1778

Wir sind nur noch selten intim - ständig Ausreden

megan

megan

1631
2
1678
Zitat von RickyDyke:
Ich sollte vielleicht wirklich nochmal versuchen,Klartext reden, in der Hoffnung, d. wir etwas ändern können


bitte setze sie nicht unter druck. ich bin mir sehr sicher, dass das nicht den gewünschten erfolg hat. eine paartherapie kann vielleicht helfen. da wird auch mit den einzelnen partern geredet. es kann gut sein, dass auch psychische "probleme" ein grund dafür sind, dass sie sich (dir) nicht hingeben kann oder möchte
also reden ja, aber lösungsorientiert :)

31.12.2017 11:57 • #46


Leonie85

Spielen ihre Gründe für TE tatsächlich eine Rolle?

Wenn mir in einer Beziehung etwas ganz Wesentliches nicht passt und ich mit der Verhaltensweise meines Partners nicht daccord gehe, ist es mir herzlich egal, ob es an einer schlechten Kindheit oder weiss Gott was liegt. Was ich damit sagen, die Gründe sind dabei völlig egal, denn es geht dann dabei um MICH und MEINE Bedürfnisse, die nicht erfüllt werden.

Was bleibt also? Gehen oder noch den letzten Strohhalm krallen und tatsächlich für Konkurrenz zu sorgen. In der dieser Hinsicht pauschalisier ich gerne und behaupte mal, dass wenn Konkurrenz nichts mehr auslöst, auch sonst nichts mehr helfen wird.

Hinzu kommt: Männer müssen keine Granaten im Bett sein, für sie ist es auch ganz einfach rein-raus-rein-raus und schon *Happy End*. Wir Frauen hingegen sind da schon wesentlich komplexer und somit unseres Höhepunkts Schmied. Schlecht im Bett wäre somit ein Argument gegen sie selbst.

31.12.2017 12:02 • x 2 #47


megan

megan

1631
2
1678
wir wissen ja nicht, was für den TE eine rolle spielt
immerhin macht er sich so viel gedanken, dass er hier um rat fragt
wenn sie sich nicht beide zusammen bei jemand der was davon versteht rat holen wollen/können, weiß ich persönlich nicht, was ich sonst raten soll
mich hat die aussage, dass sie von der arbeit müde ist hellhörig gemacht. könnte sein, dass sie durch irgendwas das sie antreibt (perfektionismus zb) unter dauerstrom steht und gar nicht an anteile in ihr, die entspannend sind kommt
da kann, wenn der betroffene es möchte, schon "geholfen" werden

31.12.2017 12:10 • #48


mcteapot

mcteapot

10826
17
14284
Ehe mit ihr und für S. ne Affäre ... gutes Forum hier für :D

31.12.2017 12:10 • #49


megan

megan

1631
2
1678
Zitat von Leonie85:
Männer müssen keine Granaten im Bett sein, für sie ist es auch ganz einfach rein-raus-rein-raus und schon *Happy End*


du meinst wie das gegenüber "reagiert", spielt für männer keine rolle?
das würde bedeuten menschähnliche roboter könnten diesbezüglich alle bedürfnisse stillen
also das kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen
aber man soll schon pferde kotzen sehen haben :glaskugel:

31.12.2017 12:18 • #50


Leonie85

Zitat von megan:

du meinst wie das gegenüber "reagiert", spielt für männer keine rolle?
das würde bedeuten menschähnliche roboter könnten diesbezüglich alle bedürfnisse stillen
also das kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen
aber man soll schon pferde kotzen sehen haben :glaskugel:


Witzigerweise habe ich unlängst gerade so eine Dokumentation gesehen. Diese weiblichen Roboter waren beängstigend, wie menschenähnlich sie aussahen. So weit ist es also schon, mein Gedanke! :shock:

Will ich damit aber eigentlich nicht sagen, dennoch ist es leider der Fall das Männer in der Hinsicht wesentlich einfacher gestrickt sind. Und wenn Frau Probleme mit unerfülltem S.leben hat, hängt das idR damit zusammen, dass die nicht zeigt was ihr gefällt, geschweige denn ihren Mund aufmacht und ihrem Partner ihre Vorlieben erklärt!

Viele Frauen sind in der Hinsicht einfach verklemmt. Zu ihrem eigenen Nachteil!

31.12.2017 12:23 • x 3 #51


Kaetzchen

Kaetzchen

7301
3
15219
Zitat von Leonie85:

Viele Frauen sind in der Hinsicht einfach verklemmt. Zu ihrem eigenen Nachteil!


Männer auch :D jedenfalls der Frau gegenüber, die sie lieben. Für Männer ist S. daher tatsächlich oft besser (jedenfalls wilder und tabuloser), wenn sie keine Gefühle für die Frau haben. Aber das ist hier sehr OT ;)

31.12.2017 12:39 • x 1 #52


megan

megan

1631
2
1678
Zitat von Kaetzchen:
Für Männer ist S. daher tatsächlich oft besser (jedenfalls wilder und tabuloser), wenn sie keine Gefühle für die Frau haben


mag sein. für mich ist der "masstab" jedoch, wann für mich der 6 "gut" ist und das spielt sich nicht in kategorie "wild" oder "tabulos" ab, sonder darin, ob ich das gefühl habe, es geht ihm nicht um sich sondern um mich
wenn er das schafft, bin ich in der lage, "zurückzugeben", dass er sich "gut" fühlt
sonst, sry, nicht. egal "mit welchen technischen wassern er gewaschen ist", kann der da kaum besser sein, als ein Vibr.
kann es nicht sein, dass die freundin des TE vielleicht einfach nicht "weiß", dass 6 für sie positiv sein kann?
hört sich für mich ein bisschen so an, wenn sie sagt, "du möchtest immer nur das eine"

31.12.2017 13:09 • #53


Kaetzchen

Kaetzchen

7301
3
15219
Ja, das ist doch das übliche Dilemma zwischen Mann und Frau ;)

Der Mann will S., die Frau will Liebe (und beim S. das Gefühl haben, dass es um SIE geht). Oft passiert dann in Beziehungen, dass der Mann häufiger will und damit bei ihr den Eindruck erweckt, nur Mittel zum Zweck (Triebabbau) zu sein. Dann verliert frau die Lust, und je mehr er drängt und nachfragt, desto abgetörnter ist sie. Dann entsteht der bekannte Kreislauf - die s. Todesspirale.

31.12.2017 13:35 • #54


Salamander

434
3
714
@esrali
Und genau DAS ist Leistungsdruck.
Es ist ganz einfach falsch anzunehmen, dass wenn eine Frau liebt, sie "leicht" einen Höhepunkt hat.
Das heißt im Umkehrschluss dann ja immer: wenn sie nicht kommt, liebt sie ihn eben nicht genug.

Also ich kenne nur sehr wenige Frauen, die mir glaubhaft erzählen können, dass sie beim S. allein durch "reinraus" jedes Mal, evt sogar mehrmals, einen Höhepunkt haben.

@Leonie85
Wenn ein Partner so wenig Interesse aufbringt, dass es ihm egal ist, woher ein bestimmtes Verhalten kommt, weil allein seine Bedürfnisbefriedigung im Vordergrund steht, dann kann man's wohl tatsächlich sein lassen.

Mag sein, dass Männer einfacher gestrickt sind, aber wenn der Kopf nicht mitspielt, kommt auch ein Kerl nicht.

So wie du es schreibst, klingt es, als wäre es für den Typen ohnehin egal und die Frau selbst für ihren Genuss verantwortlich.
Also jeder für sich und Gott für uns alle.
Das ist eine für mich traurige Vorstellung von Intimität.

Aber der TE äußert sich hier ja auch gar nicht mehr.

31.12.2017 13:45 • #55


megan

megan

1631
2
1678
Zitat von Kaetzchen:
das ist doch das übliche Dilemma zwischen Mann und Frau

ich weiß nicht
vielleicht entsteht der eindruck hier im forum, dass alles dilemma ist und nur trennung eine lösung ist
ich denke, in welcher form auch immer, kann aus "spiralen" ausgebrochen werden
trennung sehe ich da nicht als die einzige lösung
allerdings auch nicht immer als die schlechteste


Zitat von Salamander:
Aber der TE äußert sich hier ja auch gar nicht mehr


das ist doch eine fernbeziehung
die verbringen bestimmt silvester zusammen
vll schielt er mal rein
aber mehr kann er doch dann nicht

31.12.2017 13:56 • x 1 #56


Leonie85

@Salamander ne genau das Gegenteil will ich damit sagen. Mit 27 hatte ich einen Partner (damals 34) der fast durchgehend in Beziehungen war und ich schon beim ersten Kuss schockiert war. Noch nie jemanden getroffen der so schlecht geküsst hat & für mich ein absolutes Muss, dass wir da harmonieren. Ich malte mir schon aus wie das im Bett so sein wird und so wars dann leider auch, trotz besten männlichen Voraussetzungen!

Nichts gegen die Mädels mit denen er davor zusammen war, aber wenn sich Mann weit entfernt von den erogenen Zonen der Frau bewegt, zeugt das einfach davon, dass er nie richtig aufgeklärt wurde. Und das obwohl er Arzt ist! :kratzen:

Wer ist denn deiner Meinung nach nun schuld? Er oder die Damen mit denen er davor zusammen war?

Somit blieb für mich nur: Gehen oder ihn erziehen. Da ich mich allerdings schon verliebt hatte, wählte ich die 2te Option und sie hat sich bezahlt gemacht. :mrgreen:

Männer sind da glücklicherweise auch offner, Frauen s.uelle Ratschläge zu geben kann schnell mal nach hinten losgehen.

31.12.2017 14:07 • x 2 #57


Salamander

434
3
714
Erinnert mich an meinen Ex. Der konnte fantastisch küssen. Aber der Rest. wei au wei. Wenn du da nicht als Frau eh schon kopfmäßig auf Tropfsteinhöhlenmodus liefst, warst du verloren.

31.12.2017 14:41 • #58


KBR

7347
4
10925
:shock: Ist jetzt Zeit für abtörnende Geschichten?

Ich lernte mal ein reiferes Semester kennen, das mir ununterbrochen beschwörend ins Ohr redete, ich möge mich fallen lassen, bei ihm könne ich das usw. Währenddessen hantierte er herum und ich fragte mich, mit was für Frauen er wohl vorher zusammen war, währen dich versuchte, sein Gelaber auszublenden. Selbst als ich ihn aufforderte, doch nun einfach mal die Klappe zu halten, damit ich mich konzentrieren kann, ging da nichts nichts mehr bei mir.

31.12.2017 17:59 • #59


Leonie85

Wär glatt eine eigene Rubrik wert. :D

Ich wünsch euch allen einen guten Rutsch und noch vielmehr ein gesundes, tolles neues Jahr. :geb4:

Ihr seid alle toll! :gruppenkuscheln:

31.12.2017 18:59 • x 2 #60




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag