106

Narzisstischer Ex Partner

ramse


218
2
336
Zitat von whynot60:
Man muss ja grundlegend dazu begabt sein, das Opfer eines Narzissten oder sonst eines Darstellers zu werden.


In der Tat ist das ja nicht abzustreiten. Nur bin ich hier der festen Überzeugung, dass sich niemand diese "Gabe" ausgesucht hat, diese eben durch ungünstige Prägungen und meist einen langen und oft tragischen Leidensweg entstanden ist.

Zitat von whynot60:
Auch wenn gerade das die Opfer am allerwenigsten hören wollen. Je vergrößender und schärfer die Lupe auf andere, umso verkleinernder und unschärfer die Lupe gegenüber sich selbst.


Auch das ist Grundlegend richtig. Aber oft ist diese Lupe - auf den anderen gerichtet und oft mehrfach wiederholt - die einzige Möglichkeit, diese dann irgendwann auf sich selbst überhaupt richten zu können und dann Veränderungen anzustreben. Jeder empfindet sich grundsätzlich als "normal", woher soll ansonsten das Wissen kommen, dass in einem entwicklungswürdige Strukturen liegen, die den Hang zu Narzisten etc. begründen können - wenn nicht aus der Erfahrung, dass man immer wieder an diese gerät?

Es braucht das entsprechende Wissen. Wer sich zum Beispiel, aufgrund dieser Problematik, zum Psychotherapeuten begibt, wird in der Regel rasch in eine Richtung gelenkt werden, sich mit seiner eigenen Struktur und seinen Prägungen auseinanderzusetzen und bekommt Hilfestellungen, um ungünstige Strukturen, die genau diese Neigungen begründen, zu verändern.

Erhält jemand diese Hilfe nicht - das kann auch unverschuldet sein, denn nicht jeder kann sich einen Therapeuten leisten, oder bekommt einen Therapieplatz, oder denkt überhaupt daran das deswegen in Anspruch zu nehmen - dann kann diese Person niemals diese Tiefen in seiner eigenen Psyche selbstständig ergründen können. Und was bleibt dann noch anderes übrig, als den Spiegel auf den "Täter" zu richten und zu erhoffen daraus Erkenntnisse zu erzielen, die Veränderungen erzielen können?

Von einer Schuldfrage a la "vielleicht zu Recht auf den Deckel bekommen" würde ich deshalb immer Abstand nehmen.

03.08.2019 01:27 • #76


Moni97

Moni97


27
1
16
"Narz" hat sich wieder gemeldet. Genau eine Woche nach diesem Text. Ich verstehe bis jetzt nicht wie es sein konnte, da ich ihn überall blockiert habe auch auf WhatsApp. Er hat mir über WhatsApp geschrieben und gesagt, dass es ihm leid tun würde und er eingesehen hat, dass dieser "Test" zu übertrieben war. Er wollte nur sicher gehen, dass er sich bei mir richtig fallen lassen kann. Ich verstehe nichts mehr. Ich weiß bis jetzt noch nicht was falsch war und was gelogen. Und wie soll ich ihn los werden wenn er mich trotz Blockierung kontaktieren kann?! Ich weiß auch nicht, ob er mich wirklich liebt und ob er wirklich ein Narzisst ist. Habe ihm nun gesagt, dass ich überfordert bin mit allem und mir nochmal alles ganz genau durch den Kopf gehen lasse...
Zur Info: er arbeitet in der IT Branche. Kann es sein, dass er meine Blockierung selbst aufgehoben hat?!

05.08.2019 13:22 • #77


Hanne123


1041
1
2072
Zitat von Moni97:
"Narz" hat sich wieder gemeldet. Genau eine Woche nach diesem Text. Ich verstehe bis jetzt nicht wie es sein konnte, da ich ihn überall blockiert habe auch auf WhatsApp. Er hat mir über WhatsApp geschrieben und gesagt, dass es ihm leid tun würde und er eingesehen hat, dass dieser "Test" zu übertrieben war. Er wollte nur sicher gehen, dass er sich bei mir richtig fallen lassen kann. Ich verstehe nichts mehr. Ich weiß bis jetzt noch nicht was falsch war und was gelogen. Und wie soll ich ihn los werden wenn er mich trotz Blockierung kontaktieren kann?! Ich weiß auch nicht, ob er mich wirklich liebt und ob er wirklich ein Narzisst ist. Habe ihm nun gesagt, dass ich überfordert bin mit allem und mir nochmal alles ganz genau durch den Kopf gehen lasse...
Zur Info: er arbeitet in der IT Branche. Kann es sein, dass er meine Blockierung selbst aufgehoben hat?!


Eigentlich ist das nicht möglich selbst wenn er IT-firm ist. Noch mal kontrolliert, dass Du ihn wirklich blockiert hast und/oder ob die Nummer, unter der er Dir geschrieben hat, evtl. eine andere ist?

05.08.2019 13:33 • #78


DieSeherin

DieSeherin


1168
1086
Zitat von Moni97:
Aber es ist eben auch so, dass ich mich so fühle als würde ich ihm weiterhin Macht geben.


ja, du gibst ihm weiterhin macht - aber nicht wegen des cousins, wegen menschen in seinem umfeld, sondern weil du weiteranalysierst und versuchst, ihn dir zu erklären!

Zitat von Moni97:
Ich muss erstmal von dieser Wut runterkommen und mich zusammen raufen.


eigentlich wäre die wut ja super, weil sie zeigt, dass du über die schlimmste trauerphase hinweg bist... aber das hier...
Zitat von Moni97:
Habe ihm nun gesagt, dass ich überfordert bin mit allem und mir nochmal alles ganz genau durch den Kopf gehen lasse...


... gibt mir echt zu denken

du denkst aber nicht ernsthaft darüber nach, dass du ihm noch eine chance gibst? nicht mal die chance, sich zu erklären hat er verdient!

(und nein, so eine sperre kann er nicht aufheben - hat er vielleicht einen neuen account, oder sowas?)

05.08.2019 13:35 • x 1 #79


Tiefes Meer

Tiefes Meer


2325
3
2844
Zitat von Moni97:
Er hat mir über WhatsApp geschrieben und gesagt, dass es ihm leid tun würde und er eingesehen hat, dass dieser "Test" zu übertrieben war. Er wollte nur sicher gehen, dass er sich bei mir richtig fallen lassen kann. Ich verstehe nichts mehr. Ich weiß bis jetzt noch nicht was falsch war und was gelogen.

Musst Du das wissen ? Findest Du es akzeptabel, wenn ein Mann solche Tests mit Dir veranstaltet ? Ist es ok für Dich , wenn er das aus angeblicher Liebe tut und weil er ja sooo ein armes Würstchen ist ?
Zitat von Moni97:
Und wie soll ich ihn los werden wenn er mich trotz Blockierung kontaktieren kann?! Ich weiß auch nicht, ob er mich wirklich liebt und ob er wirklich ein Narzisst ist. Habe ihm nun gesagt, dass ich überfordert bin mit allem und mir nochmal alles ganz genau durch den Kopf gehen lasse...
Zur Info: er arbeitet in der IT Branche. Kann es sein, dass er meine Blockierung selbst aufgehoben hat?!

Ist es nicht völlig egal, ob er ein Narzisst ist ? Reicht es Dir nicht, was er abzieht ?

05.08.2019 13:39 • x 1 #80


YsaTyto

YsaTyto


1138
2614
@Moni97

Zitat:
Ich hab wieder ein Problem... Ich bin einfach unfassbar wütend darauf, dass mein Ex einfach mit dieser Fassade durchkommt.. Sein Cousin, ein sehr emphatischer und tiefgründiger Mensch versteht sich anscheinend super mit ihm und sie unternehmen auch viel miteinander. Das weiß ich, weil ich seinem cousin auf instagram folge, da er mir mit seinen Beiträgen und live streams dort einfach viel Stärke und Mut gibt und auch mit meinem Mindset übereinstimmt. Am liebsten würde ich den Cousin nun anschreiben und ihm mal erklären mit welchem Typ Mensch er es zu tun hat... Ich kann mir einfach nicht erklären warum er soviel mit ihm zu tun hat. Das kann doch keine tiefe Freundschaft zwischen den beiden sein... Ich glaube mir bleibt nichts anderes übrig als auch dem Cousin aus dem Weg zu gehen, da ich ja mitbekomme wenn sie unterwegs sind...wenn ich ihn darauf anspreche bekomme ich bestimmt wieder Stress mit dem "Narz".


Zitat:
"Narz" hat sich wieder gemeldet. Genau eine Woche nach diesem Text. Ich verstehe bis jetzt nicht wie es sein konnte, da ich ihn überall blockiert habe auch auf WhatsApp. Er hat mir über WhatsApp geschrieben und gesagt, dass es ihm leid tun würde und er eingesehen hat, dass dieser "Test" zu übertrieben war. Er wollte nur sicher gehen, dass er sich bei mir richtig fallen lassen kann. Ich verstehe nichts mehr. Ich weiß bis jetzt noch nicht was falsch war und was gelogen. Und wie soll ich ihn los werden wenn er mich trotz Blockierung kontaktieren kann?! Ich weiß auch nicht, ob er mich wirklich liebt und ob er wirklich ein Narzisst ist. Habe ihm nun gesagt, dass ich überfordert bin mit allem und mir nochmal alles ganz genau durch den Kopf gehen lasse...


Auch bei Dir kommt er doch mit dieser Fassade durch.

05.08.2019 13:39 • x 2 #81


ramse


218
2
336
Zitat von ramse:
Ich glaub du weißt genug über die Thematik, dass du damit rechnen musst, dass da von seiner Seite aus nochmal nachgetreten werden könnte.


Ich zitiere mich gerade selber, vor ein paar Tagen so geschrieben. Es war fast schon klar, dass er es nicht dabei belassen wird. Das typisch narzisstische Muster. Bleib konsequent und stark - lass dich auf absolut keine Kommunikation mit ihm ein - das ist ALLES nichts außer Manipulation, was da noch kommt.

Zitat:
Und wie soll ich ihn los werden wenn er mich trotz Blockierung kontaktieren kann?! Ich weiß auch nicht, ob er mich wirklich liebt und ob er wirklich ein Narzisst ist. Habe ihm nun gesagt, dass ich überfordert bin mit allem und mir nochmal alles ganz genau durch den Kopf gehen lasse...


Stop. Das ist genau was nicht passieren soll! Du lässt dich nicht nur wieder auf ihn ein, du gibst ihm noch zusätzlich weitere Angriffsfläche für weitere Manipulation. Du gibst ihm Auskunft über deine Gefühle, das schlechteste das du machen kannst.

Ich sehe es schon kommen: "Ja ich verstehe es, dass du gerade total überfordert bist. Hab mich auch wirklich sch. aufgeführt und will das alles wieder gut machen. Kannst dich ja mal melden, wenn du magst, dann können wir reden." So oder in diese Richtung, lass dich doch nicht auf so ne Sch. ein, ich glaub der hat in den letzten 3 Jahren genug verbockt! Auf der anderen Seite: Wenn du Lust auf ne Ehrenrunde hast, dann mach eben weiter, wie gerade - viele brauchen die, um dann doch mal irgendwann draufzukommen.

Das mit dem Blockieren ist seltsam. Einfache Möglichkeit, wenn es technisch nicht gelingt: Möglichst nicht lesen, Nachricht löschen, NICHT antworten. Und nochmal genau schauen ob du da alles richtig gemacht hast beim blockieren - weitere Schritten wenn du das nochmal kontrolliert hast.

05.08.2019 15:09 • x 1 #82


Moni97

Moni97


27
1
16
Vielen Dank für eure Beiträge!
Ja ihr habt alle Recht und egal wen ich fragen würde, jeder würde dasselbe sagen. Ich habe zwar noch eine Weile mit ihm geschrieben aber mein Bauchgefühl hat sich immer wieder bemerkbar gemacht und ich bin mit dieser Geschichte fertig. Ich brauche einen Mann auf Augenhöhe und kein Kindergartenkind,welches mich mit Spielchen manipuliert. Deswegen ist er nun wirklich blockiert auf allen Plattformen.

08.08.2019 22:03 • x 2 #83


ramse


218
2
336
Ehrlich gesagt dachte ich schon, er hat dich wieder:

Zitat:
Ich verstehe nichts mehr. Ich weiß bis jetzt noch nicht was falsch war und was gelogen. Und wie soll ich ihn los werden wenn er mich trotz Blockierung kontaktieren kann?! Ich weiß auch nicht, ob er mich wirklich liebt und ob er wirklich ein Narzisst ist.


Schau mal, was schon dieser Kurzkontakt ausgelöst hat.

Zitat:
Ja ihr habt alle Recht und egal wen ich fragen würde, jeder würde dasselbe sagen. Ich habe zwar noch eine Weile mit ihm geschrieben aber mein Bauchgefühl hat sich immer wieder bemerkbar gemacht und ich bin mit dieser Geschichte fertig. Ich brauche einen Mann auf Augenhöhe und kein Kindergartenkind,welches mich mit Spielchen manipuliert. Deswegen ist er nun wirklich blockiert auf allen Plattforme


Ich bin froh für dich, dass du nochmal die Kurve gekratzt hast. Interessant finde ich, dass du sagst du brauchst einen Mann auf Augenhöhe und keinen der dich mit Spielchen manipuliert. Ganz klar ist aber, dass es immer 2 braucht um zu "spielen", auch jemanden der mitspielt. Nun wirklich auf allen Plattformen blockiert, lässt auch darauf schließen, dass dies zuvor nicht der Fall war. Und mitgespielt hast du erneut, du hast mit ihm weitergeschrieben, mehrfach ein ungutes Bauchgefühl ignoriert, hattest mehr als genug Vorerfahrungen mit ihm. Ich schätze, du hast in dieser Zeit keine Erkenntnisse über ihn gesammelt, die dir neu sind - trotzdem auf einmal doch wieder der Entschluss, dass du es bleiben lässt. Ich glaube das wäre ein interessantes Thema für dich, herauszufinden woher diese Ambivalenz kommt. Hast du diesbezüglich eine Vermutung?

Ich hoffe du bist jetzt konsequent. Es ist zu erwarten, dass er sich wieder auch trotz erfolgter Blockierung irgendwie melden könnte. Falls du den Begriff noch nicht kennst kannst du diesbezüglich "Hoovering" googlen. Und wenn du wirklich die Nase voll von Spielchen hast, kannst du es das nächste mal zeigen und dich nicht mehr auf eine weitere Kontaktaufnahme einlassen.

09.08.2019 16:02 • x 2 #84


lindycoll


217
3
350
Zitat von ramse:
ch glaube das wäre ein interessantes Thema für dich, herauszufinden woher diese Ambivalenz kommt. Hast du diesbezüglich eine Vermutung?


Das kann unterschiedliche Gründe haben. Ich habe meinen Narc verlassen, weil ich merkte, ich bin ihm nicht wichtig. Erst viel später verstand ich, dass alles was ich erlebt habe, einen Namen hat. Jedes noch so komische Verhalten hatte plötzlich eine Defintion wie Gaslighten, Silent treatment, Loveboombing, future faking. In der Therorie dachte ich wow ist das KRANK. Ich konnte es alles nicht glauben. Was habe ich gemacht? Ich habe nach 5 Wochen eiserner Kontaktsperre dieses Wesen noch mal aus nächster Nähe betrachten wollen, diesmal eben mit all diesen neue Wörtern. Siehe da, ich konnte alle Merkmale erkennen, sie leuchteten plötzlich so bunt auf. All die Merkmale die zuvor nur mein Bauchgefühl sah und nicht mochte, mir aber nicht sagen wollte warum. Mir hat der Wieder-Kontakt damals sehr geholfen. Ich hatte meine Bestätigung und die bekommt man aus der Ferne leider nur schwer. Ich brach den Kontakt nach meiner Forschungsarbeit anschließend ab nach einer Nacht in der ich es darauf angelegt hatte, dass er zum Schluss dann noch seine Maske fallen ließ. - Mein No-Contact Beginn war mir erst möglich, nach dem sein narzisstisch gestrickter Vorhang vor meinen Augen fiel. Zum Schluss fragte ich ihn noch ob er ein Narzisst ist. Er sagte nur er weiß, dass etwas mit ihm nicht stimme, aber nicht wisse was ich mit Narzisst meine. Und wie er das weiß. .. Ich verabschiedete mich mit dem Wissen, dass ich mit diesem gestörten Menschen nichts mehr in meinem realen Leben zu tun haben will. Danach gab es nur noch Ein einzigen Kontaktversuch von seiner Seite. Ich hatte mich darauf schon vorbereitet und mich schlau gemacht, was dann zu tun wäre. Ich antwortete ihm narziologisch geschulgt "grey rock" und hörte danach nie wieder was von ihm.. außer noch von flying monkeys, die ich mittlerweile auch endgültig los bin. Die Nacharbeit mit einem Narzissten ist gefühlt endlos. Aber wenn man dann fertig ist, dann richtig und zwar so, dass auch die bombastischste Hoover-Aktion nichts mehr ändern würde und du eine Stärke erlangst die du vor der Nahbegegnung der dritten Art ( also mit dem Narc) noch nicht hattest.

09.08.2019 16:47 • x 2 #85


jaqen_h_ghar

jaqen_h_ghar


7
7
Play your game - not his!

Wenn Du aus der ganzen Geschichte für Dich irgendwas rausziehen willst, dann frage Dich höchstens mal, welche Anteile Du an dieser ganzen Geschichte (gehabt) hast. Das bringt Dich wahrscheinlich wesentlich weiter, als nur zu versuchen, diesen total verqueren Typen irgendwie zu analysieren.

Narzissmus hin oder her - er hat(te) irgendwas, dass Dich irgendwie angezogen hat und das sagt wahrscheinlich mehr über Dich als über ihn aus. Partnerwahl ist kein Zufall, sondern wir suchen uns immer das, was wir schon kennen.

"Wenn wir das Trauma nicht verarbeiten, müssen wir es immer wieder reinszenieren." (Pierre Janet)

13.08.2019 14:49 • x 1 #86


Moni97

Moni97


27
1
16
Zitat von jaqen_h_ghar:
Play your game - not his!

Wenn Du aus der ganzen Geschichte für Dich irgendwas rausziehen willst, dann frage Dich höchstens mal, welche Anteile Du an dieser ganzen Geschichte (gehabt) hast. Das bringt Dich wahrscheinlich wesentlich weiter, als nur zu versuchen, diesen total verqueren Typen irgendwie zu analysieren.

Narzissmus hin oder her - er hat(te) irgendwas, dass Dich irgendwie angezogen hat und das sagt wahrscheinlich mehr über Dich als über ihn aus. Partnerwahl ist kein Zufall, sondern wir suchen uns immer das, was wir schon kennen.

"Wenn wir das Trauma nicht verarbeiten, müssen wir es immer wieder reinszenieren." (Pierre Janet)


Ja, da würde ich dir tatsächlich Recht geben. Aber es liegt eben auch in der Natur des Menschen die Fehler im Äußeren zu suchen. Trotzdessen kann ich für mich Vermutungen aufstellen warum ich ihn so anziehend fand. Mittlerweile muss ich auch sagen, dass ich an dieser ganzen "Trennung" auch nicht wirklich leide und dementsprechend denke ich das ich schon einen großen Schritt weiter gekommen bin und meinen Wert endlich erkannt habe.

13.08.2019 14:58 • #87


jaqen_h_ghar

jaqen_h_ghar


7
7
Zitat:
Aber es liegt eben auch in der Natur des Menschen die Fehler im Äußeren zu suchen.

Gar keine Frage. Ist erstens bequemer und erspart einem zweitens die Auseinandersetzung mit unangenehmen Wahrheiten über einen selbst.

Zitat:
Trotzdessen kann ich für mich Vermutungen aufstellen warum ich ihn so anziehend fand.

Das würde Dich zumindest in der Zukunft davor bewahren, den gleichen Fehler nochmal zu machen - das wäre schon mal ein Fortschritt.

Zitat:
dass ich an dieser ganzen "Trennung" auch nicht wirklich leide

Und trotzdem gibt es anscheinend irgendetwas, was Dich beim kleinsten Anlass wieder in die Auseinandersetzung mit dieser Person gebracht hat, was Dir ebenso offensichtlich nicht gut getan hat.

Kleiner Tipp: Menschen mit narzisstischen Zügen entzieht man am besten dadurch den Boden, dass man ihnen die Aufmerksamkeit, nach der sie so sehnsüchtig verlangen, nicht zukommen lässt. Sie verlieren dann recht schnell die Lust an ihrem Spielzeug und suchen sich die Nächste.

14.08.2019 20:41 • x 1 #88


Sonne0830


9
1
9
Hallo zusammen,
ich schreibe diesen Beitrag weil ich euch allen Mut machen möchte an euch selbst zu glauben.
Ich selbst war über ca. 1,5 Jahre in einer Beziehung mit einem narzisstischen Mann. All die Dinge wie Demütigung, Schuldgefühle, nicht wirklich geliebt zu werden, Respektlosigkeit, böse Worte etc habe ich erlebt und möchte an dieser Stelle auch gar nicht weiter darauf eingehen. Ich weiß nur eins : Es war die Hölle und ich konnte mir nicht vorstellen, dass ich da jemals wieder rauskomme . Heute kann ich mit Abstand sagen, dass ich dankbar bin, dass er in mein Leben gekommen ist weil ich viel über mich selbst lernen musste um überhaupt irgendwann eine gesunde Beziehung führen zu können.
Sowenn du mal ehrlich in dich reinfühlst ist es niemals Liebe, nur Abhängigkeit. Und in diese Abhängigkeit sind wir nur geraten weil es uns an Selbstliebe und Selbstwert fehlt. Kein gesunder Mensch würde sich so behandeln lassen wie wir es tun oder getan haben. Ich war an dem Punkt, dass ich mir nicht mehr helfen konnte und habe mir professionelle Hilfe bei einem Heilpraktiker gesucht. Dabei ging es um keine Globuli oder sonstiges sondern einfach nur jemanden zum reden. Und ich bin so dankbar, dass ich den Schritt gemacht habe weil ich mich endlich wieder gespürt habe. Keine Angst, du musst deswegen nicht den gleichen Schritt machen denn es ist auch so möglich. In diesen narzisstischen Beziehungen vergessen wir vollkommen unsere Wünsche, unsere Bedürfnisse stellen wir ganz hinten an, wir erniedrigen uns selbst und und und. Und all das nur, weil da jemand ist, der einem ab und zu mal Liebe gibt, ab und zu mal süss ist und ab zu mal uns das Gefühl gibt, dass da jemand ist dem wir nahe sind. Mein Heilpraktiker hat mich im Gespräch folgendes gefragt ( und das solltest du dich auch mal fragen ) : Vergessen sie mal alles was geschehen ist und sagen sie mir ein paar Eigenschaften, die ihr Traummann unbedingt haben sollte. Meine Antwort war: Er soll stark sein, mich zum lachen bringen, mit mir über alles reden können, für mich da sein wenn es mir schlecht geht, mir seine Liebe zeigen und zu mir stehendarauf fragte er mich , welche dieser Eigenschaften mein damaliger Partner hatte. Und exakt in diesem Moment habe ich mich endlich wieder gespürt. Denn mein Ex hatte nichts davon! Natürlich haben wir mal gelacht und er war mal lieb aber doch nie so, sowie es in einer gesunden Beziehung sein sollte. 10% von 100 ist nicht gerade viel . Anschließend musste ich mich damit auseinandersetzen, warum ich es überhaupt soweit habe kommen lassen und jegliche Grenzen überschritten habe. Die einfache Antwort lautet Selbstliebe. Niemand auf der Welt würde sich so behandeln lassen wenn er sich selbst liebt und wertschätzt. Der Schlüssel für all das liegt wirklich darin. Ich kann jedem nur empfehlen sich damit auseinandersetzen. Woran liegt es? Was ist in der Kindheit / Jugend passiert? Warum liebe ich mich nicht? Sich damit zu beschäftigen wird weh tun, denn es sind Narben die wir in uns tragen und öffnen müssen damit sie eine Chance auf Heilung bekommen. Ich habe viel darüber gelesen ( u.a.die Bücher Warum Frauen zu sehr lieben die heimliche Sucht gebraucht zu werden; die Macht ihres Unterbewusstseins ), zudem ein Buch um die Selbstliebe zu steigern, Übungen jeglicher Art ( gibt es viele im Netz ) und und und. Und dieser Prozess ist nicht nach X Jahren abgeschlossen sondern begleitet dich ein Leben lang. Aber es lohnt sich ! Heute kann ich sagen, dass ich mich wirklich liebe ! Als ich das früher sagen musste hat es sich falsch und beengend angefühlt. Wenn ich es heute zu mir sage, fühle ich ein sehr wohliges tolles Gefühl was mich mit Freude füllt. Und natürlich kam der EX in der Zeit meines Selbstliebe-Prozesses an und wollte immer wieder Kontakt. Zum ersten mal konnte ich ihm ehrlich sagen, dass ich es nicht mehr will. Dass ich ihm alles Gute wünsche aber ich nicht möchte, dass er noch Teil von meinem Leben ist. Und das beste daran ist, man fühlt sich danach absolut nicht schlecht oder zweifelt an sich selbst (sowie wir es ja schon zig mal gefühlt haben ) sondern richtig befreit. Und irgendwann hat er es aufgebebenklar, seine Batterie habe ich nicht mehr aufgefüllt also musste er weiterziehen. Ich hoffe ich kann dem ein oder anderen etwas Mut machen mit meiner Geschichte ! Denke immer daran :
Der wichtigste Mensch im Leben bist du ! Du hast das Beste verdient ! Kümmere dich um dich ! Ansonsten bist du niemandem auf der Welt etwas schuldig ! Du bist stark ! Du bist genug so wie du bist ! Spüre deine Liebe in dir !

Vor 50 Minuten • x 1 #89


Moni97

Moni97


27
1
16
Zitat von Sonne0830:
Hallo zusammen, ich schreibe diesen Beitrag weil ich euch allen Mut machen möchte an euch selbst zu glauben. Ich selbst war über ca. 1,5 Jahre in einer Beziehung mit einem narzisstischen Mann. All die Dinge wie Demütigung, Schuldgefühle, nicht wirklich geliebt zu werden, Respektlosigkeit, böse Worte etc habe ich erlebt und möchte an dieser Stelle auch gar nicht weiter darauf eingehen. Ich weiß nur eins : Es war die Hölle und ich konnte mir nicht vorstellen, dass ich da jemals wieder rauskomme . Heute kann ich mit Abstand sagen, dass ich dankbar bin, dass er in ...




Danke für deinen Beitrag! Ich freue mich, dass du aus der Beziehung soviel positives mitgenommen hast. Es ist wirklich ein Prozess und ich habe dadurch auch viel lernen müssen. Man geht aufjedenfall anders vor wenn man jemanden kennen lernt

Vor 17 Minuten • x 1 #90




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag