327

Schuldig gesprochen, aber Unschuldig !

Naomi2476

Naomi2476

18
1
12
Es gibt bestimmt viele Themen hierzu, ich habe mir einige durchgelesen, aber finde mich in keiner wieder. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, mich für unschuldig zu erklären.
Mein Mann (48) glaubt ich hatte eine Affaire/ One Night Stand an einem Seminar-WE.
Wir sind seit 23 Jahren zusammen, seit 11 Jahren verheiratet, drei kleine Kinder und eigentlich total glücklich gewesen. Ich bin 42 und mein Mann ist mein erster Freund und ich bin ihm immer treu gewesen.
Beruflich bedingt bin ich an einem WE ins Seminar mit der Firma (+40 Angestellte) ins Hotel gefahren. Als ich die Kamera morgens aus dem Hotelzimmer anmachte, um meinen Kindern und meinem Mann guten Morgen zu sagen, meinte er im Hotelzimmer eine Parfum Flasche gesehen zu haben , die mir nicht gehört. Er habe den Namen gelesen "elements" und es gegoogelt. Es ist ein Männerparfüm. Nun behauptet er , ich war nicht in meinem eigenen Zimmer, sondern bei meinem Kollegen. Es war aber keine Männer Flasche, sondern mein eigenes Parfum, wo allerdings "Basics" draufsteht. Ich zeigte ihm meine Flasche, aber für ihn sah die andere Flasche quadratischer aus, meine ist ja hochkant und es stand ein anderer Name drauf. Ich hatte das ganze WE ein merkwürdiges Gefühl, er wirkte genervt, was verständlich ist ein ganzes WE mit 3 kleinen Kindern. Seminarende fragte mein Kollege, ob ich ihn in meinem Wohnort zum Bhf bringen kann. Seine Frau hatte das Auto und er hätte nun Stunden bis zu nächsten Großstadt gebraucht ( in der ich wohne) und hätte so einen deutlich schnelleren Heimweg. Ich nahm ihn mit und sagte es meinem Mann. Auf der Fahrt haben wir uns über das ganze Seminar unterhalten und uns ggs Feedback gegeben, so dass ich ihm anbot ihn nach Hause zu fahren. Ich wollte länger seine Meinung wissen etc, ich hatte das Gefühl, ich kann noch was von ihm lernen. Natürlich hat dieser Schlenker mich 1h mehr Fahrzeit gekostet. Mein Mann saß zu Hause und wollte endlich "abgelöst" werden und die Kinder hatten mich vermisst. Als er mich per Whatsapp fragte, ob ich meinem Kollegen nach Hause fahre ( was ihn ärgerte, zumal es ein Umweg bedeutete) , habe ich aus schlechtem Gewissen ( das ich so egoistisch an mich denke und mehr wissen ergattern will statt zu meinem Kindern zu fahren) ihn angelogen und "nein" geschrieben. Für ihn war dann klar, dass ich gleich zu Hause bin und ihn vor Ort zum Bhf fahre. Die 1h später bei den kids zu sein, habe ich in Kauf genommen - weil das berufliche mir wichtiger war. Zu Hause angekommen , gab es gleich ein Donnerwetter . Ich sagte ihm gleich, dass ich ihn rumgefahren habe und warum. Er glaubt mir nicht, er glaubt er ist mein Lover und der Besitzer von der Parfum Flasche. Wie kann ich denn in beweisen, dass er mit der Flasche eine optische Täuschung gehabt haben muss. Die Flasche stand weiter weg, so wirkt sie nicht mehr hochkant. Aber das will er alles nicht hören. Er ist immerhin Produkt Designer und kennt sich mit Formen aus. Er will sich jetzt von mir trennen, obwohl da nichts war. Er will ich beruflich und mit den Kindern unterstützen, aber für ihn sind wir kein Ehepaar mehr. Wie kann ich bloß sein Kopfkino ausschalten? Ich wollte die Flasche online kaufen und extra ins Hotel zurück fahren um die Szene nachzustellen! Es ist ein Parfum von primark und online nicht zu bestellen. Ich muss da wohl hinfahren. Aber in der Zeit googelt mein Mann Scheidung und distanziert sich von mir. Ich habe aber nichts gemacht und will einfach nur mein altes glückliches Familienleben wieder . Was kann ich tun ?

15.03.2019 05:25 • #1


Kummerkasten007

4145
2
4737
Zitat von Naomi2476:
Was kann ich tun


Ihn fragen, warum er auf biegen und brechen aus der Ehe raus will.

Das Ganze ist in meinen Augen nur ein Aufhänger, da liegt einiges mehr im Argen.

Wie ist es generell um Eure Ehe bestellt? Sind alle Kinder gemeinsame Wunschkinder? Wie steht ihr beide jeweils beruflich da (Stress, Stagnation, Beförderung, Gehalt)? Habt ihr Paarzeit und wenn nicht, wie lange ist das her?

15.03.2019 06:47 • x 18 #2


Butterkrümel

Butterkrümel

421
652
Zitat von Kummerkasten007:
Ihn fragen, warum er auf biegen und brechen aus der Ehe raus will.

Das Ganze ist in meinen Augen nur ein Aufhänger, da liegt einiges mehr im Argen.


Genau das war auch mein erster Gedanke. Die Begründung für seinen Trennungswunsch ist hanebüchener Unsinn. Hier geht es m.E. um etwas anderes. Er glaubt doch nicht ernsthaft, dass du eine Affäre hast, weil er eine Parfümflasche sieht, die er vermeintlich nicht kennt. Da kannst du Szenen nachstellen, so viele du möchtest, er wird dir nicht glauben, weil er nicht will.

Warum könnte dein Mann aus eurer Ehe raus wollen? Das wäre für mich die eigentliche Frage. Sicherlich nicht, wegen einer Parfümflasche im Hintergrund einer Videobotschaft.

15.03.2019 07:38 • x 5 #3


Amyontour

Amyontour

1183
1
1365
Alles was man selber tut, traut man auch dem anderen zu

15.03.2019 07:42 • x 11 #4


unbel Leberwurs.

4882
1
4118
Also ich würde mal als erstes aufhören, Deinen Mann zu bedauern, weil er mal ein WE auf SEINE Kinder aufpassen musste. Und auf eine Stunde mehr kommt es da beileibe nicht an. Auch Deine Kinder haben diese Stunde ohne Dich überlebt, das schlechte Gewissen deswegen ist völlig deplatziert.

Für Dich ist es völlig unmöglich, Deine Unschuld zu beweisen. Auch Aktionen wie nochmal zum Hotel fahren sind doch völlige Verzweiflungstaten, die nichts bringen werden und Dir im Zweifel noch als schlechtes Gewissen ausgelegt werden.

15.03.2019 07:59 • x 15 #5


Naomi2476

Naomi2476


18
1
12
Ich denke auch, dass er seine Probleme hat mit sich selbst. Etwas mehr Background ist, dass ich vor einem Jahr ein super tolles Jobangebot bekommen habe, aber er dafür aber auch wegstecken musste. Wir waren uns einig, dass er und 2 Jahre Hausmann ist und ich voll arbeite. Davor habe ich auch gearbeitet, aber da hatten wir nur 1 Kind. Nr.2+3 kamen als Wunschkinder hintereinander. Er war in seinem Job aich erfolgreich , aber am Ende im Burn out. Daher kam die Pause ganz gelegen, Aber eben auch ein harter hin mit 2 kleinen Kindern ( jetzt 2 und 4 Jahre). Ich habe jetzt 1 Jahr gearbeitet, es ist ein harter Job oft bin ich 10h bis 12h ausser Haus und dann noch am pendeln. Verdienst bin ich auch weit mehr als er es hatte

15.03.2019 08:29 • #6


Kummerkasten007

4145
2
4737
Dann fühlt er sich mit Dir nicht mehr als Mann.

Was ist mit dem Rest? Wann seit ihr als Paar unterwegs? Wie stehts mit Säxx?

15.03.2019 08:30 • x 2 #7


Naomi2476

Naomi2476


18
1
12
Zitat von Kummerkasten007:
Dann fühlt er sich mit Dir nicht mehr als Mann.

Was ist mit dem Rest? Wann seit ihr als Paar unterwegs? Wie stehts mit Säxx?



Zwischendurch schon, aber auch eher alle 3-4 Wochen mal. In letzter Zeit war ich aber bemüht mehr Zeit für ihn zu haben und nicht immer mit unsrem kleinsten Sohn mit einzuschlafen

15.03.2019 08:41 • #8


nennmichpaul

nennmichpaul

148
1
148
Hallo,

ich frage mich gerade ob die Reaktion deines Mannes die selbe gewesen wäre hättes du die Wahrheit gesagt.
Fahre den Kollegen gerade noch kurz nach Hause. Hätte gereicht. Ich weiß hätte hätte Fahrradkette.

Auch ich bin der Meinung das da mehr ist als diese Sache. Wenn man in windes Eile direkt nach Scheidung googelt
hat er wohl nur darauf gelauert. Hätte meine Noch-Frau mir jedesmal wenn ich zum Kunden gefahren bin, mir die Scheidung vor die Füße geworfen, weil es eine Kundin ist. Tja dann hätten wir garnicht erst geheiratet ;).
Sprich mit deinem Mann, auf Augenhöhe. Einfach fragen was los ist, aber gib ihm ein paar Tage Zeit.


Gruß Paul

15.03.2019 08:42 • #9


Kummerkasten007

4145
2
4737
Kinder unterbringen und ein Wochenende mit ihm wegfahren. Und dann reden. In Ruhe. Mit Zuhören. Ohne Vorwürfe.

Zitat von Naomi2476:
Zwischendurch schon, aber auch eher alle 3-4 Wochen mal


Will er denn öfter?

Und was ist mit Zeit nur für Euch? Wie lange ist das schon eingeschlafen?

15.03.2019 08:48 • #10


Naomi2476

Naomi2476


18
1
12
Danke Paul.
Das ganze ist jetzt 12 Tage her. Anfangs hat er mir geglaubt und er hat sich auch selbst die Frage gestellt, "was ist mit mir los?". Er weinte im Keller und unsere Tochter sah ihn dabei. Leicht macht er es sich auch nicht mit der Entscheidung.

Aber dann kommt er wieder und sagt, ich weiß, was ich gesehen habe. Ich habe Angst, dass die Tage dazu führen, dass er sich mehr und mehr von mir distanziert. Ich habe schon Paartherapue vorgeschlagen.

Der Kollege, den ich mitgenommen habe, den beschuldigt er auch als mein Lover, weil ich vorab so von ihm geschwärmt habe. Bisher war Eifersucht auch nie Thema, so dass wir auch frei über tolle andere Menschen sprechen konnten - ob von Aussehen oder Charakter

15.03.2019 08:53 • #11


Kummerkasten007

4145
2
4737
Bisher war es aber auch so, dass er der Ernährer der Familie war.

Versuche doch mal, das Ganze aus seinen Augen zu sehen. Er, der für die Familie gesorgt hat, kann das auf einmal nicht mehr machen. Und dann bist Du da, mit einem Arbeitstag von 10-12 Stunden, Auswärtsseminaren (gibt es das öfter?) und einem Kleinkind abends im Bett.

Wo bleibt denn er? Du? Ihr als Liebespaar?

15.03.2019 08:57 • x 2 #12


Naomi2476

Naomi2476


18
1
12
Zitat von Kummerkasten007:
Kinder unterbringen und ein Wochenende mit ihm wegfahren. Und dann reden. In Ruhe. Mit Zuhören. Ohne Vorwürfe.



Will er denn öfter?

Und was ist mit Zeit nur für Euch? Wie lange ist das schon eingeschlafen?


Danke, Du stellst genau die richtigen Fragen. Ich denke, er will öfters.

Seit 2 Jahren haben wir getrennte Schlafzimmer zwangsweise , weil ich bei unseren jüngsten schlafe, ich bekomme ihn nachts nicht abgestillt und schlafe dann immer dabei ein. Der jüngste hat am wenigsten von seiner Mama, weil ich ja kaum da bin, so hält er mich nachts fest und ich genieße auch die Zeit mit ihm. In paar Monaten ist alles vorbei( versuche ihn abzustillen) und ich wäre wieder zu meinem Mann ins Bett gezogen

15.03.2019 09:02 • #13


Kummerkasten007

4145
2
4737
Denkst Du es nur oder weißt Du es? Gab es hierüber schon mal Gespräche?

Also geht das Ganze seit mindestens 2 Jahre schleichend, wenn nicht sogar länger.

Über Abstillen oder ähnliches kann ich nichts sagen oder beurteilen, da mögen andere sich dazu äußern. Ich persönlich finde es bedenklich, wenn Kinder zu lange Zeit im Elternbett mitschlafen dürfen, weil es von Tag zu Tag schwieriger wird, sie wieder ins eigene Bett zu bringen und dort zu lassen.

Was sagt er zur Paartherapie?

15.03.2019 09:06 • x 5 #14


Scheol

2448
8
2861
Zitat von Naomi2476:
Es gibt bestimmt viele Themen hierzu, ich habe mir einige durchgelesen, aber finde mich in keiner wieder. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, mich für unschuldig zu erklären. Mein Mann (48) glaubt ich hatte eine Affaire/ One Night Stand an einem Seminar-WE. Wir sind seit 23 Jahren zusammen, seit 11 Jahren verheiratet, drei kleine Kinder und eigentlich total glücklich gewesen. Ich bin 42 und mein Mann ist mein erster Freund und ich bin ihm immer treu gewesen. Beruflich bedingt bin ich an einem WE ins Seminar mit der Firma (+40 Angestellte) ins Hotel gefahren. Als ich die Kamera morgens aus ...


Ich würde zu ihm sagen ,

ich werde mich nicht für etwas entschuldigen was ich nicht getan habe.
Was du denkst und was du daraus machst,ist dein Problem . PUNKT.

.
.
.
.
.
Wenn du versuchst dich zu rechtfertigen , wird es immer mehr Ungereimtheiten geben wo er nachfragen kann. Ich würde mich nicht auf solch Diskussion einlassen.

Ich werde nicht sagen oder jemand vom Gegenteil überzeugen , wenn jemand behauptet ,das der Himmel grün ist nur weil jemand ein Knick in der Optik hat und etwas sehen will was nicht da ist.
Warum hat er den nicht gleich nach der Flasche gefragt ? Hätte sie und vor allem ihm viel Kopfschmerzen erspart.

15.03.2019 09:18 • x 3 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag