413

Narzisstisch missbraucht - wie vergessen?

Mairenn

Mairenn

827
2
912
ach herrje...
also für mein Geschmack widerspricht sich TE selbst immer wieder...ja nach dem ... Hauptsache er hat das letzte Wort und ist im Recht..

mal ist er über Jahre hinweg *** psychisch missbraucht, es ginge ihm ja so furchtbar etc pp, darauf folgt eine so verdammt präzise zeitliche Ereignis-Historie der Schandtaten dieser bösen Kollegin, dass jeder Autist neidisch würde und kurz danach schreibt er doch über die gleiche Person Was ist bitte übergriffig daran, einem Menschen, mit dem ich mich jahrelang sehr gut verstanden habe, nach zwei Jahren Funkstille vorsichtig wieder eine Brücke anzubieten?
:kratzen: jö, ich weiß nicht... vielleicht bin ich die einzige, die das komisch findet

mal ist sein Ehe ziemlich im Eimer und es ginge ihm schlechter als schlecht und kurz darauf meint er, dass er recht gutes Leben führt mit allem was dazu gehört
:kratzen:
gefühlte 100x mal kündigt er seinen Rückzug vom Thread an, stellt sich an wie ein bockiges Kind Am besten, ich spreche nie wieder darüber Ich gehe etc pp und dann aber kommt er immer wieder zurück und provoziert weiter
:kratzen:
Vielleicht geht es ja auch wirklich darum - um die Provokation.
Er will ja Teufel komm raus als Missbrauchsopfer angesehen werden (manche stehen auf sowas, wirklich wahr) und ist richtig beleidigt, dass man ihm diese Opfer - Haltung verwährt

Vielleicht ist er aber auch so gelangweilt in seinem kleinbürgerlichen Leben dass er sich selbst durch Einbildung einen Kick verschafft (da er für mehr zu feige ist (?) :kratzen: )
Und nicht zuletzt - er amüsiert sich hier köstlich, so viele Menschen für sein vermeintliches Problem beschäftigt und aufgeheizt zu haben
Und ihr lieben, ihr macht das alles munter noch mit

Ich kann mich ja auch irren, gut möglich, aber so ganz koscher finde ich das alles nicht.

Für mein Teil empfehle ich TE seiner blühenden Phantasie anderwärtig Ventil zu verschaffen und anzufangen Bücher zu schreiben (oder welche zu lesen :lol: Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen oder was ähnliches)
Von mir bekommt er auf jeden Fall kein weiteres Futter mehr

Alles Gute

PS:
Zitat von GiuliettaV:
Klärungsbedarf und der Wunsch besteht das Thema fortzuführen ?
:shock: Dein ernst?

Vor 7 Stunden • x 4 #301


GiuliettaV

GiuliettaV

1629
2770
Zitat von Mairenn:
PS: Dein ernst?


Das war durchaus eine ernst gemeinte Frage. :D

Wobei ich davon ausgehe, daß da keine Antwort kommen wird.... :wink:

Zitat:
Vielleicht geht es ja auch wirklich darum - um die Provokation.
Er will ja Teufel komm raus als Missbrauchsopfer angesehen werden (manche stehen auf sowas, wirklich wahr) und ist richtig beleidigt, dass man ihm diese Opfer - Haltung verwährt


Es ist mE "Bestätigung", die gesucht wird für die Selbstrechtfertigung und zur Aufrechterhaltung des Selbstbetruges. Einfacher Weg, um nix zu ändern und das Ego möchte halt gefüttert und gehätschelt werden.

Vor 6 Stunden • #302


AlexH

AlexH

3328
3
2590
Zitat von GiuliettaV:
Es ist mE "Bestätigung", die gesucht wird für die Selbstrechtfertigung und zur Aufrechterhaltung des Selbstbetruges.


So seh ich das auch. Aufmerksamkeit um jeden Preis. Egal in welcher Form.

Vor 6 Stunden • x 1 #303


GiuliettaV

GiuliettaV

1629
2770
Zitat von AlexH:

So seh ich das auch. Aufmerksamkeit um jeden Preis. Egal in welcher Form.


Es geht denke ich noch um mehr als nur die Aufmerksamkeit. Bestätigung egal woher, weil die Seifenblase sonst zu platzen droht und man ja so langsam eigentlich mal was ändern müßte.
Dazu wäre die Selbstreflektion erforderlich, nur es ist äußerst unangenehm sich Manches mal ungeschönt im Spiegelbild anzuschaun.

Vor 6 Stunden • #304


Mira_

Mira_

852
1150
@GiuliettaV
guckguck :kuss: :trost: :herz:

Vor 5 Stunden • x 1 #305


Apple


55
2
5
Was geht bitte hier ab? Ich scroll mal kurz rüber: Donald in A., Putzfrau in der Psychiatrie etc. Was hat das alles noch mit meinem Fred zu tun?
Durch das Gewirr aus Kommentaren und Antworten ist vieles völlig verrutscht. zB wird behauptet, ich hätte die Frau 4 mal angesprochen wobei sie mir jedes Mal gesagt hätte lass mich in Ruhe. Das stimmt doch nicht. Hier noch mal eine Zusammenfassung meiner Belästigungen über drei Jahre hinweg (zwei Mal angesprochen, zwei Mal geschrieben und erst jetzt beim letzten Mal die klare Antwort: Lass mich in die Ruhe, du Irrer):
1. Ich spreche sie vor 3 Jahren an, warum sie auf einmal so abweisend ist. Sie hat ihr Verhalten schlagartig um 180 Grad verändert: Heute erzählt sie mir noch über ihre Familie, morgen grüßt sie mich nicht mehr, schaut verärgert, wechselt auf dem Gang in die andere Richtung.
Ihre Antwort: Ach quatsch. Alles super mit uns. Toll. Ich bin erleichtert, dachte ich hätte was Blödes gesagt oder gemacht. Sie wird aber beim Weggehen knallrot - und verhält sich weiterhin absurd abweisend. Daher hake ich 1 Monat später nach:
2. Ich schreibe ihr nur kurz: Echt alles ok?
Antwort: Fühle mich belästigt.
Ich: Was? Sorry. Nein: Ich könnte Dein Vater sein, mag Dich, kuck dich gerne an, du doch auch mal. Sie: Was? Ich doch nicht. Und ich denk mir: Was? Du hast mich jahrelang angeflirtet und sogar Verführungsversuche gestartet (da war noch mehr als Anfassen und abends zum Katzenbildchengucken zu sich rufen). Ich hab doch nur freundlich zurückgeflirtet, nur Blicke, lächeln - ohne Anmache, Bemerkungen, Anfassen oder sonst was und dachte, das Verhältnis wäre völlig klar: da kann nix laufen, wo also Problem, wenn beide ok damit sind?. Ich schreib aber nix mehr nur Daumen hoch. Alles klar. Sie: unterschiedliche Wahrnehmung, alles gut.
Dann ist es die nächsten Monate wieder ok. Wir reden normal, ich halte aber Abstand, um mich ja nicht aufzudrängen. Sie fängt aber bald wieder an mich zu beobachten, heimlicher, von der Seite, während ich mit anderen rede, auch von vorne. Ich reagiere nicht.
Nach rund einem dreiviertel Jahr fängt sie wieder an auszuweichen, noch absurder, kuckt verärgert.
3. Ich ruf sie an: Was ist jetzt wieder los? Sie: Nix, alles gut. Ich schildere ihr zwei, drei Ausweichsituationen. Und dass das für mich okay ist, ich das nur wissen muss, damit ich ihr aus dem Weg gehe. Ihre Antwort: Quatsch. Alles geklärt (2.) und gut. Und Unsinn, sie weicht nicht aus. Ciao.
Da ist mir der Kragen geplatzt.
4. Ich schreibe Ihr eine Nachricht (die erste seit fast einem Jahr, siehe 2.): Ob sie mich für blöd hält? Dass ich mir sowohl die hunderten Blicke, Aktionen als auch die Ausweicherei ja kaum einbilde. Was das soll. Und dass ich jeden Kontakt abbreche.
Ich ignoriere sie. Sie schaut mich immer wieder an, wirkt schuldbewusst und unglücklich. Mein Eindruck: Sie fühlt sich ertappt und macht sich Vorwürfe.
5. Daher schreibe ich ihr nach ca. 6 Monaten knapp: Tut mir leid, war zu hart. Ich bin selbst schuld, weil ich es laufen ließ und mich doof gestellt hab. Viel Glück. Keine Antwort.
Nach einigen weiteren Monaten schaut sie mir auf einmal doch wieder in die Augen, frontal, exzessiv, wie in den ersten drei Jahren, wirkt verliebt, steht eine halbe Minute drei Meter neben mir und lächelt mich an. Ich denk mir: Was geht mit der ab? Vielleicht tut ihr das alles sehr leid, kann mir das aber nur nonverbal mitteilen. Reagiere aber nicht. Geh ihr aus dem Weg.
Wenn ich dann aufeinandertreffen, schauen wir uns entspannt in die Augen. Sie beobachtet mich bei Feiern und lächelt, ich sehe es aus den Augenwinkeln, gehe aber nicht darauf ein und halte mich fern.
Durch Sterbefälle in meinem sozialen Umfeld werde ich pathetisch: So kannst Du das nicht lassen. Mir tut alles leid. Ihr nach meinem Eindruck auch. Ich strecke noch mal die Hand aus und
6. schreibe Ihr (das erste Mal nach anderthalb Jahren, Siehe 5) in zwei Sätzen: Sehr unglücklich gelaufen. Aussprache? Wenn nicht, ist das ok.
Ihre Antwort (sinngemäß): Lass mich in Ruhe, du Irrer.
Entweder hat A) sie voll einen an der Klatsche und spielt mit mir weil wir reden hier nicht über ein, zwei Blicke und Aktionen, sondern über hunderte Blicke und fünf, sechs Aktionen oder B) ich habe massivste Wahnvorstellungen. (Wäre ein schönes Filmformat für Psychothriller: multireales Storytelling, A-Kamera, B-Kamera ;)
B (Wahnvorstellungen) halte ich für weniger wahrscheinlich, da ich bislang mit meiner Wahrnehmung über 40 Jahre ganz gut durchs Leben komme und zudem in meinem Job darauf extrem angewiesen bin: Unternehmenskommunikation, komplexe Prozesse, Abstimmungen, Koordinierung wobei ich bei uns im Team die schwierigen Prozesse mit schwierigen Leuten übertragen bekomme, weil ich als gelassen gelte, relativ schnell durchblicke, was die schwierigen Leute hinter ihrer Taktiererei oder Ausrasterei tatsächlich befürchten oder wollen und ihnen Brücken zu Kompromissen baue. Kommt jetzt wahrscheinlich wieder narzisstisch schizopathisch, kriege ich aber in Mitarbeitergesprächen immer so gesagt.
Ist das zumindest logisch nachvollziehbar? (abzüglich Einbildung, Projektion etc., gerne)
Folgendes nehme ich jetzt mit:
Ob A oder B ist egal - für mich in der Konsequenz dasselbe: - Ich hüte mich wie der Teufel vor dem Weihwasser vor dieser Frau.
War mir schon vor Schreiben meines Freds klar: - wie vergessen?, heißt es ja schon in meiner Fred-Headline.
Ich habe gute Tipps in PNs bekommen, was ich noch von dieser Frau erwarten kann (Hoovering) und dass ich nie wieder menschlich weich werden darf. Null Kontakt. Punkt.
Die Diskussion im Forum fand ich katastrophal. Wer hier einen Thread startet, muss damit rechnen, dass sich die Hyänen mit Geheul auf ihn stürzen und zerreißen. Erinnert von der Dramaturgie an den 30-jährigen Krieg: Wow. Destabilisiertes Futter bietet sich uns dar. Zerreißen wir das Ding und hinterlassen nur noch verweste Fetzen.
Aber: Ihr habt auch meine Eitelkeit sabotiert und bestraft. Und das geschieht mir recht ;) Danke
Mit Sicherheit bin ich ein naiver Gutmensch-Trottel, der immer noch die andere Wange hinhält aber tatsächlich harmlos.
Psychotherapie such in mir auf jeden Fall (habe ich ja schon eingangs geschrieben) jetzt nicht nur mehr wegen der Erfahrungen mit der Frau sondern auch wegen der Erfahrungen hier im Forum ;)

Übrigens ist mein Profilbild echt. Also haut drauf, auf den Schizzo :knuddeln:

Vor 4 Stunden • #306


Mira_

Mira_

852
1150
du hast eindeutig Wahrnehmungsstörungen!

Zitat von Apple:
Aktionen als auch die Ausweicherei ja kaum einbilde.

Doch, das tust Du

Vor 4 Stunden • #307


AlexH

AlexH

3328
3
2590
Zitat von Apple:
4. Ich schreibe Ihr eine Nachricht (die erste seit fast einem Jahr, siehe 2.):


Warum?

Zitat von Apple:
5. Daher schreibe ich ihr nach ca. 6 Monaten knapp:


Warum?

Zitat von Apple:
6. schreibe Ihr (das erste Mal nach anderthalb Jahren,


Warum?

Aber klar ist...SIE belästigt DICH....ist klar....Also wenn Du nicht komplett einen an der Waffel hast....

Vor 4 Stunden • x 1 #308


Apple


55
2
5
Zitat von AlexH:

Warum?



Warum?



Warum?
....

Weil wir drei Jahre lang super Kollegen waren, uns gut verstanden haben, ich sie wirklich gerne mochte und Missverständnisse klären wollte, weil mir es leid tat, dass es so gelaufen ist. Ist das so absurd?

Vor 4 Stunden • #309


Apple


55
2
5
Zitat von Mira_:
du hast eindeutig Wahrnehmungsstörungen!


Doch, das tust Du

Warum sollte ich das?
Warum eindeutig?

Vor 4 Stunden • #310


GiuliettaV

GiuliettaV

1629
2770
Was auch immer Sie tut oder auch nicht tut...warum bist Du so lange und ausgeprägt auf Sie fixiert ?
Warum dieser gedankliche Fokus ? Du hättest Dich doch statt dessen ganz gelassen auf deinen Job und auf Dein Privatleben konzentrieren können.

Sie ist nicht die Ursache, sondern ein bzw. Dein Fixpunkt.
Weshalb ist Sie für Dich relevant ?

Mal so ganz nebenbei :
Wie geht es denn Deiner Familie ?
Wie entwickeln sich die Kids ?
Wie läuft die Ehe ?

Weiß Deine Frau wo Du gedanklich verweilst ?

Vor 4 Stunden • #311


AlexH

AlexH

3328
3
2590
Zitat von Apple:
Ist das so absurd?


Wenn Du nichts von ihr wolltest (was ich sehr stark bezweifle) ist das total absurd. Ja. Warum schreibst Du nach ewigen zeiten Nachrichten, nur weil ihr Kollegen seid. Du willst was von ihr und stalkst sie. Nix anderes ist das.

Zitat von GiuliettaV:
ausgeprägt auf Sie fixiert ?


Das ist nämlich Dein Problem. Anstatt es aber Dir einzugestehen, ist sie Schuld. Ich finde es beängstigend, dass Du frei herumlaufen darfst. Ich hoffe Du bist weit weg von mir. Ich such die 9mm trotzdem mal vorsichtshalber. Muss morgen aus dem Haus

Vor 4 Stunden • x 2 #312


Apple


55
2
5
Zitat von AlexH:

Wenn Du nichts von ihr wolltest (was ich sehr stark bezweifle) ist das total absurd. Ja.



Das ist nämlich Dein Problem. Anstatt es aber Dir einzugestehen, ist sie Schuld. Ich finde es beängstigend, dass Du frei herumlaufen darfst. Ich hoffe Du bist weit weg von mir. Ich such die 9mm trotzdem mal vorsichtshalber. Muss morgen aus dem Haus

Doch, gestehe ich mir ein. Bin aber kein Stalker sondern einfach nur eine sentimentale Heulsuse, die nicht damit klarkam, dass alles so kacke läuft .

Zwischenmenschliche Beziehungen haben viele Facetten. Wieso willst Du das in Schubladen pressen? Ist mir zu spießig.

Vor 4 Stunden • #313


Apple


55
2
5
Zitat von GiuliettaV:
Was auch immer Sie tut oder auch nicht tut...warum bist Du so lange und ausgeprägt auf Sie fixiert ?
Warum dieser gedankliche Fokus ? Du hättest Dich doch statt dessen ganz gelassen auf deinen Job und auf Dein Privatleben konzentrieren können.

Du, ich habe jetzt wirklich rund um die Uhr an sie gedacht sondern monatelang alles ganz gut abgehakt. Ich habe erst wieder agiert, weil ich den starken Eindruck hatte, dass ihr alles leidtut. Ich kann sowas nicht ertragen, im Streit und Missverständnissen auseinderzugehen, Ist mir egal, ob Du mir das glaubst.

Vor 4 Stunden • #314


Forenleitung

Forenleitung

2107
96
2029
Erneut mussten Beiträge gelöscht werden.Wer ab jetzt in diesem Thema unsachliche Beiträge schreibt, wird eingeschränkt. Letztmalige Aufforderung zur Sachlichkeit.

Bezieht euch nur auf Beiträge und nicht auf die Person dahinter.

Vor 4 Stunden • #315




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag