63

Sie passt nicht zu mir Loslassen unmöglich

GroßeHoffnung


152
3
26
Zitat von Mad-Eye:
Und durch diese Antwort verstärkst du eher noch meine Vermutung, dass das nicht nur mit deiner Mentalität zu tun hat.

Nicht, das ich dich kenne. Ich will auch gar nicht behaupten das du mich anlügst oder mir bewusst die Unwahrheit erzählst. Ich weiß jedoch aus meinem eigenen Leben, das ich fast 20 Jahre mit einer falschen Diagnose durch die Gegend gelaufen bin. Ich habe den Menschen über mich das erzählt, was mir diese schlauen Menschen in den weißen Kitteln erzählt habe und das war halt falsch. Die hatten sich geirrt.

Welche Diagnose, wenn ich fragen darf?

11.11.2020 20:55 • #121


GroßeHoffnung


152
3
26
Zitat von Mad-Eye:
Das Stichwort zu dem Thema wäre dann "Inneres Kind". Darüber steht viel im Internet. Sprich das mal bei deiner Psychologin an.

Ich Google dazu nach! Google ist mir sehr hilfreich.


Zitat von Mad-Eye:
- Du musst nicht immer den gesamten Beitrag zitieren. Das wird schnell unleserlich. Es reichen meist ein oder zwei Sätze. Falls du auf eine bestimmte Person antworten möchtest, schreibe das @ und schreibe dann den Usernamen hinterher. Ohne Leerstelle dahinter.

Alles klar, danke für den Tipp!

11.11.2020 20:57 • #122



Sie passt nicht zu mir Loslassen unmöglich

x 3


GroßeHoffnung


152
3
26
Zitat von Charla:
Emotionale Abhängigkeit gehört mit zu den Entwicklungsstörungen, die durch fehlerhafte, lieblose Erziehung entstehen könnten.
Die allermeisten Störungen, die wir als Erwachsene haben und kaum bewältigen können, weil sie unbewußte Muster geworden sind stammen aus unserer Kindheit weil Kinder noch nicht die geistigen Fähigkeiten haben damit umzugehen und sie müssen sich den Eltern, Bezugspersonen, Lehrern usw. unterordnen weil ihnen sonst mit Liebesentzug oder Strafe gedroht wird.

Meinst du, dass meine Probleme darin liegen?

11.11.2020 20:58 • #123


MissGeschick

MissGeschick


480
1
697
Aber wenn eine Std Fahrt dir schon zuviel ist, dann würde ich dir Recht geben. Das ist auf keinen Fall Liebe.
Allerdings ist es garnicht so einfach im 20 Minuten Fahrt Radius eine neue Freundin zu finden.
Ich kann das garnicht verstehen. In deinem Alter war ich nicht so bequem. Da hatte ich für ein paar Jahre sogar eine Beziehung ins europ Ausland. Und das war nicht belastend. So schön Romeo und Julia - mässige Abschiede und Wiedersehen am Flughafen

Wie bist du denn sonst so unterwegs? Hast du dann auch nur Freunde die in deiner Nachbarschaft wohnen? Verreist du mal ? Also... richtige Reisen, nicht ein/zwei Stunden Autofahrt?
Was meinst du mit ihr habt nicht zusammen gepasst? Was genau unterscheidet euch denn?
Liebe Grüße

11.11.2020 21:00 • #124


GroßeHoffnung


152
3
26
Zitat von MissGeschick:
Aber wenn eine Std Fahrt dir schon zuviel ist, dann würde ich dir Recht geben. Das ist auf keinen Fall Liebe.

Warum denn? Natürlich möchte ich mich nicht jedes Wochenende quälen, zu Ihr zu fahren. Eine Stunde ist zu viel. Sie sollte in der Umgebung wohnen, auch noch ne halbe Stunde ist okay, aber nicht ein und halb.


Zitat von MissGeschick:
Wie bist du denn sonst so unterwegs?

Allgemein immer mit dem Auto. Auch auf der Arbeit.


Zitat von MissGeschick:
Hast du dann auch nur Freunde die in deiner Nachbarschaft wohnen?

Freunde wenig bis keine.


Zitat von MissGeschick:
Verreist du mal ? Also... richtige Reisen, nicht ein/zwei Stunden Autofahrt?

Ja, im Urlaub. Nach Italien. Sonst nirgendwo. Wo sollte ich denn hin?


Zitat von MissGeschick:
Was meinst du mit ihr habt nicht zusammen gepasst? Was genau unterscheidet euch denn?

Alles. Charakter, Entfernung. Die Sicht der Welt. Die Reife. Alles

11.11.2020 21:32 • #125


Charla

Charla


178
2
248
Zitat von GroßeHoffnung:
Meinst du, dass meine Probleme darin liegen?

Das musst du für dich selbst herausfinden, ich kann dir nur Denkansätze liefern.
Weil du soviele Altlasten mir dir herumträgst könnte dir eine Psychotherapie weiterhelfen,
du kannst mit deiner Krankenversicherungskarte zu einem zugelassenen Therapeuten gehen,
falls du keinen Therapeuten kennst, kannst du Adressen von deiner Krankenkasse bekommen.

Du schreibst, es waren von Anfang an keine Verliebtheitsgefühle für sie da, es waren also eure gemachten schlimmen Kindheits-Erfahrungen die euch angezogen und bis jetzt zusammengehalten haben.
Das bedeutet auch, ihr könnt aneinander nicht wachsen und reifen, ihr behindert euch gegenseitig daran. Wenn ich das Gefühl habe es passt nicht, wären mir auch 90 Min. sogar schon 20 Min. Entfernung zuviel, denn Kontakte sollen mir guttun und mir keine Kräfte ziehen.

Warum ist es dir nicht möglich zu verhindern, daß sie Kontakt zu dir aufnehmen kann ?

11.11.2020 21:35 • #126


GroßeHoffnung


152
3
26
Zitat von Charla:
Warum ist es dir nicht möglich zu verhindern, daß sie Kontakt zu dir aufnehmen kann ?

Weil ich kein Durchhaltevermögen hab. Ich weiß, dass es nicht passt, ich weiß das es richtig ist, aber ich scheitere bei dem durchhalten. Schreibe Sie an etc. Allein der Gedanke des inneren loslassens macht mich fertig.

11.11.2020 21:41 • #127


Charla

Charla


178
2
248
Zitat von GroßeHoffnung:
Allein der Gedanke des inneren loslassens macht mich fertig.

Stimmt, du machst dich selbst fertig - weil du so denkst und damit deine Gefühle erzeugst.
Wie fühlt es sich an wenn du weißt, daß du loslassen kannst und schon losgelassen hast ?
Was würde sich dann ändern in deinem Leben ?
Wie würdest du dich dann fühlen ?

11.11.2020 21:47 • #128


mareikje


Ganz ehrlich? Ich habe hier den Eindruck, dass du dich nicht einfach festgefahren hast und nur einige Anstöße aus dem Forum benötigst, um deinen Schmerz vorübergehen zu lassen. Du scheinst mir in etwas viel Tieferen festzustecken, dass du ohne professionelle Hilfe nicht bearbeitet bekommst. Was genau hindert dich vor Ort bei dir deinen Hausarzt anzurufen und um einen Termin zu bitten. Das kann man bereits bei geistiger Erschöpfung tun und der kann mit dir besprechen ob du eine Therapie machen möchtest und wird dir weiterhelfen können. Hier drehst du dich bereits seit einiger Zeit im Kreis und kommst immer wieder zu deinem ungelösten Punkt zurück. Ruf doch einfach mal morgen beim Hausarzt an. Das ist ein erster Schritt.

11.11.2020 21:55 • #129


GroßeHoffnung


152
3
26
Zitat von Charla:
Wie fühlt es sich an wenn du weißt, daß du loslassen kannst und schon losgelassen hast ?

Ich weiß, dass sich an meinem Leben nichts ändert. Ich stelle das so dar, als würde mir etwas passieren, so ist es aber nicht. Das Gefühl ist ekelhaft, sehr sehr traurig. Ich möchte einfach nicht trauern. Ich schaffe nicht das Gefühl der Trauer zu ertragen. Ich will nicht bei ihr bleiben, aber ohne sie geht es mir nicht gut. Ohne sie Trauer ich und das ertrage ich nicht.

11.11.2020 22:09 • #130


GroßeHoffnung


152
3
26
Zitat von mareikje:
Ganz ehrlich? Ich habe hier den Eindruck, dass du dich nicht einfach festgefahren hast und nur einige Anstöße aus dem Forum benötigst, um deinen Schmerz vorübergehen zu lassen. Du scheinst mir in etwas viel Tieferen festzustecken, dass du ohne professionelle Hilfe nicht bearbeitet bekommst. Was genau hindert dich vor Ort bei dir deinen Hausarzt anzurufen und um einen Termin zu bitten. Das kann man bereits bei geistiger Erschöpfung tun und der kann mit dir besprechen ob du eine Therapie machen möchtest und wird dir weiterhelfen können. Hier drehst du dich bereits seit einiger Zeit im Kreis und kommst immer wieder zu deinem ungelösten Punkt zurück. Ruf doch einfach mal morgen beim Hausarzt an. Das ist ein erster Schritt.

Mich begleitet bereits ein Psychologe. Bei wem soll ich mir den Termin machen?

11.11.2020 22:10 • #131


Mad-Eye

Mad-Eye


243
2
299
Zitat von GroßeHoffnung:
Mich begleitet bereits ein Psychologe. Bei wem soll ich mir den Termin machen?

Wie wäre es mit einem Psychotherapeuten? - Oder ist das ein und das Gleiche?

Zitat von GroßeHoffnung:
Ich Google dazu nach! Google ist mir sehr hilfreich.

Ich Google gar nicht. Das ist ne Datenkrake par Exellence. Dem ganzen Verein traue ich nicht. Ich nutze https://www.startpage.com

Zitat von GroßeHoffnung:
Warum denn? Natürlich möchte ich mich nicht jedes Wochenende quälen, zu Ihr zu fahren. Eine Stunde ist zu viel. Sie sollte in der Umgebung wohnen, auch noch ne halbe Stunde ist okay, aber nicht ein und halb.

Wieso ist Autofahren für dich eine Quälerei?

Ich habe ein wenig in meinem Bekanntenkreis herum gefragt. Eine "Fernbeziehung" fängt ab vier Stunden einfache Fahrt an. Alles darunter ist Nah dran. Besonders, wenn man ein Auto hat.

Oder mal hier als Beispiel: Ich habe zwei meiner besten Freunde hier in Hamburg. Also innerhalb der Stadt. Egal wen ich besuche möchte, wäre ich bei jedem zwischen 90 und 120 Minuten nur für den Hinweg unterwegs. Das sind in keinem Fall Fernbeziehungen. Ist ja die gleiche Stadt.

Zitat von GroßeHoffnung:
Welche Diagnose, wenn ich fragen darf?

Sieh in mein Profil.

11.11.2020 23:28 • #132


Hansl

Hansl


3264
3
2696
Zitat von Mad-Eye:
Oder mal hier als Beispiel: Ich habe zwei meiner besten Freunde hier in Hamburg. Also innerhalb der Stadt


Das wissen viele nicht.
Innerhalb der Stadt, mal mit der U-Bahn /S-Bahn zum Kumpel oder ne Kneipe: 60 min. durchaus üblich.
Mit nervigem Umsteigen und warten bei Bedarf.

11.11.2020 23:39 • #133


Charla

Charla


178
2
248
Zitat von GroßeHoffnung:
Ich weiß, dass sich an meinem Leben nichts ändert.

Ich stelle das so dar, als würde mir etwas passieren, so ist es aber nicht.
Das Gefühl ist ekelhaft, sehr sehr traurig. Ich möchte einfach nicht trauern.
Ich schaffe nicht das Gefühl der Trauer zu ertragen.
Ich will nicht bei ihr bleiben, aber ohne sie geht es mir nicht gut.
Ohne sie Trauer ich und das ertrage ich nicht.

Nein, du weißt es nicht, du glaubst es nur zu wissen, das ist der Unterschied.

Dein Leben wird sich erst dann ändern wenn du bereit bist dich zu ändern.
Solange du in deinen alten Glaubenssätzen festhängst und dir immer wieder einredest was du alles nicht kannst, bleibst du in deinen Ängsten gefangen und bewegst nichts.

Ich bat dich nur dir vorzustellen wie es dir gehen würde wenn du all deine Ängste nicht mehr hast, einfach dieses Gefühl fühlen und nicht deinen Hirngespinnsten glauben.
Das ist eine Übungssache, so wie du dir alles einredest, kannst du es dir auch abgewöhnen.
Ich bin davon überzeugt, daß es dir dann viel besser gehen würde.

11.11.2020 23:51 • x 1 #134


MissGeschick

MissGeschick


480
1
697
Also du kommst mir beim Lesen so... ungewöhnlich lethargisch vor. Du bist jung, hast einen Job, hast ein Auto. Wie kann einen eine längere Fahrt da so belasten? Bereitet dir Auto fahren solchen Stress? Warum?
Warum fährst du denn nur nach Italien? Interessierst du dich nicht für andere Länder? Fährst du da immer an denselben Ort? Du wirkst für einen jungen Kerl mit allen Möglichkeiten so...starr. In Mustern gefangen. Hast du ein Angstproblem generell?

12.11.2020 00:08 • #135



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag