64

Rauchen im Büro

Gorch_Fock

Gorch_Fock


4331
1
8071
"Jau, min Jung, jetzt hast Du halt Lungenkrebs... machst de nix dran..."
Klar, Geld verdienen ist wichtig. Und sicherlich ist es auch lustig mit bodenständigen Leuten zu arbeiten.
Auf der anderen Seite sind dies unnötige Gesundheitsgefahren, die an einer Arbeitsstätte (und eben nicht in der selbstgewählten Freizeit) entstehen. Und die durch einfache Orga-Maßnahmen verändert werden könnten und im Jahr 2020 auch für viele andere Handwerker längst usus sind.
Ich finde das Bild von Anker1 mit dem Sinalco-Automat absolut zutreffend. Das Ganze wirkt wie ein Abziehbild der 70er Jahre. Ja, da war vieles cool und männlich. Aber die "uncoolen" Folgen, die Arztgespräche und das Leiden in irgendwelchen Klinikzimmern Jahrzehnte später hat auch bei diesen "coolen Typen" später keiner mehr mitbekommen.
Letztlich muss der TE hier für sich selber einstehen. Und zeigen, ob er weiter sich im Spiegel anschauen kann oder von dem gestrigen Zeitgeist dort ggf. schädigen lässt.

24.10.2020 22:08 • x 1 #61


CaveCanem

CaveCanem


3819
1
5531
Zitat von BirdNation:
der bis jetzt die Arbeiter motiviert.


Was ist das für ein erbärmlicher Laden, der seine Leute nicht selbst motiviert kriegt?

24.10.2020 23:11 • #62



Rauchen im Büro

x 3


Irrlicht

Irrlicht


1185
1923
Zitat von BirdNation:
Eltern eines unserer Azubis haben sich neulich bei der Geschäftsführung darüber beschwert, dass ihr Junge jeden Tag mit stinkenden Klamotten nach Hause kommen würde und sich auf das Nichtraucherschutzgesetz berufen. Das wurde von meiner Geschäftsführung rigoros abgebügelt

Haben die keine Angst, dass es Repressalien behördlicherseits gibt?

Was haben die Eltern denn weiter unternommen? Oder sitzt ihr Kind jetzt auch täglich 8 Stunden in dem Qualm?

25.10.2020 05:36 • x 1 #63


KBR


11125
5
19863
Mal abgesehen von den gesundheitlichen Folgen, würde es mir im wahrsten Sinne des Wortes echt stinken, wenn meine Klamotten stets wie ein Aschenbecher riechen. Gibt es bei Euch Zuschläge für das vermehrte Waschen und diese Sprays, die unangenehm Gerüche aus Textilien ziehen?

Wie ist es mit der Maskenpflicht bei Euch geregelt? In einer Produktionshalle ist das doch sicher Pflicht? Da wird geraucht und Masken getragen oder wie verhält sich das?

HIer in HH sind Raucher mittlerweile Exoten und sie muten für mich immer an wie Zootiere, wenn sie sich in den extra für sie abgegrenzten Bereichen aufhalten auf Bahnhöfen, vor öffentlichen Gebäuden oder am Flughafen.

25.10.2020 07:02 • #64


Anker1


Wird das Gehalt eigentlich bereits in Euro oder noch in D- Mark ausbezahlt?
Und nimmt der Sinalco Automat auch Scheine?

Frage für einen Freund.

25.10.2020 07:07 • x 1 #65


BlueApple

BlueApple


990
3
1917
Ich oute mich mal tatsächlich als Raucherin.... Bei uns in der Firma ist es so geregelt, dass die Raucher rausgehen. Ohne wenn und aber. Bei uns gibt es kein Zeiterfassungssystem. Den Rauchern wird vertraut, dass sie die Zeit, die sie rauchend verbringen, nacharbeiten. Und ganz ehrlich, das tut auch jeder von uns.
Selbst ich als Raucherin kann es mir nicht vorstellen an meinem Arbeitsplatz zu rauchen. Es lenkt zum einen ab und man stinkt nach der Arbeit wie ein Aschenbecher. Ich weiß nicht wie viel dir dein Job wert ist... Würde aber ganz konkret darauf hinweisen, dass die Umstände für dich ein Kündigungsgrund sind. Und dass sich dringend etwas ändern sollte. Rauchende Mitarbeiter würde ich weiterhin aus meinem Büro werfen. Dürfen gern ohne Zig. vorbeikommen.

25.10.2020 07:08 • x 3 #66


Anker1


Zitat von BlueApple:
Selbst ich als Raucherin kann es mir nicht vorstellen an meinem Arbeitsplatz zu rauchen.


Ich oute mich auch mal.
Dazu muss ich sagen, dass Rauchen m.M. nach generell während der Arbeitszeit nix verloren hat, außer in der Pause und finde es okay , dass man Mal eine rauchen geht wenn wirklich nix zu tun ist.

Bei uns gab es eine Weile regelrechten Rauchtourismus und manche Mitarbeiter sind pro Schicht sicherlich 10x 5 Minuten verschwunden plus haben sich noch die Pause gegönnt.

Rauchen ist da immer auch so ein geduldeter Vorwand dem Arbeitsplatz kurz zu entkommen.

Was wäre denn , wenn ein Mitarbeiter 10x 5 Minuten Zeitung lesen gehen würde, aufs Klo gehen oder Gameboy spielen?
Also bei Euch Atari?

25.10.2020 07:14 • x 1 #67


BlueApple

BlueApple


990
3
1917
Zitat von Anker1:
Also bei Euch Atari?


25.10.2020 07:22 • #68


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4331
1
8071
Ich erinnere mich gerade wieder daran, wie es sich anfühlte 1996 nach einer langen Discotheken-Nacht nach Hause zu kommen. Die Klamotten rochen wie eine alte Bundespost-Telefonzelle (@Anker, die steht dort sicher noch vor der Betriebshalle . Das war schon damals ekelhaft. Der Azubi tut mir leid.

25.10.2020 08:13 • x 1 #69


Vegetari

Vegetari


7011
3
5670
Zitat von Cathlyn:
Passiv-Rauchen in dem Ausmaß, damit ist echt nicht zu spaßen.


Man schätzt das in Dtl. Ca. 4000 Tote pro Jahrauf das Konto des Passivrauchens zurück geht,Dunkelziffer ist wohl noch höher.

Ja auch ungewollte Passivraucher können chron Bronchitis Herzerkrankungen und Krebsarten bekommen.

Die Gesundheit wäre mir dann lieber.
Du hast ein Recht (seit 13Jahren!) auf rauchfreien Arveitsplatz. Ich glaube nicht das Dein Chef auf rauchfreien Arveitsplatz eingehen wird .
Entweder D u leidest weiter, kündigst oder zeigst Deinen Betrieb beim Gesundheitsamt an....dann müsstendie wohl eine saftige Strafe zahlen

25.10.2020 08:30 • x 1 #70


Anker1


Zitat von Gorch_Fock:
die steht dort sicher noch vor der Betriebshalle


Ja natürlich^^
Inklusive Telefonkartenverkauf an der Rezeption und so einem zerfledderten Telefonbuch an einer ranzigen Halterung.

Die Telefonzelle dient aber mehr oder weniger als Smokebox.

Das wäre ja eigentlich die Lösung...

25.10.2020 08:35 • #71


KBR


11125
5
19863
Zitat von BlueApple:
Und ganz ehrlich, das tut auch jeder von uns.


Bei uns gibt es ein Zeiterfassungssystem und ich sehe, dass viele nicht ausstempeln, wenn sie rauchen gehen. Das finde ich echt frech.

Zudem gibt es bei uns Situationen, die es erfordern, dass sie betroffenen Beschäftigten sofort und auf den Punkt da sind und ich dachte, ich falle vom Glauben ab, als neulich eine der Hauptbetroffenen erstmal gemütlich eine rauchen ging, bevor wir alle miteinander loslegen konnten.

Aber okay, das ist eher ein Führungsproblem. Da wird das Rauchen dann auch geduldet in einer Form, die zu Lasten aller anderen geht - wenn auch nicht direkt gesundheitlich.

Noch heute schmeiße ich meine Klamotten vor dem Zubettgehen auf den Balkon, wenn ich irgendwo unterwegs war, wo geraucht wurde. Ich finde es einfach ekelig, wenn die Bude danach stinkt.

Wobei ich eine Kollegin habe, die Raucherin ist und die es auf wundersame Weise schafft, wirklich nie nach Rauch zu stinken. Ein Phänomen, weil meine Nase in anderen Fällen selbst dann Alarm schlägt, wenn auf offener Straße Raucher neben mir stehen (z,B. an der Fußgängerampel). Ich glaube, das habe ich der Migräne zu verdanken, bei der ich dann eh so empfindlich auf Gerüche reagiere.

25.10.2020 08:43 • #72


BlueApple

BlueApple


990
3
1917
Zitat von Anker1:
Die Telefonzelle dient aber mehr oder weniger als Smokebox.

Das wäre ja eigentlich die Lösung...

Es gibt tatsächlich solche Raucherboxen, die sogar im Büro aufgestellt werden können. Da kommt kein Qualm durch, dank super Belüftungssystem.

25.10.2020 09:51 • x 1 #73


Anker1


Zitat von BlueApple:
Es gibt tatsächlich solche Raucherboxen, die sogar im Büro aufgestellt werden können. Da kommt kein Qualm durch, dank super Belüftungssystem.


wie am Flughafen?

25.10.2020 09:54 • #74


KBR


11125
5
19863
Bei uns stehen solche Boxen in den Innenhöfen. Also natürlich sind es nicht "solche" Boxen, denn sie stehen ja im Freien. Aber sie "bündeln" die Raucher an einem Punkt und die Raucher werden nicht nass, wenn sie ihrer Sucht nachgehen. Absurd insgesamt das Ganze.

Der Arbeitgeber schont die Gesundheit der Arbeitnehmer und gibt ihnen selbst Raum, ihrer Gesundheit zu schaden.

25.10.2020 10:22 • #75



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag