48

Suche Frau,die das durchmacht wie ich

dejavu_37

27
1
10
Hallo. Kurz zu mir, ich bin 37 Jahre jung, lebe seit über 12 Jahren in einer Beziehung und habe seit 7 Jahren eine wunderbare Tochter. Seit über einem Monat leben wir jetzt in Trennung, die meine Freundin wollte und zeigt mir seit dem die kalte Schulter.
Wir hatte eigentlich nie Streit, alles war gut. Schöne Wohnung, gute Nachbarn alles Top und von heut auf morgen Eiskalt.
Das macht mich echt fertig. Und wenn ich an die Zukunft meiner Tochter denke, könnte ich nur weinen.

Warum ich jetzt hier eine Frau suche, weil ich in meinen Freundeskreis oder Arbeitskollegen oder sogar in der eigenen Familie nur Trennungen erlebe, wo die Frau das nicht mehr will. Und ich möchte kein schlechtes Bild von Frauen haben, sondern auch irgendwann mal wieder vertrauen zu einen Frau haben. Deswegen würde es mir vielleicht gut tuen mal mit einer netten Frau, die in der selben Situation wie ich bin, zu reden. Perfekt wäre es natürlich sie kommt aus meiner Gegend und man könnte sich Privat treffen, weil mir reden leichter fällt als schreiben.

LG

10.08.2021 22:03 • x 1 #1


CarlCleister

CarlCleister


44
63
Grüß Dich! Hübsche Verpackung für Substitution. Du brauchst Zeit alleine, um deinen Kram zu verarbeiten und keine Ablenkung, auch wenn du sie halt anders verpackst. Es war nicht alles gut, sonst wäre sie nicht eiskalt gegangen! Es tut mir leid für Dich, das steht gar nicht zur Debatte, aber du musst dich um dich kümmern und natürlich um deine Tochter! Du wirst jemandem begegnen, wenn die Zeit reif ist. Ich drück Dir aber auch für die Aktion hier die Daumen, halte sie aber für Story, sorry!

11.08.2021 00:05 • x 3 #2



Suche Frau,die das durchmacht wie ich

x 3


dejavu_37


27
1
10
Du wirst wahrscheinlich Recht haben.

11.08.2021 00:11 • #3


CarlCleister

CarlCleister


44
63
Ich fürchte! Magst Du deine Geschichte erzählen? Das hilft oftmals wirklich gut die Gedanken zu sortieren und auch einfach den Kram loszuwerden. Ich hör Dir auf jeden Fall zu und bestimmt noch einige mehr. Aber wirklich schön, dass du hier bist, das war glaube ich eine gute Idee!

11.08.2021 00:13 • x 3 #4


dejavu_37


27
1
10
Wenn ich alles erzählen müsste, würde der Platz hier glaube nicht ausreichen. Das es gut tut sein Leid los zu werden, merkte ich auch als ich mit guten Freunden darüber sprach. Ich war eigentlich auch immer der Typ, der alles mit sich selber ausgemacht hat und immer alles in sich rein gefressen hat, aber der Schmerz jetzt ist so groß, das hätte ich nie gedacht und musste raus.

11.08.2021 00:19 • #5


CarlCleister

CarlCleister


44
63
Du kannst auch gerne in mehreren Etappen schreiben. Natürlich wird die Leserzahl dadurch geringer, aber die Qualität wird dadurch glaube nicht schlechter. Ist ein guter Filter den Pöbel auszusieben. Aber Du musst natürlich nicht! Es ist super, wenn du Freunde zum Reden hast, weil die Dich halt auch kennen. Es kann aber auch echt hilfreich sein, die ungeschönte Meinung von jemand fremden zu bekommen, der es aber trotzdem gut mit einem meint. Du schreibst selbst, dass du alles mit dir selbst ausgemacht hast, um dann zu schreiben, dass du es eigentlich in dich rein gefressen hast. Das bedeutet meiner Meinung aber eigentlich nicht, dass man etwas mit sich ausgemacht hat, sondern dass man sich aus gemacht hat. Ich musste auch erst lernen, dass man Dinge mit sich klären kann, aber dass man sie nicht runterschlucken kann und sie dann sozusagen den Weg durch Villeroy & Boch machen und weg sind. Und gut, dass es raus will, das ist der erste Schritt zur Änderung und der ist schwer!

11.08.2021 00:24 • x 1 #6


Käptn Nemo

Käptn Nemo


3113
4
4736
@dejavu_37
Hallo, es tut mir leid, dass es Dir so schlecht geht. Wie Carl schon sagte, das Schreiben hier hilft ungemein. Es gibt viele hier, die ähnliches durchmachen / durchgemacht haben. Viele sagen, dass die Beziehung eigentlich schön war (ich sag das auch!), gerade das macht es ja auch oftmals so unbegreiflich, wenn die Trennung dann so plötzlich kommt und einem beide Beine wegreisst.
Alles in sich reinzufressen ist keine Lösung, das macht nur krank und kaputt. Hier kannst Du alles niederschreiben. Den Schmerz kann Dir leider keiner nehmen, aber so bist Du wenigstens nicht allein damit.

Ich wünsch Dir alles Gute!

11.08.2021 00:31 • x 2 #7


Gorch_Fock

Gorch_Fock


5368
2
10879
Deja, Du musst hier ersteinmal aufarbeiten. Dein Wunsch ist verständlich, Du rutschst dann nur in das nächste Unglück. Hol Dir ggf. mal prof. Hilfe an die Seite und arbeite das Ganze auf.
Frauen kannst Du heute mit solchen Punkten nicht mehr halten. Sie verdienen meist selber gutes Geld und ja, es ist halt nur ein Satz notwendig: "Das wars". Und dann kann ein Next Deine Stelle antreten oder die Selbstverwirklichung kann beginnen.
Du solltest Dich jetzt auf Eure Tochter konzentrieren und eine vernünftige Elternebene herstellen.

11.08.2021 00:32 • x 2 #8


dejavu_37


27
1
10
Ihr habt ja alle Recht, ich bin halt noch an einen Punkt der absoluten Unverständlichkeit. Es wurde vorher nie mit mir darüber gesprochen, das es in unserer Beziehung an was fehlt um etwas zu ändern um wieder glücklicher zu werden. Ich war auch nicht mehr so glücklich wie noch vor ein paar Jahren, aber es war meine kleine Familie und da verstehe ich nicht, wie eine Frau, eine Mutter sowas zerstören kann. Sie bricht ja nicht nur mir das Herz sondern auch unserer kleinen Maus und wenn ich meiner Tochter in die Augen schaue würde ich alles aushalten oder alles versuchen um ihr jegliche Schmerzen zu ersparen.

11.08.2021 01:22 • #9


Käptn Nemo

Käptn Nemo


3113
4
4736
@dejavu_37

Zitat von dejavu_37:
wenn ich meiner Tochter in die Augen schaue würde ich alles aushalten oder alles versuchen um ihr jegliche Schmerzen zu ersparen.

Meine Tochter ist 1 Jahr älter als Deine. Ich kann Dich echt gut verstehen, aber sie merken auch wenn etwas nicht stimmt. Heißt: Wenn Du versuchen würdest etwas zu halten aus Liebe zu Deiner Tochter, dann wird es früher oder später nach hinten losgehen.
Mir geht es ähnlich, dass ich mein Kind vor allem beschützen möchte - aber was willst Du tun?

ich verstehe allerdings überhaupt nicht, warum man es nicht kommuniziert, wenn man nicht mehr glücklich ist. Warum man dann einfach "zack" alles pber Bord wirft...

11.08.2021 01:30 • #10


CarlCleister

CarlCleister


44
63
Ich kann Dich verstehen, mir ging das damals auch so und erst viel später sind mir Dinge aufgefallen, die komisch waren und die ich gekonnt ignoriert habe um meine Welt zu beschützen! Du warst selbst nicht mehr so glücklich, schreibst Du. Hast Du denn daran aktiv was zu ändern versucht? Man rutscht irgendwann einfach auch mal in den Trott und der kann echt tödlich sein! Manchmal ist es eben auch fehlende Liebe oder die Liebe zu jemand anderem, der sowas in Gang setzt. Sie wird sich das nicht innerhalb von zwei Tagen überlegt haben, so viel scheint sicher zu sein. Wohnt ihr denn noch zusammen?

11.08.2021 01:31 • #11


dejavu_37


27
1
10
Als ich mal über unsere Beziehung reden wollte kam nur ein Schulterzucken zurück. Aber ich stand nicht vor dem Punkt die Beziehung zu beenden und das begreife ich nicht. Wenn ich an so einem Punkt stehen würde, muss ich doch mit meinen Partner darüber reden. Das sind wir uns nach 12 Jahren schuldig und vor allem unserer Tochter. Wir könnten an unserem Glück arbeiten, aber unser Kind muss da jetzt durch. Schrecklich, könnt schon wieder weinen wie ein kleiner Junge.
Ja wir wohnen noch zusammen und in 3 Wochen ist auch Einschulung. Ich weiß nicht was das alles werden soll.

11.08.2021 01:40 • #12


dejavu_37


27
1
10
Ich habe zum Teil meine Fehler eingesehen und habe ihr das auch gesagt und das finde ich doch schon viel Wert.
Es könnte vielleicht alles besser werden und später ist man wieder in dem alten Trott, aber ich bin der Meinung dem Kind zuliebe muss man es Versuchen.

11.08.2021 01:43 • #13


BrokenHeart

BrokenHeart


5448
5962
Zitat von dejavu_37:
Deswegen würde es mir vielleicht gut tuen mal mit einer netten Frau, die in der selben Situation wie ich bin, zu reden.

Nach so vielen Jahren solltest Du vielleicht lieber erstmal sehen, woran ihr gescheitert seid.
Ganz plötzlich sind die Gefühle wohl nicht verschwunden, da gab es sicher eine Vorlaufzeit, in der sich viele Ereignisse ergaben .....

Einfach mal eine andere Frau zu suchen kann wohl nicht die Lösung sein ....

Kehre mal in Dich ... und rede mir ihr, warum es so ist ...... bitte

Alles Gute

11.08.2021 01:43 • #14


Käptn Nemo

Käptn Nemo


3113
4
4736
Ja, eigentlich sollte man drüber reden. Aber die Wenigsten tun es. 12 Jahre sind keine kurze Zeit, 1 Kind... schon ganz schön traurig, dass es auf einmal nichts mehr bedeutet.
Redet sie denn überhaupt nicht mit Dir? Hat sie Dir einen Grund genannt? Sorry, falls Du es schon geschrieben hast, aber meine Augen sind schon halb zu.

11.08.2021 01:45 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag