1926

Suche Leidensgenossinnen

Nela-Mary

Nela-Mary


1585
2802
Zitat von CaveCanem:
Und nicht um die Fortsetzung mit anderen Mitteln und zu den eigenen Konditionen.


Die Konditionen der TE haben sich geändert: Sie möchte keine Affäre mehr, sondern mehr. Diese Kondition möchte der AF ihr nicht erfüllen, also bleiben ihr zwei Möglichkeiten: Sie bleibt unter seinen Bedingungen in der Affäre oder sie trennt sich.
Sie hat ja nie geschrieben, dass sie ihn nicht mehr liebt, sondern lediglich, dass die Affären-Situation für sie nicht mehr tragbar ist.
Falls er sich also doch trennen sollte (was eher unwahrscheinlich ist), spricht doch nichts dagegen, dass sie dann aufgrund der veränderten Situation neu entscheidet.

Wie hätte sie sich deiner Meinung nach verhalten sollen?

20.05.2020 00:01 • x 1 #961


CaveCanem

CaveCanem


1676
1
2161
Naja... ich sehe hier noch eine Ambivalenz. Also einen Zwiespalt.

Hier wurde der Mann seitenweise negativ besprochen, ihm alles mögliche unterstellt und eine bestimmte Haltung ihm gegenüber aufgebaut.

Daraufhin hat sich Lorelei umgedreht und wortlos den Schauplatz verlassen. Hat sich teilweise der Bewertung von Außen über Situation und Gegenüber angeschlossen.

Ist dem Mann gegenüber zornig, verletzt und tritt verletzend auf (Tür zuknallen. Mit Dritten negativ kommentieren, was er schreibt).

Andererseits steht im Raum, dass sie mit genau dem Menschen, über den hier derart abfällig gesprochen wurde...

....dem also unterstellt wird, er habe das, was einige User ihm nachgesagt haben, wirklich getan....

bereit ist, weiter eine Beziehung zu führen.

Wenn er sich scheiden lässt. Das ist ihre Bedingung.

Wo es mich irritiert ist folgende Stelle:
wenn ich mich zu einer Negativsicht auf einen Menschen habe hochputschen lassen oder mich selbst hochgeputscht habe, um die Kraft zu finden, zu gehen...

....wie kann ich dann andererseits sagen: trenn Dich, dann kannst Du wiederkommen?

Dann ist da also eigentlich innerlich doch noch kein Ende.

Aber wie kann man aus Hass, Verachtung, Zorn, Verletztheit den Bogen finden zu "dann machen wir gerne weiter. Zu meinen Bedingungen."?

Der Mann wird doch keinen Meter weniger alles das, was man in ihn hineingedeutet hat, dadurch, dass er sich trennt?

Wie kann derselbe Mensch, dessen Verhalten als AM so unerträglich war als Partner mit demselben Verhalten akzeptabel werden, wenn er sich trennt?

Das begreif ich nicht.

Und deswegen finde ich das enorm wichtig für @Lorelei , dass Du Dir die Frage stellst:

Liebst Du diesen Mann wirklich?

Genug, um eine Beziehung in Erwägung zu ziehen, wenn er sich wirklich trennt? Du bekommst ja keinen neuen Menschen dadurch. Er ist noch immer er selbst. Sein Verhalten wird sich dadurch kaum ändern. In Konfliktsituationen unter Umständen dasselbe wie in der Affärenzeit sein.

Und die EF vermutlich noch länger präsent, bis die Ehe "rückabgewickelt" ist. Und unter Umständen dsnach auch noch.

Deswegen erscheint es mir wichtig, @Lorelei Dir selbst aufrichtig auf die Finger zu schauen und genau zu verstehen, ob Du aus Dir selbst heraus und in Frieden mit ihm und mit Dir gegangen bist. (Glaub ich den Posts folgend eher nicht so)

Oder ob Du aus Gekränktheit und verletztem Stolz/ verletztem Ego gegangen bist.

Das erste ist eine tiefe innere Entscheidung gegen diesen Menschen. Gegen ein Leben mit dem, was er mitbringt. Für Dich selbst.

Da geht es in der Zukunft vermutlich auch nicht mehr weiter. Da ist dann wirklich Ende. Und er hat sich selbst dadurch, dass er Dich so lange in diesem Affärenzustand gehalten hat alles Weitere verbaut.

Das Zweite ist eine Umkehr der Machtposition.

Der Mensch kommt ja nicht nagelneu und unbeschrieben zu Dir sondern mit Eurer Geschichte und mit der Kränkung.

Ist aber das Ego verletzt und es lässt sich ermitteln, dass das getriggerte herabgesetzte Selbstwertgefühl auf die eigene Geschichte zurück zu führen isr, und sich lediglich an ihm niedergeschlagen hat, dann ist das heilbar. Und letztlich die Negativsicht auf den Menschen kurzfristig nötig gewesen, um die Kraft zum Handeln zu finden.

Es bleibt aber dann der Punkt, warum man den Messparameter für den eigenen Wert derart nach Außen verlagert, dass das, was ein anderer tut ausmacht, ob man sich wertvoll oder wertlos fühlt.

Das hat dann mit einem selbst zu tun. Gar nicht unbedingt wirklich mit dem Anderen.

20.05.2020 00:14 • x 6 #962



Suche Leidensgenossinnen

x 3


Marinella


408
1
627
Ich denke es ist ein zwiespalt.

Man muss schon deutlich sagen was man möchte.

Der am von lorelei wollte seine frau nicht verlassen und das wollte sie eigentlich mitmachen.
Sie hat sich umentschieden. Und ich denke auch das man das sagen kann.

Denn vor 2 wochen war das was er gemacht ht für lorelei noch so ok, dass sie damit leben wollte.

Natürlich ist das was er macht unfair. Aber er war zumindest ehrlich und hat ihr nichts vorgemacht.
Darauf kann man mit ebensolcher Aufrichtigkeit reagieren und sagen, dass man so nicht mehr leben will. Man liebt und den menschen an seiner seite möchte. Aber eben nur zu zweit.

Nun ist es so nicht gewesen und im grunde weiß er was sie von ihm will.

Ich weiß nicht wie die gespräche vorher waren, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das je thema in dieser form war wenn sie eben damit leben wollte die 2. zu sein.

Wie dem auch sei. Am ende muss lorelei tun was sie für richtig hält.

Ich wünsche dir, dass es dir schnell besser geht und wenn es irgendwann so ist, kannst du ja vielleicht immernoch erklären warum du dich ihm gegenüber so verhalten hast. Wenn es dir dann noch wichtig ist

20.05.2020 00:24 • x 1 #963


herzsch


Zitat von Kampfschnake:
Hallo CaveCanem,



Ich verstehe tatsächlich vieles nicht, was Du schreibst. Aber das ist hier nicht das Thema. Mir ist auch nicht klar, wer oder was das Fähnlein von kaputten Schallplatten sein soll. Mir fehlt das Insider Wissen. Ich hatte mal einen schizophrenen Kumpel. Der hat ähnliche Sachen geschrieben. Ich weiß nicht, was aus ihm geworden ist.

Außerhalb desselben bin ich der Meinung, dass sich jeder die Mühe geben sollte, sich allgemein verständlich auszudrücken.

Viele Grüße

Ich als nicht Deutschmuttersprachlerin verstehe alles was CaveCanem meint und schreibt.
Ich hoffe deinem schizophrenen Kumpel geht gut...was ichnicht verstanden habe, warum hast du
diesen Kumper erwänt?

20.05.2020 01:13 • x 1 #964


Kampfschnake


120
1
230
Zitat von herzsch:
.was ichnicht verstanden habe, warum hast du
diesen Kumper erwänt?


Hi,
weil ich das mit diesen "7 Fähnlein der kaputten Schallplatten" meschugge finde. Was soll das denn bedeuten?

20.05.2020 01:32 • #965


Lorelei


126
1
177
Zitat von CaveCanem:

Ach was.... Revanche per Prokuration. Hauptsache, die AF ist weg.



Denk mal an... genau das tu ich. Vielleicht unbewusst.

Aber genau das ist das, was diese Sorte Feedback, wie man es von manchem User hier aus dessen eigener Geschichte heraus, tut. Ich hab es selber erlebt. Man zieht sich fremden Zorn und fremde Vetletztheit an und reagiert davon befeuert.

Und genau dazu sind dererlei Posts da.

Bloss, dass Zorn und Verletztheit selten gute Ratgeber sind. Man tut zwar etwas. Kommt aber unter Umständen hinterher in Bedauern.

Sinnvoller ist doch, man tut was man tut im Frieden mit sich selbst.

Und aus sich selbst heraus. Aus eigenem Antrieb. Anstatt auf der Bugwelle fremder Menschen Emotionen.



Hmmm... die kannte er vorher auch.

Es steht zu vermuten, dass er vorher keine Notwendigkeit zur Veränderung sah. Und Dich vermutlich nicht ernst genommen hat.



Was meinst Du damit?

Aber: wo bist Du in dieser Sache?

Es scheint ja dann doch darum zu gehen, dass er "Deinen Standpunkt kennen lernen soll".

"Und sich scheiden lassen". Letzten Endes. Oder zumindest zuhause ausziehen.

D.h. es geht dann doch um ihn. Bist Du ganz sicher, dass Du da emotional raus bist?


Nein...emotional stecke ich noch immer gleich tief drinnen. ..ich liebe ihn - das geht nicht von heut auf morgen weg.

20.05.2020 05:30 • x 2 #966


Lorelei


126
1
177
Zitat von CaveCanem:
Naja... ich sehe hier noch eine Ambivalenz. Also einen Zwiespalt. Hier wurde der Mann seitenweise negativ besprochen, ihm alles mögliche unterstellt und eine bestimmte Haltung ihm gegenüber aufgebaut. Daraufhin hat sich Lorelei umgedreht und wortlos den Schauplatz verlassen. Hat sich teilweise der Bewertung von Außen über Situation und Gegenüber angeschlossen. Ist dem Mann gegenüber zornig, verletzt und tritt verletzend auf (Tür zuknallen. Mit Dritten negativ kommentieren, was er schreibt). Andererseits steht im Raum, dass sie mit genau dem Menschen, über den hier derart abfällig gesprochen wurde... ....dem also unterstellt wird, er habe ...



Du verkennst etwas..mich.
Ich habe keinen Zorn oder Hass auf ihn..ich liebe diesen Idioten und könnte ihn niemals hassen. Ich war hier, weil ich wissen wollte ob es noch andere Frauen gibt, die mit der Ehefrau gut zurecht kommen..im Sinne von " ich blende die häusliche Harmonie und den S. Ex des Ehepaares aus". Scheinbar gibt es hier nicht viele - (bis gar keine), die damit souverän umgehen können, nämlich so souverän, dass sie sich selbst und auch der Affäre insgesamt nichts gutes tun. Ich merkte während der ersten Tage ziemlich schnell, dass ich es vermutlich nicht schaffen werde..die EF einfach zu akzeptieren. Ich wusste aber dass ich es muss..weil die Eifersucht mit den Jahren stieg! Ich habe nicht den Zorn, Hass und die Beleidigungen übernommen und danach gehandelt...ich kam ins Handeln, weil ich verstanden habe, dass ER sein Leben 350 Tage auf wunderbare Weise verbringt..während ich davon tatsächlich mehr als die Hälfte an diesen Tagen weine, leide..und zusehen muss wie immer weniger aus mir wird. Er sagte mir von Beginn an dass es sich nicht trennen wird...ich habe es akzeptiert..nun muss er akzeptieren dass ich nach 4 Jahren meine Meinung dazu geändert habe..Menschen ändern sich eben. Und sollte er sich trennen..was wirklich einem Märchen gleicht..aber sollte er, dann werde ich nicht da Vergangene miteinbeziehen in meine Entscheidung..weil es dann eine völlig neue Situation wäre.

20.05.2020 06:03 • x 5 #967


Lilly1981

Lilly1981


563
3
683
Zitat von Kampfschnake:

Hi,
weil ich das mit diesen "7 Fähnlein der kaputten Schallplatten" meschugge finde. Was soll das denn bedeuten?


Ehm.. du wolltest doch nicht damit sagen, das ich schizophren bin oder? Diese Bezeichnung kannte ich selber nicht und als solches hat mich Cave bezeichnet. War nur ne Antwort auf einen Absatz. War somit auch kein OT!

20.05.2020 07:07 • #968


CaveCanem

CaveCanem


1676
1
2161
Zitat von Lorelei:
ich habe es akzeptiert..nun muss er akzeptieren dass ich nach 4 Jahren meine Meinung dazu geändert habe..Menschen ändern sich eben. Und sollte er sich trennen..was wirklich einem Märchen gleicht..aber sollte er, dann werde ich nicht da Vergangene miteinbeziehen in meine Entscheidung..weil es dann eine völlig neue Situation wäre.


Ok. Viel Erfolg beim Heilen. Und dass Du ab heute glücklich bist.

20.05.2020 07:16 • x 1 #969


Likos24


83
137
Hallo Lorelei,..

Du hast sehr viel Selbstreflektion betrieben. Meinen Respekt dafür..
Jetzt noch ein paar Infos anonym an die EF und dein EX AM ist ganz schnell geheilt von seinen "Spielchen"! Dann hat er es komplett verstanden,....und Du kannst in ein neues Leben starten ohne Ihn.

20.05.2020 08:29 • #970


redhead1


516
772
Zitat von Likos24:
Hallo Lorelei,..

Du hast sehr viel Selbstreflektion betrieben. Meinen Respekt dafür..
Jetzt noch ein paar Infos anonym an die EF und dein EX AM ist ganz schnell geheilt von seinen "Spielchen"! Dann hat er es komplett verstanden,....und Du kannst in ein neues Leben starten ohne Ihn.


Bloß nichts an die EF noch. Sonst hat sie womöglich noch das echauffierte Ehepaar an der Backe.

20.05.2020 08:50 • #971


herzsch


Zitat von Likos24:
Hallo Lorelei,..

Du hast sehr viel Selbstreflektion betrieben. Meinen Respekt dafür..
Jetzt noch ein paar Infos anonym an die EF und dein EX AM ist ganz schnell geheilt von seinen "Spielchen"! Dann hat er es komplett verstanden,....und Du kannst in ein neues Leben starten ohne Ihn.

Warum ohne Ihn? ...und warum anonym ? Der AM ist nicht Idiot ( wie TE aus Zorn ihn nennt)
Aber diese Plan ist bombastisch...Die EF muss ihn raus schmeissen und die Weg ist frei ins gemeinsame Zukunft.
Es wird so richtig krachen...

20.05.2020 09:43 • #972


CaveCanem

CaveCanem


1676
1
2161
Zitat von Likos24:
Hallo Lorelei,..

Du hast sehr viel Selbstreflektion betrieben. Meinen Respekt dafür..
Jetzt noch ein paar Infos anonym an die EF und dein EX AM ist ganz schnell geheilt von seinen "Spielchen"! Dann hat er es komplett verstanden,....und Du kannst in ein neues Leben starten ohne Ihn.


Da hast scheinbar Du was nicht verstanden.

Sie möchte ihn ja weiterhin dann haben, wenn er sich von sich aus trennt.

Nicht etwa, weil die EF ihn rauskantet.

Und auch das "ohne ihn" scheint ihrem Wunsch nicht zu entsprechen.

Mit ihm mag sie schon. Aber eben unter anderen Voraussetzungen.

20.05.2020 10:00 • #973


Bones


4087
6947
Zitat von Likos24:
Hallo Lorelei,..

Du hast sehr viel Selbstreflektion betrieben. Meinen Respekt dafür..
Jetzt noch ein paar Infos anonym an die EF und dein EX AM ist ganz schnell geheilt von seinen "Spielchen"! Dann hat er es komplett verstanden,....und Du kannst in ein neues Leben starten ohne Ihn.


Warum muss ER etwas verstehen und von seinen Spielchen geheilt werden,damit SIE in ein neues Leben starten kann?Es ist nicht ihre Aufgabe, ihm etwas beizubringen, sondern es ist wichtig, dass sie für lernt.
Welchen Sinn hätte es mal abgesehen davon,jetzt an die Frau ranzutreten,wenn man es vier Jahre nicht in Erwägung gezogen hat?

20.05.2020 10:05 • #974


herzsch


Zitat von CaveCanem:

Da hast scheinbar Du was nicht verstanden.

Sie möchte ihn ja weiterhin dann haben, wenn er sich von sich aus trennt.

Nicht etwa, weil die EF ihn rauskantet.

Und auch das "ohne ihn" scheint ihrem Wunsch nicht zu entsprechen.

Mit ihm mag sie schon. Aber eben unter anderen Voraussetzungen.


Ah so,..nicht " weil EF ihn rauskantet" ,...sehr Anspruchsvoll,..die andere AF machen so was..

20.05.2020 10:11 • #975



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag