237

Nach 11 Jahren Ehe - Trennung

Nanny


108
1
92
Hat jemand Erfahrung, wie man so jemanden wieder nach Hause bekommt?

17.11.2020 17:30 • #16


Nanny


108
1
92
Zitat von Isely:
Mir kommt gerade @Juliane333 mit dem Thread ,,, was ist mit meinem Mann los...in den Sinn....
Hört sich fast gleich an....

Leider



Klingt nach Trauerende. Werde es mir später durchlesen. Jetzt heißt es erstmal stark sein.

17.11.2020 17:31 • #17



Nach 11 Jahren Ehe - Trennung

x 3


Wollie

Wollie


841
1481
also hat er schon seinen Auszug geplant..... ...sicher auch nicht über Nacht.....und finanziell unterstützen bedeutet für ihn dass er dir Trennungsunterhalt und Unterhalt für das Kind zahlen muss...hoffe er weiss dass und versucht dich nicht hier abzuzocken.....wenn er wirklich seine Koffer packt dann hol dir eine Rechtsberatung wo man dir genau sagt welche Rechte und Forderungen ihm gegenüber hast......glaube dein EM wird sich noch wundern dass eine Trennung auch Geld kostet.....

17.11.2020 17:32 • x 2 #18


PuMa

PuMa


1106
2
2497
Zitat von Nanny:
Wie kann sich denn ein Mann von "egal, was passiert. Für uns lohnt es immer zu kämpfen" zu "es macht mich wütend, dass du um mich kämpfst" ändern?


Wie das gehen kann, bzw passieren konnte, haben wir die schon geschrieben.

Wie du es heraus findest? Es gibt genug Möglichkeiten. Du bist seine Frau. Ich sag mal ganz un charmant, du hast Zugang zu allem. Oder?

Zitat von Nanny:
Hat jemand Erfahrung, wie man so jemanden wieder nach Hause bekommt?


Gar nicht, liebes.
Wenn er "freiwillig" geht, kommt er nicht zurück. Egal wie du es versuchen würdest.

17.11.2020 17:43 • x 1 #19


Wollie

Wollie


841
1481
falls er wirklich was mit der Arbeitskollegin hat dann wird er dort aufschlagen.....das sollte für dich herauszufinden sein.....

17.11.2020 17:47 • #20


Isely

Isely


7810
2
13589
Zitat von Nanny:
Wie kann sich denn ein Mann von "egal, was passiert. Für uns lohnt es immer zu kämpfen" zu "es macht mich wütend, dass du um mich kämpfst" ändern?


In dem du umschaltest , auf LmaA.
So hart das ist.
Aber da hilft nur Koffer packen für ihn, bitte ihn zu gehen.
Du siehst ja das du mit traurigen Blick und appellieren an ihn es nix bringt.

Es ist immer noch was anderes wenn der andere dann plötzlich nicht mehr will.

Bis jetzt sieht er dich als lästiges Etwas an, dass ihn jetzt in die Ecke drängt mit Liebesschwüre und Versuch einer Paartherapie.
Er ändert ja seine Haltung dennoch nicht u d Gerade deshalb nicht, er hat dich ja sicher.
Wirkt auf ihn uninteressant.
Also den Spiess umdrehen.

Ich hab für dich keinen anderen Rat.

Mit der immer wieder , aber ich liebe dich doch Nummer scheiterst du.

17.11.2020 17:59 • x 3 #21


Isely

Isely


7810
2
13589
Zitat von Nanny:
Hat jemand Erfahrung, wie man so jemanden wieder nach Hause bekommt?


In den man ihn wegschickt

17.11.2020 17:59 • x 3 #22


aquarius2

aquarius2


5400
6
5777
Zitat von Nanny:
Hat jemand Erfahrung, wie man so jemanden wieder nach Hause bekommt?


Wenn es mit Next nicht funktioniert! Ex zurück funktioniert meistens nicht. FC Hollywood lässt grüßen! Wenn du weiter versuchst ihn umstimmen zu wollen oder eine Paartherapie vorschlägst wird er sein Verhalten sicher ändern und zum A....Loch mutieren!
Wer sagt denn, dass die Kollegin so unerreichbar verheiratet ist? Männer gehen meist, wenn Plan B steht!

17.11.2020 18:13 • x 4 #23


Nanny


108
1
92
Zitat von Wollie:
also hat er schon seinen Auszug geplant..... ...sicher auch nicht über Nacht.....und finanziell unterstützen bedeutet für ihn dass er dir Trennungsunterhalt und Unterhalt für das Kind zahlen muss...hoffe er weiss dass und versucht dich nicht hier abzuzocken.....wenn er wirklich seine Koffer packt dann hol dir eine Rechtsberatung wo man dir genau sagt welche Rechte und Forderungen ihm gegenüber hast......glaube dein EM wird sich noch wundern dass eine Trennung auch Geld kostet.....



Er hat von sich aus gesagt, dass wir in dem Mietshaus bleiben sollen, wegen dem Kind. Er würde uns auch da finanziell unterstützen.

17.11.2020 19:53 • #24


Nanny


108
1
92
Zitat von aquarius2:

Wenn es mit Next nicht funktioniert! Ex zurück funktioniert meistens nicht. FC Hollywood lässt grüßen! Wenn du weiter versuchst ihn umstimmen zu wollen oder eine Paartherapie vorschlägst wird er sein Verhalten sicher ändern und zum A....Loch mutieren!
Wer sagt denn, dass die Kollegin so unerreichbar verheiratet ist? Männer gehen meist, wenn Plan B steht!


Mehr als reden, bzw. sagen, dass er mich verlässt und eben den Gefühlskram habe ich von ihm nicht .
Auf Paartherapie bin ich von allein gar nicht gekommen und meine letzte Liebeserklärung im übertragenen Sinne habe ich ihm gemacht, bevor dass alles los ging.

17.11.2020 20:06 • #25


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4504
1
8548
Nanny, das Problem ist einfach, dass hier jetzt ein riesen Machtungleichgewicht eingetreten ist. Er ist als Verlasser in der aktiven Rolle mit Oberwasser. Warum ist das so? Weil das mit der Kollegin sicherlich schon deutlich intensiver läuft, als Du jetzt meinst. Aus der Forenerfahrung gehen Männer erst dann, wenn die neue Frau eine Entscheidung abverlangt.
Ganz ehrlich würde ich mir als Frau überhaupt nicht so in die Parade fahren lassen. Dann soll er mal schön sein "Glück" auskosten. Die meisten wachen nach 2- 3 Monaten wieder auf. Für Dich heisst es jetzt erstmal Deine Verfügbarkeit ihm sofort entziehen. Er will die Trennung? Kriegt er. Ab sofort macht er seine Wäsche selber und seinen Dreck weg. Mittagessen kocht er für sich selber. Du schaust mal das Du bereits ab Morgen etwas vor hast (Eltern besuchen / gute Freundin). Dazu soll er sich mal über die Kinderbetreuung Gedanken machen, denn auch dafür ist er jetzt mit zuständig. Nur schön mit Next rumküssen auf der Arbeit kann er vergessen. Druck mal ein paar Adressen von Anwälten aus und lass sie auf dem Küchentisch liegen. Einen Beratungstermin machst Du natürlich auch bzgl. des Kindesunterhalts. Ich garantiere Dir, wenn Du das mal eiskalt ein paar Tage durchziehst, steht der Jammerlappen aber so schnell wieder auf der Matte, dass Du nicht bis drei zählen kannst.
Ach ja, ich würde mir umgehend mal ein Profil bei einer der bekannten Dating-App einrichten. Und dann setzt Du dich am WE einfach mal auf die Couch und surfst darin herum. Wenn er fragt "was machst Du da" lächelst Du nur und verlässt den Raum.

17.11.2020 20:26 • x 8 #26


BlueMan83

BlueMan83


122
4
121
Zitat:
Hallo ihr Lieben,
leider finde auch ich mich nun hier wieder. Wobei ich bis vor einem Monat daran nicht gedacht habe.
Gut, in unserer Ehe war nicht immer Sonnenschein aber wir haben uns geliebt, hatten ordentlich Zweisamkeit und eigentlich ein tolles Leben.
Seit Freitag war er dann seltsam und ich kam.nicht mehr an ihn ran. Gestern wollte er reden, sprach aber nicht viel. Doch da klang schon sowas wie: "Wollte dich nie verletzen. hast du nicht verdient. " unter Tränen bei ihm. Er ist 37 und ein toller Papa und bisher ein guter Ehemann.
Heute meinte er, dass er keine Gefühle mehr für mich habe. Gestern hieß es noch, es wären nicht die gleichen, wie zu Beginn.
Er ist extra vor dem Mittag von der Arbeit gekommen, um zu reden. Dass haben wir dann mehrere Stunden gemacht. Immer wieder bekam er glasige Augen. Doch er hat noch zweimal gemeint, dass er mir gefühlsmäßig nicht dass geben könne, wie vorher.
Nun ist er los, holt die Tochter ab und ich sitze hier und verzweifle jeden Tag mehr.
Er lässt sich auf keine Chance ein, will auch nicht kämpfen (hätte er ja schon allein gemacht. Außerdem wäre es ja schon seit Anfang des Jahres so. Unverständlich für mich, da wir bis vor kurzem viel Spaß mit Kind und auch hinter der Tür hatten).
Mir bricht es das Herz, ihn ansehen zu müssen und ihn nicht mehr berühren zu dürfen. Er meinte vorhin auch noch, antwortend auf meine Frage, ja es gäbe jemand auf Arbeit, in die er sich verguckt hat, die aber unerreichbar, da verheiratet ist.
Innerlich bin ich schon total leer und kaputt. Aber mein Herz liebt ihn noch so sehr und zwischendrin schaut er mich an, wie früher.
Am liebsten, würde ich ihn umarmen und küssen.
Mir war ja gar nicht bewusst, wie sehr es schmerzt, wenn man liebt.


Willkommen in der "non-happy-end" und "nicht rosa munda pilcher story" (Beiträge von mir) und anderen grusligen Beiträgen hier im Forum Alles gute und kopf hoch, ich weiß wie schwer das ist.
Werde ggf. noch mal mehr posten die Tage.

viele Grüße,
BlueMan83

17.11.2020 20:30 • #27


LH4


403
718
Hallo @Nanny
willkommen hier. Kein schöner Anlass.

Fakt ist, er will die Trennung.

Was kannst du machen?

Nicht bitten, nicht betteln.

Versuche das Ruder in die Hand zu nehmen und geh als erstes zum Anwalt.

Ich hoffe, du hast schon die Kraft und Energie dafür.

Der Herr ist dir schon einige Schritte voraus.

Alles Gute und nimm all deinen Mut zusammen.

17.11.2020 20:45 • x 2 #28


Nanny


108
1
92
Zitat von Gorch_Fock:
Nanny, das Problem ist einfach, dass hier jetzt ein riesen Machtungleichgewicht eingetreten ist. Er ist als Verlasser in der aktiven Rolle mit Oberwasser. Warum ist das so? Weil das mit der Kollegin sicherlich schon deutlich intensiver läuft, als Du jetzt meinst. Aus der Forenerfahrung gehen Männer erst dann, wenn die neue Frau eine Entscheidung abverlangt. Ganz ehrlich würde ich mir als Frau überhaupt nicht so in die Parade fahren lassen. Dann soll er mal schön sein "Glück" auskosten. Die meisten wachen nach 2- 3 Monaten wieder auf. Für Dich heisst es jetzt ...


Wow,
dass klingt nach Erfahrung. Ganz ehrlich, da ich ein Handicap habe, ist das mit dem einfach wegfahren gar nicht so leicht und die Familie wohnt leider über 1 1/2 Stunden weg.
Sehr gern würde ich glauben, dass er im Viertel Jahr, wieder klar denken kann und seine Familie schätzt. Doch, so wie ich ihn kenne, er macht es wenn dann ganz, wird das schwer.
Das blöde ist, er ist beim Bund und da komme ich einfach nicht mit. Er will nur noch fürs Kind da sein.
Leider bin ich seine erste Freundin/Frau und wir haben dann eben geheiratet. Mir ist schon ein paar Mal (vor Jahren) durch den Kopf gespukt, was ist, wenn er sich doch austoben will, wenn ich nicht mehr reiche?
Dann kam mein Unfall und es stürzte alles.über mir zusammen. Damals (vor der Hochzeit. Also vor über elf Jahren) wollte ich ihn gehen lassen, damit er nicht so jung mit einer gehandicapten leben muss.
Da ist er extra quer durch Deutschland gefahren, um mich davon abzubringen. Wir haben lange geredet und schliefen dann dabei ein. Damals hat er den Spruch gebracht, dass unsere Liebe/Beziehung wert ist zu kämpfen. Und vor nicht allzulanger Zeit hat er es fast wortgleich wiederholt. Für dich und das Kind würde ich alles tun.
Und nun geht er und ich wechsle zwischen Tränen, erbrechen und Magenkrämpfen.

17.11.2020 20:54 • #29


Nanny


108
1
92
Zitat von LH4:
Hallo @Nanny
willkommen hier. Kein schöner Anlass.

Fakt ist, er will die Trennung.

Was kannst du machen?

Nicht bitten, nicht betteln.

Versuche das Ruder in die Hand zu nehmen und geh als erstes zum Anwalt.

Ich hoffe, du hast schon die Kraft und Energie dafür.

Der Herr ist dir schon einige Schritte voraus.

Alles Gute und nimm all deinen Mut zusammen.


Derzeit bin ich gesundheitlich so angeschlagen, dass ich kaum vor die Tür kann. Entweder habe ich Magenkrämpfe oder ich muss mich übergeben. Mir hat es komplett auf den Magen geschlagen.

17.11.2020 20:56 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag