144

On/Off Beziehung - derzeit On

Emily


1788
8
1875
Du bist schon sehr reflektiert, das finde ich toll!
Was würdest du eigentlich einer Freundin raten, die dir so eine Geschichte erzählt?

Ich kenne es nur zu gut, sich wegen fehlender Mutterliebe Männern an den Hals zu werfen, die das nicht verdient haben oder mit Zuneigung nicht umgehen konnten.
Mittlerweile tu ich das nicht mehr, da Stolz und Selbstachtung überwiegen.
Du hast wahrlich Besseres verdient.

17.11.2021 07:06 • x 3 #31


Salijah

Salijah


35
1
50
Zitat von Acht:
Er erinnert mich an meinen Ex-Partner, der unsere Hündin nach deren Tod noch von oben bis unten untersuchte und meinte, er könne sie jetzt endlich überall dort anschauen und anfassen, wo sie sich lebend so ungern hat anfassen lassen. Der war noch´nen Zacken schärfer, aber die Tendenz und die von dir beschriebenen Reaktionen in emotionalen Situationen kenne ich.


Das ist wirklich gruselig. Das muss eine sehr unangenehme Situation für dich gewesen sein


Zitat von Acht:
Die Annahme, dass sich allein durch deine Verhaltensanpassung, seine Empathiefähigkeit und sich damit eure Beziehung bessern könnte, halte ich für´ne Einbahnstraße, die man nicht unbedingt ablaufen muss.
Nach deiner Schilderung hat dieser Mensch massive Defizite und große Auffälligkeiten im zwischenmenschlichen Miteinander und das völlig unabhängig von dir und deinen Mustern. Du hast damit nicht im Geringsten etwas zu tun.


Tatsächlich habe ich mich natürlich gefragt was meine Anteile an der Situation sind. Es gehören doch immer zwei dazu. Ich war anfangs ganz offen und ehrlich mit meinen Gefühlen und habe mich damit sehr klein gemacht. Und ihm Druck. Ich habe ihn gefragt ob er mich denn gar nicht vermisst, ich habe ihm meine Bedürfnisse mitgeteilt und mich eigentlich wie ein Reh vor seine Füße geschmissen. Mag sein, dass er einfach nicht empathiefähig ist und es sich um eine Einbahnstraße handelt, aber ich muss diese wohl einmal bis zum Wendeplatz abgehen. Und wenn ich dort ankomme und deine Worte bewahrheiten sich, kann ich hoffentlich mit dem Gefühl alles versucht zu haben umdrehen und einen anderen Weg wählen.


Zitat von WillyWichtig:
Das was Du/ ihr da veranstaltet ist nicht gesund, passt nicht und ist sicherlich kein Gewinn für Dich.
Oder?
Gibts denn auch etwas positives zu berichten?
Etwas, was Dein Leben dadurch bereichert?


Klar gibt es auch positives. Er ist intelligent, hat Humor, ist auch körperlich total liebevoll. Also mal ganz unabhängig vom 6 (der wirklich der Hammer ist), ist er sehr zärtlich und schmusig. Wir lachen viel zusammen, wenn es nicht um uns geht, können wir auch gut miteinander reden, er schenkt mir Blumen, bringt mir den Kaffee ans Bett ...Wir haben einige gleiche Interessen. Er unterstützt mich was die Spritkosten betrifft, weil ich ja immer zu ihm fahre. Und auch bei Autoreparaturen und neuen Reifen hat er mich unterstützt.

17.11.2021 13:33 • x 1 #32



On/Off Beziehung - derzeit On

x 3


Salijah

Salijah


35
1
50
@Emily Einer Freundin würde ich raten was mein Verstand ja auch schon zu mir sagt: Lauf! Ich weiß es ja. Und trotzdem komme ich nicht weg, denn so lange dieses Loch da in mir ist und mein inneres Kind quasi um die Liebe meiner Mutter bettelt, hänge ich an ihm, weil er mich da so triggert.

17.11.2021 13:43 • x 1 #33


Acht

Acht


3037
5083
Zitat von Salijah:
Ich war anfangs ganz offen und ehrlich mit meinen Gefühlen und habe mich damit sehr klein gemacht.

Ach Salijah, offen und ehrlich sein zu können, ist etwas Wunderbares. Und da geht´s schon los. Im Zusammenspiel mit diesem Mann fühlst du dich dadurch klein, statt wohl und vertraut.

Zitat von Salijah:
Und ihm Druck. Ich habe ihn gefragt ob er mich denn gar nicht vermisst, ich habe ihm meine Bedürfnisse mitgeteilt und mich eigentlich wie ein Reh vor seine Füße geschmissen.

Und hier geht´s weiter. Deine Bedürfnisse sind völlig legitim und darüber sprechen zu können ist stark. An seiner Seite wird das zu was Negativem, warum?

17.11.2021 13:50 • x 2 #34


Salijah

Salijah


35
1
50
Zitat von Acht:
Deine Bedürfnisse sind völlig legitim und darüber sprechen zu können ist stark. An seiner Seite wird das zu was Negativem, warum?


Weil er damit nicht umgehen kann und sich immer direkt angegriffen fühlt. Und weil ich ihm mit meiner Bettelei natürlich auch das Gefühl gegeben habe, dass er mich sicher hat. An manchen Stellen hätte ich statt zu reden lieber handeln sollen. z.B. als ich am Stall stand und gewartet habe - ich hätte einfach nach einer gewissen Zeit nach Hause fahren sollen. Nun hatte er aber die Kinder im Auto, die haben sich natürlich gefreut mein Pony reiten zu dürfen und ich wollte ihnen das nicht verderben.

17.11.2021 14:06 • x 1 #35


Acht

Acht


3037
5083
Zitat von Salijah:
Weil er damit nicht umgehen kann und sich immer direkt angegriffen fühlt. Und weil ich ihm mit meiner Bettelei natürlich auch das Gefühl gegeben habe, dass er mich sicher hat. An manchen Stellen hätte ich statt zu reden lieber handeln sollen. z.B. als ich am Stall stand und gewartet habe - ich hätte einfach nach ...

Und du meinst, dann wäre er nicht beleidigt und sauer gewesen, weil du ihn einfach so hast, ohne abzusagen, antanzen und damit auch noch vor seinen kids auflaufen lassen. Glaubst du wirklich, er hätte Verständnis für deine Reaktion gehabt, wenn er schon von selbst nicht schnallt, sich für seine Verspätung wenigstens zu entschuldigen und Fehler in der Lage ist zuzugeben?

Ich halte deinen Ansatz nicht mehr als er zu investieren, für den ersten Schritt zurück zu dir. Wenn er mit Bedürfnissen anderer nicht umgehen kann und will, artikuliere dich dort, wo du gehört wirst und nicht bei ihm.
Sei dort offen und ehrlich, wo diese Eigenschaften an dir gewertschätzt werden.

17.11.2021 14:26 • x 1 #36


Salijah

Salijah


35
1
50
@Acht Er wäre sogar ganz sicher sauer gewesen. Ihm scheint einfach die Fähigkeit zu fehlen sich in mich (oder in jemand anderen?) hineinzuversetzen. Aber so wie ich es gemacht habe - erst warte ich und dann diskutiere ich noch mit ihm darüber, dass er sich doch bitte bitte entschuldigen soll - da war ich wieder mal der Bittsteller. ... Wenigstens habe ich die Blumen, die er mir dann später zum Valentinstag schenken wollte bei ihm stehen lassen.

Zitat von Acht:
Ich halte deinen Ansatz nicht mehr als er zu investieren, für den ersten Schritt zurück zu dir. Wenn er mit Bedürfnissen anderer nicht umgehen kann und will, artikuliere dich dort, wo du gehört wirst und nicht bei ihm.
Sei dort offen und ehrlich, wo diese Eigenschaften an dir gewertschätzt werden.


Danke dir!

17.11.2021 14:50 • x 1 #37


Charla

Charla


1151
2
2721
Zitat von Salijah:
Klar gibt es auch positives. Er ist intelligent, hat Humor, ist auch körperlich total liebevoll.

Also mal ganz unabhängig vom 6 (der wirklich der Hammer ist), ist er sehr zärtlich und schmusig. Wir lachen viel zusammen

Das macht es auch so schwer loszulassen, kein Partner ist nur negativ, er hat auch meistens viele positive Seiten an sich, die wir zu schätzen wissen und nicht vermissen möchten und sie sind verbindend.

17.11.2021 15:26 • x 3 #38


Salijah

Salijah


35
1
50
Ich hab heute so einen Tag wo ich am liebsten, obwohl aktuell ja nichts vorgefallen ist, direkt alles in den Sack hauen würde. Werde ich nicht machen, denn solche Schnellschüsse bei mir führen leider immer dazu, dass ich ihm dann am Ende nachrenne.

Aber heute bin ich wütend. Manchmal hab ich das Gefühl er wirft mir einen Knochen hin, sagt das eine, macht das andere. Normalerweise haben wir häufiger am Tag Kontakt per WA, heute kam von ihm kaum was. Dann erzählt er mir aber grade in einer Sprachnachricht, dass er an mich denken muss und es schade ist, dass ich arbeiten muss. Ich hätte auch bei ihm arbeiten können. Auf die Idee das vorzuschlagen, kommt er aber offenbar nicht. Auch nachdem mein Kater verstorben ist - da erzählt er mir jeden Tag am Telefon, dass er mich jetzt gerne im Arm halten würde - lässt mich aber weiter alleine zuhause sitzen. Kann man das ernst nehmen? Es sind doch am Ende die Taten, die die wahre Intention zeigen, oder irre ich mich da?

19.11.2021 18:20 • x 1 #39


Acht

Acht


3037
5083
Ich würde eher sagen, du bist langsam auf´ner richtigen Fährte

19.11.2021 18:23 • x 1 #40


Acht

Acht


3037
5083
Schau mal hier rein, das lenkt ein bisschen ab
lustiges-geschichten-unterhaltung-t51043-s1710.html

Zitat von Hana-Ogi55:
Wenn dich einer sehr ärgert, schreib alles was dich stört in einen Brief und verbrenne ihn.

Ok, und was mache ich dann mit dem Brief?

19.11.2021 18:31 • x 2 #41


Salijah

Salijah


35
1
50
@Acht Danke Ich bin schon wieder gedanklich viel zu sehr bei ihm.

19.11.2021 18:47 • x 1 #42


Salijah

Salijah


35
1
50
Oh schön, grade telefoniert. Er hat heute kinderfrei. Das hat er mir natürlich nicht mal proaktiv erzählt.

19.11.2021 19:46 • #43


Hulkine

Hulkine


199
4
164
soviel zum Thema dich in sein Leben einbeziehen

für mich kommen solche Männer langfristig nicht in frage, auch wenn mal dahingestellt sei, in welchem Bewusstsein sie es machen. Kann ja auch sein das er keine Ahnung hat das Du darunter leidest.

19.11.2021 19:57 • x 2 #44


Salijah

Salijah


35
1
50
@Hulkine Ich denke, er hat es mir absichtlich nicht erzählt. Ich fahre ja sonst immer zwangsläufig wegen der Kinder zu ihm. Aber hey, er musste immerhin an mich denken ... aus der Ferne ...

19.11.2021 20:05 • #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag