431

Narzisstisch missbraucht - wie vergessen?

Apple


56
2
7
Zitat von AlexH:

Warum?



Warum?



Warum?
....

Weil wir drei Jahre lang super Kollegen waren, uns gut verstanden haben, ich sie wirklich gerne mochte und Missverständnisse klären wollte, weil mir es leid tat, dass es so gelaufen ist. Ist das so absurd?

11.02.2019 16:52 • #301


Apple


56
2
7
Zitat von Mira_:
du hast eindeutig Wahrnehmungsstörungen!


Doch, das tust Du

Warum sollte ich das?
Warum eindeutig?

11.02.2019 16:53 • #302


GiuliettaV


Was auch immer Sie tut oder auch nicht tut...warum bist Du so lange und ausgeprägt auf Sie fixiert ?
Warum dieser gedankliche Fokus ? Du hättest Dich doch statt dessen ganz gelassen auf deinen Job und auf Dein Privatleben konzentrieren können.

Sie ist nicht die Ursache, sondern ein bzw. Dein Fixpunkt.
Weshalb ist Sie für Dich relevant ?

Mal so ganz nebenbei :
Wie geht es denn Deiner Familie ?
Wie entwickeln sich die Kids ?
Wie läuft die Ehe ?

Weiß Deine Frau wo Du gedanklich verweilst ?

11.02.2019 16:54 • #303


AlexH

AlexH


4852
3
3963
Zitat von Apple:
Ist das so absurd?


Wenn Du nichts von ihr wolltest (was ich sehr stark bezweifle) ist das total absurd. Ja. Warum schreibst Du nach ewigen zeiten Nachrichten, nur weil ihr Kollegen seid. Du willst was von ihr und stalkst sie. Nix anderes ist das.

Zitat von GiuliettaV:
ausgeprägt auf Sie fixiert ?


Das ist nämlich Dein Problem. Anstatt es aber Dir einzugestehen, ist sie Schuld. Ich finde es beängstigend, dass Du frei herumlaufen darfst. Ich hoffe Du bist weit weg von mir. Ich such die 9mm trotzdem mal vorsichtshalber. Muss morgen aus dem Haus

11.02.2019 16:57 • x 2 #304


Apple


56
2
7
Zitat von AlexH:

Wenn Du nichts von ihr wolltest (was ich sehr stark bezweifle) ist das total absurd. Ja.



Das ist nämlich Dein Problem. Anstatt es aber Dir einzugestehen, ist sie Schuld. Ich finde es beängstigend, dass Du frei herumlaufen darfst. Ich hoffe Du bist weit weg von mir. Ich such die 9mm trotzdem mal vorsichtshalber. Muss morgen aus dem Haus

Doch, gestehe ich mir ein. Bin aber kein Stalker sondern einfach nur eine sentimentale Heulsuse, die nicht damit klarkam, dass alles so kacke läuft .

Zwischenmenschliche Beziehungen haben viele Facetten. Wieso willst Du das in Schubladen pressen? Ist mir zu spießig.

11.02.2019 17:01 • #305


Apple


56
2
7
Zitat von GiuliettaV:
Was auch immer Sie tut oder auch nicht tut...warum bist Du so lange und ausgeprägt auf Sie fixiert ?
Warum dieser gedankliche Fokus ? Du hättest Dich doch statt dessen ganz gelassen auf deinen Job und auf Dein Privatleben konzentrieren können.

Du, ich habe jetzt wirklich rund um die Uhr an sie gedacht sondern monatelang alles ganz gut abgehakt. Ich habe erst wieder agiert, weil ich den starken Eindruck hatte, dass ihr alles leidtut. Ich kann sowas nicht ertragen, im Streit und Missverständnissen auseinderzugehen, Ist mir egal, ob Du mir das glaubst.

11.02.2019 17:12 • #306


Forenleitung

Forenleitung


2279
99
2395
Erneut mussten Beiträge gelöscht werden.Wer ab jetzt in diesem Thema unsachliche Beiträge schreibt, wird eingeschränkt. Letztmalige Aufforderung zur Sachlichkeit.

Bezieht euch nur auf Beiträge und nicht auf die Person dahinter.

11.02.2019 17:15 • x 1 #307


Apple


56
2
7
Das ist echt interessant, wie Ihr hier völlig hemmungslos auf mich eindrescht. Nur Angriffe, kein Versuch von Verständnis oder echtes Interesse zu erkennen. Psychotherapeuten werdet Ihr nicht mehr in diesem Leben, Pädagogen auch nicht - und hoffentlich auch keine Führungskräfte mit Personalverantwortung.
Ich sage Euch hier die Wahrheit, zeige Euch mein Gesicht, habe mit Sicherheit einen an der Klatsche, aber bitte, ganz ehrlich: Wenn ich der gestörte paranoide schizophrene psychopathische Stalker par excellence bin, dann wären vermutlich 10 % der Bevölkerung in der "Geschlossenen" (wenn nicht gleich mit der 9mm "erlöst", wie es ein netter TN ein paar Beiträge weiter oben anregte).

11.02.2019 17:17 • x 1 #308


GiuliettaV


Zitat von Apple:
Aber leider - Midlifecrisis sei dank - bin ich voll darauf abgefahren, dass eine junge, sehr hübsche Frau so auf mich abfährt.


Lassen wir mal den Begriff Mitlifekrisis außen vor, das wäre ein sehr früher Zeitpunkt in dem damaligen Alter und die Erklärung ist zwar ganz praktisch, wird dem ganzen jedoch kaum gerecht.

Nennen wir es mal beim Namen : Dein Ego fühlte sich geschmeichelt ( Egopush).
Das hast Du ja selber erkannt und benannt.

Vielleicht wäre es ratsam Dir mal Gedanken zu machen, weshalb Du da so empfänglich warst und ob das eventuell ein wesentlicher Kern der Thematik ist.

Zitat:
Du, ich habe jetzt wirklich rund um die Uhr an sie gedacht sondern monatelang alles ganz gut abgehakt. Ich habe erst wieder agiert, weil ich den starken Eindruck hatte, dass ihr alles leidtut. Ich kann sowas nicht ertragen, im Streit und Missverständnissen auseinderzugehen, Ist mir egal, ob Du mir das glaubst.


Es ist überhaupt nicht wichtig, was ich glaube oder nicht. Du hast Dich mit einem Problem an die Forenmitglieder gewandt, wo Du anscheinend Dich im gedanklichen Kreis drehst und noch keinen Ausweg gefunden hast.

Es hilft Dir nicht, den Fokus auf Sie und Ihr Verhalten zu konzentrieren, sondern auf Dich und was Du verändern kannst.

P.S. Es hilft nun auch nicht weiter selber auf Andere einzudreschen, die Opferrolle einzunehmen und Andere zu bewerten/ zu verurteilen. Konstruktiver wäre es durchaus mal auf Deine Anteile einzugehen, durch die Du Dich in die Situation manövriert hast. Schuldthema hilft da keinen Millimeter weiter. Mit Sicherheit hat Sie Anteile, Du jedoch auch.

11.02.2019 17:22 • x 1 #309


AlexH

AlexH


4852
3
3963
Es geht hierbei nur um Eigenschutz...nicht alles vermischen

11.02.2019 17:23 • #310


Apple


56
2
7
Zitat von GiuliettaV:

Lassen wir mal den Begriff Mitlifekrisis außen vor, das wäre ein sehr früher Zeitpunkt in dem damaligen Alter und die Erklärung ist zwar ganz praktisch, wird dem ganzen jedoch kaum gerecht.

Nennen wir es mal beim Namen : Dein Ego fühlte sich geschmeichelt ( Egopush).
Das hast Du ja selber erkannt und benannt.

Vielleicht wäre es ratsam Dir mal Gedanken zu machen, weshalb Du da so empfänglich warst und ob das eventuell ein wesentlicher Kern der Thematik ist.


Es ist überhaupt nicht wichtig, was ich glaube oder nicht. Du hast Dich mit einem Problem an die Forenmitglieder gewandt, wo Du anscheinend Dich im gedanklichen Kreis drehst und noch keinen Ausweg gefunden hast.

Es hilft Dir nicht, den Fokus auf Sie und Ihr Verhalten zu konzentrieren, sondern auf Dich und was Du verändern kannst.

P.S. Es hilft nun auch nicht weiter selber auf Andere einzudreschen, die Opferrolle einzunehmen und Andere zu bewerten/ zu verurteilen. Konstruktiver wäre es durchaus mal auf Deine Anteile einzugehen, durch die Du Dich in die Situation manövriert hast. Schuldthema hilft da keinen Millimeter weiter. Mit Sicherheit hat Sie Anteile, Du jedoch auch.


Liebe Giulietta,
ich glaube, der zweite Absatz meines Eingangsposts trägt bereits die Überschrift "meine Schuld". Mein Problem mit der Geschichte ist der Schock, dass ich und "Claudia" offenbar in zwei völlig unterschiedlichen Realitäten gelebt haben. Meiner Ansicht nach muss meine Version (A) stimmen, da ich bislang nicht zu massivsten Wahnvorstellungen geneigt habe.
Und dann frage ich mich: Warum macht ein Mensch so etwas mit einem anderen Menschen? Bis zu einem bestimmten Punkt kann ich verstehen, dass jemand Taten abstreitet, die nicht dem eigenen Idealbild entsprechen. Aber irgendwann muss ich doch erkennen, dass die Verklapsung anderer moralische Grenzen hat. Ansonsten ist das ein ziemlich perverses Spiel.
Stell Dir mal vor, jemand sagt Dir: Du hast Dir Dein bisheriges Leben nur eingebildet. Toll?

Und jetzt versetze Dich nur mal kurz in meine Situation - ich formuliere das mal plump: Sie bombardiert mich mit Blicken, dazu Annäherungsversuche, tut dann belästigt - als hätte sie nie etwas gemacht, dann fährt sie die wieder hoch, dann wieder runter und streitet ab, dann wieder hoch mit Blickkontakten. Reue war es nicht. Was dann? Beboachtet sie mich wie die Beute den Jäger, völlig verängstigt? Nö. Die war völlig entspannt, steht da, lächelt mich an. Und knallt mir dann rein, dass ich bekloppt sein soll. Ist das toll? Ich finde das gruselig, es hat mich ziemlich geschockt.

11.02.2019 17:30 • #311


AlexH

AlexH


4852
3
3963
Zitat von Apple:
Du hast Dir Dein bisheriges Leben nur eingebildet. Toll?


Das ist natürlich nicht lustig...heisst aber deswegen nicht, dass es stimmt

11.02.2019 17:32 • #312


Apple


56
2
7
Mal eine Frage: Warum genau haltet Ihr es für ausgeschlossen, dass meine Geschichte stimmt?

Mein Eingangsthread war natürlich ziemlich reißerisch und übertrieben detailliert. Aber ich stand halt noch extrem unter Schock und habe nach für mich plausiblen Erklärungen gesucht und bin dann hierauf gestoßen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Gaslighting

Mein Ziel war, Euch meine Erinnerungen zu schildern und Tipps zu bekommen, wie ich dieses traumatische Erlebnis (Du nix Realität!) vergessen kann.

Und ganz ehrlich: Ich habe meine Macken. Aber es gibt hundertmal ekligere, hässlichere, fiesere und gewalttätigere Typen als mich. Wie wollt Ihr über die schreiben, wenn Ihr bei mir schon erbrochenen Kot mit der Kanone verschießt?

11.02.2019 17:44 • #313


AlexH

AlexH


4852
3
3963
Zitat von Apple:
Aber ich stand halt noch extrem unter Schock


Warum denn? Es ging doch nur um eine Frau, von der Du eh nix wolltest. Warum Schock? Warum Drama?

Zitat von Apple:
wie ich dieses traumatische Erlebnis


Warum traumatisch? Es ging doch nur um eine Frau, von der Du eh nix wolltest. Bist Du auch traumatisiert, wenn der Stuhlgang nicht stimmt?

11.02.2019 17:46 • x 2 #314


Apple


56
2
7
Noch mal: drei Jahre lang gute Kollegin, die mir ans Herz gewachsen ist - und die mir dann ziemlich eiskalt voll eine in die Seele haut. Und als ich dann bereit bin, ihr zu verzeihen, haut sie mir erst recht eine rein.

AlexH, ich habe gerade mal in dein Profil geschaut. Du hast ja tatsächlich (anders als viele hier, die keine eigenen Probleme haben sondern nur andere zerfleischen) selbst Themen gestartet, darunter auch dieses:

Servus Forengemeinde,

aus gegebenem Anlass muss ich mal was loswerden.

Es gibt hier wahnsinnig viel tolle Menschen, die einem wircklich helfen. Und ich bin heilfroh, wenn auch nur zufällig, auf dieses Forum gestossen zu sein.

Leider treiben sich hier aber auch Subjekte rum, bei denen ich nur noch den Kopf schütteln kann. Es melden sich hier tagtäglich unglaublich viele Menschen an. Die verbindet alles das gleiche Thema. einige kehren hier Ihr Innerstes nach Aussen, reden hier von ganz tief sitzenden Emotionen, die Sie wahrscheinlich nicht mal mit Ihrem Partener, Familie oder Freunden besprechen würden. Und genau darauf scheinen diese Subjekte offenbar Ihr Augenmerk gelegt zu haben. Da wird ohne weitere Hintergrund-informationen aus allen Geschütztürmen gefeuert, teilweise auch in sehr verletzender Form.

Ich bin ja auch ein Freund der klaren und deutlichen Worte. Meine Bitte wäre einfach, wenn man beabsichtigt deutliche Meinungen zu äussern...machts das doch bitte per PN, nach vorheriger Absprache. Teilweise werden hier in den öffentlich einsehbaren Threads Leute diskredittiert, dass es sich mir den Magen umdreht.

Alex

Finde ich gut. Beherzige das vielleicht auch mal selbst.

PS: Habe gerade gesehen, dass Du den Kommentar mit der "9mm" gepostet hast, mit der Du auf mich schießen willst?. Hm.

11.02.2019 17:50 • #315




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag