123

Partnerin ist Fremdverliebt

Björk

6
1
2
Hallo zusammen,
nach langem überlegen habe ich mich entschlossen hier euren Rat / Meinung zu suchen.
Meine Partnerin (40)und ich (37) sind seit 11 Jahren zusammen. In diesen Jahren haben wir schon so einiges durchgestanden. Auch gab es öfters Streiterein welche dann öfters respektlos endeten. Dieses Jahr im April fing es an das Sie SMS von einem anderen Mann bekam, welchen Sie auf Ihrer Arbeit kennenlernte. Er war Ihr Patient.
Die Nummer bekam er angeblich nur wegen Termin absagen. Dann gab es treffen welche ich herausfand und täglich SMS. Auch in meinem Beisein schrieb sie ständig mit Ihm Ich sprach Sie darauf an und Sie sagte es wäre alles nur freundschaftlich und er bringt Sie zum Lachen. Irgendwann im Mai sagte Sie mir dann, nach dem ich wieder heraus fand das Sie sich getroffen haben, das Sie nicht mehr weiß wo Sie hin gehört. Sie sagt Sie liebt mich und will mich auch nicht verlieren. Aber irgendwas empfindet sie auch für Ihn im Herzen. Ich war am Boden zerstört. Die täglichen Sms gingen weiter. Ich vermute auch die treffen. Anfang Juli sagte ich Ihr Sie soll sich bitte entscheiden. Darauf meinte Sie das er ihr aber gut tut und Sie niemanden verletzen will.
Zwei Wochen später kam Sie von alleine zu mir und sagte das Sie sich tagsdrauf mit Ihm treffen wird und es beenden wird. Sie kam von diesem Gespräch völlig aufgelöst zurück. Er hat Ihr wohl Vorwürfe gemacht. Eine Woche später hatten Sie wieder Kontakt, täglich per SMS und auch treffen. Sie streitet alles ab wenn ich sie drauf anspreche. Hat aber auch einen Pin im Handy eingerichtet, trägt es ständig bei sich und ist auch immer online sowie ich aus dem Zimmer gehe. Er ist verheiratet ohne Kinder wie ich weiß. Heute habe ich sie drauf wieder angesprochen, weil sie selbst auch im Urlaub letzte Woche ständig am Handy war. Sie ist natürlich ausgeflippt und streitet alles ab. Sagt nur ja er schreibt Ihr ab und zu was Sie auch freut und Sie antwortet halt. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Würde die Beziehung gerne retten da ich Sie wirklich liebe. Andererseits weiß ich nicht was ich noch denken soll. Habe ich überhaupt noch eine Chance? Bei den Treffen gab es wohl auch einen Kuss das hat Sie mir gestanden. Und Auslöser, das Sie sich überhaupt mit Ihm angefangen hat zu treffen, seien unsere Streiterein gewesen. Wie seht Ihr die Situation? Über eure Ratschläge bin ich euch dankbar.

16.08.2018 00:03 • x 1 #1


Vegetari

Vegetari


6706
3
5260
Liebe geht manchmal Irrwege und Umwege!
Ihr seid schon lange zusammen, vielleicht ist die Zeit da, um einen neuen Kurs ein zuschlagen. ?
Eine 3.Person kann etwas anheizen oder zerstören. Zerstören aber nur dann wenn sowieso was in der Beziehung kaputt ist.
Für mich liest es sich so,das sie sich wohl von ihm gepusht i/gestärkt fühlt und das ist sehr wahrscheinlich nach einiger Zeit vorbei mit denen. . Du hast wohl die bessere Karten als er

16.08.2018 00:23 • x 1 #2



Hallo Björk,

Partnerin ist Fremdverliebt

x 3#3


Gracia


6754
4051
Zitat:
...respektlose Streitereien


Von dir aus ?
Von ihr aus ?
Von euch beiden ?
Worum geht es bei den Streits?

Zu dem Typen ist meine Meinung, dass du da schlechte Karten hast, und nicht gute.
Sie springt dir auf der Nase herum und du lässt sie gewähren. Beim Handyverhalten klingeln dir ja selber schon die Ohren, das Leugnen kommt noch oben drauf.

Warum verlangst du von deiner Freundin eine Entscheidung ob du oder der andere ---- triff selber eine.

Sie beginnt eine Affäre mit dem verh Mann, wenn sie nicht schon gar eine hat . Dich schiebt sie auf die Warmhalteplatte ( will dich nicht verlieren ) . Du machst dich selber mit deinem Verhalten zur Wurst, diskutiert rum und darfst dir auch noch anhören Schuld zu sein ( Streitauslöser ) .
Verpass deiner Freundin mal eine kalte Dusche. Etwas frische Luft wird ihr guttun. Oder dir.

Ihr wohnt zusammen, richtig?
War ein Streitpunkt vielleicht Ehe/Kinder/ Haus Hund Katze Maus ?

16.08.2018 01:10 • x 3 #3


Thommy75

Thommy75


709
2
878
Hey Björk,

mir fehlen in deinem Post auch noch einige Details zu eurem Leben vor dem Fremdverlieben.

Zitat von Gracia:
Von dir aus ?
Von ihr aus ?
Von euch beiden ?
Worum geht es bei den Streits?


So wie Gracia es sagt, sehe ich es auch. Wenn du in deiner "Parkposition" verharren bleibst, dann wird es sicher nicht besser. Du verlierst deine Würde, Deinen Stolz und deine Anziehungskraft, wenn nicht schon geschehen. Sie wird sich nur noch weiter von dir entfernen.

Nimm dein Leben in die Hand und entziehe ihr ihre Komfortzone. Erst dann ist und wird sie zum Handeln und Nachdenken gezwungen. Anders sehe ich wenig Chancen.

Es wird weh tun, aber es wird besser! Besser, als der ständige Schmerz und die Demütigung durch ihr Verhalten.

Alles Gute!

LG, Thomas

16.08.2018 04:24 • x 3 #4


victim_reloaded


Zitat:
Und Auslöser, das Sie sich überhaupt mit Ihm angefangen hat zu treffen, seien unsere Streiterein gewesen.


Was bedeutet in diesem Zusammenhang respektlos? - Abwertung, Kritik, verbale Aggression ... ?
Worum ging es in diesen Auseinandersetzungen?

16.08.2018 06:00 • x 1 #5


Björk


6
1
2
Danke für eure bisherigen Antworten.
Also wir sind nicht verheiratet und haben auch keine Kinder. Unsere Beziehung war bis zu diesem Punkt harmonisch. Bis auf diese streiterein welche von beiden eigentlich ausgingen. Sie meint ich würde sie zu wenig Unterstützen im Alltag. Hätte im Herbst/ Winter oft schlechte Laune. Suche habe ich auch Fehler gemacht. Aber alles damit zu begründen?
Vor zwei Jahren haben wir ein gemeinsames Haus gekauft, umgebaut. Es war logischerweise stressig neben dem Job her. Sie sagt dies hätte ihr auch zugesetzt und sie hätte sich davon nicht mehr erholt. Auch meinst Sie sie hätte einen burn out.
Wenn ich was für mich plane oder mein eigenes Ding mache möchte sie dabei sein. Wir machen an Wochenenden viel mit Freunden oder auch zuhause. Aber ständig in Begleitung Ihres Handys. Wie soll ich da mein eigenes Ding für mich machen?
Ich war im Juni als es so krass war mit dem Treffen und schreiben nach der Arbeit noch unterwegs und meldete mich auch nicht. Sie rief dann ständig an, sms und weinte da sie dachte ich verlasse Sie.
Auch fragt sie mich fast täglich ob ich sie noch liebe... holt sie sich so die Sicherheit das Sie erstmal so weitermachen kann?
Momentan bin ich einfach durch...
Will um die Beziehung kämpfen andererseits keineswegs die zweite Wahl sein. Ich weis nicht ob er sich trennen würde von seiner Frau.

Respektlose Streiterein deshalb weil schon Worte fallen die unter der Gürtellinie sind...

Wie soll ich Ihr denn die Komfortzone entziehen? Wir wohnen ja (noch) zusammen...
Treibe ich Sie mit einer Ignoranz nicht noch mehr zu dem anderen?

16.08.2018 06:44 • #6


Thommy75

Thommy75


709
2
878
Zitat von Björk:
Wie soll ich Ihr denn die Komfortzone entziehen? Wir wohnen ja (noch) zusammen...
Treibe ich Sie mit einer Ignoranz nicht noch mehr zu dem anderen?


In dem du ihr klar machst, dass du ihre Spielchen nicht mehr mit machen wirst. Sag ihr, dass du dich trennen möchtest, da du den Kontakt zu ihm nicht mehr mitmachen wirst.

LG

16.08.2018 09:43 • x 4 #7


Gast2000


Zitat:
Zitat von Björk:
Wie soll ich Ihr denn die Komfortzone entziehen? Wir wohnen ja (noch) zusammen...
Treibe ich Sie mit einer Ignoranz nicht noch mehr zu dem anderen?


Nein, sie nimmt sich aus zwei Welten offenbar das für sie beste. Das wird voraussichtlich sich auch nicht
ändern, warum sollte sie? Du machst doch alles bisher problemlos mit.

Entweder begnügst Du Dich mit dem was Dir Deine Frau noch zugesteht, oder aber Du sagst ihr - empfohlen -, dass Deine Geduld, ohne das sie bisher wieder zur Vernunft gekommen ist, aufgebraucht ist und Du nicht
mehr bereit bist das so mitzumachen.

In einem sachlich, aber auch Klartext Gespräch, könntest Du sie bitten sich für ihn oder für Dich zu entscheiden
- keine Entscheidung würdest Du als für ihn werten -, ihr 15 Minuten geben und den Raum/Wohnung für diese Zeit verlassen um Diskussionen erst gar nicht möglich zu machen.

Du bist momentan in einer schwachen Position. Sie hält Dich gut erkennbar hin. Mache Dir klar, dass Du
durch eine o.g. Aktion nichts verlierst, sondern Klarheit bekommst.

16.08.2018 12:14 • x 2 #8


Björk


6
1
2
@gast2000
Danke für deine Antwort...
Genau das ist ja das Problem das Sie sich ja im Juli nach meiner bitte sich zu entscheiden, sich für mich entschieden hat. Nur ist es eine Woche später mit dem handykontakt wieder aufgeflammt. Und jetzt wie gesagt wieder täglich. Meinst du ich soll nochmal auf sie zugehen und das ruhige aber direkte Gespräch suchen und damit Sie nochmal vor die Wahl stellen?

16.08.2018 12:36 • #9


xdiver


143
489
Wow. Mit Ausnahme der SMS und des Kusses, könnte das ja fast meine Geschichte sein. Lies mal in meinem Beitrag, findest Du in meinem Profil, nach, was sich bei mir in den letzten Wochen / Monaten abgespielt hat.

Ich glaube heute, wie sind auf einem sehr guten Weg und konnten eine Trennung oder ein vertiefen ihrer Gefühle wohl abwenden, war es meine Strategie von Zuckerbrot und Peitsche, die uns gerettet hat. Ich habe meiner Frau jeden Tag gezeigt was sie mir bedeutet. Ich habe ihr zugehört und wir haben viel geredet. Und ich habe mich der Dinge, die dazu geführt haben, angenommen. Ich habe aber ebenso wieder angefangen mehr für mich zu machen. Ich habe wieder meine Leidenschaften Musik und Sport aktiv aufgenommen. Ich habe wieder mehr auf mich geachtet. Ich habe mir wieder zeit für mich genommen. Das alles nicht wegen ihr oder uns. Das alles ausschließlich wegen mir. Es dauerte nur wenige Tage, bis sie sich wieder immer mehr zu mir hingezogen fühlte. Und im Lauf der Zeit, so sagt sie, ist er immer weiter in den Hintergrund gerückt. Ich denke wirklich, dass es funktioniert wenn Du Deiner Partnerin zeigst "Schau her. So schön kann es mit mir sein. Nicht nur heute und morgen, sondern für immer." und gleichzeitig ihr signalisierst "Ich will Dich, aber ich brauche Dich nicht um ein schönes Leben zu führen." Diese Kombination aus der Leichtigkeit und Schönheit des Moments und der Angst das zu verlieren, sollte ihren Blick wieder gerade rücken.

Und noch etwas. In einem unserer Gespräche ist es mir auch gelungen, ihn ein wenig zu entzaubern. Dabei ging es mir gar nicht um so eine Art Rückgewinnung. Nein. Ich war ehrlich. Wenn wir, ich rede jetzt mal von uns Männern, in unserer Beziehung unglücklich sind und dazu vielleicht nicht die Eier das zu sagen, oder wir stoßen bei unserer Partnerin auf taube Ohren, dann suchen wir uns die Bestätigung woanders. Das ist so. Nicht gleich S. Es reicht, wenn uns eine schöne Frau anlächelt. Und wenn sie das getan hat, dann auch mal ein kleines necken untereinander. Das fühlt sich doch gut an. Und dann macht man(n) eben auch mal ein Kompliment.Und? Fühlt sich schön an wenn sie sich freut und lächelt. Und irgendwann beginnt man zu flirten. Was will ich damit sagen. Jeder unzufriedenen Mann der diesen Weg geht, Schritt für Schritt, und nicht ein völliger Idiot ist weiß doch welche Knöpfe er bei einer Frau drücken muss. Frauen wissen das übrigens ganz genauso gut.

Versuche es einmal mit Zuckerbrot und Peitsche. Und versuche auch einmal, ich weiß das fällt schwer, ihn auszublenden. Das Problem, so war es bei uns, ist nicht er. Das Problem seid ihr beide. Und wenn es Dir gelingt das gerade zu ziehen, dann spielt er keine Rolle mehr.

16.08.2018 12:49 • x 7 #10


unbel Leberwurs.


7139
1
6891
Zitat von Björk:
Vor zwei Jahren haben wir ein gemeinsames Haus gekauft, umgebaut. Es war logischerweise stressig neben dem Job her. Sie sagt dies hätte ihr auch zugesetzt und sie hätte sich davon nicht mehr erholt. Auch meinst Sie sie hätte einen burn out. .


Und wieder so ein Prinzesschen, dass sich vernachlässigt fühlt, weil der Partner das Nest baut und deswegen keine Zeit für sie hat.

Wenn sie einen Burnout hat, soll sie sich behandeln lassen und nicht auf dem Handy tippen.

Zitat von Björk:
Anfang Juli sagte ich Ihr Sie soll sich bitte entscheiden. Darauf meinte Sie das er ihr aber gut tut und Sie niemanden verletzen will. .


Das ist das Problem, wenn man ein Ultimatum stellt und anschliessend nicht die Konsequenzen daraus zieht.
Sie hat wieder Kontakt und Du machst es mit. Warum sollte sie daran etwas ändern?
Sie hat sich doch gar nicht für DICH entschieden, sondern für euch BEIDE.

16.08.2018 13:42 • x 5 #11


Nathan-2

Nathan-2


1088
864
Zitat von Björk:
Bei den Treffen gab es wohl auch einen Kuss das hat Sie mir gestanden.

? Wirklich nur ein Kuss ? Sie schreibt ihm Texte die du auf keinen Fall sehen darfst ? Handy ständig unter Verschluss !

16.08.2018 14:03 • #12


Gast2000


Zitat:
Zitat xdiver:

Wow. Mit Ausnahme der SMS und des Kusses, könnte das ja fast meine Geschichte sein. Lies mal in meinem Beitrag, findest Du in meinem Profil, nach, was sich bei mir in den letzten Wochen / Monaten abgespielt hat.

Ich glaube heute, wie sind auf einem sehr guten Weg und konnten eine Trennung oder ein vertiefen ihrer Gefühle wohl abwenden, war es meine Strategie von Zuckerbrot und Peitsche, die uns gerettet hat. Ich habe meiner Frau jeden Tag gezeigt was sie mir bedeutet.


Na ja, wenn man bei Dir die Entwicklung so anschaut, halte ich es für verfrüht und auch möglicherweise zu optimistisch bereits von "uns hat das gerettet" zu sprechen. Ein klares Bekenntnis Deiner Frau zu Dir mit bewiesener Beendigung der vermutlich bereits zumindest angebahnter, möglicherweise sogar noch bestehender, gut verheimlichter und verdeckter, Affäre, gibt es - zumindest habe ich davon nichts gelesen - offenbar nicht. Das wird sich vermutlich auch in der nächsten Zeit nicht ändern.

Deine Frau kann so handeln, weil Du das zulässt. Natürlich kann es stimmen was sie Dir sagt, aber es gibt
auch Anhaltspunkte dafür, dass durch verschweigen oder nicht vollständig benennen sich ein anderes Bild ergeben kann. Loyalität, Treue und nichts bewußt tun was dem LP schadet, ihm weh tut und was die Ehe/Beziehung gefährden könnte, sind wichtige Pfeiler einer jeden Ehe/Beziehung. Das wäre für mich
der Gratmesser eine Ehe/Beziehung. Da solltest Du Dich gelegentlich doch selbstkritischer hinterfragen
und das Verhalten Deiner Frau realistischer sehen. Ich schätze bei Dir sind die Pfeiler auch jetzt noch nicht besonders tragfähig.

Ich finde für Klarheit zu sorgen und auf Ehrlichkeit bestehen, ist das Mittel der Wahl um eine Situation richtig einschätzen zu können und die möglicherweise daraus abzuleitenden Konsequenzen ergreifen zu können.

Letztlich muss der TE selbst entscheiden welchen Weg er gehen will. Abwarten und laufen lassen ist
jedenfalls, außer 2-3 Tage um sich selbst klar zu werden, in aller Regel jedenfalls die schlechteste Option.

Klar, in einer solchen Situation glaubt man mit mehr Zuwendungen und alles recht machen den LP wieder
mehr an sich binden zu können. Leider funktioniert das in aller Regel nicht, wenn ein Dritter im Spiel ist.

16.08.2018 14:13 • #13


Ex-Mitglied


Habt ihr darüber mal gesprochen? Wurden denn die Standpunkte ausgetauscht? Oder ist das auch unter der Gürtellinie verloren gegangen?

16.08.2018 14:18 • #14


Gast2000


Zitat:
Zitat Björk:

@gast2000
Danke für deine Antwort...
Genau das ist ja das Problem das Sie sich ja im Juli nach meiner bitte sich zu entscheiden, sich für mich entschieden hat. Nur ist es eine Woche später mit dem handykontakt wieder aufgeflammt. Und jetzt wie gesagt wieder täglich. Meinst du ich soll nochmal auf sie zugehen und das ruhige aber direkte Gespräch suchen und damit Sie nochmal vor die Wahl stellen?


Direkte Gepräch ja, vor die Wahl stellen, nein. Nein deshalb,weil Du das bereits gemacht hattest, mit dem Ergebnis
zufrieden warst und alles was sich danach wieder und weiter entwickelt hat bisher - aus ihrer Sicht - toleriert hast.

Ich würde ihr sagen, dass jetzt ein Punkt erreicht ist, wo Du das nicht mehr tolerieren kannst und willst und wenn sie
so weiter macht sie die Beziehung mit Dir gefährdet.

16.08.2018 14:32 • x 2 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag