1926

Suche Leidensgenossinnen

CaveCanem

CaveCanem


1685
1
2167
Nein. Das Herz. Das Gefühl.

Wenn beide wieder im selben Rhythmus sind. (Also Verstand und Gefühl).

Das dauert aber meistens länger. Je zorniger man sein musste, um sicv loszureißen umso länger kann das dauern, bis sich die Wogen glätten.

Immer vorausgesetzt, es geht wirklich um das Beenden.

Und nicht um die Fortsetzung mit anderen Mitteln und zu den eigenen Konditionen.

19.05.2020 21:33 • x 1 #946


Kampfschnake


120
1
230
Zitat von Lorelei:
Er hat die Wahl..so wie ich sie hatte.


Hey, ist das jetzt die Pistole auf der Brust - nur hinten rum?

19.05.2020 21:36 • x 1 #947



Suche Leidensgenossinnen

x 3


paulaner

paulaner


2660
2
5835
Zitat von Kampfschnake:
Davon abgesehen, dass Du auch keinen Tipp geliefert hast, unterstellst Du den "Verletzten" stellvertretende Rachegelüste.

Zitat von Kampfschnake:
Das ist nicht nur unfair, es ist respektlos.

Danke!

19.05.2020 21:37 • x 2 #948


CaveCanem

CaveCanem


1685
1
2167
Zitat von Kampfschnake:
Hey, ist das jetzt die Pistole auf der Brust - nur hinten rum?


Ja, ne? Könnte man meinen.

Klingt, als wäre da etwas mega sauer. Tief verletzt. Und bereit, leiden zu lassen bis Umdenken einsetzt.

Hm...

19.05.2020 21:38 • #949


Ema

Ema


4338
11418
Zitat von CaveCanem:
Aber hey, lass Dich feiern von den anderen Verletzten hier. Dass die feiern, was sie gerne gehabt hätten, dass die AF Person ihrem Partner oder Expartner hätte "antun" sollen... das ist bei Dir noch nicht angekommen, oder?


CaveCanem, ich schätze viele deiner Beiträge ja sehr. Aber hier verstehe ich dich nicht.
Es kann doch nicht darum gehen, ob irgendwelche anderen Verletzten (Efs) hier etwas feiern oder nicht? Das ist doch wirklich total wurscht, oder nicht?
Sollen sie feiern, sollen sie es bleiben lassen - wen juckt es?
Es geht doch - wenn man sich aus so einer unerträglichen Lage befreien will, wie die, in der Lorelei steckte - einzig darum, dass man es für sich selbst und zum eigenen Schutz tut?
Nicht gegen den Am, nicht gegen seine Ef (oder für sie) sondern einzig für sich selbst.

Mir wäre es damals völlig schnuppe gewesen, ob seine Frau jetzt triumphiert oder nicht oder ob in irgendeinem Forum irgendwelche anderen Efs stellvertretend für sie triumphieren oder es bleiben lassen. Wirklich völlig schnuppe.
Wichtig war nur meine wiedergewonnene (innere) Freiheit, meine zurückerhaltene Souveränität, das Ende meiner psychischen Abhängigkeit von einem Mann, der mich vielleicht geliebt hat (vielleicht auch nicht - auch wurscht), sich aber nicht entscheiden konnte, was er will. Der mich vielleicht geliebt hat, sich aber nicht in der Öffentlichkeit mit mir sehen lassen wollte.
Was hätte es mich gejuckt, was ein Dritter darüber denkt?

19.05.2020 21:51 • x 4 #950


Kampfschnake


120
1
230
Hi CaveCanem,

Zitat von CaveCanem:
Klingt, als wäre da etwas mega sauer.


Da ist nicht etwas verletzt, sondern eine Person. Sie nennt sich Lorelei. Und natürlich ist sie sauer. Ist doch menschlich.
Deine Formulierungen sind sehr hart. Um es vorsichtig zu umschreiben.

@Lorelei
Ich wollte Dich eigentlich fragen, ob Du durch Deinen "Entzug" hoffst, dass ER sich eines Besseren besinnt.

LG

19.05.2020 21:53 • x 2 #951


FräuleinK


44
1
37
Zitat von CaveCanem:
D.h. es geht dann doch um ihn. Bist Du ganz sicher, dass Du da emotional raus bist?


Aber ganz ehrlich...was ist das für eine Frage..? Vor 14 Tagen wollte sie eine versuchen die Baustelle EF zu beseitigen und nun hat sie den Entschluss gefasst es zu beenden. Es ist wie bei mir. Ja es ist eine Befreiung aus einer sinnlosen Situation, aber es stehen viele gemeinsame Jahre dahinter, die lässt man nicht in 2 Wochen los. Bleib realistisch;-)

19.05.2020 22:02 • x 3 #952


CaveCanem

CaveCanem


1685
1
2167
Zitat von Kampfschnake:
Da ist nicht etwas verletzt, sondern eine Person.


Fragen... kennst Du das? Das ist das Dings, wo am Ende die Satzmelodie ansteigt und ein Fragezeichen steht.

Wenn Du was nicht verstehst, was ich schreibe, dann darfst Du gerne fragen.

Diese Person, die sich hier Lorelei nennt, besteht aus vielen Persönlichkeitsanteilen/ selischen Facetten.

Diese bestimmen das Denken und Handeln. Und einer dieser Anteile... ein etwas davon... hat derart eins mitgekriegt, dass es alles andere zu übertönen scheint. Freud und Co haben eine große Freude daran gehabt, diesen Facetten komische komplizierte Namen zu geben. Vielleicht hast Du mich ja diesmal verstanden.

Sich das anzuschauen, was da verletzt ist, wekcher Anteil, kann helfen, zu heilen.

Ist meines Erachtens mit der einzige Weg zur Heilung.

Und ...nein... es ist nicht der ganze Mensch verletzt. Gottseidank.

Sonst wäre Zwischenmenschlichkeit für keinen überlebbar. Verletzungsfrei scheint unsere Spezies nicht so gut interagieren zu können.

@FräuleinK Das ist die essentielle Frage überhaupt! Stellenweise klingt das, was sie schreibt sehr distanziert. Kühl.

Wirkt ihre Art zu handeln auch so.

Andererseits ist sie anscheinend willens, eine Beziehung aufzunehmen, sofern er ihre Bedingungen erfüllt: sich scheiden lässt.

Das klingt nicht ganz nach "beendet".

19.05.2020 22:09 • x 1 #953


Isely

Isely


4746
2
7562
Zitat von CaveCanem:

Ach was.... Revanche per Prokuration. Hauptsache, die AF ist weg.



Denk mal an... genau das tu ich. Vielleicht unbewusst.

Aber genau das ist das, was diese Sorte Feedback, wie man es von manchem User hier aus dessen eigener Geschichte heraus, tut. Ich hab es selber erlebt. Man zieht sich fremden Zorn und fremde Vetletztheit an und reagiert davon befeuert.

Und genau dazu sind dererlei Posts da.

Bloss, dass Zorn und Verletztheit selten gute Ratgeber sind. Man tut zwar etwas. Kommt aber unter Umständen hinterher in Bedauern.

Sinnvoller ist doch, man tut was man tut im Frieden mit sich selbst.

Und aus sich selbst heraus. Aus eigenem Antrieb. Anstatt auf der Bugwelle fremder Menschen Emotionen.



Hmmm... die kannte er vorher auch.

Es steht zu vermuten, dass er vorher keine Notwendigkeit zur Veränderung sah. Und Dich vermutlich nicht ernst genommen hat.



Was meinst Du damit?

Aber: wo bist Du in dieser Sache?

Es scheint ja dann doch darum zu gehen, dass er "Deinen Standpunkt kennen lernen soll".

"Und sich scheiden lassen". Letzten Endes. Oder zumindest zuhause ausziehen.

D.h. es geht dann doch um ihn. Bist Du ganz sicher, dass Du da emotional raus bist?


Rumpelstilzchen habe ich früher gelesen, heute im Erwachsenenalter eher nicht mehr.
Was willst du eigentlich ?

Möchtest du allein hier in diesem Thread schreiben? Und was schreibst du so ?
Eigentlich im Ansatz nichts anderes als die meisten hier, hast nur du das Privileg ?
Und hör endlich auf die User hier in Kategorien zu unterteilen, Verletzte , Betrogene, usw.
was ist mit dir ?

Du bist sicher nur hier im Forum, weil du schon ewig lang die perfekte Beziehung undatiert perfekteLebensmodell lebst.

Also hör auf dich hier wie eine Furie zu verhalten, ist ja peinlich.
Ansonsten müsste ich annehmen, dass ausgerechnet du von allen anderen hier so rein gar nichts aufgearbeitet hast, und ich unterstelle dir , genau du bist eine abservierte und bis heute gefrustete AF , du benimmst dich schlimmer als alle Betrogenen hier zusammen. Und genau das lässt du hier täglich raus, Hass und Häme auf Ehefrauen.
Schlimm.

19.05.2020 22:42 • x 4 #954


Lilli70

Lilli70


478
585
Ich frage mich langsam wirklich, was an diesem Thread noch so interessant ist? Suche Leidensgenossinnen? Aus dem Leid könnten alle raus, sie müssen es nur wollen!

19.05.2020 22:55 • x 1 #955


Isely

Isely


4746
2
7562
Zitat von Lilli70:
Ich frage mich langsam wirklich, was an diesem Thread noch so interessant ist? Suche Leidensgenossinnen? Aus dem Leid könnten alle raus, sie müssen es nur wollen!


Ganz so einfach ist das aber wohl nicht, schon gar nicht wenn man seit 4 Jahren darin festhängt.
Ist ja irgendwie verständlich, selbst für Menschen die noch nie in so einer Affäre waren.

19.05.2020 22:58 • x 3 #956


Lilly1981

Lilly1981


563
3
683
Zitat von CaveCanem:

Der böse böse Mann. Ganz bestimmt gehst Du ihm voll an der Sitzfläche vorbei. *Ironie aus*

Merkst Du, wie sehr Du Dich hast anstecken und in Verurteilung und Zorn hineinreden lassen?

So tief die Verletzung? Was willst Du eigentlich letzten Endes?

Willst Du diesen Mann noch? Zu Deinen Bedingungen?

Oder willst Du ihn eigentlich schon nicht mehr, selbst wenn er seine Ehe wirklich aufgeben würde?

Falls letzteres: lass ihn das wissen. Damit Du Ruhe bekommst.

Und: verheiratet wird er auch bleiben, wenn er seine Ehe beendet.

Blitzscheidung gibts nur im TV.

Aber hey, lass Dich feiern von den anderen Verletzten hier. Dass die feiern, was sie gerne gehabt hätten, dass die AF Person ihrem Partner oder Expartner hätte "antun" sollen... das ist bei Dir noch nicht angekommen, oder?

Aber gut... so lange Du das Gefühl hast, es geht Dir besser... das sagt dann doch auch was.

Aber wenn es einem ohne einen bestimmten Menschen besser geht... dann ist doch auch alles Weitere mit diesem Menschen ....bereits jetzt Geschichte.


Wie war das nochmal: das Fähnlein der sieben kaputten Schallplatten ( kann nicht zitieren Absatzmässig: ist auf deinen Absatz der Häme gegen die verletzen bösen Ehefrauen bezogen) änder mal die Schallplatte und danke.

19.05.2020 22:58 • x 3 #957


Lilli70

Lilli70


478
585
Zitat von Isely:


Ganz so einfach ist das aber wohl nicht, schon gar nicht wenn man seit 4 Jahren darin festhängt.
Ist ja irgendwie verständlich, selbst für Menschen die noch nie in so einer Affäre waren. [/D. Doch, genau so einfach ist es, wenn ich weiß, was ich vom Leben will: Nämlich zufrieden und glücklich zu sein. Wenn ich das nicht möchte, wähle ich das Leid. Wir haben alle die Wahl. Es geht immer nur um die Selbstverantwortung, und keiner ist hier mehr zwanzig. Ich weiß, dass das provokativ ist, weil es schwarz -weiß Denke ist, aber wo ist denn die Alternative? Es gibt keine! Darum dauert der Thread auch so lange. Und darum wird es (zumeist) auch immer wieder Frauen geben, die das so mitnachen. Beschweren sich, aber lieben ihn ja so. Und er kommt mit allem durch. Leben wir in den Fünfzigern?Kann ich nicht nachvollziehen, bin ich raus. Ich hab hier noch keinen Thread gelesen, wo der Mann , der AM ist , und seit Jahren alles mitmacht und sich gefallen lässt und hofft, und um Ratschläge bittet, wie er damit klar kommt.. Aber , ich will euch nicht ärgern. Ich denke einfach nur, es ist immer hausgemacht!

19.05.2020 23:22 • x 3 #958


Isely

Isely


4746
2
7562
Ja Männer warten maximal 4 Wochen und dann sind sie raus, dass stimmt.
Habe ich aber immer schon geschrieben, Frauen ticken da anders, sie verlieben sich schneller und intensiver und glauben nur zu gern, was ihn der gebundene erzählt, um zwar so gut, dass sie fest davon überzeugt sind, dass ja bei ihnen alles ganz anders ist.
Ich denke auch sie sind Leidensfähiger, träumen sich vieles schön.

Dennoch leiden sie in diesen Affären, und was den Thread angeht , sie hat erst vor wenigen Tagen hier nachgefragt, sich Hilfe geholt und auch die kritischen Stimmen gelesen, da kann man schlecht erwarten , das dann die Affäre aus rationaler Sicht , von ihr zügig beendet wird.
Das ist nun mal ein Prozess, und wenn es ihr wenigstens die Augen geöffnet hat, ist doch schon viel erreicht.
Schlussendlich ist es ihr Leben.Ihre Entscheidung.

19.05.2020 23:31 • x 3 #959


Kampfschnake


120
1
230
Hallo CaveCanem,

Zitat von CaveCanem:
Wenn Du was nicht verstehst, was ich schreibe, dann darfst Du gerne fragen.


Ich verstehe tatsächlich vieles nicht, was Du schreibst. Aber das ist hier nicht das Thema. Mir ist auch nicht klar, wer oder was das Fähnlein von kaputten Schallplatten sein soll. Mir fehlt das Insider Wissen. Ich hatte mal einen schizophrenen Kumpel. Der hat ähnliche Sachen geschrieben. Ich weiß nicht, was aus ihm geworden ist.

Das gehört alles nicht in diesen Thread. Im OT Bereich kann man sich ausleben.

Außerhalb desselben bin ich der Meinung, dass sich jeder die Mühe geben sollte, sich allgemein verständlich auszudrücken.

Viele Grüße

19.05.2020 23:49 • #960



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag