135

Nach 8 Jahren mit der Ex anbandeln

trentino

trentino

29
1
84
Der Titel des Themas sagt sicher einiges aus, aber ich möchte es ein bisschen detaillierter ausführen.

Wir haben uns vor 10 Jahren kennengelernt und haben uns sofort verstanden. Sie war meine erste Freundin und meine erste große Liebe. Das Gleiche war ich auch von ihr. Wir haben 2 Jahre eine feurige Beziehung geführt und dann haben sich unsere Wege getrennt. Bei uns war immer sehr viel Leidenschaft im Spiel, deshalb haben wir immer mal wieder Kontakt gehabt in all den Jahren. Ich konnte sie nie wirklich vergessen, auch wenn ich immer mal wieder Freundinnen hatte. So glücklich wie mit ihr war ich irgendwie nicht mehr. Sie führt seit ein paar Jahren eine Beziehung mit einem Mann, mit dem sie aber nicht wirklich glücklich ist. Angeblich langweilt er sie unheimlich und sie ist unglücklich und wünscht sich unsere Leidenschaft zurück.

Sie hatte sich vor ein paar Wochen bei mir wieder gemeldet und wir haben seitdem den Kontakt keinen einzigen Tag unterbrochen. Wir sprechen über alles, wir haben auch über ihren Freund gesprochen. Aber auch vor allem über "uns". Sie vermisst mich, sie will mich zurückhaben. Ich würde lügen, wenn ich sage, dass es mir nicht auch so gehen würde.

Wir haben uns getroffen und es war einfach sofort wieder so vertraut. Wir hatten einen schönen Tag und haben Eis gegessen. Dann kam sie noch mit zu mir und dann ist ES auch passiert. Es war der absolute Hammer.

Jetzt überlegt sie sich, wie sie den nächsten Schritt angeht. Ihr Freund scheint ein ziemliches Sensibelchen zu sein. Sie will ihn nicht verletzen, was ja auch verständlich ist. Ich war schon immer ein Dorn im Auge für ihn, vor ein paar Jahren hat er ihr den Kontakt zu mir "verboten". Es war immer irgendwie mehr zwischen mir und ihr. Wir kommen einfach nicht voneinander los. Ich will sie einfach unterstützen, wie sie das am besten mit ihm angeht. Sie hat Angst, dass er sich etwas antut oder vollkommen ausflippt.

17.05.2022 14:57 • #1


Iunderstand


2045
2
4852
Affärenfalle! Sie würde ja gerne aber kann nicht, weil (hier beliebigen Grund einsetzen)... Du wirst böse aufs Maul fallen

17.05.2022 15:04 • x 11 #2



Nach 8 Jahren mit der Ex anbandeln

x 3


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6949
1
13190
Zitat von trentino:
Ich will sie einfach unterstützen, wie sie das am besten mit ihm angeht. Sie hat Angst, dass er sich etwas antut oder vollkommen ausflippt.

Tja, blöde Situation für sie. Ist ja aber auch viel spannender, einen in der Hinterhand für leidenschaftlichen S. zu haben gelegentlich, als mühsam eine Beziehung zu führen, die nur langweilen kann. Damit muss sie nun umgehen können - sowohl sein Ausflippen als auch etwas anderes. So richtig smooth wird sie ihre Beziehung nicht beenden können. Falls sie es überhaupt will - die Probleme dabei hat sie dir ja schon vorsichtshalber dargestellt. Wie willst du denn dabei unterstützen?

Nur mal angenommen, sie verläßt ihn deinetwegen - könntest du so einer Flatterhaften vertrauen? Jedenfalls für mehr als leidenschaftlichen S.?

17.05.2022 15:09 • x 4 #3


RyanG

RyanG


1421
4
2878
Zitat von trentino:
Jetzt überlegt sie sich, wie sie den nächsten Schritt angeht. Ihr Freund scheint ein ziemliches Sensibelchen zu sein. Sie will ihn nicht verletzen, was ja auch verständlich ist.

Naja, den Vorsatz hat sie ja schonmal geflissentlich in den Wind geschossen. Wenn sie ihn nicht verletzen will, warum steigt sie dann mit Dir ins Bett? Weil er´s nicht live miterlebt hat und vielleicht nie erfährt? Sie hätte sich zunächst mal entscheiden und sauber trennen können.

Bedenke auch: Was sie in der Lage ist ihm anzutun, kann sie auch jedem anderen Mann in einer Beziehung (Dir?) antun....

Was ist Deine Frage? Wie Du sie unterstützen kannst? Und bist Du Dir sicher, dass Du die Frage hier - in diesem Forum - stellen willst, wo so einige von ihren jeweiligen Partnern betrogen wurden und sie das massivst verletzt hat?

17.05.2022 15:12 • x 1 #4


XSonneX


906
2
1431
@trentino

Wenn es sooo feurig war zwischen euch früher, warum haben sich eure wege getrennt?

17.05.2022 15:14 • x 2 #5


Doppelherzchen


898
1636
Zitat von Iunderstand:
Affärenfalle! Sie würde ja gerne aber kann nicht, weil (hier beliebigen Grund einsetzen)... Du wirst böse aufs Maul fallen

Liest sich tatsächlich wie der Klassiker: zunächst die unbändige Leidenschaft. Schafft vielleicht Leiden, aber ob das nun so viel mit Liebe zu tun hat? Du schreibst, dass ihr eine feurige Beziehung hattet, aber ich lese nichts davon, dass Liebe, Geborgenheit, Vertrauen da war, gute gemeinsame Gespräche - dafür gibt‘s ja jetzt diese wertvollen Dialoge zwischen euch. Worum geht‘s da? Wie schön doch eigentlich alles sein könnte, wenn doch nur... ähnlich wie bei RomeoJulia.

Wenn er ein Sensibelchen ist, was bist du denn dann? Du hängst einer längst vergangenen Beziehung nach, weil du glaubst, darin die Erfüllung und Glückseligkeit zu finden? Sensibel- und Träumerchen nenne ich so jemanden. Schau, warum du keine verfügbare Frau möchtest. Wenn es schon unbedingt tatsächlich sie sein muss, dann hilft wohl nur 'ne klare Ansage ihr gegenüber: "Bitte melde dich erst wieder bei mir, wenn du getrennt und verfügbar für eine Beziehung bist". Dann gehst du.

17.05.2022 15:19 • x 3 #6


trentino

trentino


29
1
84
@ElGatoRojo
Sie sagt jedenfalls, dass sie das will. Ob sie es dann wirklich macht, steht ja auf einem anderen Blatt leider.
Vertrauen tu ich ihr eigentlich wirklich sehr. Auch wenn es scheinbar nicht so angebracht ist. ^^

17.05.2022 15:19 • #7


trentino

trentino


29
1
84
@RyanG
Ich weiß nicht so recht, mit wem ich das alles besprechen soll. Meine Freunde sind da keine große Hilfe und kennen sich bei solchen Themen nicht wirklich aus. Deshalb würde ich mich über einen Austausch und über Ratschläge sehr freuen! Ich würde gerne wissen, wie ich mit all dem umgehen soll.

17.05.2022 15:21 • #8


trentino

trentino


29
1
84
@XSonneX
Das war damals die Entscheidung von mir, weil ich weiter weggezogen bin, um zu studieren. Die Entfernung war einfach zu groß. Das war der schwerste Moment meines Lebens bisher.

17.05.2022 15:22 • #9


trentino

trentino


29
1
84
@Doppelherzchen
Mir ist nicht bewusst gewesen, dass ich hier alles sofort darlegen muss, inklusive Gesprächsthemen. Ach, es dreht sich eigentlich um alles mögliche. Alltag, Ziele, Politik, Gott die Welt. Das geht alles schon etwas tiefer und verbundener.

Das mit dem Sensibelchen hab ich ja auch gar nicht böse oder abwertend gemeint. Er ist halt etwas weicher und daran ist doch auch gar nichts schlimm. Jedenfalls finde ich das.
Ich hab mein Leben die ganzen Jahre weitergelebt und war natürlich auch glücklich mit anderen Frauen, so ist es nicht. Für mich fühlt es sich gerade halt so an, dass die Zeit wieder passen könnte. Aber davon mache ich mein Glück nicht abhängig. Wenn’s passt, dann passts und wenn nicht, dann eben nicht. Das Leben geht dann auch weiter.

17.05.2022 15:26 • #10


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


8875
4
20873
Mit 17 (so alt warst Du vor 10 Jahren, wenn Deine Angaben im Profil stimmen) ist doch irgendwie alles ziemlich feurig!?

Zitat von trentino:
Jetzt überlegt sie sich, wie sie den nächsten Schritt angeht.

Den nächsten Schritt hat sie doch bereits vor dem ersten gemacht, als sie mit Dir ins Bett gegangen ist

Zitat von trentino:
Ihr Freund scheint ein ziemliches Sensibelchen zu sein.

Diese Aussage ist sowas von mies und abwertend gegenüber dem Mann, mit dem das Objekt Deiner Begierde immerhin eine Beziehung führt. Das spricht weder für sie noch für Dich.

Zitat von trentino:
Sie will ihn nicht verletzen, was ja auch verständlich ist.

Aber sie verletzt ihn doch durch S./Betrug mit Dir? Oder zählt das nicht, weil er es schließlich nicht weiß?

An Deiner Stelle würde ich ihr sagen, dass sie sich gerne wieder melden kann, wenn sie frei und ungebunden ist. So schwierig - wenn natürlich durchaus schmerzhaft - ist das nicht, wenn man Mitte/Ende 20 ist und kein Kind, Haus, Hof, Hund, Katze, Maus dran hängt.

Und ich würde mal überlegen, was sie so alles über Dich erzählen könnte. Oder glaubst Du, sie ist nur illoyal ihrem Partner gegenüber?

17.05.2022 15:30 • x 8 #11


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6949
1
13190
Zitat von trentino:
Aber davon mache ich mein Glück nicht abhängig. Wenn’s passt, dann passts und wenn nicht, dann eben nicht. Das Leben geht dann auch weiter.

O.k. - du siehst es also als ihr Angebot und wenn du sie hast, ist es gut und wenn nicht, dann auch kein Beinbruch.

Und dafür willst du sie veranlassen, ihren Kumpel zu betrügen und fallen zu lassen? Nur für etwas S. mit ihr, den du mitnehmen kannst? Nur Beifang, quasi?

Findest du die ganze Sache nicht irgendwie unfair und unsportlich?

17.05.2022 15:41 • x 3 #12


trentino

trentino


29
1
84
@VictoriaSiempre
Wie gesagt. Für mich war das zu keiner Sekunde abwertend gemeint. Ich verstehe nicht, wieso das sofort in so einen negativen Kontext gezogen wird. Ich finde es zum Beispiel sehr gut, wenn man sensibel und empathisch ist. Keinesfalls ist das etwas Negatives.

17.05.2022 15:53 • #13


trentino

trentino


29
1
84
@ElGatoRojo
Naja, von mir wurde der Kontakt nicht initiiert. Ich hab mein Leben gelebt und bin auch glücklich. Ich hab auch Frauen gedated und hatte meinen Spaß. Ich kann mich keinesfalls beschweren. Ich zwinge sie ja auch nicht dazu, mit mir ins Bett zu gehen.

17.05.2022 15:55 • #14


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6949
1
13190
Zitat von trentino:
Ich zwinge sie ja auch nicht dazu, mit mir ins Bett zu gehen.

Schon o.k. Aber du bist ja nicht ganz außen vor, wenn du mit einer an einen anderen gebundenen Frau ins Bett gehst.

Du kannst auf dem Standpunkt stehen, dass es ihr B. ist, wie sie mit ihrem Typen klar kommt. Ist aber für mein Gefühl etwas zu kurz gedacht. Deswegen brachte ich den Begriff Fairness ins Spiel. Wäre ja auch mal einen Gedanken wert, sie vor sich selbst zu schützen indem du nicht jedesmal gleich mitmachst.

17.05.2022 16:01 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag