77

Sind wir alle mit unserem Job verheiratet!?

Unicorn68

Unicorn68


1532
2285
Irgendwie ist man schon mit dem Beruf verheiratet.
Man verbringt idR mehr Stunden mit Kollegen und am Arbeitsplatz als mit Familie.

Da muss man sich wohlfühlen und es gerne machen.
Ich glaube @nimmermehr hat es gut beschrieben.

Ich vermisse gerade meine workbuddies sehr.
Wir waren eine tolle Truppe, sind es immer noch, nur halt jetzt alle zu Hause.

11.02.2021 21:05 • x 1 #61


Magnum


231
260
Zitat von Scheol:
Nehmen wir das Thema burnout . Da hatte ich viele am Telefon gehabt die ich beraten habe. Da ist eine Person emotional nicht verfügbar. Da gehen Ehen , Beziehungen , Berufe auseinander. Das ist eine hohe Belastung. Wenn wir die Arbeit, als Beziehung nehmen , werden bei einer burnout Erkrankung ( wenn ...


Kommt aber wirklich einer und sagt, er habe Depressionen oder einen Bourn Out, dann glaubt man eher, er simuliert, hat keine Lust zum Arbeiten oder ähnliches. Also trauen sich die meisten gar nicht das zu sagen. Die Dunkelziffer der Ausgebrannten liegt weit höher, als man glaubt. Im zunehmenden Alter fällt einem alles schwerer, aber man soll die Leistung eines 20 jährigen bringen. Ich denke hierbei an Handwerker, egal ob Maurer, Klempner, Dachdecker usw.
Im Büro mag es anders aussehen. Da wird sogar gern gemobbt. Da haben viele wohl noch Luft nach oben.

12.02.2021 08:12 • x 2 #62



Sind wir alle mit unserem Job verheiratet!?

x 3


BlueApple

BlueApple


1252
3
2560
Ich glaube, dass Burn Outs in Büros genau so oft vorkommen. Ich sehe es bei mir. Also ich bin nicht ausgebrannt, aber aufgrund der ganzen Medien wird man ständig beschallt. Sei es per Mail, Telefon, von den Chefs direkt. Man ist theoretisch immer verfügbar.
Bei mir ist es selbst so, dass ich während meiner längerfristigen Erkrankung ständig angerufen wurde. Damit muss man umgehen können. Da ist ein ganz schmaler Grat zwischen Arbeitseinsatz und Burn Out.

12.02.2021 11:29 • x 1 #63


Reality


282
1
299
Ist bei mir nicht so.
Privatleben steht bei mir an erster Stelle.
Habe einen Vollzeitjob, aber mache nur meine Pflichten, das Nötigste und das wars.
Ich lebe definitiv nicht für die Arbeit, oh Gott.
Käme für mich nicht in Frage

13.02.2021 08:21 • #64




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag