542

Richtige Taktik nach aufgedeckter Liebesaffäre

unbel Leberwurst
Zitat von Markus11:
Ganz so war es nicht. Sie wollte die Affäre im Sommer beenden und zurück in die Familie.


War die Formulierung genau so?
Es ging ihr also um die Familie, aber eigentlich nicht um Dich?

10.10.2022 16:43 • x 1 #16


Unterwegs
Zitat von Markus11:
Ganz so war es nicht. Sie wollte die Affäre im Sommer beenden und zurück in die Familie. Er

Du weißt aber schon, dass dich deine Frau 1 Jahr lang angelogen hat?

Ob sie dir also jetzt die Wahrheit sagt und die Affäre wirklich vorbei ist, wage ich da auch zu bezweifeln.
Magst du vielleicht nicht wahrhaben, aber da wird noch viel mehr passiert sein, als das, was sie dir freiwillig erzählt hat!

Komisch nur, dass deine Frau das Gespräch nicht vor einem Jahr zu dir gesucht hat…Vor der Affäre..
Und von der Affäre hätte sie dir wohl auch nie was erzählt, wenn du sie nicht aufgedeckt hättest. Was soll das also für eine Vertrauensbasis für die Zukunft sein?

Es hört sich hart an, aber deine Frau will nicht mehr. Sie handelt nur so, weil sie ein schlechtes Gewissen hat und wegen eurer gemeinsamen Zeit.
Aber wenn du mal genau auf die Anzeichen schaust, dann erkennst du, dass deine Frau schon eine Entscheidung getroffen hat (schon vor langer Zeit).

Ich würde mich auf Trennung einstellen.

10.10.2022 16:52 • x 7 #17


A


Richtige Taktik nach aufgedeckter Liebesaffäre

x 3


Scheol
Zitat von Markus11:
. ...Trotzdem bin ich zu ihrem Typen gefahren und hab ihm gesagt, dass er sich hier verpissen muss.

Und welche Ansage hat sie bekommen ?
Noch so ein Ding und sie kann sich verpissen ? Oder was hast du gesagt ?

Sie hat DICH mehrfach betrogen !
Er kann fragen , wie jeder andere auch . Nur SIE kann es steuern und ja oder NEIN sagen und eben nicht darauf eingehen !

10.10.2022 16:58 • x 10 #18


K
Hallo Markus,

Deine Frau ist sich dir viel zu sicher. Durch mehr Nähe, es ihr Recht machen, gemeinsame Zeit und Hinterherlaufen stößt du sie nur weiter von dir weg. All diese Dinge müsste eigentlich SIE tun, da sie dir verdammt noch mal fremd gegangen ist und gewaltig etwas gut zu machen hat. In ihrem Kopf macht es Sinn, gemeinsame Zeit/Urlaube zu fordern, da sie sich auch früher durch diese Dinge wert geschätzt gefühlt hat. Das ist aber nicht das, was sie aktuell braucht. Das führt leider nicht zu mehr Leidenschaft und zum Aufflammen ihrer eingeschlafenen Gefühle. Dafür braucht es die Zutat Verlustangst, Kontrollverlust und sie müsste in dir eine Veränderung sehen, die dich langsam wieder attraktiv macht. Ich würde dir raten, massiv auf Abstand zu gehen und anstatt 6 Monate an der stark bröckelnden Beziehung zu arbeiten, 6 Monate knallhart nur in dich selbst zu investieren. Lass sie links liegen, geh zum Sport, werde fit, finde ein erfüllendes neues Hobby, mache neue Bekanntschaften, erweiterte deinen Freundeskreis, mach was neues, bleib mal weg, lass sie sich fragen, wo du bleibst. Tanke Selbstbewusstsein. Deine einzige Chance ist, sie wieder auf dich zukommen zu lassen. Und das schaffst du nur dadurch, dass du einen großen Schritt von ihr zurück trittst. Wenn sie wieder auf dich zukommt, habt ihr noch eine Chance. Wenn nicht, dann nicht.

Ganz liebe Grüße!
Künstlerin

10.10.2022 17:22 • x 9 #19


B
Bist du sicher dass diese Affäre zu Ende ist?

10.10.2022 17:38 • x 3 #20


Meerlöwin
Zitat von Scheol:
Und welche Ansage hat sie bekommen ? Noch so ein Ding und sie kann sich verpissen ? Oder was hast du gesagt ? Sie hat DICH mehrfach betrogen ! Er ...

Das ist ja meist so, dass sich die Wut eher gegen den AM richtet als gegen die eigene Frau. Wahrscheinlich ist es so leichter auszuhalten.

10.10.2022 17:53 • x 2 #21


S
Hallo Markus,
kurz und schmerzlos:

Zitat von Markus11:
- Einfach weiter machen und so tun als wäre nix?
- Charmoffensive und von meiner besten Seite zeigen?
- Partnerschaftlich mit ihr an der Beziehung arbeiten?
- Defensiv und Ihr die Initiative überlassen denn sie hat es ja auch durchtrieben?
- Initiative ergreifen und alles tun damit die Beziehung wieder aufblüht.
- Auf Abstand gehen damit sie checkt was sie an mir hat?
- Ihr die Trennung mit allen Konsequenzen skizzieren?


[x] Auf Abstand gehen damit sie checkt was sie an mir hat?

Ich würde es aber anders nennen:
Ihr die Sicherheit deiner ständigen Verfügbarkeit nehmen.
Auch du solltest dich ein Stück weit aus diesem sehr bequemen Leben einer Paarbeziehung lösen und mal hin und wieder dein eigenes Ding machen. Ein neues Hobby, was dich gut auf Trab hält, wäre ein gutes Beispiel.
Ein wenig mehr weg von diesem WIR und dafür ein Stück hin zum ICH

10.10.2022 17:56 • x 4 #22


M
Schreib dir mal die Details auf
Das war nicht nur ein Ausrutscher, das war gezielt!
Gezielt hat sie sich für die Familie entschieden nicht für dich!
Dann rennst du und sie sagt sie liebt dich nicht mehr.
Angenommen Sie findet zu dir, vertraust du ihr wieder wie vorher?
In 5 Jahren schläft bei euch etwas ein, was meinst du was Sie dann ( wahrscheinlich) wieder macht ?
Sei stark, ich weiß mit rosa rot und Kinder ist es schwer das ganze Objektiv zu sehen.
Dein Herz sagt dir wohin aber Kopf fängt an, Herz folgt! Auch wenn’s schmerzhaft sein wird.

10.10.2022 18:24 • #23


meineMeinung
Hallo @Markus11
mach dich bitte nicht zum Hampelmann.
Sie ist Fremdgegangen.
Es ist schon seltsam, dass sie jetzt die Regeln definiert.
Wäre es nicht besser, wenn du dich etwas abgrenzt, etwas zurück nimmst?
Machst du dich damit nicht attraktiver als wenn du ihr nachläufst?

10.10.2022 18:26 • x 4 #24


Elfe11
Wenn der TE attraktiver ist als der AF, dann wird sie gerne zurück kommen.

Das setzt meist eine Enttäuschung mit dem AF voraus. Eine Bruchlandung. Erst dann kommt es zu Reue, Demut, Wehmut, Sehnsucht, Unsicherheit, Dankbarkeit und Umkehr. Erst dann wird sie sich emotional wieder öffnen.

Das kann dauern. Dafür braucht man Kraft und Ausdauer, Geduld.

10.10.2022 18:50 • x 2 #25


K
Warum stehen hier wieder mal soviele drauf, jetzt an Retourkutschen für die Affäre zu feilen? Der TE ist an einem Punkt, an dem er die Beziehung retten will. Affäre hin, Affäre her. Von der Ehefrau muss der TE einen ehrlichen Willen für die Beziehungsarbeit erkennen. Wenn das wirklich der Stand ist und nicht vorgeschoben, dann heisst es jetzt, wieder Zugang zur Ehefrau zu bekommen - und sie muss auch darauf hinarbeiten (wollen).

Da ist es komplett destruktiv, auf der Affäre rumzureiten. In der Situation muss sie als Chance wahrgenommen werden. Was war die Ursache? Was fehlt? Wie kann man es in die Beziehung einbringen? Ich möchte der Ehefrau schon glauben, wenn sie das hier sagt:

Zitat von Markus11:
Sie würde mich schon gerne wieder lieben aber findet das Gefühl nicht. Sie glaubt das sie mit gemeinsamen Aktivitäten, Urlauben etc. leichter dahin zurück findet. Sie möchte mit mir Dinge machen die uns verbinden...


Und da hätten wir doch auch schon eine Möglichkeit. Lieber TE, dann setz das auch um. Vereinbart Dates, wie am Anfang der Beziehung. Macht richtige Paarzeit draus. Gib Deiner Frau das Gefühl, gesehen und begehrt zu werden und lasse ihr andererseits auch Freiraum. Zeig ihr, dass sie ihre Wünsche auch in der Ehe verwirklichen kann.

Ob es am Ende reicht, wird sich zeigen. Versuchen würde ich es allemal. Was wäre die Alternative? Richtig, man könnte jetzt schon einen Deckel drauf machen und die Sache beenden. Kann man machen, wie man es gerne hätte.

Aber diese Spielchen wie attraktiv machen, oder auf Distanz gehen.... halte ich für null gewinnbringend.

10.10.2022 19:13 • x 8 #26


M
Danke für diesen Punkt. Und das ist auch genau meine Frage. Sie will mit mir an der Beziehung arbeiten. An sich ist das auch mein Interesse weil ich ja aktuell noch an uns glaube. Auf der anderen Seite bin ich mir aber eben nicht sicher ob uns das wirklich wieder zusammen bringt. Richtig nahe waren wir uns als ich sie nach der Enthüllung vor die Entscheidung gestellt habe - er oder ich. Entweder Du beendest die Affäre sofort oder Du bist hier sofort raus. In dem Moment sagte sie, dass Sie sich schon lange entschieden hat. Aber es gleichzeitig nicht geschafft hat von ihrer Affäre zu trennen. In den Tagen danach war sie ganz nah an mir dran. Und jetzt nach ein paar Woche fängt sie wieder an zu wackeln und kommt mit der Aussage... Ich hab nachgedacht: Es war wohl nicht die Affäre, sondern die Tatsache das ich meine Liebe zu Dir verloren hab. Sie hat dann viel geweint aber auch gesagt das sie nicht so einfach aufgeben möchte. Das sie die Affäre beendet hat glaub ich ihr. 100% sicher bin ich mir aber nicht.
Mein Gefühl ist auch, dass Abstand sicher richtig wäre. Distanz schafft Nähe.Ich hab das auch schon mehrfach angestoßen. Aus ihrer Sicht wäre es aber genau der falsche Weg. Daher suche ich eben jetzt nach der richtigen Strategie...

10.10.2022 19:23 • x 3 #27


G
Zitat von unbel Leberwurst:
Sehr witzig. Sie rammt Dir ein Messer - eigentlich zwei dicke Messer - in den Rücken und will, dass Du mehr lachst? Sie hat Dich fast ein Jahr betrogen und liebt Dich nicht mehr, wie sollst Du da Lebensfreude versprühen? Warum will sie denn mehr mit Dir unternehmen, wenn sie Dich nicht mehr liebt? Und wann und ...

Sehr gut auf den Punkt gebracht.

@Markus11, erst einmal willkommen im Forum, auch wenn der Anlass kein guter ist. Leider hast du nach
Aufdeckung ihrer Affäre - besser gesagt Zweitbeziehung - versäumt die Weiterführung der Ehe mit ihr an
die Einhaltung von benannten Bedingungen zu knüpfen, die bei Nichteinhaltung ein sofortiges beenden
der Ehe auslösen. Deine EF hat eine Zweitbeziehung geführt und ihr Gefühle aus der Ehe hin zum AM.
abgezogen. Das war ihr fast 1 Jahr lang viel wichtiger als du und ihre mit dir gegründete Familie.

Vermutlich war das mit dem AM auch nicht so toll, sonst wäre sie weg gewesen. Zu keiner Zeit wird so viel
gelogen, verschwiegen, der LP hinter das Licht geführt und sein Vertrauen missbraucht wie bei einer Affäre.
Das ständige lügen, hintergehen und betrügen ist eine bewusste und gewollte Verhaltensweise.

Auch wenn es dich schmerzt, aber deine EF hat durch ihre Taten und auch Worte (keine Gefühle mehr für
dich) deutlich gemacht, dass es unter den Voraussetzungen - du alleine kannst die Ehe nicht retten - nicht
sinnvoll ist an der Ehe mit ihr noch festhalten zu wollen.

Ich empfehle dir, für dich behaltend, umgehend einen Erstberatungstermin bei einem Fachanwalt für Familien-
angelegenheiten zu machen. Das angelegte Geld ist gut angelegt, weil du dann weißt, was auf dich zukommt
und vor allen Dingen zur Vermeidung eigener, sehr teurer und nicht immer behebbare Fehler. Bringe zudem
alle relevanten Unterlagen und Dokumente außerhalb der Wohnung (zumindest Kopien davon) in Sicherheit.
Erst dann würde ich mit der EF das finale Gespräch führen.

Du hast deiner EF eine 2. Chance gegeben und ihren Dank erlebst du nun. Sie hatte sich viel zu weit von dir
entfernt und findet den Weg zu dir nicht mehr zurück oder will das nicht. Du kennst nun ihren wahren Cha-
rakter. Von ihrer ehrlicher Reue und alles tun die Ehe und Familie noch retten zu wollen, habe ich nichts ge-
lesen. Sie scheint sich deiner immer noch sicher zu sein, und so handelt sie auch. Diese Sicherheit solltest
du ihr schnell nehmen.

Nach all dem was vorgefallen ist, sehe ich keine ausreichende Vertrauensbasis und Gesamtbasis mehr für
eine Ehe. Sei deinen Kindern ein guter Vater. Die brauchen dich als sicheren Halt.

Kopf hoch. Hier wirst du immer jemanden finden der versucht dir zu helfen. Alles Gute.
.

10.10.2022 19:41 • x 3 #28


unbel Leberwurst
Zitat von Markus11:
Danke für diesen Punkt. Und das ist auch genau meine Frage. Sie will mit mir an der Beziehung arbeiten. An sich ist das auch mein Interesse weil ich ...

Klingt nach anfänglichem Invest von ihr, bis sie dich wieder in relativer Sicherheit hatte, um ihr Umfeld zu erhalten.

Was tut sie denn aktuell für euch beide?

10.10.2022 20:06 • x 1 #29


Wasabix
@Markus
Hey
Unschöne Situation.
Was mir gefällt: du hast den Typen vertrieben.

Kurz und knackig, für die kommenden Monate:
Willst du gelten,
mach dich s e l t e n !

10.10.2022 20:20 • x 3 #30


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag