1382

Psychische Störungen meiner Frau nerven immer mehr

SchnauzeVoll


131
1
90
Zitat von E-Claire:

Zitat von E-Claire:
Du hast einfach Angst vor der Eskalation Deiner Frau, für die du dich lieber verantwortlich zeichnest, als Verantwortung für Dein Lebensglück übernehmen zu müssen.

Da hast Du wohl Recht.

Zitat von E-Claire:

Was die meisten hier aber nicht verstehen, ist Dein Unwille mal Deine eigenen offensichtlichen Baustellen anzugehen.

Welche genau meinst Du? Z.B. das von oben mit Verantwortung für mein Lebensglück?

18.12.2021 01:44 • #511


E-Claire

E-Claire


3863
9298
Zitat von SchnauzeVoll:
Welche genau meinst Du? Z.B. das von oben mit Verantwortung für mein Lebensglück?



Hm,

es gibt etwas, was allgemein als rock bottom bezeichnet wird. Das kann der Moment sein, in dem eine Preußische Protestantin mitten in Wien auf der Couch bei ner Therapeutin sitzt und sagt, ich weiß nicht mal, was ich hier mache, aber ich drehe mich seit Jahren im Kreis und eigentlich bin ich clever, das kann der Moment sein, in dem jemand anderes erkennt, daß sich mit xyz zuzuschütten, einen einfach nimma weiter bringt.

Es gibt einen einzigen Menschen, der Dir genau sagen kann, welche Baustellen genau: und das bist Du. Und es gibt genau einen einzigen Menschen, der darüber entscheidet, diese näher zu betrachten und ja schon auch genau Du.

Habe ich ne Vorstellung von Deinen Baustellen? Klar. Aber nicht mal der erfahrendste Klempner trifft ne Aussage zu Deinem Haus, bevor er es nicht genau gesehen hat und ich bin nicht mal ein Klempner.

Es ist einfach Dein Leben. Es ist ganz sicher Dein Lebensglück und so langsam geht Dir die Zeit aus und alles, was Du ja eh weißt, hat offensichtlich nicht funktioniert.

Schnauzevoll kein Mensch ohne eigene Baustellen verharrt so in Deiner Position. Falls Du jemals in bereit bist, anzuerkennen, daß Du ein Problem hast, werden alle anderen Dir nicht mehr mit aber deine Frau braucht doch kommen. Ob Du das jemals tust, wann Du das tust und naja, was danach passiert, hängt einfach von Dir ab.

Und eine Bemerkung zum Schluß, alles, was Dich bisher beschäftigt hat, ist deutlich weniger kompliziert als es sich für Dich darstellt, aber Du wirst Dich ein paar Wahrheiten stellen müssen, deren Vermeidung, die bisher echt viel kostet, aber offensichtlich nicht genug.

19.12.2021 18:26 • x 7 #512



Psychische Störungen meiner Frau nerven immer mehr

x 3


JingleHell


Ich bin nur Gast, aber ich will kurz sagen, psychische Störungen von Schnauzevoll nerven immer mehr

21.12.2021 22:43 • #513


Brightness2


1783
4562
Zitat von JingleHell:
Ich bin nur Gast, aber ich will kurz sagen, psychische Störungen von Schnauzevoll nerven immer mehr

Das ist faszinierend! Was bewegt dich als Gast (dieses Forums) in das Haus (den Thread) deines Gastgebers (dem TE) einzutreten, um ihm mitzuteilen, dass er nervt? Hast du das für dich geklärt, wie gehst du damit um? Oder gibt es einen bösen Menschen in deinem Leben, der dich zwingt, hier zu lesen? Wirklich spannend!

21.12.2021 23:06 • x 6 #514


SchnauzeVoll


131
1
90
@jinglehell Der einzige, der hier nervt, bist Du. Du solltest Dir mal überlegen, warum Du nervst.

22.12.2021 01:50 • #515


Knutuschi


980
1651
Zitat von SchnauzeVoll:
Warum gehe ich dann nicht? Antwort: Ich hätte dann Schuldgefühle. Und die Befürchtung, dass ich 20 Jahre Zusammensein und Gewöhnung aneinander doch viel schmerzlicher vermissen würde, als ich jetzt denke.


Thats the point. Und zwar der Einzige. Du bleibst um gewisse, vermutete Gefühle zu vermeiden. Deine Frau hat damit absolut nichts zu tun.

Es geht immer nur um einen selber.

Das macht es auch herrlich einfach. Kompliziert wird es nur dann wenn man seinen eigenen Kram auf andere abwälzen will und die es dann lösen sollen

22.12.2021 07:52 • x 5 #516


SchnauzeVoll


131
1
90
Zitat von Knutuschi:
Du bleibst um gewisse, vermutete Gefühle zu vermeiden. Deine Frau hat damit absolut nichts zu tun.

Meine Schuldgefühle gegenüber meiner Frau im Falle des Verlassens haben nichts mit meiner Frau zu tun?

27.12.2021 13:35 • #517


Geduldsucher


Genau. Du bleibst ausschließlich um deiner Selbst. Es geht im Grunde immer nur um dich und die Vermeidung von unangenehmen Situationen, Gefühlen und der eigenen alleinigen Verantwortung für dein Leben.
Deine Frau hat eine Funktion in deinem Leben.

27.12.2021 13:49 • x 4 #518


Annika82


Macht sich jemand mal die Mühe nachzuzählen wie oft jeder Ratschlag hier schon mal gegeben wurde? Bei 1000 dürft ihr aufhören. Machen ist wie Reden, nur krasser. Und krass geworden ist der TE seit 20plus Jahren noch nicht. Warum also jetzt auf Seite weissnichtwieviel?

27.12.2021 21:43 • x 1 #519


Brightness2


1783
4562
Zitat von Annika82:
Macht sich jemand mal die Mühe nachzuzählen wie oft jeder Ratschlag hier schon mal gegeben wurde?

Was sollte irgendjemanden veranlassen, dies zu tun? Das Schreiben hier ist -und bleibt sicherlich- freiwillig. Und dass der Thread immer wieder Gäste und ehemalige User anzieht, die hier ihre -teilweise genervte- Meinung abgeben, gibt doch dem TE recht.
Zitat von Annika82:
Warum also jetzt auf Seite weissnichtwieviel?

Ja nun, magst du es uns sagen? Übrigens die aktuelle Seitenzahl ist 35. Da gab es schon banalere Threads mit weit mehr Seiten. Und Wiederholungen.
Zitat von Annika82:
Bei 1000 dürft ihr aufhören.

Jede*r darf schon jetzt aufhören. Freiwillig und ohne Zwang. Krass, sicher. Aber wahr! Gilt auch für dich. True!

27.12.2021 22:56 • x 4 #520


SchnauzeVoll


131
1
90
Heute fing sie wieder mit der Leier an Was hat mir das Leben noch zu bieten außer Altern? Ich glaube ich bin soweit mit meinen Nerven runter, dass ich mich jetzt, wenn mir die Richtige über den Weg laufen würde, trotz Status 'Verheiratet' verlieben würde.
Und ich glaube, dann würde ich gehen.
Ich weiß, das klingt jämmerlich, die Kraft zur Trennung von außen zu holen. Normal wäre es, auch so zu gehen.

01.01.2022 21:54 • x 1 #521


Geduldsucher


Du darfst auch ohne Plan B gehen, einfach weil du nicht mehr bleiben möchtest. Bedeutet aber, dass du auch alleine die Verantwortung für dein Leben hast. Das möchtest du aber nicht. Da macht Meckern natürlich mehr Spaß und reicht doch erst mal. Eine neues Jahr zum Karusellfahren liegt vor dir. Viel Spaß dabei..

01.01.2022 22:01 • #522


Unterwegs

Unterwegs


393
757
Zitat von SchnauzeVoll:
Und ich glaube, dann würde ich gehen.
Ich weiß, das klingt jämmerlich, die Kraft zur Trennung von außen zu holen. Normal wäre es, auch so zu gehen.

Also da bin ich mir ehrlich gesagt nicht sicher.

So lange wie du hier schon über deine Frau meckerst und nichts machst, wird sich in Zukunft wohl nicht mehr viel ändern. Habe vor einem Jahr schon mal über deine Situation geschrieben und vorhergesagt, dass du nicht gehen wirst.

Und genau so ist es eingetreten.
Du hast sehr viele Ratschläge und Sichtweisen bekommen, aber keine kommt so richtig an. Vielleicht magst du deine Situation im geheimen auch so wie sie grad ist.

Ist halt einfacher zu meckern und passiv zu bleiben, als wirklich aktiv was an der Situation zu ändern.

Dementsprechend finde ich, du und deine Frau passen gut zusammen. Ihr habt mehr gemein als du denkst.

Sie hat Angst vorm Leben und du eigentlich auch.

01.01.2022 23:33 • x 2 #523


alleswirdbesser

alleswirdbesser


3242
5684
Zitat von SchnauzeVoll:
Ich glaube ich bin soweit mit meinen Nerven runter, dass ich mich jetzt, wenn mir die Richtige über den Weg laufen würde, trotz Status 'Verheiratet' verlieben würde.
Und ich glaube, dann würde ich gehen.

Und du meinst das Leben dieser Frau bereichern zu können? Wie soll sie denn sein, die Richtige und was kannst du ihr in deiner jetzigen Situation bieten, um auch für sie der Richtige sein zu können? Meinst du nicht, dass du mit geregelten Verhältnissen und einer abgeschlossenen Vergangenheit viele bessere Voraussetzungen für einen Neuanfang hättest?

01.01.2022 23:58 • x 3 #524


Brightness2


1783
4562
Zitat von SchnauzeVoll:
Was hat mir das Leben noch zu bieten außer Altern?

Wow, das ist eine spannende Frage, was hast du darauf geantwortet? Daraus könnte eine Diskussion entstehen, über das, was Ihr euch von eurem Leben erhofft, welche Pläne Ihr habt.
Zitat von SchnauzeVoll:
Ich glaube ich bin soweit mit meinen Nerven runter, dass ich mich jetzt, wenn mir die Richtige über den Weg laufen würde, trotz Status 'Verheiratet' verlieben würde.

Das ist das, was du aus einer durchaus spannenden Fragestellung machst. Geneigtheit, Trotz, Fluchtinstinkt, die Negativität deiner Reaktion steht der deiner Frau in nichts nach. Im Gegenteil. Sie stellt diese Frage. Du, du willst ob dieser Frage einfach nur weglaufen. Hast du -ganz ehrlich- diese Frage für dich eigentlich schon beantwortet? Ich vermute, nein. Glaubst du eigentlich, dass du mit deiner Geisteshaltung für die Richtige auch nur annähernd attraktiv sein könntest?
Zitat von alleswirdbesser:
Und du meinst das Leben dieser Frau bereichern zu können? Wie soll sie denn sein, die Richtige und was kannst du ihr in deiner jetzigen Situation bieten, um auch für sie der Richtige sein zu können?

Ich würde das noch schärfer formulieren. Welche Frau möchtest du denn mit deiner negativen Verzagtheit anziehen und was zieht dich im Umkehrschluss dann an einer solchen Frau an?

02.01.2022 00:13 • x 1 #525



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag