1150

Sinnkrise in der Ehe

Florentine


2391
8
4115
Zitat von Andy17:
Er scheint sehr lethargisch zu sein. Hab mal gelesen, dass manche Menschen in Stresssituationen (Scheidung, berufliche Probleme, Verlust) in eine Lethargie verfallen

Er ist seit sehr langer Zeit so und ich darf wohl ohne Ironie oder Boshaftigkeit sagen, dass er nicht im selben Maße belastbar ist und Entscheidungen trifft, wie ein gesunder Mensch im selben Alter.
Zitat von Andy17:
bewerten wohl du und Florentine ironisch ihren Mann

Ich bewerte ihn übrigens gar nicht ironisch.
Er gibt sich im Rahmen seiner Möglichkeiten Mühe, die Kinder hängen an ihm.
Ich mache viele Dinge, auch in Erziehungssachen anders, aber niemals habe ich hier oder anderswo geäußert, dass er ein schlechter Vater ist oder ein schlechter Mann.
Er nervt mich oft mit seinen Eigenarten, lässt viel Verantwortung bei mir - aber er ist nun mal so und wird, auch das habe ich hier oft geschrieben, m.E. ohne externe Unterstützung auch nicht anders werden.
Er beschwerte sich laufend, dass alles "nach meiner Nase" laufen müsste - aber umgekehrt kommt halt, wie bei dem Betreuungsplan, nichts.
Am Ende vom Tag haben wir uns eben sehr weit auseinandergelebt - vielleicht nie wirklich gut zusammen gepasst.
Das ist nicht seine Schuld und macht ihn nicht zu einem schlechten Menschen, wohl aber zu einem falschen Partner für mich.
Wenn er mich allerdings "Autist" usw. nennt, oder "Ars...loch" zu den Kindern sagt, IST das seine Schuld und das kann ich auch charakterlich und menschlich daneben finden ohne ungerecht zu sein.

23.01.2021 11:40 • x 6 #1021


Nachtlicht

Nachtlicht


2371
6198
Nach Lektüre des Threads und da ich Florentine glaubwürdig finde in ihren Schilderungen kann ich ihn leider nur ironisch so bezeichnen, ja.

Natürlich ist er ein vielschichtiger Mensch und wird auch seine Qualitäten und guten Seiten haben.

23.01.2021 13:16 • #1022



Sinnkrise in der Ehe

x 3


Florentine


2391
8
4115
Hallo zusammen.
Gute Nachricht: ich habe den Unterhalt für Januar von ihm bekommen, es waren für 77% Betreuung von mir 380 Euro.

Daneben gab es einige seltsame Diskussionen. Unter anderem dann wieder darum, dass er doch 50% betreuen möchte und ich dann irgendwie dauerhaft den Hund nehmen soll, den er ja eigentlich dringend behalten wollte...ach, keine Ahnung.
War wahrscheinlich eine Reaktion auf die erste Unterhaltszahlung und spielt auch keine Rolle, so lange er betrieblich keine Überstunden machen darf.
Er meinte, wenn er erst wieder samstags gehen könnte, sei das alles kein Problem.
Naja, das sehen wir dann.

Im Moment läuft es ganz stabil - die Große äußert immer wieder, dass sie sich wünscht, dass wir wieder zusammen wohnen. Heute habe ich mit ihr nochmal länger darüber geredet - das wird aber wohl nicht das letzte Gespräch gewesen sein.

Abgesehen davon sind die letzten Wochen sehr anstrengend gewesen mit HO und Kindern...daneben mehrere Nächte bei meinem dementen Opa, weil die Pflegekraft Corona hat, und dort kaum geschlafen.
Ich hoffe, dass ich vielleicht wenigstens in den Osterferien ein bisschen zu Bekannten in die Ferienwohnung fahren kann und mal etwas Abstand und Ruhe finden.

Bleibt gesund!

23.02.2021 23:33 • x 2 #1023


Florentine


2391
8
4115
Osterferien.
Diese Woche sind die Kinder mit ihrem Papa bei den Großeltern in Süddeutschland. Haben grade einen Videoanruf gemacht und die Stimmung ist bombig.
Ich renoviere, mache großen Frühjahrsputz und werkel im Garten und genieße die Zeit nur mit dem Hund - die Auszeit war dringend nötig.
Unser "Modell" läuft ganz gut, nur nach den Übernachtungen beim Papa gibt es beim Abholen bei der Großen regelmäßig viele Tränen. Sie macht sich immer Sorgen um Papa.
Ich habe mit ihm da nochmal drüber geredet, er spricht nochmal mit ihr und versucht, mehr auf seine Sprache zu achten (sie merkt sich halt viel. Hat Angst, dass er Corona bekommt und stirbt weil er zu dick ist oder dass er Krebs bekommt vom Rauchen (toll, diese Bilder auf den Packungen an der Supermarktkasse...) oder irgendwann hat er wohl mal gesagt, wenn er keine bessere Wohnung findet, gehe er zurück nach Süddeutschland...).
Aber abgesehen davon läuft es gerade recht rund.
Haben auch zweimal zusammen abends gegessen oder können einen Kaffee zusammen trinken. Sieht man von der völligst nicht mehr vorhandenen S. Anziehung ab, finde ich ihn grade sogar wieder richtig nett/lustig.
Für Februar habe ich nur noch 100 Euro Unterhalt von ihm verlangt, da ich zum einen immer noch das ganze Kindergeld bekomme und zum anderen durch den Wechsel der Steuerklasse auf 2 nun netto ohnehin etwas mehr in der Tasche habe. Die 100 Euro wären quasi für den Babysitter, wenn ich denn (ohne Corona) ausgehen könnte - weil ich ja jeden Abend/Nacht unter der Woche für die Kids zuständig bin
Mal sehen, wie es weitergeht.
Genießt den Frühling!

29.03.2021 10:59 • x 6 #1024


Florentine


2391
8
4115
Er ist krank.
Keine Ahnung was, aber es scheint was Ernstes zu sein.
Letzte Woche war er noch mit den Kids bei seinen Eltern - da schien alles super.
Ist diese und nächste Woche zu Hause, wartet auf Blutergebnisse und muss zum Ultraschall.
Welcher Verdacht oder welche Symptome wollte er mir nicht sagen.
Ich soll den Kindern nichts sagen.

Habe einen Impftermin gegen Corona bekommen. Ich solle damit warten, sagt er - weil ich nicht weiß, welchen Impfstoff ich bekommen werde - bis er ne Diagnose hat.
Warum?
Es sei kein gutes Timing, wenn er ins Krankenhaus müsse und ich ne Hirnvenenthrombose von AstraZeneca bekomme.
Warum Krankenhaus habe ich gefragt?
Er meinte: ein anderes Mal. Sein Essen würde anbrennen...

Muss ich wohl abwarten.

08.04.2021 22:42 • #1025


Fanta1

Fanta1


864
2540
Zitat von Florentine:
Habe einen Impftermin gegen Corona bekommen. Ich solle damit warten, sagt er - weil ich nicht weiß, welchen Impfstoff ich bekommen werde - bis er ne Diagnose hat.
Warum?
Es sei kein gutes Timing, wenn er ins Krankenhaus müsse und ich ne Hirnvenenthrombose von AstraZeneca bekomme.
Warum Krankenhaus habe ich gefragt?
Er meinte: ein anderes Mal. Sein Essen würde anbrennen...

Das ist doch nicht sein Ernst, oder ? Du willst einen möglicherweise lebensrettenden Impftermin absagen, nach dem sich jetzt Millionen Menschen die Hände *beep* würden ? Und das für unklare, schwammige Aussagen von ihm ? Warum sagt er nicht einfach, welche Diagnose im Raum steht ? Das Verhalten von ihm finde ich wirklich ganz, ganz übel. Du hast ein moralisches Recht darauf zu erfahren, welche möglicherweise schwere Erkrankung der Vater deiner Kinder hat. Oder ist das ein Schrei nach Aufmerksamkeit ?

Und dann nochmal zu deiner Impfung: dich dazu aufzufordern, deinen Impftermin sausen zu lassen, das finde ich- also da finde ich gar keine Worte für, und das ist echt selten Und das dann für eine völlig unklare Diagnose seinerseits ? Und dann kommt er auch noch mit der Astrazeneca-Keule und schürt Angst bei dir vor einer Nebenwirkung ( die unter 0,1 Prozent beträgt). Astrazeneca wird ja bekanntlich zur Zeit in D NICHT an U60 verimpft, sondern du wirst Biontech bekommen. In den Impfzentren dürfen sie gar nix anderes spritzen und die Hausärzte haben in der ersten Woche auch nur Biontech bekommen. Und selbst WENN man Angst vor Astra hätte, dann geht man doch erstmal zu dem Termin hin und kann vor Ort immer noch NEIN sagen, als im Vorfeld den Termin abzusagen. Also, tzzzz.... ich weiß gerade gar nicht worüber ich mich zuerst aufregen soll. Dein Ex ist wirklich- ich sage mal- sehr speziell.

09.04.2021 05:12 • x 5 #1026


Nachtlicht

Nachtlicht


2371
6198
Er ist wirklich eine rechte Dramaqueen, was? Es tut mir leid, dass er anscheinend gerade große Sorge um seine Gesundheit hat und ich kann mir vorstellen dass dich das nun auch umtreibt, aber was er da mit dir veranstaltet ist wirklich daneben.

Bin bei @Fanta1 was den Impftermin betrifft.

09.04.2021 09:29 • x 1 #1027


Karili


1856
1
4496
Er hat ihr das lediglich gesagt - ihre Reaktion darauf muss sie selbst finden. Nebenbei, laut Impfrechner, sind noch knapp 40 mio Bürger vor mir in der Impfwarteschlange...1.Termin deshalb in etwa Juni oder August...wenn alles nach Plan läuft. Ich würde einen Partner, der mir erzählt ich soll warten, auf seinen Geisteszustand überprüfen.

09.04.2021 09:34 • x 1 #1028


Sliderman

Sliderman


5777
10348
Zitat von Fanta1:
Das ist doch nicht sein Ernst, oder ? Du willst einen möglicherweise lebensrettenden Impftermin absagen, nach dem sich jetzt Millionen Menschen die Hände *beep* ...


Vorsicht mit diesen Statistiken.
Ich habe im Bekanntenkreis drei Leute , die mit Astra geimpft wurden und nun sechs Monate Macumar nehmen müssen.
Zufall?

09.04.2021 09:58 • x 2 #1029


Florentine


2391
8
4115
Zitat von Karili:
1.Termin deshalb in etwa Juni oder August...wenn alles nach Plan läuft.

Mein Termin ist schon am 18.4. - also sollte er zügig mit konkreten Infos kommen.
Ich weiß nicht, welchen Impfstoff ich bekommen werde - der Termin ist im Impfzentrum und ich bin unter 60. Ich werde mir das alles anhören und dann entscheiden. Gehen kann ich dann immer noch.

Mich strengt dieses Kommunikationsverhalten einfach sehr an.
Da muss ich dann zigmal nachfragen und am Ende kommt keine konkrete Info.
Kann auch sein, dass er Angst hat oder so und deshalb nicht drüber reden will - nur dann möchte ich bitte gar keine Info.

....ich werde für immer auf diesen Sachen im Keller und diesem Aquarium sitzen bleiben

Zitat von Nachtlicht:
dass dich das nun auch umtreibt

Notwendigerweise.
Ich bin nun z.B. plötzlich wieder Vollzeit für alle Tiere zuständig, eigentlich wollte er nach den Ferien die Echse und das Terrarium holen - fällt auch wieder flach.

Auf dem Rückweg von seinen Eltern ist er mit 187 km/h in der Baustelle geblitzt worden. Wird wohl seinen Lappen abgeben müssen und kann dann auch die Kinder nicht mehr abholen 3 Monate lang...Hund morgens bringen/holen ist dann auch Essig.
Und ich muss den Kack mit ausbaden.

Sowas nervt mich ultra-hart an - mal ganz abgesehen von dem Umstand, dass ich ihm vor die Füße brechen könnte, dass er mit den Kindern im Auto SO fährt.

Aber ja, ich mache mir auch Sorgen.
Egal ist er mir nicht und ich habe ihn immerhin mal sehr geliebt und geheiratet. Gewünscht hätte ich mir, dass er beginnt, achtsamer mit sich umzugehen - aber das blieb ein Wunsch.
Vielleicht schafft er es ja, wenn er ohne Auto jeden Morgen 9km mit dem Rad zur Arbeit muss...hätte das wenigstens noch einen positiven Effekt.

09.04.2021 10:40 • x 2 #1030


Wollie

Wollie


2527
5402
Also wer mit 187 Km/h über die Autobahn rast, dass in einer Baustelle und dann noch mit Kinder im Auto.....der gehört länger als drei Monate aus dem Straßenverkehr entfernt....dafür hab ich null Komma Null Verständnis....das ist im höchsten Maße verantwortungslos

09.04.2021 11:47 • x 5 #1031


Karili


1856
1
4496
Du bekommst vorher Bescheid welcher Impfstoff es sein wird. Du wirst ebenfalls einen ausführlichen Bogen zu Vorerkrankungen etc ausfüllen. Die Entscheidung brauchst du also gar nicht im Impfzentrum fällen. Das nur kurz dazu.

Insgesamt kann man zu ihm und seinem Tunnelblick wenig sagen...Es wird wohl an dir liegen zu entscheiden was am besten ist.

09.04.2021 15:17 • #1032


Florentine


2391
8
4115
Ich habe heute länger mit meiner Tante gesprochen, sie ist Ärztin.
Ich werde erstmal am Montag meinen Hausarzt anrufen und einen Antikörpertest machen - vermutlich werde ich dann im Impfzentrum sowieso nicht geimpft, weil meine Coronainfektion erst 5 und noch nicht 6 Monate her ist (es sei denn ich könnte eben kit einem Antikörpertest nachweisen, dass ich keinen Schutz mehr habe).

Also erstmal Hausarzt. Dann weitersehen.

Mit dem Ex habe ich heute gesprochen und mir selber Entwarnung gegeben.
Es hat, seit er sich Ende 2019 Spritzen gegen die Thrombose in den Bauch gegeben hat, oft starke Bauchschmerzen. Er meinte jetzt so stark, dass er fast geheult hätte.
Bei seinen Eltern wäre alles ok gewesen und jetzt hätte es wieder angefangen. Von Montag bis Freitag würde es immer schlimmer werden und es sei AUF KEINEN FALL psychosomatisch, er habe nichts "am Kopf".
Einige Blutwerte waren wohl auffällig, aber der Arzt konnte da auch erstmal nicht weiter draus schließen/zu sagen.

Ok..ich hatte schon an irgendwelche Schatten auf der Lunge oder sonstwas gedacht.. Wo er jetzt allerdings hernimmt, dass er ins Krankenhaus muss, weiß ich nicht.

Ich vermute mal eher ne Kombination aus sehr schlechter Ernährung, Bewegungsmangel, rauchen und Depression/Stress. Jeder der schon mal ne Kolik o.ä. hatte, weiß, dass sowas abartig weh tun kann.

09.04.2021 22:26 • x 3 #1033


Florentine


2391
8
4115
Ex ist heute zum zweiten Mal innerhalb von 2 Wochen im Krankenhaus.
Erst am Geburtstag vom Sohn mit Notarzt und Verdacht auf Infarkt (waren aber wohl "nur" Hypertonien) und heute Morgen ist er scheinbar auf der Arbeit zusammengebrochen.
Hat seit einer Woche angeblich aufgehört zu rauchen - vielleicht zu spät.
Ich weiß es nicht.

11.05.2021 09:54 • #1034


AufDemWeg

AufDemWeg


117
2
145
Liebe Florentine, das hört sich nicht gut an. Dein Ex hat seine Gesundheit schleifen lassen. Sein Körper meldet sich jetzt. Vielleicht hat das wirklich auch was mit dem Zig. Entzug zu tun. Deine Kinder bekommen Papas Krankheit und die eine oder andere Notsituation wohl auch mit. Alles Liebe euch, einen guten Umgang mit der Situation. Hoffe, inzwischen geht es deinem Mann besser.

12.05.2021 14:17 • x 1 #1035



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag