1531

Psychische Störungen meiner Frau nerven immer mehr

DieSeherin

DieSeherin


6996
10093
Zitat von DieSeherin:
er hat alles dafür getan, dass sie eine macht!

nachtrag: wir reden hier nicht von einer (abgebrochenen) therapie und ein paar jahren, sondern von vielen angefangenen therapien, von suizidversuchen, von abtauchen, von mehreren kindern, die das jahrzehntelang mittragen mussten...usw.!

22.06.2022 08:58 • x 1 #661


Arnika

Arnika


4490
4
7251
Hier wird seit Jahren herumdiskutiert. Nur es ändert sich nichts. Bist du dir sicher, dass nicht du der mit der vermeidenden Persönlichkeitsstörung bist?

22.06.2022 09:01 • x 2 #662



Psychische Störungen meiner Frau nerven immer mehr

x 3


SchnauzeVoll


226
1
225
Zitat von E-Claire:
Du willst, daß sie Therapie macht, damit DEIN Leben besser ist.

Nee, damit das Leben von beiden besser wird.

22.06.2022 12:30 • x 1 #663


SchnauzeVoll


226
1
225
Zitat von Arnika:
Bist du dir sicher, dass nicht du der mit der vermeidenden Persönlichkeitsstörung bist?

Ja, bin ich

22.06.2022 12:35 • #664


Arnika

Arnika


4490
4
7251
@SchnauzeVoll Na, dann mach halt endlich mal was. Das wird ja peinlich mittlerweile. Seit Jahr und Tag raunzt du hier rum über die nervende Gattin, aber bewegst dich selbst keinen Millimeter weiter.

22.06.2022 12:41 • x 3 #665


E-Claire

E-Claire


4488
10744
Zitat von SchnauzeVoll:
Nee, damit das Leben von beiden besser wird.

Ihr Leben ist gut so wie es ist, denn sonst würde sie etwas ändern (müssen).
Das ist aber der Punkt der dir nicht in den Kopf will.

22.06.2022 15:27 • x 2 #666


Begonie


1756
5468
Zitat von DieSeherin:
meine mutter hat sich nicht geändert, sie ist eh nur glücklichj, wenn sie unglücklich ist, aber mein vater ist ein neuer mensch, genießt das leben, reist durch die welt und bereut die trennung nach 18 jahren nicht einen tag lang.


Schön für Deinen Vater, der irgendwann mal sagte, jetzt komme mal ich an die Reihe!
Und Deine Mutter ist ja auch glücklich, auf ihre ganz spezielle Weise, denn was täte sie ohne ihr Unglück? Ihr Lebensinhalt wäre ja weg. Manche sind halt nur im Unglück glücklich. Ist zwar schräg, aber mag bei manchen Persönlichkeitstypen schon seine Berechtigung haben.
Jedenfalls ganz toll, dass Dein Vater eines Tages aufgestanden ist und den Mut zur Änderung hatte. Das ist innere Stärke!

22.06.2022 16:16 • x 1 #667


Waldfee47

Waldfee47


5325
29
7086
Ich hab nicht alles durchgelesen, vielleicht gab es diesen Rat schon:

Was passiert denn, wenn Du sagst:
Bitte mache eine Therapie, ich leide sehr unter den jetzigen Umständen um muss mich sonst von Dir trennen, wenn es keine Veränderung gibt?
Und habt Ihr es schon einmal mit einer Ehetherapie probiert?

22.06.2022 21:35 • x 1 #668


SchnauzeVoll


226
1
225
Zitat von Waldfee47:
Bitte mache eine Therapie, ich leide sehr unter den jetzigen Umständen um muss mich sonst von Dir trennen, wenn es keine Veränderung gibt?

Hätte leider keinen Zweck, denn ihre Meinung zu Psychologen ist unterirdisch und alle bisherigen, halbherzigen Versuche hat sie nur gemacht, damit sie sagen kann: Seht Ihr, ich habe es versucht, es hilft nichts .

23.06.2022 13:31 • #669


E-Claire

E-Claire


4488
10744
Zitat von SchnauzeVoll:
Hätte leider keinen Zweck, denn ihre Meinung zu Psychologen ist unterirdisch und alle bisherigen, halbherzigen Versuche hat sie nur gemacht, damit sie sagen kann: Seht Ihr, ich habe es versucht, es hilft nichts .


Grundregel Nummer 1: Du kannst eine Beziehung nicht allein retten. Es müssen beide wollen, einer allein wird immer scheitern.

23.06.2022 13:37 • x 3 #670


Knutuschi


1133
2302
Was gibt es da zu retten? Diese Beziehung war noch nie und ist auch nicht bedroht.

23.06.2022 13:38 • x 2 #671


gabehcuod

gabehcuod


525
1291
Zitat von Waldfee47:
Bitte mache eine Therapie, ich leide sehr unter den jetzigen Umständen um muss mich sonst von Dir trennen, wenn es keine Veränderung gibt?

Es wird nichts bringen, solange sie nicht aus eigenem Antrieb und mit eigenem Leidensdruck Hilfe sucht.
Forced Compliance hat noch nie nachhaltige Wirkungen gehabt.

23.06.2022 13:55 • x 2 #672


SchnauzeVoll


226
1
225
Zitat von gabehcuod:
Es wird nichts bringen, solange sie nicht aus eigenem Antrieb und mit eigenem Leidensdruck Hilfe sucht.
Forced Compliance hat noch nie nachhaltige Wirkungen gehabt.

Genauso ist die Situation!

Ich hab mir meinen Thread nochmals komplett durchgelesen und komme zum Ergebnis, dass der Saldo von Warmherzigkeit/Empathie usw. vs. dem fast täglichen seelischen Runterziehen negativ ist. Sprich die Tatsache, dass sie warmherzig und empathisch ist, nützt unterm Strich nichts.
Ich bin dauerhaft unglücklich und die Trennung wäre konsequent.
Ich muss aber vom Worst Case ausgehen, der gar nicht unwahrscheinlich ist: Sie schmiert danach jahrelang ab in schlimme Depressionen und ich werde mich dann dafür verantwortlich fühlen. Ihre Verwandten werden mich dafür an den Pranger stellen. Vielleicht sogar meine Tochter.

23.06.2022 23:58 • x 1 #673


Toretto


1790
2
2849
Zitat von SchnauzeVoll:
Ich muss aber vom Worst Case ausgehen, der gar nicht unwahrscheinlich ist: Sie schmiert danach jahrelang ab in schlimme Depressionen und ich werde mich dann dafür verantwortlich fühlen.

Ich glaube langsam du hast eher Angst, dass genau das nicht passiert!
Dass sie auch ohne dich leben kann.

Gestern 00:58 • #674


Arnika

Arnika


4490
4
7251
Zitat von E-Claire:
Ihr Leben ist gut so wie es ist, denn sonst würde sie etwas ändern (müssen). Das ist aber der Punkt der dir nicht in den Kopf will.

Und für ihn gilt das ebenso. Wer seit Jahr und Tag hier rumnörgelt, wie blöd die Gattin nicht ist, aber nichts ändert, ist entweder ohnehin unterm Strich zufrieden, hat eine vermeidende Persönlichkeitsstörung oder eh kein wirkliches Problem.

Und dass ersteres und letzteres eigentlich dasselbe bedeutet, ist keine unbedachte Bemerkung, sondern eine bewusste Wiederholung.

Gestern 04:11 • #675



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag