839

Seine Neigungen zerstören unsere Partnerschaft

tina1955

tina1955

12737
28254
Zitat von Desperate1980:
S. langfristig nicht genügen. Als Frau ausgetauscht zu werden. Und emotional langfristig elendig daran zu krepieren.

Das glaube ich eher weniger, dass er Dich austauschen würde.
Ob Du ihm langfristig genügst, kann man nicht beurteilen. Wir wissen alle ja nicht, was jetzt in seinem Kopf oder seinem Innersten vor sich geht, seit dem seine Neigung kein Geheimnis mehr ist, bzw er sie ausleben möchte.

20.10.2022 17:50 • x 1 #271


thegirlnextdoor

6062
2
14378
Zitat von tina1955:
Wir wissen alle ja nicht, was jetzt in seinem Kopf oder seinem Innersten vor sich geht, seit dem seine Neigung kein Geheimnis mehr ist, bzw er sie ausleben möchte.

Es ist ja nur vor ihr kein Geheimnis mehr. Nach seinen bisherigen Erfahrungen ist nicht anzunehmen, dass er jetzt damit hausieren gehen wird.
Das hätte er ja vor der Beziehung auch tun können... wollte es aber nicht.

20.10.2022 17:53 • x 2 #272



Seine Neigungen zerstören unsere Partnerschaft

x 3


Desperate1980

198
1
561
Zitat von CanisaWuff:
Warum sollte er Dich denn austauschen? Sein F etisch war vor Dir da und er Dich genommen. Warum sollte er sich nun anders entscheiden? Nimm den Druck ...

Das stimmt schon. Dennoch weiß ich einfach nicht wie ich den Druck von mir nehmen soll.

20.10.2022 17:55 • x 1 #273


tina1955

tina1955

12737
28254
Zitat von thegirlnextdoor:
Es ist ja nur vor ihr kein Geheimnis mehr. Nach seinen bisherigen Erfahrungen ist nicht anzunehmen, dass er jetzt damit hausieren gehen wird. Das ...

Das er damit hausieren geht, meine ich ja überhaupt nicht.
Es ist nicht mehr sein Geheimnis und er wird sich gewiss deswegen sehr schämen. Es sollte wahrscheinlich auch immer sein Geheimnis bleiben.
Es kann auch sein, dass er sich jetzt komplett zurückzieht.
Oder er es mit anderen Frauen ausleben möchte?
Wir waren alle noch nie in so einer Situation und wir können der TE nur zuhören und sie unterstützen.

20.10.2022 17:56 • #274


thegirlnextdoor

6062
2
14378
Zitat von Desperate1980:
S. langfristig nicht genügen.
Als Frau ausgetauscht zu werden.
Und emotional langfristig elendig daran zu krepieren.

Diese Ängste müssen aber nichts mit der Realität zu tun haben.


Zitat von Desperate1980:
Er ist kein anderer Mensch, aber ich muss ihn und seine S. Entwicklung bis hin zur Paraphilie ganz anders betrachten.

Seine S. Entwicklung, ja.
Aber ihn? Als Mensch? Warum..?

Scheol hat so gute Beiträge geschrieben - es gibt so viel was wir allgemein über andere Menschen oder unsere Partner nicht wissen.
Das meiste ist ohnehin nicht in und auswendig kennen sondern Projektion.

Bitte, ich verstehe deinen Schock und deinen Schrecken und auch deine Ängste, aber dein Freund ist jetzt kein anderer Mensch als er es vorher war.
Sicher, in deinen Augen, bezogen auf das innere Bild, das du von ihm hattest natürlich schon.

Und hier wurde richtigerweise bemerkt, dass du für dich selbst entscheidest, womit du leben kannst und womit nicht.

Aber... dein Freund ist als Mensch nicht zu 100% definiert über seine S.. Das wäre ja schlimm!
Er ist trotzdem auch der Mensch, der er vorher war.

Vielleicht solltest du nicht versuchen, ihn jetzt als neues Puzzle zusammenzusetzen sondern als ein Puzzle zu betrachten, das du schon kanntest und wo ein Teil dazu gekommen ist?

Das ist sicher nicht einfach - und natürlich deine eigene Entscheidung ob du das kannst oder willst.

Aber dein Freund ist auch ein Mensch mit einem Herz und Gefühlen. Ihn jetzt nur noch über seine S. zu definieren fände ich grausam ihm gegenüber.

20.10.2022 17:58 • x 8 #275


thegirlnextdoor

6062
2
14378
Zitat von Desperate1980:
Das stimmt schon. Dennoch weiß ich einfach nicht wie ich den Druck von mir nehmen soll.

Kannst du nicht ein paar Stunden mit deiner Therapeutin reden? Nicht seinetwegen sondern deinetwegen..? Vielleicht könnte sie dich hier ein wenig unterstützen..?

20.10.2022 17:59 • x 2 #276


Desperate1980

198
1
561
Zitat von thegirlnextdoor:
Diese Ängste müssen aber nichts mit der Realität zu tun haben. Seine S. Entwicklung, ja. Aber ihn? Als Mensch? Warum..? Scheol hat so gute ...

Ich versuche es ganz ehrlich, weil für mich ein Leben ohne ihn nicht vorstellbar ist.
Ich denke es hat irgendetwas massiv in mir getriggert, meine Verlustängste überreizt, aber auch den Teil in mir berührt, der niemals genug war.
Es ist nicht seine Schuld, das weiß ich.
Und ich will ihm nicht das Gefühl geben als hätte er nicht genug getan um mich von seiner Liebe zu überzeugen.
Um ein paar Sitzungen beim Psychologen komm ich nicht herum. Sonst gehen wir kaputt.

20.10.2022 18:06 • x 2 #277


FrauDrachin

FrauDrachin

2444
2
4818
Vielleicht zuerst zu meiner zugegebenermaßen nicht ganz vergleichbaren Erfahrung mit dem Thema: Nach meines Vaters Tod habe ich sein Tablet geerbt, und naja, was ich da an Filmchen gefunden habe, hätte ich lieber nicht gesehen. Kein Blümchensex, auch ich geh nicht weiter ins Detail. Das war ein Schock. Ich war ebenfalls tagelang durch den Wind. Klar kriegt da das Bild vom anderen Risse.
Mit meinem jetzigen Partner weiß ich leider auch, dass ich ihm S. das, was ihn am meisten anmachen würde, nicht geben kann.

Also hier meine Gedanken dazu:

Das eine ist, dass niemand von uns seinen Partner (oder eine andere Person) ganz und gar kennt. Und dass auch jeder ein Recht darauf hat, selber zu entscheiden, wem er in welcher Form von seinen dunklen Seiten erzählen möchte. (Logischerweise solange sich das ganze im Rahmen der Gesetze befindet.) Gerade wenn es um S. geht, denke ich, gibt es bei fast jedem Dinge, die wir selbst dem Partner nicht anvertrauen wollen. Einerseits vielleicht weil wir uns schämen, andererseits aber (zumindest bei mir ist das so) auch, weil ich eben befürchte, dass der Partner dann ein anderes Bild von mir bekommt. Du hast da etwas gesehen, was nicht für deine Augen bestimmt war. Klar wird es jetzt schwer sein, die Bilder wieder aus dem Kopf zu bekommen... Aber: diese Bilder haben nichts mit dir, oder mit eurer Beziehung zu tun.
Irgendwo habe ich sowas mal als spirituelles Vergessen beschrieben gelesen: Dinge die wir erfahren haben, die wir aber nicht wissen sollten. Bei mir hat es ganz gut funktioniert, dass ich mir, immer wenn die Bilder aufgetaucht sind, gesagt habe: das solltest du nicht wissen, das hat nichts mit dir zu tun.
Und: Da ist also diese dunkle Seite, aber deren Existenz ändert so rein gar nichts daran, was ihr miteinander habt.

Das andere ist, dass es ein Glaubenssatz unserer Gesellschaft ist, dass die Partner quasi immer gegenseitig für alle ihre Befürfnisse zuständig sind. Mir hat es sehr gut getan, mich davon zu befreien. Dein Partner erwartet nicht von dir, dass du ihm dieses Bedürfnis erfüllst. Er wollte dich nicht mal mit dem Wissen über dieses Bedürfnis belasten. Jetzt lege diese Last bewusst wieder ab.
Ich denke, gerade im S. Bereich gibt es so viel, wo sich der eine furchtbar ekelt, und es den anderen gerade anmacht... Es ist vermutlich blöd, dass du da quasi bei Level 100 einsteigst, aber die Sache an sich ist nicht ungewöhnlich. Gerade Leute mit außergewöhnlichen Wünschen sind sich meistens absolut klar, dass sich das mit dem Partner oft nicht wird leben lassen.

Und eine dritte Befürchtung ist, dass es eine Sollbruchstelle sein könnte, wenn er irgendwann doch noch vor hat, das was auch immer auszuleben. Ja, das ist natürlich richtig, andererseits, wenn er mit seinen Filmchen und mit der etwas devoten S. dir gegenüber ein Ventil gefunden hat...
Es gibt so viele Möglichkeiten, warum Beziehungen scheitern könnten, dass ich, glaube ich, nicht die Flinte ins Korn werfen würde, nur weil sich da ganz weit am Horizont eine mögliche Stolperschwelle zeigt.

Naja, und dann letztlich die Überlegung, dass nur S. haben willst, wenn es ihn auch erregt... Da kann ich wiederum aus meiner eigenen Perspektive als tendenziell asexuelle Person sagen, dass mir S. auch große Freude macht, und mich Zärtlichkeit und Berührungen ebenfalls tief bewegen, auch wenn ich weitaus seltener den Erregungsaspekt genießen kann und will. Im Gegenteil finde ich es sehr schade und Druck aufbauend, wenn meine Partner immer glauben, darauf bestehen zu müssen, dass ich ebenfalls (maximal) erregt bin.
Wenn er es schön findet, und du es schön findest, dann ist doch alles gut.
Wieder: wir können unseren Partnern nicht in den Kopf schauen, wir wissen ohnehin nie, wie sich der gemeinsame S. für sie anfühlt. Die Wahrnehmung, dass wir beim S. das gleiche empfinden, ist eine Illusion.

Naja, wie gesagt, meine Gedanken dazu aus meiner begrenzten Erfahrung heraus. Vielleicht kannst du ja was für dich rausziehen.

Ok, wurde viel geschrieben in der Zwischenzeit, ich schick mal trotzdem ab.

20.10.2022 18:07 • x 11 #278


Desperate1980

198
1
561
Zitat von thegirlnextdoor:
Kannst du nicht ein paar Stunden mit deiner Therapeutin reden? Nicht seinetwegen sondern deinetwegen..? Vielleicht könnte sie dich hier ein wenig ...

Ich bin auf Wartelisten. Denke auch dass ich da Hilfe brauche.

20.10.2022 18:07 • x 1 #279


thegirlnextdoor

6062
2
14378
@FrauDrachin so ein guter Beitrag! ! Vielen Dank dafür, stimme zu 100% zu!

Zitat:
Ok, wurde viel geschrieben in der Zwischenzeit, ich schick mal trotzdem ab.

Vielen Dank dass du den Beitrag abgeschickt hast, so viele gute, absolut richtige und wichtige Gedanken zu dem Thema!

20.10.2022 18:09 • x 3 #280


Leonie71

906
2005
@Desperate1980

Hast mal bei ProFamilia angefragt, meines Wissens haben die auch Beratungen rund um die S.. Vielleicht hilft auch da ein Beratungsgespräch. Muss ja nicht zwingend eine Therapeutin sein. Alleine wegen der Warteliste.

20.10.2022 18:10 • x 2 #281


CocosPool

CocosPool

1743
3409
Zitat von Desperate1980:
Das stimmt schon. Dennoch weiß ich einfach nicht wie ich den Druck von mir nehmen soll.

Vertrauen haben. In ihn und seine Worte. Und in sein Verhalten zu dir

20.10.2022 18:11 • x 3 #282


Desperate1980

198
1
561
Zitat von FrauDrachin:
Vielleicht zuerst zu meiner zugegebenermaßen nicht ganz vergleichbaren Erfahrung mit dem Thema: Nach meines Vaters Tod habe ich sein Tablet ...

Dein Blickwinkel ist sehr kostbar, weil er anders ist und ich danke Dir dass Du ihn hier mit mir teilst.
Davon kann ich mir viel mitnehmen:)

20.10.2022 18:14 • x 3 #283


Desperate1980

198
1
561
Zitat von CocosPool:
Vertrauen haben. In ihn und seine Worte. Und in sein Verhalten zu dir

20.10.2022 18:15 • x 2 #284


paulaner

paulaner

6791
3
18328
Zitat von FrauDrachin:
Du hast da etwas gesehen, was nicht für deine Augen bestimmt war.

Vielleicht habe ich es überlesen. Aber mich treibt die Frage um, warum er den Laptop/Notebook offen gelassen hat. Mit Kindern im Haus.
@Desperate1980
Hast du ihn das mal gefragt?

Wie gesagt... überlesen?

20.10.2022 20:12 • x 4 #285



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag