag Kontakt zum Ex haben, auch wenn er nur ├╝ber die Kinder geht. Ansonsten w├╝rde ich an deiner Stelle gucken, ob deine Mama nicht diese telefonischen Kontakte dann begleiten kann mit der Kleinen, dass du dann gar nicht dem dich aussetzen musst, solange das alles noch so frisch ...


Meine Mum w├╝rde das sicher machen, wohnt daf├╝r aber zu weit weg.
Dass es ein Leben ohne ihn geben wird, bekommt mein Herz, mein Bauch und auch mein Kopf nicht nicht auf die Reihe.
Wir werden morgen wieder zur├╝ck fahren m├╝ssen, da ich wichtige Termine habe. (Die aber nichts mit alledem zu tun haben).
Mal sehen wie die H├Âlle dann wird.

22.11.2020 16:45 • #86


Wollie

Wollie


263
493
alle w├╝nschen dir f├╝r morgen ganz viel Durchhalten und Kraft daf├╝r......jeder hier kennt so Situationen und kann mitf├╝hlen

22.11.2020 18:20 • x 3 #87


Nanny


81
1
39
Danke, f├╝r die Kraft und die Ratschl├Ąge.
Bitte entschuldigt, dass ich wegen der Telefonate egoistisch gedacht habe. Nat├╝rlich darf die Maus ihren Papa nicht aus den Augen verlieren. Es reicht, wenn ein Herz bricht

23.11.2020 00:33 • #88


Nanny


81
1
39
Und ja, er ist im Grunde ein guter Mensch und ein er ist auch ein toller Papa

23.11.2020 00:33 • #89


nimmermehr

nimmermehr


713
2
1456
Zitat von Nanny:
Danke, f├╝r die Kraft und die Ratschl├Ąge.
Bitte entschuldigt, dass ich wegen der Telefonate egoistisch gedacht habe. Nat├╝rlich darf die Maus ihren Papa nicht aus den Augen verlieren. Es reicht, wenn ein Herz bricht


Ich finde das gar nicht egoistisch von Dir. Ich kenne kein getrenntes Paar, wo der Vater jeden Tag mit einem Kleinkind telefonieren will und darf. Die sehen ihre Kinder zu den Besuchszeiten. Telefoniert wird erst mit Kindern, wenn sie dazu alt genug sind und dabei nicht auf Mamas Scho├č sitzen m├╝ssen, alles Andere empf├Ąnde ich in deiner aktuellen Lage auch als Zumutung und w├╝rde ich nicht mitmachen. Ich w├╝rde Besuchszeiten ausmachen, zu denen er sie sehen/abholen kann und dazwischen meine Ruhe haben wollen.

23.11.2020 06:14 • x 1 #90



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag