314

Nach Affaire zurück zum Partner

Fliesentisch

Fliesentisch


4871
1
11497
Zitat von BitterTaste:
@Fliesentisch Ja ich weiß. Ich weiß was du schreibst... Keiner von euch hat wirklich unrecht. Ich auch nicht glaube ich. Es geht ja auch nicht um Recht oder Unrecht. Es geht immer darum, dass es einem gut geht. Und nein, es geht mir seit eben wieder schlechter. Ich hoffe dass das wieder besser wird, wenn ich hier ...


Ich kenne das Problem mit dem Puzzleteil, da bin ich dir sehr ähnlich. Das gleiche fehlende Puzzleteil lässt mich seit Monaten über meine Ex grübeln, obwohl sie eine von Vielen sein könnte, so ich es denn zuließe. Dass Problem an solchen Teilen ist, dass wir die Mithilfe derer brauchen, die diese Puzzleteile kennen, um sie selbst in Erfahrung zu bringen. Bekommen wir sie nicht, können wir uns bis in alle Ewigkeit den Kopf zerbrechen, wir werden niemals auf dieses Detail kommen, dass den Anderen treibt, dass seine Entscheidungen befeuert und seinen Überzeugungen zugrunde liegt.

Wichtig ist, dass du dir deiner Absichten und deiner Taten sicher bist - Er, mit allem Verlaub, kann dich dahingehend mal! Was er sagt, wie er sich gibt, was er tut und dir antut, ist völlig irrelevant, so lange es dir nicht guttut, solange du nicht reinen Gewissens sagen kannst: Dieser Mann gehört in mein Leben, mit allen Ecken und Kanten, mit allen Fehlern!. Du bist stark, viel stärker als du denkst, also zeig ihm das!

25.12.2021 21:22 • x 2 #256


BitterTaste

BitterTaste


749
5
1231
Zitat von Funkelstern:

Mich interessiert das wirklich.

Wie ist denn das bei deinem? Sagt er dir noch dass er dich liebt? Wärst du genauso standhaft? Könntestdu das besser meistern als ich?

Ich meine.... weinen ist doch irgendwie auch eine Tat. Und ich weiß dass es ihm leid tut. Ich kenne ihn.

Am Ende bleibt ja aber trotzdem die Tatsache daaa all das Geschriebene hier, egal ist.
Es ist nicht mehr zurückzudrehen.

25.12.2021 21:54 • #257



Nach Affaire zurück zum Partner

x 3


BitterTaste

BitterTaste


749
5
1231
Zitat von Fliesentisch:
die ich als starke, selbstbewusste, teils wirklich giftige Frau kenne,

.....weißt du was? Ich bin viel zu weich für diese Scheixx Welt. So weich, dass ich an ihr zerbrechen könnte.


Zitat von Fliesentisch:
solange du nicht reinen Gewissens sagen kannst: Dieser Mann gehört in mein Leben, mit allen Ecken und Kanten, mit allen Fehlern!.

Ich konnte das reinen Gewissens sagen. Aber am Ende wurde ich nicht mehr gefragt...

25.12.2021 22:08 • #258


Funkelstern

Funkelstern


3610
6234
Zitat von BitterTaste:
Mich interessiert das wirklich. Wie ist denn das bei deinem? Sagt er dir noch dass er dich liebt? Wärst du genauso standhaft? Könntestdu das besser meistern als ich? Ich meine.... weinen ist doch irgendwie auch eine Tat. Und ich weiß dass es ihm leid tut. Ich kenne ihn. Am Ende bleibt ja aber trotzdem ...



Ich liebe ihn nicht mehr und ob er mich noch liebt ist mir egal.
Ich habe es in den 2 Jahren 5 mal beendet.
Du siehst mit Runden drehen kenne ich mich aus

Mit diesem Mann kann man keine Beziehung führen. Habe mittlerweile
erfahren warum die anderen Beziehungen ebenfalls gescheitert sind.
Die Gründe sind fast identisch.

Weinen zeigt, dass ihn etwas berührt, aber ob es Liebe ist kann ich dir nicht sagen.
Du zeigst auf alle Fälle, dass er noch in deinem Herzen ist.

Das ist dass Schöne hier - hier kann man alles schreiben und sein Herz erleichtern.

25.12.2021 22:09 • x 2 #259


Fliesentisch

Fliesentisch


4871
1
11497
Zitat von BitterTaste:
.....weißt du was? Ich bin viel zu weich für diese Scheixx Welt. So weich, dass ich an ihr zerbrechen könnte. Ich konnte das reinen Gewissens sagen. Aber am Ende wurde ich nicht mehr gefragt...


Bist du das? Ich denke nicht! Erinnere dich daran, wie wir in Bezug auf die Impfung gestritten haben! Du kannst für deinen Standpunkt und für dich kämpfen, du kannst viel mehr, als du dir zutraust! Weißt du, so engagiert, wie du mich drüben für meinen Standpunkt erlebt hast, so sehr bin ich auch der Meinung, dass du aus dieser bescheidenen Situation herauskommst. Ohne fremde Hilfe, ohne Mann, ohne uns, weil du aus dir heraus standhaft genug bist, um diesen Mist zu beenden, bevor er dich, deine Seele angreift. Weil du stark genug bist, dem Kerl zu sagen, was er ist und was du möchtest! Weil du stark genug bist, dich selbst zu retten!

Du fühlst dich weich, das ist auch absolut in Ordnung so. Wichtig ist, zumindest für mich, zu wissen, wann man die Rüstung ablegen kann, wann man sich angreifbar geben, wann man vertrauen kann. Dieser Mann hat es nicht verdient, dass du dein Vertrauen, deine Verletzlichkeit, auf ihn ausdehnst.

25.12.2021 22:11 • x 2 #260


Funkelstern

Funkelstern


3610
6234
Zitat von Fliesentisch:
Bist du das? Ich denke nicht! Erinnere dich daran, wie wir in Bezug auf die Impfung gestritten haben! Du kannst für deinen Standpunkt und für dich kämpfen, du kannst viel mehr, als du dir zutraust! Weißt du, so engagiert, wie du mich drüben für meinen Standpunkt erlebt hast, so sehr bin ich auch der Meinung, ...

Besser kann man es nicht beschreiben !

25.12.2021 22:15 • x 2 #261


Löwe83


215
1
143
Hey BitterTaste,

Ich kann dich da vollkommen verstehen. Leider erlebe ich das selber so. Man dreht seine Runden man weiß das es keinen Sinn macht aber man braucht diesen Schlag ins Gesicht , also einen Wachmacher um zu begreifen das es wirklich vorbei ist. Und da ist es halt das man diese klare Aussage braucht : ICH LIEBE DICH NICHT MEHR !
Meine noch Frau liebt mich noch aber handelt anders, da zweifelt man halt und denkt immer wieder drüber nach.
So ist das leider und ich kann das verstehen.

Kopf hoch, Weihnachten macht es nicht einfacher, erste Weihnachten ohne den Partner ist schon nicht leicht. Und wenn dann musst du vielleicht dein Gespräch suchen mit ihm das du deinen Wachmacher oder Augenöffner bekommst, um ihn wirklich loslassen zu können.

25.12.2021 23:54 • x 1 #262


BitterTaste

BitterTaste


749
5
1231
@Löwe83

Danke dir!
Ich überlege morgen nochmal hinzufahren, bevor ich zurück in die Stadt fahre.
Ich überlege ihm zu sagen was ich denke und was mir so schwer fällt. Und dass ich einen tollen netten Mann kennengelernt habe, mit dem ich mich zur Zeit sehr wohl fühle und der es verdient hat, dass ich abschliesse.
Und dann möchte ich ihm sagen, dass ich jetzt gehe.
Und dann möchte ich gehen, weinen und am nächsten Morgen mein Leben danach beginnen.

Ob das alles so eintrifft, das weiß ich leider nicht.
Ich überlege noch...

26.12.2021 00:00 • x 3 #263


BitterTaste

BitterTaste


749
5
1231
Für die, die der Verlauf interessiert...

Ich bin nicht nochmal hingefahren.
Er schrieb mir den nächsten Morgen Ich liebe dich und ich schrieb zurück, dass ich das weiß. Und dass er doch wisse, dass ich das auch immer getan hab, oder!?
Er bejahte das.

Am zweiten Weihnachtstag schrieb er, dass er mich so vermisst und dass er wünschte, er könnte die Zeit zurückdrehen. Dazu ein Bild meines Verlobungsringes.

Mich beschäftigte er die Tage wieder so sehr, dass es mir schwer im Magen lag.
Eben hab ich ihn angerufen und gesagt dass ich mit ihm reden muss.
Ich fragte wie es ihm geht und er fing an zu weinen. Ich auch. Wir haben uns beide gesagt, dass wir die Zeit so gern zurückdrehen würden.
Er hat sich einen neuen Therapeuten gesucht und hat einen Antrag auf Reha gestellt. Er leidet unter Panikattacken und Depressionen.
Ich hab ihm gesagt, dass ich jemanden kennengelernt habe, der es verdient hat, dass ich frei von ihm bin. Und dass das alles aufhören muss
Daaa ich ihn geliebt habe, aber jetzt nach vorne gehen muss.
Und ihm alles Gute gewünscht.
Dann haben wir aufgelegt.

Seitdem weine ich fast wie am ersten Tag. Und trotzdem weiß ich, dass es das richtige war.
Oh Gott es tut so weh ihn loszulassen....

27.12.2021 15:05 • x 3 #264


BitterTaste

BitterTaste


749
5
1231
Er tut mir so leid. So leid, dass es mich zerreißt. Ich kann das kaum aushalten.

27.12.2021 15:10 • #265


darkenrahl

darkenrahl


4463
9884
Zitat von BitterTaste:
Seitdem weine ich fast wie am ersten Tag. Und trotzdem weiß ich, dass es das richtige war.
Oh Gott es tut so weh ihn loszulassen....

Danke für deine Info.
Ich hoffe nur, du lässt dich jetzt nicht einfach wieder einlullen. Bleib hart und lass dich nicht erweichen, Tränen sind immer schlecht.
Für ein Comeback braute es einiges mehr als Tränen. Nur im Falle, du kippst um.

27.12.2021 15:16 • x 1 #266


BitterTaste

BitterTaste


749
5
1231
@darkenrahl

Danke dass du hier bist

Ich weine weil er mir so leid tut. Ich fühle, dass es jetzt nach vorne geht. Ich freue mich auf das was kommt. Aber der Schmerz, ihn zurückzulassen, reißt mir das Herz raus.
Dass ist dumm. Das weiß ich. Und sicher nicht normal. Aber das ist leider mein Päckchen das ich zu tragen habe. Dass ich mir jetzt schlecht vorkomme, dass es mir gut geht und ihm nicht.
Ich wünschte ich wäre an der Therapeuten Geschichte dran geblieben. Dann hätte ich jetzt vielleicht schon Termine.
Aber wie das immer so ist, wenn es einem zwischendurch gut geht, vergisst man, wie schlecht es einem gehen kann.

27.12.2021 15:28 • x 1 #267


Butterblume63


8585
1
21058
Liebe Te!
Dir geht es doch nicht gut. Ich sehe dein Verhalten nicht als dumm an aber du schädigst dich selbst. Ein Mann der dich zutiefst verletzt hat, überhaupt ein Verhalten hat was ich als ungesund einstufe muss lernen sich selbst zu kümmern. Wenn,er Hilfe sucht geht er zumindest jetzt den richtigen Weg.Und du musst deinen gehen. Ich hoffe nur,dass dieser normale Man nicht zu langweilig ist. Leider immer wieder im Bekanntenkreis gerade von Frauen erlebt,dass sie auf die A...Löcher der Welt abfuhren und mit netten Männern nichts anfangen konnten. Die brauchten ständig ihr persönliches Drama in der Beziehung. Ich hoffe dir passiert dies nicht.

27.12.2021 15:36 • x 3 #268


BitterTaste

BitterTaste


749
5
1231
@Butterblume63

Oh ich weiß genau was du meinst! Und ganz unrecht hast du nicht.
Denn auch ich verwechsle Drama mit Liebe.
Ich weiß zum Glück mittlerweile darum und kann mich in dem Punkt ganz gut reflektieren und regulieren. Auch mit dem neuen Mann rede ich darüber.
Der wirkt einfach so mega gesund. Das kenne ich tatsächlich nicht.
Aber es vermittelt echte Ruhe und ich weiß, dass es das ist was ich möchte.
Ich mag nicht mehr mit solchen Menschen zu tun haben, wie all die Beziehungen zuvor.
Der neue Mann (doofe Bezeichnung) braucht mich nicht um gerettet zu werden. Und ich möchte auch niemanden mehr retten. Aber dieses urbekannte Gefühl ist nunmal noch sehr präsent.
Aber ich bin schon zu weit, um noch umzukehren. Das fühle ich auch.
Und das macht mich gerade so traurig.
Mir so bekannte und vertraute Handlungen und Gefühle hinter mir zu lassen.
Sie gehören nicht mehr zu meinem Leben und das ist irgendwie ein trauriger Abschied.

27.12.2021 15:48 • x 2 #269


Butterblume63


8585
1
21058
Statt Traurigkeit sollte sich Zuversicht in dir breit machen.

27.12.2021 15:50 • x 1 #270



x 4