1916

Philosophische Hilfe, Sinnieren und Wortspielereien

Sabine

Sabine


3958
11
5502
@Via kann es sein, dass das von meinem Profil ist

Ich liebe es soooo sehr.

Es ist soooo wahr.

Es ist soooo schön.

02.10.2019 18:26 • x 2 #856


Sabine

Sabine


3958
11
5502
Wenn Sie sich der Veränderung widersetzen, widersetzen Sie sich dem Leben. Jaggi Vasudev

Referenz: https://beruhmte-zitate.de/autoren/jaggi-vasudev/

Deine Kritiker öffnen dir das Tor zu dir.

09.10.2019 09:18 • x 1 #857



Hallo Sabine,

Philosophische Hilfe, Sinnieren und Wortspielereien

x 3#3


kuddel7591

kuddel7591


7189
2
6489
Zitat @sabine

Zitat:
Deine Kritiker öffnen dir das Tor zu dir.


@

Kritik ist ja nicht immer negativ - wird von außer allerdings (viel zu) oft als negativ eingeordnet.

09.10.2019 09:24 • x 2 #858


Spreefee

Spreefee


1131
2
1227
Auch unberechtigte Kritik zeigt uns einen Teil von uns.

09.10.2019 09:27 • #859


Anders


Kritik ist etwas ganz Wunderbares.
Sie setzt einen analytischen Denker voraus.
Einen Künstler seines Fachs.
Kritik ist eine Kunst.
Die Kunst des analytischen Beurteilens auf der Grundlage seiner eigenen Werte, Standards, Normen und Erfahrungen in Abgleich mit denen des anzuwendenden kategorischen Imperativs um zu einem synthetischen Urteil zu kommen.

Jeder der sich an Kritik versucht offenbart sich, mittels einem Gegenüber, selbst.

Das ist eine wirklich hochspannende Disziplin.
Finde ich.

09.10.2019 10:37 • x 2 #860


kuddel7591

kuddel7591


7189
2
6489
Zitat von Anders:
Kritik ist etwas ganz Wunderbares.
Sie setzt einen analytischen Denker voraus.
Einen Künstler seines Fachs.
Kritik ist eine Kunst.
Die Kunst des analytischen Beurteilens auf der Grundlage seiner eigenen Werte, Standards, Normen und Erfahrungen in Abgleich mit denen des anzuwendenden kategorischen Imperativs um zu einem synthetischen Urteil zu kommen.

Jeder der sich an Kritik versucht offenbart sich, mittels einem Gegenüber, selbst.

Das ist eine wirklich hochspannende Disziplin.
Finde ich.


@

...und die gewählten Worte müssen feinstgeschliffen sein - egal ob eine Kritik positiven oder
negativen Charakter aufweist!

09.10.2019 10:58 • x 2 #861


Anders


Zitat von kuddel7591:

@

...und die gewählten Worte müssen feinstgeschliffen sein - egal ob eine Kritik positiven oder
negativen Charakter aufweist!

Nein.
Bestenfalls von feinem Charakter sein.
So sehe ich das.

09.10.2019 11:03 • x 2 #862


Spreefee

Spreefee


1131
2
1227
Zitat von Anders:
Bestenfalls von feinem Charakter sein


Immer aus welcher Intension sie rühren, genau

09.10.2019 12:04 • #863


kuddel7591

kuddel7591


7189
2
6489
@

das Forum zeigt es mitunter auf, dass auf das bisher HIER Beschriebene "gepfiffen" wird.
Die "Axt im Walde" gibt es HIER, wie die "Axt" im realen Leben vorkommt. Dass sich
hinter der Anonymität des "hier" versteckt wird, ist naheliegend - und Frau wie Mann ziehen
das z. T. rigoros durch. Zu vermuten, dass diese Menschen im real life auch so agieren -
Spekulation...oder doch nicht? Sich "Auge in Auge" gegenüberzustehen... ändert das etwas
daran? Ich denke JA.
Warum Anonymität und real life auseinanderdriften, ist mir ein Rätsel. Ich kann von mir sagen,
dass es kein Problem darstellt, sich "hier wie dort" mit Respekt, Achtung und Anstand zu
begegnen - auch TROTZ unterschiedlichster Meinungen!

09.10.2019 19:09 • x 1 #864


Löwenherz4

Löwenherz4


5239
1
10533
@machiennelilly (Sabine) und @kuddel7591

ich wünsche Euch beiden von Herzen alles Gute zum Geburtstag

09.10.2019 19:27 • x 3 #865


Spreefee

Spreefee


1131
2
1227
Zitat von kuddel7591:
vermuten, dass diese Menschen im real life auch so agieren -
Spekulation...oder doch nicht?


Genau, Generation Kommunikationsunfähig. Sie denken sich in andere Köpfe und handeln, als würden sie es können.

Und auf einmal heißt es, du verstehst mich nicht, ich verstehe dich nicht. Du verstehst nicht, was ich meine...etc.

Fragt man, wird man angegriffen. Sagt man seine Meinung wird man angegriffen.

Keiner fragt nach?

Generation beziehungsunfähig halt.

09.10.2019 22:48 • #866


Sabine

Sabine


3958
11
5502
Zitat von Löwenherz4:
@machiennelilly (Sabine)

ich wünsche Euch beiden von Herzen alles Gute zum Geburtstag



Danke

Zitat von kuddel7591:
Sich "Auge in Auge" gegenüberzustehen... ändert das etwas
daran? Ich denke JA.


Ne, da bin ich bei @ Spreefee. Das ist genau so, wie sie es beschreibt.

Deswegen tummeln sich hier doch so viele und wenn ich verfolge, wie viele User hier vor Jahren online waren um die Zeit und schau jetzt auf alle User die online sind, nicht mal registriert, dann ist es für mich wie vor zwei Jahren vor Weihnachten.

@Spreefee nicht nur Generationen kommunikationsunfähig, auch immer mehr beziehungsunfähig.

Man liest, und liest nicht was da steht.

Man hört, und doch hört man nicht zu.

Man spricht, doch hat kaum noch Argumente oder eine eigene Meinung.

Man lebt nicht mehr, sondern existiert.

Irre diese Welt geworden ist.

Ich wollte ja immer das Leben verstehen. Doch kommt mir die Menschheit so langsam vor, als bauen sie gefühlt einen neuen Turm zu Babylon.

09.10.2019 22:55 • #867


kuddel7591

kuddel7591


7189
2
6489
Zitat von Spreefee:

Genau, Generation Kommunikationsunfähig. Sie denken sich in andere Köpfe und handeln, als würden sie es können.

Und auf einmal heißt es, du verstehst mich nicht, ich verstehe dich nicht. Du verstehst nicht, was ich meine...etc.

Fragt man, wird man angegriffen. Sagt man seine Meinung wird man angegriffen.

Keiner fragt nach?

Generation beziehungsunfähig halt.


@

was du beschreibst, wird auch hier im Forum wie ein Schild vor sich hergetragen - Empathie, Empathie, Empathie.

Zitat:
"Sie denken sich in andere Köpfe und handeln, als würden sie es können."


..."um zu verstehen, um nachzuvollziehen!"

Heute soll jeder in alle hineinfühlen können - das wird erwartet, das wird verlangt. Im Grunde
ist das ein Unding, denn das gibt es NIEMALS "für alle" und bleibt, wenn das umgesetzt wird,
den absoluten Profis vorbehalten.

Neigt der Mensch zum Gigantismus in der Bedeutung? "Immer mehr", "immer höher"!
Das Extreme ist gerade gut genug? Es wird den Menschen vorgemacht - und Menschen
machen das nach! Nachrichten-Sendungen, Zeitschriften - ohne zur extremen Information
zu greifen, schaut niemand mehr zu, hört niemand mehr hin, nimmt niemand mehr wahr.

"Wortspielereien".... mit Worten spielen nur noch die Produzenten von Nachrichten - durch die Exorbitanz/Übertreibung in der Berichterstattung - besonders von Negativschlagzeilen.

"Sinnieren"....und die Konsumenten "sinnieren" eben NICHT mehr über diese Exorbitanz!

Soll das das Ziel sein, um Menschen dorthin zu holen, wo die Produzenten sie hinhaben wollen -
Konsum durch Exorbitanz, ohne wirklich zu informieren?

"Philosophische Hilfe".... darunter fällt so viel - und nicht mal 1 % des philosophischen Spektrums
ist aktuell erfasst. 99 % sollen lt. eines namhaften deutschen Philosophen (Prof. Wilhelm Schmidt) noch im Dunkeln liegen. Gibt es da überhaupt "Hilfe durch die Philosophie"?

Zitat:
Zitat:
Generation Kommunikationsunfähig


die wird regelrecht produziert - die Unfähigkeit zu kommunizieren. Was geht damit auch noch verloren - Streitkultur. Gestritten wird in Form von: "Du hast aber...!" "Du bist....bla bla bla!" in
Form von Vorwürfen. Das hat mit Streitkultur nichts zu tun - das ist "ankeifen". Zur Streitkultur
gehört das klare Ansprechen von Fakten, Tatsachen, Geschehnissen. Allerdings NICHT "Wahrheit" - denn die ist dann meist subjektiven Ursprungs...

09.10.2019 23:57 • x 2 #868


Anders


Fühlst Du Dich hier gerade wohl kuddel7591?

Macht es Dir Spaß das zu schreiben, loszuwerden, was Du denkst, gerade denkst?

Macht Dir die Interaktion mit den Usern hier Laune?

10.10.2019 00:03 • x 1 #869


kuddel7591

kuddel7591


7189
2
6489
Zitat von Anders:
Fühlst Du Dich hier gerade wohl kuddel7591?

Macht es Dir Spaß das zu schreiben, loszuwerden, was Du denkst, gerade denkst?

Macht Dir die Interaktion mit den Usern hier Laune?


@

darf ich deine Fragen umkehren und sie dir ebenso stellen?

Ich denke, dass die Inhalte der Posts den Titel des Threads wiedergeben - wobei es um
die Inhalte geht, NICHT um den Mensch, der sie verfasst hat, bzw. WARUM der Mensch
sie verfasst hat.

Ja...ich fühle mich wohl, weil ich eben NICHT alles als gegeben hinnehme, ich mir erlaube,
zu denken...

10.10.2019 00:15 • x 1 #870




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag