201

Nach 11 Jahren Ehe - Trennung

Nanny

88
1
43
Hallo ihr Lieben,
leider finde auch ich mich nun hier wieder. Wobei ich bis vor einem Monat daran nicht gedacht habe.
Gut, in unserer Ehe war nicht immer Sonnenschein aber wir haben uns geliebt, hatten ordentlich Zweisamkeit und eigentlich ein tolles Leben.
Seit Freitag war er dann seltsam und ich kam.nicht mehr an ihn ran. Gestern wollte er reden, sprach aber nicht viel. Doch da klang schon sowas wie: "Wollte dich nie verletzen. hast du nicht verdient. " unter Tr├Ąnen bei ihm. Er ist 37 und ein toller Papa und bisher ein guter Ehemann.
Heute meinte er, dass er keine Gef├╝hle mehr f├╝r mich habe. Gestern hie├č es noch, es w├Ąren nicht die gleichen, wie zu Beginn.
Er ist extra vor dem Mittag von der Arbeit gekommen, um zu reden. Dass haben wir dann mehrere Stunden gemacht. Immer wieder bekam er glasige Augen. Doch er hat noch zweimal gemeint, dass er mir gef├╝hlsm├Ą├čig nicht dass geben k├Ânne, wie vorher.
Nun ist er los, holt die Tochter ab und ich sitze hier und verzweifle jeden Tag mehr.
Er l├Ąsst sich auf keine Chance ein, will auch nicht k├Ąmpfen (h├Ątte er ja schon allein gemacht. Au├čerdem w├Ąre es ja schon seit Anfang des Jahres so. Unverst├Ąndlich f├╝r mich, da wir bis vor kurzem viel Spa├č mit Kind und auch hinter der T├╝r hatten).
Mir bricht es das Herz, ihn ansehen zu m├╝ssen und ihn nicht mehr ber├╝hren zu d├╝rfen. Er meinte vorhin auch noch, antwortend auf meine Frage, ja es g├Ąbe jemand auf Arbeit, in die er sich verguckt hat, die aber unerreichbar, da verheiratet ist.
Innerlich bin ich schon total leer und kaputt. Aber mein Herz liebt ihn noch so sehr und zwischendrin schaut er mich an, wie fr├╝her.
Am liebsten, w├╝rde ich ihn umarmen und k├╝ssen.
Mir war ja gar nicht bewusst, wie sehr es schmerzt, wenn man liebt.

Liebe Gr├╝├če,
Nanni

17.11.2020 16:09 • x 2 #1


Wollie

Wollie


306
543
glaube dein EM verrennt sich da in eine Illusion mit seiner Kollegin.....falls es wirklich eine Illusion ist und nicht doch schon mehr gelaufen ist.
Auf jeden Fall scheint da schon l├Ąnger ein Prozess bei ihm zu laufen. Vielleicht kann euch eine Paarberatung helfen ?

17.11.2020 16:21 • x 1 #2



Nach 11 Jahren Ehe - Trennung

x 3


Nanny


88
1
43
Zitat von Wollie:
glaube dein EM verrennt sich da in eine Illusion mit seiner Kollegin.....falls es wirklich eine Illusion ist und nicht doch schon mehr gelaufen ist.
Auf jeden Fall scheint da schon l├Ąnger ein Prozess bei ihm zu laufen. Vielleicht kann euch eine Paarberatung helfen ?


L├╝gen ist nie sein Ding gewesen und ich glaube ihm das auch. Er hat ja gesagt, dass sie unerreichbar ist.
In eine Therapie/k├Ąmpfen will er nicht. Er meint, da er keine Gef├╝hle mehr hat, w├Ąre es zwecklos.

17.11.2020 16:35 • #3


Wollie

Wollie


306
543
puh....das tut mir sehr leid f├╝r dich .....anscheinend hat er f├╝r sich schon eine Entscheidung getroffen.
Ich bin ja immer etwas irritiert wenn dieser Spruch mit den Gef├╝hlen kommt. Klar ist doch dass in einer langj├Ąhrigen Beziehung die Gef├╝hle sich ver├Ąndern und die Schmetterlinge irgendwann mal weg sind. Was erwartet dein EM ? Jahrelange H├Âhenfl├╝ge.? und wenn dies schon seit Jahresanfang so ist warum kommt er erst jetzt damit um die Ecke ?

17.11.2020 16:41 • x 2 #4


PuMa

PuMa


1000
1
2230
Mag sein dass ich jetzt b├Âse Kommentare bekomme aber, M├Ąnner gehen/trennen sich dann, wenn wo anders jemand auf sie wartet.

Bitte verzeih, ich glaube dass dort noch mehr hinter steckt, in seinem Abgang.

Mein Gef├╝hl sagt mir, dass die Kollegin nicht so unnahbar ist, wie er es dir verkaufen m├Âchte.

Wenn ich mich irre, tut es mir wahnsinnig leid.

Ist er erst seit Freitag so komisch gewesen oder schon l├Ąnger?

17.11.2020 16:43 • x 12 #5


Wollie

Wollie


306
543
also ich habe den gleichen Gedanken wie PuMa.....das Ganze hat so einen Beigeschmack

17.11.2020 16:45 • x 6 #6


Nanny


88
1
43
Zitat von Wollie:
also ich habe den gleichen Gedanken wie PuMa.....das Ganze hat so einen Beigeschmack


Was f├╝r einen?
Da bin ich total unbedarft.

17.11.2020 16:47 • #7


Nanny


88
1
43
Zitat von Wollie:
puh....das tut mir sehr leid f├╝r dich .....anscheinend hat er f├╝r sich schon eine Entscheidung getroffen.
Ich bin ja immer etwas irritiert wenn dieser Spruch mit den Gef├╝hlen kommt. Klar ist doch dass in einer langj├Ąhrigen Beziehung die Gef├╝hle sich ver├Ąndern und die Schmetterlinge irgendwann mal weg sind. Was erwartet dein EM ? Jahrelange H├Âhenfl├╝ge.? und wenn dies schon seit Jahresanfang so ist warum kommt er erst jetzt damit um die Ecke ?


Das mit den sich ver├Ąndernden Gef├╝hlen habe ich ihm auch gesagt.
Warum er erst jetzt damit k├Ąme? Er meinte, dass er gek├Ąmpft hat. Nur Frage ich mich wie? K├Ąmpft man da zu zweit nicht besser? (Therapie oder sowas?)

17.11.2020 16:48 • #8


PuMa

PuMa


1000
1
2230
Zitat von Nanny:
Doch er hat noch zweimal gemeint, dass er mir gef├╝hlsm├Ą├čig nicht dass geben k├Ânne, wie vorher.

Zitat von Nanny:
Wollte dich nie verletzen. hast du nicht verdient. " unter Tr├Ąnen bei ihm.


Dass kenne ich, von meinem Ex Mann. Und seine Kollegin war ├╝brigens auch Ausl├Âser zur Trennung. Nur, der Unterschied war, ich habe einen tats├Ąchlichen Betrug heraus gefunden.

Dass meine ich, ich hoffe dass ich bei dir falsch liege und er dich nicht l├Ąngst betrogen hat.

17.11.2020 16:51 • #9


Wollie

Wollie


306
543
Zitat von Nanny:

Was f├╝r einen?
Da bin ich total unbedarft.


dass da schon mehr l├Ąuft mit der ja angeblich unerreichbaren Kollegin....hoffe wirklich f├╝r dich dass sich mein Verdacht
nicht best├Ątigt

17.11.2020 16:54 • x 1 #10


Nanny


88
1
43
Zitat von PuMa:


Dass kenne ich, von meinem Ex Mann. Und seine Kollegin war ├╝brigens auch Ausl├Âser zur Trennung. Nur, der Unterschied war, ich habe einen tats├Ąchlichen Betrug heraus gefunden.

Dass meine ich, ich hoffe dass ich bei dir falsch liege und er dich nicht l├Ąngst betrogen hat.


Ach so.
Dann k├Ânnte ich wenigstens w├╝tend auf ihn sein.

17.11.2020 16:55 • x 2 #11


Isely

Isely


7401
2
12852
Es ist relativ unwahrscheinlich das man keine Gef├╝hle mehr f├╝r den Partner hat, dann m├╝sste eine Ehe schon nur noch aus Hass , Missachtung und keinerlei Ber├╝hrungen bestehen, und das schon l├Ąnger.

Ich vermute er bekommt wo anders etwas, um zwar bei der angeblich unnahbaren Kollegin.
Das ganze k├Ânnte zur Vorbereitung f├╝r einen Abflug dienen.
Ich gebe den Foris hier recht. M├Ąnner besch├Ąftigen sich immer erst mit Trennung wenn schon wer anders parat steht.
Die gehen nicht einfach nach dem Motto, ich liebe dich nicht mehr also ziehe ich aus.
Ich kenne keinen einzigen Fall wo das so war.

Wenn du das kannst, ├╝berpr├╝fe das, damit du nicht auch noch das Gef├╝hl hast du wirst von vorne bis hinten verar.....t.
Das Gef├╝hl brauchst du nicht auch noch.

Ansonsten, wie stellt er sich das jetzt vor ? M├Âchte er ausziehen ?

17.11.2020 17:02 • x 5 #12


Isely

Isely


7401
2
12852
Mir kommt gerade @Juliane333 mit dem Thread ,,, was ist mit meinem Mann los...in den Sinn....
H├Ârt sich fast gleich an....

Leider

17.11.2020 17:09 • x 4 #13


Nanny


88
1
43
Zitat von Isely:
Es ist relativ unwahrscheinlich das man keine Gef├╝hle mehr f├╝r den Partner hat, dann m├╝sste eine Ehe schon nur noch aus Hass , Missachtung und keinerlei Ber├╝hrungen bestehen, und das schon l├Ąnger.

Ich vermute er bekommt wo anders etwas, um zwar bei der angeblich unnahbaren Kollegin.
Das ganze k├Ânnte zur Vorbereitung f├╝r einen Abflug dienen.
Ich gebe den Foris hier recht. M├Ąnner besch├Ąftigen sich immer erst mit Trennung wenn schon wer anders parat steht.
Die gehen nicht einfach nach dem Motto, ich liebe dich nicht mehr also ziehe ich aus.
Ich kenne keinen einzigen Fall wo das so war.

Wenn du das kannst, ├╝berpr├╝fe das, damit du nicht auch noch das Gef├╝hl hast du wirst von vorne bis hinten verar.....t.
Das Gef├╝hl brauchst du nicht auch noch.

Ansonsten, wie stellt er sich das jetzt vor ? M├Âchte er ausziehen ?


Wie es weiter geht, wei├č er auch nicht genau. Wir wohnen in einem Mietshaus mit Garten. Er meinte, dass es f├╝r das Kind ja gut w├Ąre, wenn wir zwei blieben. Er w├╝rde uns auch finanziell unterst├╝tzen (au├čerhalb des Kindergeldes). Auch die M├Âbel w├╝rde er lassen, damit ich keine extra Kosten habe. Selbst beim Auto (wir zahlen die Rate je halbe), dass wir abgeben m├╝ssten, da ich die Rate nicht allein tragen kann, w├╝rde er die Miesen ├╝bernehmen.

17.11.2020 17:26 • #14


Nanny


88
1
43
An sich ist er zum Kind sehr nett, l├Ąchelt mit ihr, macht Quatsch. Nur ich stehe zuschauend daneben.
Ob er etwas mit der anderen hatte, ist f├╝r mich nicht herauszubekommen. Er arbeitet weiter weg und ich kann auf Grund eines Handicaps nicht so, wie ich will.

Wie kann sich denn ein Mann von "egal, was passiert. F├╝r uns lohnt es immer zu k├Ąmpfen" zu "es macht mich w├╝tend, dass du um mich k├Ąmpfst" ├Ąndern?

17.11.2020 17:29 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag