64

Scheiden lassen oder nicht?

BernhardQXY


3356
2
5082
Nein, ist es nicht. Tote Pferde braucht man nicht reiten, das ist mein Credo. Die Frage ist nur: Wann ist das Pferd denn auch ganzbestimmtwirklichundunwiderruflich tot. Liebe ist - auch das habe ich mittlerweile gelernt ganz viel eine Entscheidung. Und das funktioniert nur, wenn man sich ganz und gar hergibt. Und das wiederum braucht auch mindestens Basisgefühle. Sonst wird das nix.

19.08.2021 16:29 • #46


alleswirdbesser

alleswirdbesser


2837
4610
Zitat von Plentysweet:
@alleswirdbesser Wenn man Deinen Erfahrungshintergrund mit einer Ehe hat, und materiell und emotional so betrogen wurde, ist es eine so ablehnende ...

Danke für dein Verständnis!

Ich habe noch viel mehr erlebt, sehr viel Gewalt in meiner ersten Ehe zum Beispiel. Zum Glück habe ich sehr schnell die Reißleine gezogen und dann wirklich sehr viel getan für meinen Sohn und meine Weiterentwicklung. Heute frage ich mich manchmal selbst wie ich das geschafft habe. Aber viel mehr mag ich nicht verraten, mein Weg war kein einfacher. Momentan ist Ruhe, um die ich froh bin, an die Scheidung und das ganze Papierkram mag ich im Moment gar nicht denken, wäre meine zweite.

19.08.2021 16:34 • x 1 #47



Scheiden lassen oder nicht?

x 3


LostGirl1


1838
3529
Zitat von OneDay:
Er liebt es sich mit Dir zu zoffen, mit niemandem würde er lieber streiten als mit Dir, so wirkt es auf mich. Die Dumpfbacke liebt Dich und verzweifelt an der Aufgabe Dir dies zu vermitteln. Wenn es nicht so traurig wäre....

Dem möchte ich widersprechen.
Ständiger (!) Streit ist kein Zeichen von Liebe. Der zerüttet. Der macht kaputt.
Und war und wäre auch immer wieder für mich der wichtigste Grund, sich zu trennen.
Um wieder inneren Frieden finden zu können.

19.08.2021 16:40 • x 1 #48


OneDay

OneDay


1592
3
1639
Zitat von LostGirl1:
Dem möchte ich widersprechen. Ständiger (!) Streit ist kein Zeichen von Liebe. Der zerüttet. Der macht kaputt. Und war und wäre auch immer wieder für mich der wichtigste Grund, sich zu trennen. Um wieder inneren Frieden finden zu können.

Soweit klar, bin ich bei Dir.
Doch gibt es Menschen die ohne Streit, ohne Gegenüber an dem sie sich (auf)reiben können schlicht zugrunde gehen. Borderliner als Bsp.

19.08.2021 17:25 • #49


Plentysweet

Plentysweet


11836
18714
Zitat von OneDay:
Borderliner als Bsp.

Vielleicht ein schlechtes Beispiel. Die sind ja meistens am Wenigsten in der Lage, eine Beziehung zu führen.

Wo ist eigentlich @Niffler?
Liest Du noch mit?

19.08.2021 17:29 • #50


OneDay

OneDay


1592
3
1639
Zitat von Plentysweet:
Vielleicht ein schlechtes Beispiel. Die sind ja meistens am Wenigsten in der Lage, eine Beziehung zu führen. Wo ist eigentlich @Niffler? Liest Du noch mit?

Möglich ich hab in dem Fall aber auch nicht nach einem positiven (positiv wie HIV?) Beispiel gesucht.
Denn wer Stress in ner Beziehung sucht, der Ort wo man normaler Weise Waffen fallen lässt, hat die Chance auf was Gutes verwirkt.

19.08.2021 17:35 • x 1 #51


BernhardQXY


3356
2
5082
Zitat von LostGirl1:
Ständiger (!) Streit ist kein Zeichen von Liebe. Der zerüttet. Der macht kaputt.

Ja-in. Ja, es ist kein Zeichen von Liebe. Und ja es macht auf Dauer kaputt, wenn man nicht konstruktiv streitet. Sondern nicht vorwärtskommt und immer und immer wieder olle Kamellen aufwärmt. Aber lebhafte Auseinandersetzungen, wo auch mal Teller an die Wand fliegen können in einer zugewandten, liebevollen Beziehung Bestand haben.

19.08.2021 18:44 • #52


LostGirl1


1838
3529
Zitat von BernhardQXY:
Aber lebhafte Auseinandersetzungen, wo auch mal Teller an die Wand fliegen können in einer zugewandten, liebevollen Beziehung Bestand haben.

Ich glaub, der Übergang ist fließend.
Vereinzelte Streits, durchaus auch heftigere, kann in meinen Augen eine Beziehung überstehen.
Ständiges Gestreite, und so hatte ich die TE verstanden, ist destruktiv.
Und für mich ein Zeichen, dass es nicht passt.
(und ich meine keine liebevollen Kabbeleien, wo man sich nebenbei angrinst. Sondern nervendes Gezanke und Gestreite. Die ganze Grundstimmung ist da anders.Ich hoffe, ich konnte das vernünftig beschreiben ^^)

20.08.2021 08:37 • x 2 #53


BernhardQXY


3356
2
5082
Japp. Wir haben dieselben Ansicht

20.08.2021 11:53 • #54


Blumenvase

Blumenvase


29
18
@Niffler Wow, was für eine Geschichte und was für ein Gefühlschaos. Ich glaube, ich kann einigermaßen nachvollziehen, wie du dich gerade fühlst. Du bist zerrissen zwischen Emotionen und Verstand. Gefühle sind da, und anderseits sagt der Kopf, dass es nicht klappen wird.

Mein Rat wäre: Wenn du wirklich zu 100% sicher bist, dass es nie mehr etwas mit euch werden kann, gehe den Weg mit der Scheidung. Wenn du nur 99% sicher bist und er der Mann deines Lebens ist, versuche alles und gebe nicht auf.

Wenn du dich für die Scheidung entscheidest, musst du in der Tat ein https://scheidung.link/Trennungsjahr von deinem Mann verleben. Um das auch zu erreichen, würde ich dir empfehlen, jeglichen Kontakt abzubrechen. Dabei musst du natürlich auch hart und diszipliniert mit dir selbsts sein.

23.08.2021 10:29 • #55


Niffler


9
2
5
Hallo Zusammen,

hui, mit so vielen Antworten hatte ich gar nicht gerechnet, vielen Dank dafür! Ich habe die letzten Tage leider keine Ruhe gehabt um hier zu antworten und habe jetzt erst mal alles durchgelesen. Vieles davon hat mich tatsächlich sehr zum nachdenken gebracht.... Wir streiten tatsächlich ständig über gefühlt alles, aber gleichzeitig suchen wir auch beide immer weiter den Kontakt.... Jetzt überlege ich, was wohl der richtige Schritt wäre 1. ein völliger Kontaktabbruch für eine gewisse Zeit oder 2. tatsächlich eine Therapie zu versuchen und an uns zu arbeiten.... Ich bin so unentschlossen, einerseits raubt das gezanke so viel Kraft, dass ich eigentlich keine mehr habe um weiter an uns zu arbeiten. Andererseits weiß ich auch, dass wir nur in dieser Miesere stecken, weil die Gefühle einfach noch nicht völlig verebbt sind....

Ich denke ich werde ir da noch mal gedanken drüber machen müssen und das vielleicht sogar mit meinem Ex besprechen, oder was meint ihr? Denn wenn er kein Interesse daran hat, dann ist der Drops ja eh gelutscht...

26.08.2021 13:02 • x 1 #56


Pinkstar

Pinkstar


6165
2
8438
Zitat von Niffler:
Ich denke ich werde ir da noch mal gedanken drüber machen müssen und das vielleicht sogar mit meinem Ex besprechen, oder was meint ihr? Denn wenn er kein Interesse daran hat, dann ist der Drops ja eh gelutscht...

Ja, mach das so. Wäre nett, wenn du uns dann nochmal Bescheid geben würdest, wies dann weitergeht. Mit oder ohne ihn.

26.08.2021 13:17 • x 1 #57


TimTayler


368
446
@Niffler ...macht zuerst die Paartherapie, investiert doch mal die paar hundert Euro...solange jeder noch solo ist, meistens schleicht sich in diesen Situationen eine drittperson ein *Affäre* dan ist es zu spät...sollte die Paartherapie nichts helfen, was ich nicht glaube...denn die Erfahrung hat gezeigt...eine Paartherapie hilft immer und jedem...auch wenn es zu Trennung kommt...der Therapeut erkennt das sehr schnell und wird euch dabei unterstützen...ob der Weg miteinander oder danach getrennt verlaufen wird...ja, sollten sich die Wege trennen wird eine 100%Kontaktsperre notwendig werden, aber nur sofern einer von euch beiden keine Einsicht zeigt...denkt dran, es gibt keinen schuldigen, es gibt kein falsch oder richtig...es gibt nur erwachsene Entscheidungen, den meist wird in den Streits, das Innere Kind aufgerufen (von beiden Seiten, das lese ich jetzt schon aus den Storys raus...überlegt mal ehrlich, ihr streitet bestimmt wie zwei 5 Jährige in der Sandkiste, also sehr emotional unüberlegt und Siegerdenken, das hilft keinem)...viel Glück und gutes gelingen.

26.08.2021 13:23 • x 1 #58


Pinkstar

Pinkstar


6165
2
8438
Zitat von TimTayler:
.macht zuerst die Paartherapie, investiert doch mal die paar hundert Euro...solange jeder noch solo ist, meistens schleicht sich in diesen Situationen eine drittperson ein *Affäre* dan ist es zu spät...

Dazu müssen Beide das wollen, nicht nur sie. Mal sehen, ob er überhaupt zustimmen würde, so eine Therapie zu machen.

26.08.2021 13:25 • x 1 #59


Niffler


9
2
5
@Pinkstar Das mache ich. Noch mal vielen Dank an euch alle, allein hier mal verschiedene Sichtweisen von Leuten zu lesen, die sonst nicht schon irgendwie in diese Streiterein involviert sind hat mir sehr geholfen.

Und es stimmt, der Streit kommt natürlich nicht nur von ihm aus, da habe ich genau so meinen Teil zu beigetragen, es ist einfach oft die Komination von uns beiden und zu viele Emotionen...

26.08.2021 13:26 • x 2 #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag