696

Mein Tagebuch oder so ähnlich

noidea


1101
2
732
fazit ist nun: ich habe morgen einen videochat mit meiner chefin, um mit ihr darüber zu reden, dass ich keine videochats mag.

und jetzt mach ich feierabend... puuuuuuuhhhhhhhh

20.11.2018 19:23 • #1021


noidea


1101
2
732
MITTWOCH

Gestern Abend hatte ich noch ne mega *beep*, also ich war so richtig sauer.
Im Endeffekt bin i im Bett gelegen, wollt einschlafen und BAM. *beep* ohne Ende. Lauter Gedanken über nichts konkretes, einfach nur so. Die Wut hat fast schon weh getan und i hab mich nur gefragt, woher das kommt. Woher?
Wegen der Erkältung, weil mir das mit M zu schnell geht, weil i die letzten Wochen so viele Videochats machen musste und meine Chefin gestern das Projekt, für das ich mit meinem neuen Programm die ganze Vorarbeit eh schon gemacht hab der anderen Kollegin geben wollte und mich als Beraterin-per-Videochat dazuschalten wollte, damit die von meinem neuen Programm profitieren können ohne dafür zahlen zu müssen?
Nur weil ich das netterweise im AUG paar Mal gemacht hab, denkt die, sie kann das mit mir jetzt immer machen.
Und dass i keine Bedingungen stell, hey, weil ich ja blöd genug bin, alles mit mir machen zu lassen unds mir auch gar nicht um mich selbst geht.
Nein. Ich steiger mich jetzt da nicht mehr rein, sonst werd ich heute nur auch wieder sauer.

I werd jetzt arbeiten. Muss noch was aus einem anderen Projekt für den Kunden machen, dummerweise.
Und um 11 Uhr ist Videochat.
Am Nachmittag kann ich ggf programmieren, wer weiß. Hoffentlich.
Nein, ich reg mich nicht auf.
Ich reg mich nicht auf.

So richtig sch. bin ich heute auch nicht mehr gelaunt, aber vermutlich ist dieser Tag schon tendentiell eher gelaufen, wie so viele Tage in letzter Zeit. Aber iwann werd i hoffentlich schon wieder zu Kräften kommen, das zieht sich schon ewig, dass ich so sch. drauf bin, eigtl seit die Erkältung begonnen hat.
Einziger Lichtblick:
Heute sehe ich die süßeste Katze der Welt wieder
Und werde VLL hypnotisiert ._. Falls es klappen sollte.

21.11.2018 09:34 • #1022


noidea


1101
2
732
mhh ja. videochat war eigtl sehr ergiebig. i bekomm in zukunft mehr geld. i hab das projekt übernommen.
aber i soll auf meinen umgangston besser achten und lieber ANRUFEN als iwelche hasstiraden in unseren chat zu posten.

i glaub i hab jetzt wieder nen freien kopf, geh dann mal in die mittagspause und besorg das pendel ._. auch wenn i mir immer dümmer vorkomm bei dem gedanken, dass wir das wirklich machen werden.
aber wenigstens kann ich mir jetzt sicher sein, dass er nicht nur S. will sondern es ehrlich meint, sonst hätt er mir schon längst den vogel gezeigt.

21.11.2018 11:45 • #1023


noidea


1101
2
732
so. kundenarbeit läuft. pendel hab i gekauft.
aber i habirgendwiemega kopfweh.
ohhhhh ich leide heute schon wieder.
bin aber nicht mehr wütend, da der videochat ergiebig war und meine chefin hinterher die ergebnisse sogar schriftlich festgehalten ist, was für mich zeichen ist, dass sie es ernst nimmt und es nicht nur bla bla war.

21.11.2018 14:38 • #1024


noidea


1101
2
732
Mhh ja. Vorhin haben sich aus ieinem Grund alle Kollegen bei mir entschuldigt und ich fühl mich total blöd und schuldig deswegen.
Die andere Kollegin, die ich hätte betreuen sollen, kann ja wirklich überhaupt nix dafür. Ob die von der Chefin vorgeschickt wurde um sich zu entschuldigen, oder ob sie es selbst gemacht aus Höflichkeit, das weiß ich nicht.
Ich bin sehr schlecht in solchen Dingen.
Also ich entschuldige mich selbst auch eher dann, wenn ich wirklich Schuld bin oder wenn jemand mir das Gefühl gibt, auf mich sauer zu sein. Aber nicht, wenn ich ja gar nichts damit zu tun habe.
Die Auseinandersetzung war ja eigtl eher Chefin-Ich. Und die beiden anderen Kollegen, die ich beide eigtl aus dem Unternehmen am nettesten finde, entschuldigen sich dann für etwas, wofür sie nichts können...

So ne Sache.... naja, i hab ein schlechtes Gewissen, aber weiß noch nicht, ob ich wirklich dauerhaft einen netteren Umgangston bekommen kann, es ist einfach Teil meines Wesens, Dinge eher direkt anzusprechen - im positiven macht mich das kreativ. Und im negativen..? Also i hab ja keine Schimpfworte verwendet, aber schon deutlich hervorlesen lassen, dass i unzufrieden bin und es nicht iiwie vorsichtig verpackt. Sondern meiner Chefin ganz direkt geschrieben, dass es für mich nicht geht, dass i mich ständig buchen lasse, um den Festangestellten zuzuarbeiten, damit die dann schön über meine Schulter gucken können und mein Alleinstellungsmerkmal übertragen bekommen. Sondern dass i selbst profitieren möchte, von den Dingen, die ich mir erarbeitet habe und dass i mich daher für Projekte buchen lasse, aber nicht für Zuarbeitereien und Unterstützung-bei-Projekten.
Bam.
Also ich finde, das was ich geschrieben hab, ist auch nicht schlimm und DAS bereue ich nicht und würds nicht anders formulieren.
Nur die Art, wie die beiden netten Kollegen, die nichts dafür können, damit umgehen gibt mir so ein etwas mulmiges Gefühl..

I bin gestern auch ein bisschen pampig zu M gewesen, hab immer nur geschrieben, 'nah i hab grad stress', 'ja i reagier mich ab und dann antworte ich' und lauter so kurz angebundenes zeug.
Er hat mir darauf dann immer so ganz nett auch geantwortet, dass er ja mit mir zusammen sein will und ich mich daher jederzeit auch bei ihm auskotzen kann. und i hab nur geantwortet, ja später aber jetzt muss ich mich erst noch abreagieren.
Und so distanzierte Sachen.
HEUTE in der Früh hab ich ihm auch gar nicht geschrieben. Er hat dann um 11 Uhr geschrieben 'eieiei, sie meldet sich nur, wenn man ihr zuerst schreibt'. und wer weiß, vll ist er ein bisschen sauer. im gegensatz zu MIR und meinen chefs äußert er die Kritik aber auf die nette, sozialkompetente Art mit einem nicht böse anschuldigenden Satz.
Aber so könnt ichs glaub ich nicht. Ich müsste dann an meine Kritik immer gleich die Begründung dran hängen, und meistens sind es die Begründungen, die das Gegenüber stören, weil sie sich dadurch dann angegriffen oder vll auch durchschaut fühlen.
Hingegen wenn man nur den Missstand äußert, ohne iiwas zu begründen, dann kommt es vll nett rüber.
wobei ich es ja zuerst eigtl so versucht hatte. nur dann kam die ausrede, dass es ein versehen war und fälschlicherweise der falschen kollegin das projekt gegeben wurde, obwohl es für mich bestimmt war. und darauf musste ich dann iiwie einfach durchblicken lassen, dass ich diese ausrede nicht glaube..
ach ka. ... vll hätt ichs mir sparen können, dass i danach noch geschrieben hab, ja aber das war im okt ja eh auch schon so.
ka...... man muss nicht immer recht haben? man muss manchmal das spiel von anderen mitspielen, die nett dastehen zu lassen obwohl man sauer ist? ka
I überleg mir das mal, ob das für mich ggf in Frage kommt, es so mal zu versuchen, nur.... ich hab immer voll den Schreibdrang in mir, zumindest so lang, bis ich das Gefühl hab, dass alles komplett gesagt ist.

i muss mich regenerieren.
i hoff m hat noch ein bisschen geduld mit mir. mega sch. timing, i bin immer noch am davonlaufen.
wegen seiner süßen katze sträub i mich aber aktuell zumindest noch nicht vorm treffen, sondern freu mich dann halt auf die katze
und hoff, i verliebt mich noch in ihn, sobald ich wieder bessere laune hab.

ohhh myyyy fuuck, wenn i das alles iwann mal verstanden hab, wie meine laune sich immer zusammen setzt, dann halleluja.
aktuell hab ich manchmal wirklich keinen plan, warum i genervt, gestresst, überdreht oder superhappy bin.
ich bin ein mysterium. manchmal denk ich ich versteh mich. aber hey:
ich versteh nichts. nichts. nichts.

bin wieder ok gelaunt, kopfschmerzen legen sich. ein bisschen schmarrn arbeiten kann ich so schon, aber programmieren ist grad nicht ganz einfach

21.11.2018 15:50 • #1025


noidea


1101
2
732
ja, langsam sind die kopfschmerzen weg.
i hab allerdings noch nicht geschafft, das hypnose pdf zu ende zu lesen. war auf seite 140 von 250 um den dreh.
jetzt überflieg ich noch schnell die seiten zur hypnose auflösung, kopier es rüber, kopier auch den beginn der hypnose und die vertiefungssätze noch rüber.
und dann badadam dadam, fahr ich los zu m.

hey, sobald i wieder bei kräften bin, muss i mir was nettes für ihn ausdenken. iwas. nur i bin so schlecht in sowas.
vll zieh ich meine reizwäsche an und bring Mass. öl mit. oder ich back ihm einfach einen kuchen, wobei, die kuchenbackformen liegen alle in bad wildbad. oder ich kauf einen fertigen kuchen und verzier ihn nur mit schoko oder .....
i sag einfach mir tut leid, dass i so distanziert und abweisend war, während i erkältet war.
nur, wann mach i das?
wann hört der stress den auf?
vll morgen?
vll nach dem we?
vll nächste woche?
vll aber auch nie.

21.11.2018 17:24 • #1026


noidea


1101
2
732
wuuuhuuuu
gute laune ist zurück, ja i glaub schon.
Also es war mega schön bei M. Ich hatte davor auch nicht diese komische Angst und innere Sträubung.
Sondern i bin mit gutem Gefühl losgefahren, hatte mein Pendel um den Hals und war guter Dinge. (ha..ha...)
Dort angekommen, hat mich sein Hund angesprungen und seine Katze war noch nicht da, die war noch draußen unterwegs.
Daher hab i mich dann mit dem Hund etwas angefreundet, glaube ich. Er bellt nicht. Aber er ist groß und etwas stürmisch, aber meistens liegt er eigtl nur auf dem Boden und schläft. Ohh i freu mich drauf, wenn Winter ist und wir ausprobieren wollten, uns vll mit Langlaufskiern von ihm ziehen zu lassen, es ist ein Husky.

Iwann will i mich auch mal nachmittags mit M treffen und dann können wir mit seinem Hund durch den Wald rennen, i würd grad so gern rennen so schnell wie es geht.
Jedenfalls, nachdem ich dann fertig mit dem Hund gekuschelt hab, haben M und ich uns dann aufs Sofa gesetzt und Kinderpunsch getrunken.
Und dann haben wir ein bisschen geredet, über iwas ernstes, aber es kam alles eher lustig rüber, weil ich einen sehr hohen Gesprächsanteil hatte. (ha..ha...)
DANN hab i mein Pendel ihm gegeben und hab mich aufs Sofa gelegt.
Und naja.
I hab voll gelacht.
Dann hab ich gesagt, er soll erst mit pendeln anfangen, wenn ich aufgehört hab zu lachen.
Aber ich hatte einen Lachflash nach dem anderen, eigtl war in dem Moment schon klar, dass es nicht klappt.
Also....
Es hat nicht geklappt.
Man soll ja aufs Pendel gucken, stattdessen hab ich im Hintergrund seine Finger gesehen und die hatte er etwas komisch angewinkelt, jedenfalls hab ich mir das eingebildet - und musste permanent lachen. Wieder und wieder und wieder und wieder.
DANN iwann war ich etwas müde, nach 15 Mins Gelache und Abbrüchen und DANN konnte er den Text vorlesen. Dummerweise haben wir festgestellt, dass die letzten 5-6 Sätze gefehlt haben Dadurch ging es dann nicht zu Ende.
War natürlich mein Fehler weil ichs unvollständig rüberkopiert hatte oder abgeschnitten hatte oder was weiß ich. Alles klar ._.
Aber egal.
I bin ganz froh, dass i noch ein wenig Zeit hab, mich drauf vorzubereiten ._.
Und lustig wars trotzdem.
Er hat gesagt, ist mal was anderes fürs 4. Date und dass i was besonderes bin Undirgendwiehats Spaß gemacht, weil es wirklich was anderes ist. Und wir uns dadurch auch über tiefere Themen unterhalten können, wobei wir das nur scherzhaft getan haben.
Also es ist nicht ernst geworden, SO gut kennen wir uns ja auch noch nicht, dass man Themen schon lang führen kann, aber wir haben angetastet, dass wir beide eigtl tiefgründig sind und uns interessieren für Psyche, Hirnforschung und Außergewöhnliches.
Also müssen wir vll gar nicht über Politik reden ._.
Oder Geschichte. Weil er ja Geschichtslehrer ist und sehr gebildet, aber hey: Man findet immer iwas, was einen verbindet und mit ihm gehts iiwie, er lässt sich auf Dinge einfach ein, statt sich immer so durchzusetzen mit fi. und S. und lalala, was Männer halt sonst so wollen, ist ja net viel leider normalerweise.
Ja genau.
Aber er?
Jedenfalls hat er dann die Pizza in den Ofen, also Aufbackpizza. Und als die Pizza fertig war, war auch die süße Katze wieder da und wir lagen zu dritt aufm Sofa und haben Star Trek angeguckt.
Und die kleine süße Katze hat wieder meine Hände abgeschleckt, so ganz süß geschaut, aber nach ner Zeit ist sie wieder gegangen und wir blieben zu zweit aufm Sofa zurück.
Er hat mich manchmal so ganz fest an sich gedrückt und so ganz liebevoll auch seinen Kopf gegen mich, dass ich ganz kurz das Gefühl hatte, dass i mich vll verliebe. Aber dann hat er mich so ganz oft geküsst, dass i doch zurückgefallen bin in die Abwehrhaltung. Und es etwas viel wurde.
Naja, i hatte gestern Streit mit meiner Chefin und war heute deswegen immer noch angeschlagen.
Was erwarte ich. So richtig fit werd i vermutlich erst morgen wieder sein. I hoffs.
Jedenfalls gibts eigtl keinen Grund mehr für schlechte Laune.
Nein.
I will mich verlieben, ohhh bitte, bitte, bitte, verlieb i mich bald.

Aber andererseits:
Bei meinem 1. und 2. Ex, wo ja richtige Beziehungen draus wurden, hab ich mich auch am Anfang etwas fremd gefühlt und erst nach 3 Monaten verliebt.
Hingegen bei denen, wo es so schnell ging, war auch viel Not und Neugierde dabei, man hat es dann so schnell in ne Affairenrichtung gefahren, weil man sich keine Mühe geben musste, sondern den S. KONNTE, ohne sich davor kennen gelernt zu haben.
Also vll ist es so besser.
Vll wird dann was wirkliches draus, wenn man sich kennen gelernt hat, bevor man sich verliebt und wenn man sich ein bisschen bemüht hat und auch ein paar schöne Dinge zusammen gemacht hat, die einen verbinden, statt nur zu fi..

Am FR wollen wir uns wiedersehen und i bin gespannt, was wir machen. Vermutlich darfs eh ich wieder sagen, wie immer (ha..ha...), i werd vorschlagen, bouldern, sauna oder billard --- mal sehen.
i hätt Lust auf Billard, bin aber nicht gut drin, Sauna und Bouldern wär auch schön, alles egal, hauptsache iwas draußen, hauptsache ein bisschen action und abwechslung und erholung und entspannung.
Und wo man reden und sich kenenn lernen kann, statt nur zu fi. und das bedürfnis zu betäuben und zu vermeiden und hey:
vll tu ich genau das richtige.
vll muss ich mich nicht so schuldig fühlen.

i hab ihm gesagt, danke dass er mich annimmt wie ich bin und mir zeit lässt und dass die schüchternheit mit der zeit verschwinden wird.

21.11.2018 22:53 • #1027


noidea


1101
2
732
DONNERSTAG

I hab bis grad eben geschlafen, also nee, eigtl bin i permanent aufgewacht und wieder eingeschlafen.
JETZT bin i aufgestanden und fühl mich matschig.
Natürlich hat M wieder so viel bereits geschrieben, so viel nettes, wie dass er an mich gedacht hat und i hätt fast vergessen zu antworten, habs dann grad so doch noch geschafft.
komm mir immer noch dumm vor, weil ich so wenig erwidern kann.
Auch wenn er sagt, es ist für ihn ok, ist es für mich nicht ok.
Bisher hatte ich das so noch nie, bisher war es iiwie ausgewogener und wurde nicht so hinter einem Mann hergeschleift, sondern normal haben sich die Männer zurückgezogen, wenn ich ihr Tempo nicht halten konnte.
Iiwie tut es auch immer noch etwas weh, das Gefühl, dass da iiwelche Erwartungen sind, denen ich so gar nicht gerecht werd und ich hab nicht mal Zeit, mich darum zu sorgen, weil da so viel anderes ist, aber eigtl ist da aktuell nur Chaos und es fühlt sich immer noch an, als wär mir alles zu viel.

Heute zahl ich endlich die Backofen Rechnung von Otto.
Geh bouldern am Abend, egal wie müde und matschig ich bin.
Und heute programmier ich auch wieder wirklich.

I hab mein ganzes Leben zwei Wochen lang schleifen lassen, weil mir alles zu viel war und jetzt muss es wieder passen.
Heute vermutlich kein Videochat, morgen glaub ich auch nicht, erst am Montag wieder.
Ganz sicher bin ich nicht, aber heute stand nichts im Kundenchat, was wichtig wär oder mich betrifft oder beides.

Hey i fühl mich so kaputt Ich will endlich wieder komplett fröhlich und motiviert und energiegeladen sein, so wie ich mich kenne

22.11.2018 09:50 • #1028


noidea


1101
2
732
naja,irgendwiehat mich das programmieren grad wirklich aufgemuntert
vll werd ich in der mittagspause ein bisschen aufräumen können, zumindest das ganze geschirr in die spülmaschine und ne wama starten und die getrocknete wäsche endlich vom balkon holen. die steht da rum und am ende schneits demnächst noch dagegen, was ja total sinnlos wäre.

i hab grad zwei freundinnen gefragt, ob sie nächstes (nicht dieses) we zeit haben.
und m hab ich gefragt, ob wir morgen ggf billard spielen wollen.
und danach wohl zu ihm dann.
i merk schon, wie meine motivation langsam wieder kommt und ich wieder etwas plane.

aber alles läuft noch etwas träge, programmieren ist aktuell auch langsamer wie normal, aber ich denk mal, ich kann die sache heute noch testen. es ist eigtl ne sehr wichtige sache, die unbedingt bugfrei funktionieren muss und die nen großen fortschritt bringt.
naja, i HOFF dass i heute damit fertig werde, ohhh bitte, bitte, bitte, kann ich endlich wieder konzentriert arbeiten und nicht so langsam wie bisher... aber hey: man sollte über jeden mini fortschritt froh sein.
ich langweile mich, obwohl ich stress hab, ich fühl mich gleichzeitig allein und gleichzeitig total erdrückt.
und das ist der witz daran: ich verstehs nicht.
wuuuuhuuuuu

22.11.2018 11:34 • #1029


noidea


1101
2
732
juuuhuuu. i hab die ganze mittagspause dazu genutzt, um erstens mein geschirr einzusammeln, dann auch noch etwas müll.
dann hab ich ne wama gestartet.
kartoffeln als pommes geschnitten und in den backofen gelegt.
ne spülmaschine gestartet.
nen wasserkocher gestartet, um tee zu machen.

jetzt bin ich etwas kaputt. mal wieder.
aber immerhin hab ich genug energie, um das ganze chaos langsam endlich wieder anzupacken.

m hat geschrieben, er ist sehr schlecht in billard und er mag davor lieber nochmal üben, bevor er mit mir billard spielt und jetzt gehen wir am fr stattdessen in die sauna vom badria und entspannen uns.
und am so machen wir uns nen gemütlichen abend und versuchen nochmal, mich zu hypnotisieren, vorausgesetzt, ich hab mich bis dahin ausreichend über das thema informiert und alle infos beisammen.
er hat auch vorgeschlagen, dass wir zusammen in den botanischen garten gehen könnten und das machen wir dann das we drauf vermutlich.

puuhhh i hoff die kartoffeln sind bald fertig, i sterb bald vor hunger.
und muss mich kurz auch noch ausruhen, in ner halben stunde arbeite ich dann weiter für den kunden.

ehrlich gesagt, wollt i mir vornehmen, bald auch wieder etwas weniger hier zu schreiben, nur noch einen beitrag morgens, einen mittags und einen vorm feierabend machen.
glaub langsam werd ich stabiler und muss mich nicht mehr alle paar minuten auskotzen über irgendein spontanes gefühl, das mich wieder überrollt.
naja, hoff ich zumindest.

alles guad
alles guad

22.11.2018 12:53 • #1030


noidea


1101
2
732
juuuhuuuu, die wichtige sache beim programmieren ist nun geschafft. aber ich hab nur ein bisschen bisher getestet. also es war ne etwas futzelige sache, wo ich viele objekte aus der datenbank zusammenbasteln musste, wo etwas fehleranfällig ist.
daher werd i da auch noch testen müssen, da das bombensicher laufen muss.
es ist im endeffekt einer der wichtigsten teile des programms, wenn es sich wirklich auch für kunden nutzen lassen soll und nicht nur für mich zur arbeitserleichterung.
ohhh i bin langsam wieder stolz und motiviert und fühl mich nicht mehr so gelangweilt und sinnlos, sondern endlich ergibt mein leben wieder einen sinn, ich hab wieder ein projekt und mach fortschritte und kann mich freuen.
mein ganzes leben hängt an einem ganz dünnen faden und alles, was mich hält, ist im endeffekt die informatik. .___.
und ja, das ist eine liebeserklärung liebe informatik..! nein, kleiner scherz....

aber seit ich nicht mehr so viel hier herumrotze, kann ich dafür mit m schreiben, ohne bei jeder nachricht das gefühl von stress zu bekommen.
naja, das hat denk ich aber weniger mit dem forum oder meinem tagebuch zu tun, wie einfach damit, dass ich die letzten zwei wochen extrem mit mir selbst beschäftigt war.
jetztirgendwienicht mehr.
jetzt kann ich wieder weiter blicken und bin nicht mehr so verwurschtelt im kopf.
glaube ich.
aber mein vorsatz bleibt trotzdem bestehen, nur noch in der früh, in der mittagspause und vorm feierabend tagebuch zu schreiben.
und ich wollt auch versuchen, mehr zu trinken, im endeffekt wohl tee --- weil ich im winterirgendwiekalte getränke verschmähe und dann zu wenig trinke. smoothies kann ich grad auch gar nicht mehr ausstehen, vll nehm ich mir vor, wenigstens 2 pro woche in mich hinein zu zwingen, aber so richtig viel lust habe ich nicht. vll finde ich irgendeinen früchtetee, der ebenfalls vitamine hat, aber wer weiß. so richtig frisch sind vitamine aus dem teebeutel vermutlich nicht. was könnt i sonst noch essen, um das auszugleichen? vll fällt mir was ein.

ehrlich gesagt hab i heute dann auch meine tage bekommen und hab ein wenig regelschmerzen, eiskalte füße, eiskalte beine, ohne wärmfläschlein hab i am nachmittag daher auch ne kleine schwäche-krise bekommen, die inzwischen aber gelöst ist.
daher bin ich noch nicht ganz 100% entschlossen, ob i heute wirklich bouldern gehe, aber andererseits schone ich mich schon seit 3 wochen, seit ich aus prag mit erkältung zurück gekommen bin.
langsam muss ich wieder raus, leben, sport machen. sonst erstick ich.
also ich denke, ich werde es trotzdem tun.
und wenn i vom bouldern wieder da bin, lade ich vll noch den akku von meinem diktiergerät auf, für den fall, dass die hypnose am sonntag klappen sollte, kann ich mich dann auch gleich aufzeichnen ._.
und... was noch...? i woas net.
iiwas wollt ich noch schreiben.
achja.
ich hatte mir auch vorgenommen, ab nächster woche auch wieder zeit für die einarbeitung in neue themen dazu zu nehmen, da mir das glaub ich gut getan hat. im moment kann ich zwar alles, was ich für die weiterprogrammierung brauche. aber mein gehirn freut sich trotzdem über neuen input und ich mag auch nicht so gern, wenn lauter halb angefangene bücher bei mir herum liegen. also wollt ich einen vormittag pro woche dafür reservieren, vermutlich direkt den MO, weil das einarbeiten in neue themen (bzw lesen von informatik büchern) auch nicht so anstrengend ist, wie zu arbeiten und der montag dann quasi ein erfreulicher tag wäre.
juuuhuuuuu.
nein, ein bisschen improvisiere ich noch --- also ich bin nicht energiedurchströmt, sondern noch ein klein wenig matt --- aber mein nächstes 'juuuhuuuu' wird hoffentlich von herzen kommen.

alles wird guad
i hobs doch gsogt. oder net?

dann guck ich jetzt noch kurz in den kundenchat und hau dann wohl ab zu bouldern oder soll ich lieber doch noch zu hause bleiben und nur wii fit machen und weiter aufräumen? naja i muss mal testen, wie ich mich ohne wärmfläschlein aufm schoss fühle .____.

22.11.2018 16:46 • #1031


noidea


1101
2
732
FREITAG

Gestern war noch ganz gut. Hatte nach meinem Beitrag noch ein bisschen Kundenkram machen müssen.
Danach hab i mich dann entschieden, doch daheim zu bleiben und bin dann mit Wii Fit zu mindestens ein bisschen wieder in den Genuss von Sport gekommen. 30 Mins. Danach hab ich dann ein wenig GWG gespielt und danach an meinem Buch weitergemacht.
Und: Zum aller ersten Mal seit Ewigkeiten habe ich selbst wieder was reingeschrieben.
Also ich bin an diese Stelle gekommen, wo ich früher etwas gestrichen hatte ohne es zu ersetzen.
Und hab dann reinkommentiert, was ich für ne Idee hab, die diese Stelle ausfüllen soll mit ROT.
Und hab dann mit der Umsetzung angefangen in BLAU.
Damit ich die Änderungen wieder finde und leichter wieder löschen kann.
Ich wollte das Buch jetzt einmal komplett durchgehen und überall wo nötig Änderungen reinschreiben --- also nur wo es nötig ist und wirklich der Zusammenhang fehlt, durch iiwas, was ich gestrichen habe..
Jedenfalls....
iwie war es ein gutes Gefühl, endlich mal wieder ernst zu machen. Statt es nur zu lesen und das Editieren und Vervollständigen so hinzuschieben.
Ich will, dass es gut wird.
Ich will, dass es fertig wird.
NACH dem Schreiben hab ich wieder GWG gemacht, aber ich komm daran nicht mehr weiter, also meine Highscores dort sind extrem. Weil ich damals zu viel Nintendo gespielt hab .___.
Das Schreiben mit M hat gestern auch gut geklappt, iiwie läufts und i komm mir langsam nicht mehr so komisch dabei vor.
Aber weiß nicht.

HEUTE fühl i mich wieder total matschig.
Bin auch wieder erst um 9.30 aufgestanden Und bis i jetzt meinen Chai Latte getrunken hab und anfang mit Arbeiten, wird es 10 Uhr sein :/
Glanzleistung.
I hoff i werd dann wieder etwas elanvoller, wenn ich erst mal wieder programmiert hab, aber muss jetzt erst was für den Kunden machen, ca 1h lang --- danach kann ich aber mindestens 3h heute auch programmieren. Wobei, eigtl ist da noch ne andere Kundensache Ohhh Mann. Egal.
Das mach ich dann am Nachmittag

23.11.2018 09:49 • #1032


noidea


1101
2
732
Mittagspause, schätze ich mal.
Wuuhuuu.
Also. Die Arbeit für den Kunden hat Spaß gemacht --- und beim Programmieren hat eine wichtige Sache geklappt.
I bin trotzdem noch etwas matschig, aber wenigstens motiviert-matschig.
Wenn man das so sagen kann.

Heute haben M und ich noch gar nicht geschrieben, i glaub aber, dass es gut ist. Damit meine Assoziation mit ihm nicht ist 'ohhh neiiinnn, der schon wieder', sondern dass i mich auf ihn freuen kann. Wenn die Nachricht dann kommt. Daher schreib ich erst mal auch nicht, sondern warte und schreib sonst erst um 17 Uhr, wegen dem Treffen am Abend, dass das noch steht und bis nachher lalalalala.

Ein bisschen hab ich immer noch diese Überreizung und Übersättigung in mir drin, aber i denk, es wird sich legen.
Was i völlig verdrängt hab bisher ist, dass ich morgen den Ebersberger Typen wieder sehen werde.
Auf FB hab ich ihn noch blockiert.
Ohne ihn wär ich vermutlich nicht mal hier und hätte kein Tagebuch geschrieben und hey: Vll wär ich ohne ihn nicht mal auf Tinder gegangen.

Das ganze Jahr, wenn ich zurückblicke, war nicht einfach. Aber abwechslungsreich. Es kommt mir vor, als wäre ein Leben lang 2018 gewesen. I hab so viel gemacht, manche Dinge, besonders das Fliegen in Südafrika, kommt mir ewig lang her vor und unendlich weit weg, wie wenn es schon zu einem anderen Leben gehört.
Genauso wie ich da am Kalterer See war und mit O immer geschrieben hatte und verliebt in sein Profilbild war, noch bevor ich ihn kannte und dann BAM war ich knallhart wieder entliebt, als wir uns kannten, weil er so krätzig immer war.
Ohh und wie ich mit A in der Trampolinhalle war und der kleine Junge ihm zeigen wollte, wie man Saltos macht und wir erwachsenen haben nur geguckt aber uns nicht getraut, einen Salto zu machen ._.
Oder dieser Therapeut, der immer gelogen hat.
Hey oder wie ich allein mit dem Auto bis Spanien gefahren bin. Und Tauchkurs dort gemacht hab.
Wie ich mit dem fremden in der Therme war, der so ne ganz besondere Art hatte, mich festzuhalten. Und dann lässt er mich am OstBHF stehen. Hey.
Wenn man all den Schmerz, all die Verletzungen rausnimmt, wars ein cooles Jahr.
Allerdings blöd:
Ich teile die ganzen Erinnerungen nur mit mir selbst.
Die Menschen, bzw die Männer, die ich dieses Jahr um mich hatte, haben mich hinterher überall blockiert.
Dabei haben wir dieses Jahr zusammen verbracht, aber werden uns nie wieder sehen.
Nie nie nie wieder.
Und wenn doch, dann wäre es eher ein unangenehmes Wiedersehen, aber ich hab noch nie einen Ex per Zufall auf der Straße getroffen, da ich selbst introvertiert bin und die Männer, mit denen ich so zusammen bin auch --- die trifft man nicht einfach so.

Aber hey: Eigtl ist es noch zu früh, für die Jahresbilanz.
Wer weiß, was noch passiert.
Iwas in mir will gar nicht, dass noch was passiert.
Ich will keine Sensationen mehr, sondern lieber meine Ruhe.
Wo das mit M hinführt?
Ich war dieses Jahr so oft verliebt. Unglücklich. Überglücklich.
Aktuell bin ich so ganz emotionslos, aber nein: Das stimmt nicht.
I bin nur matschig.
Und etwas überlastet, immer noch aber hey.
I muss morgen aufpassen, dass i mich nicht wieder in den Ebersberger Typen verliebe, aber ich glaube, es wird nicht passieren.
I treff mich heute ja noch mit M und am Sonntag Abend auch wieder mit M, sodass er mich vermutlichirgendwiein seinem Gedankenkreis bleiben lässt, ohne dass ich versehentlich in den Gedankenkreis um den Ebersberger Typen rüberziehen lasse.
Und selbst wenn, fahr ich danach einfach nach Bad Wildbad und komm daher schon klar.

So.
Mittagspause.
I muss die Rechnung an Otto noch bezahlen für den Backofen, i hoff noch rechtzeitig vor der Mahnung, wenn ich es jetzt mache.
DANN muss ich noch überlegen, was ich esse und dann arbeite ich weiter
Eine Stunde programmieren und dann den Kundenkram, der bis MI fertig werden muss.

23.11.2018 11:59 • #1033


noidea


1101
2
732
Programmieren war noch ziemlich ergiebig.
Am Montag startet das neue Projekt, das ja fälschlicherweise der falschen Kollegin gegeben werden sollte und das jetzt ich bekommen hab auf meine Beschwerde hin.
Daher hab ich am Mo Vormittag wieder Videochat zur Projektübergabe, aber i freu mich auf das Projekt.
Also die Kundenprojekte sind datenlastige Projekte, wo man halt ein Konzept erstellen und ausarbeiten muss und dabei hilft mein Programm enorm.
Da ich die ganze Vorarbeit ja eh schon gemacht hab, wird das Projekt glaub ich nicht schwierig, sondern sollte deutlich weniger Aufwand für mich nach sich ziehen wie 'normale' Projekte - und lohnt sich daher für mich aller Voraussicht nach ziemlich.

So.
Fazit zu heute:

- Ich hab gut arbeiten können, nur jetzt gegen Ende wurd ich mega hibbelig und unkonzentriert, keine Ahnung warum.
Vll die Entzugserscheinungen nach meinem eigenen Tagebuch ._. Aber ich arbeite dran, dass ich hier wieder ein gesundes Maß finde. Naja. JETZT konnt ich wegen Konzentration nicht mehr effizient arbeiten, daher schreib ich jetzt meinen Abschlussbeitrag für heute und les danach das blöde Hypnose-PDF, damit ich den Text bis Sonntag hab und mehr Infos dazu, wie es funktioniert oder wie man besonders schwierige Hypnotisanden am Ende doch noch hypnotisiert bekommt.

-iiwie interessiert mich das Thema Hypnose jetzt kaum noch, auch DAS scheint schon wieder so derart weit weg zu sein, aber ich will nicht wieder so eine angefangene und doch-wieder-abgebrochene Sache vor mich hinschieben, sondern es jetzt wirklich einmal schön durchziehen, WENN es dann nicht klappt, aber ich weiß, dass ich alles in meiner Macht stehende getan hab, DANN kann ich es mit gutem Gewissen auch wieder verwerfen. Aber wenn ich es verwerfe, ohne es überhaupt versucht zu haben, ist es nur ein weiterer Beweis für das Gewurschtel, das i immer noch in meinem Leben hab. Und das mag ich nicht.
Daher sammel ich die nötigen Infos jetzt ohne Gepfusche sauber zusammen.

- Ich hab die Otto Rechnungen bezahlt. Ja. Plural. Für jedes Päckchen (also für jeden Kissenbezug oder Deckenbezug) gabs ne separate Rechnung, waren um die 5-7 Rechnungen, die ich alle einzeln tippen musste. Arrrrgggg! Aber geschafft ist geschafft.

- M hat mir in der Mittagspause geschrieben und i hab mich über seine Nachricht zunächst gefreut, BIS ich sie gelesen habe. Denn er hat wieder so ein ganz komisches Kompliment gemacht, bzw hat er mich 'Na wie gehts heute der Programmierprinzessin' genannt.
Und: Ich bin keine Prinzessin. Ich mag sowas einfach nicht, wenn Männer mir sowas komisches schreiben. Er kann ja huhuu oder hey du oder Vorname zu mir schreiben oder einfach nur guten Morgen. Aber hallo programmierprinzessin? Mann, er macht sowas auch ständig.
I frag mich mal, ob ich es vll mal erwidern soll und hallo herr oberlehrer zu ihm schreiben soll. Dann MERKT er vll, dass das nicht sooo witzig ist. Oder ich sag einfach, bitte schreib nicht immer so komische kosenamen zu mir. Oder ich warte, bis es mir nichts mehr ausmacht.
Aber hey. Immer wenn mein Herz einen kleinen Sprung macht und ich grad dachte, es klappt, dass ich mich doch noch verliebe, passiert hinterher wieder etwas gegenteiliges.

- Ich musste heute den ganzen Tag mit Ohrstöpsel arbeiten, weil irgendwas IMMER NOCH so hypersensibilisiert in mir ist, dass jedes noch so kleine Nebengeräusch mich abgelenkt hätte. Also unauffällige Geräusche wie vorbeifahrende Autos oder der Kühlschrank oder die Heizung oder der Wasserhahn aus einer anderen WHG unter mir.
Normal hab ich das nicht, nur an so Tagen, wo ich völlig überreizt bin.

- Ich muss meinen Kühlschrank bald abtauen. Es ist sehr wichtig.

- Ich muss für morgen auch noch packen, also einen Hüttenschlafsack werde ich wohl brauchen und Wäsche zum Umziehen, Jacken in unterschiedlichen Dicken für die Wanderungen.

- Ich werde den Ebersberger Typen blockiert lassen und nach dem Treffen entscheiden, ob ich ihn deblockiere und eine Freundschaft funktioniert, oder ob es nicht geht und ich Angst um meine Gefühle hab. Aktuell fühl ich nichts.

- i fühl mich seltsam, unwirklich, total auf zack und verzettelt und als könnt ich keinen einzigen gedanken länger als 5 seks festhalten. iiwie denk ich in so ner ganz abgehackten art, daher auch die stichpunkte gerade, anders kann ich aktuell nicht denken :/

- Mehr fällt mir grad nicht mehr ein.

23.11.2018 16:16 • #1034


noidea


1101
2
732
MONTAG

Ohhhhh.... i bin ja sooo kaputt.
Aber mega glücklich wieder, seit Freitag schon.

Daher erzähle ich mal von vorne.
Also am FR hab i mich ja mit M in der Sauna getroffen. Zuerst sind wir ins Schwimmbad gegangen und i hab vorgeschlagen, dass wir erst mal ein paar Bahnen schwimmen. Danach sind wir in iein Außenbecken und dann in die Sauna.
I hab gemerkt, dass er aktuell grad doch ein bisschen ungesprächiger und auch unsicherer geworden ist wie ganz zu Beginn, wo quasi alles von ihm ausging und bin deswegen während dem Treffen stärker auf ihn zugegangen wie sonst.
Iwie war es beim Treffen dann auch voll schön, wir haben immer so ein bisschen geredet, aber manchmal auch nicht und es hat sich harmonisch angefühlt.
Iwann hat er mich dann gefragt, ob i seine Freindin sein mag und i hab gesagt ok.
Dann hat er daheim dann seinen FB Status plötzlich geändert auf 'ist in einer Beziehung mit mir'.
Und ich hab nen ganz kleinen Schock bekommen, weil ich noch niemandem außer dem F von ihm erzählt hab - normal erzähl ich ab dem ersten Date meinen Freundinnen eigtl schon, dass ich wieder wen kennen lerne ._. aber nach all den Enttäuschungen hatte ich darauf keine Lust und wollte es erst offiziell machen, wenn i schon weiß, dass es auch hält. Aber jetzt wissen es wohl alle, in meinem Leben gibts keine Geheimnisse
Am SA hab i mich dann ja mit der M getroffen und Fahrgemeinschaft gemacht wegen unserem Hüttenwochenende und hab ihr es dann erzählt, kurz bevor wir am Treffpunkt angekommen sind (damit sie es von mir erfährt und nicht von FB).
Sie hatte mir auch nachträglich zum Geburtstag noch was geschenkt, eine Kleinigkeit und eine Karte wo drin steht, danke dass ich für sie da bin.
Eigtl ist ja sie für mich da.
Sie ist die, die immer Wanderungen vorschlägt und top durch organisiert ist. I bin hingegen die Chaotin die OK sagt und mit kommt ._.

Jedenfalls. DANN sind die anderen gekommen. Der Ebersberger Typ war auch dabei, aber seine Freindin natürlich mal wieder nicht, weil sie arbeiten musste.
I hab eigtl schon ganz zu Beginn gemerkt, dass ich völlig über ihn hinweg bin und sein Anblick oder seine Stimme oder seine Anwesenheit oder sonstwas in mir nichts mehr auslöst. Juuuhuuuu.
Ich weiß auch gar nicht mehr genau, warum ich in ihn verliebt war. Aber naja.. Jedenfalls bin ichs jetzt nicht mehr.
Wir haben aber trotzdem nicht wirklich viel miteinander geredet, sondern sein bester Freund ist total lustig auf mich und M zugegangen und eine andere war auch noch mit dabei die sehr nett war.
Sonst muss man beim Wandern auch nicht permanent reden.

DANN waren wir oben bei der Hütte, haben unser Zeug abgestellt und sind danach noch den Klettersteig auf den Gipfel gegangen, während da so ganz leicht geschneit hat und eigtl ziemlicher Nebel war.
Egal. Oben ist oben. Gipfelkreuz mit weißem Hintergrund muss auch mal gut genug sein.
In der Hütte saßen wir dann zusammen.
Da ich wegen der Kälte doch wieder herumgehustet hatte, hab i mich direkt an den Ofen gekuschelt.
Wir haben uns alle gut verstanden und i hab mich total wohl gefühlt, mit den Leuten.
Dann jedenfalls wollte der beste Freund vom Ebersberger Typen unbedingt, dass ich B. trinke, weil ich dann ja immer so lustig bin. I wollt wegen dem Husten eigtl nicht trinken, aber er hat nicht nachgegeben und mich wirklich extrem dazu überredet, also mit ner Durchsetzungsfähigkeit (obwohl es ja um MICH ging wo ja eigtl ich entscheide), dass ichs dann doch gemacht hab. Also i dacht schon, wir streiten, wenn ich es nicht tue.
Jedenfalls hat er dann insgesamt mehrere B. getrunken und ich zwei Radler, die anderen durften nüchtern bleiben.
Nach wenigen Schlücken wurde ich dann auch wirklich ziemlich lustig und wir haben das Spiel 'ich habe noch nie' gespielt.
Und haben total blöde Sachen uns ausgedacht, eigtl hab ich auch nen Ticken zu viel über mich preis gegeben, also man muss bei dem Spiel immer sagen 'ich habe noch nie diese xyz versaute Sache gemacht'. Wer diese Sache wirklich noch nie gemacht hat, muss nichts trinken und wer sie schon gemacht hat, muss einen Schluck trinken.
Der Ebersberger Typ hat zum Glück nicht mit gespielt, sondern nur sein bester Freund und die M (mit Cola) und i.
Jetzt wissen wir alles übereinander, was wir schon haben und was wir noch nie haben.
Ohhhjeeee.
Aber es war lustig, da wir uns sehr lustige Dinge teilweise ausgedacht haben und weil ich betrunken eigtl immer lustig werde ..
Am nächsten Morgen war i aber total kaputt. Wir mussten auch früh aufstehen.
Der Ausblick oben war aber total toll, weil gutes Wetter war aber unten im Tal noch der Nebel hing, auf den man von oben drauf sehen konnte.
I hab mir schon gedacht, ohhh Mann, i hätt mich nicht überreden lassen sollen, so viel zu trinken. Wie soll i jetzt den Berg wieder runter kommen und den nächsten Berg wieder hoch? Da wir Fahrgemeinschaft gemacht haben, ging abseilen ebenfalls nicht, also musste ich da dann durch. I war echt nicht so wirklich schnell. Aber nach ner Zeit ging es dann und i wurde ein bisschen fitter und ansprechbar.
Dann, für die nächste Wanderung, kam die Freindin vom Ebersberger Typen nach. Die ist mega nett.
I hab mich mit der auch voll gut verstanden.
Aber iiwie scheint die Beziehung zwischen den beiden immer noch nicht näher oder enger geworden zu sein. Sondern: Sie läuft ihm schön hinterher, zieht extra wegen ihm nach Ebersberg - allerdings in ne eigene WHG obwohl sie kein Geld hat.
ER ist unter der Woche jede Woche in Köln wegen irgend einem Kundenprojekt und an den WEs plant er schön seine Hüttenübernachtungen, wo seine Freundin dann am Sonntag nachkommen darf. Also iiwie tut sie mir Leid.
Er scheint komplett auf sich selbst fokussiert zu sein, überhaupt nicht Rücksicht nehmen zu können oder Zweisamkeit auch mal zu wollen oder was weiß ich.
Es geht mich aber nichts mehr an.
I denk mir nur, i bin froh, dass ich nicht mit ihm zusammen bin. Weil der ist anscheinend nicht wirklich zu dieser Art Beziehung fähig, die ich mir wünsche, wo man sich wertschätzt.
Er hat sie nicht mal zur Begrüßung geküsst, auch nicht umarmt, ist nicht mal aufgestanden, sondern hat da schön unbeteiligt gefrühstückt.
Nicht mal beim Wandern sind sie nebeneinander gelaufen, sondern er ist mit seinem besten Freund voraus, aber ich war dann auch froh, dass ich mit K die Neuigkeiten austauschen konnte.
Naja. Eigtl hat sie sich nen besseren verdient.

Die Wanderung war dann noch sehr schön, hatten nochmal schöne Aussicht und die Stimmung in der Gruppe war ebenfalls gut und i hab viel mit der M und der K geredet und war nach der Krankheit auch mega froh, mal wieder ein bisschen Bewegung und frische Luft abzubekommen.

Auf der Heimfahrt haben M und ich ja wieder Fahrgemeinschaft gemacht und i hab sie gefragt, was sie von der Beziehung zwischen K und dem Ebersberger Typen hält und sie hat es genauso bestätigt, dass er sie mies behandelt und sie nicht versteht, warum sie es sich gefallen lässt. Dachte nämlich, vll spinne ich ja und habe ein verzerrtes Bild von der Sache, weil ich vor einem Jahr gefühlsmäßig ja verwickelt war.

Ohh Mann.
Achja. Da i ja so fertig war am SO, wegen Erkältung+Alk.+Wandern nach 3 Wochen Krankheit, musste ich dem M absagen. Wir wollten uns am SO Abend eigtl noch treffen, i wollt bei ihm vorbei kommen nachm Wandern. I war aber erst gegen 8 Uhr daheim und totkaputt. Er war überhaupt nicht sauer, sondern hat verständnisvoll reagiert und wir haben ausgemacht, dass wir uns dafür heute treffen und i heute zu ihm komme.
I finds schön, dass er Verständnis hat und mir keine Szenen macht.

I fühl mich wieder aufgebaut und glücklich, weil das WE unter Leuten gut getan hat, i hab mich angenommen gefühlt und wir hatten Spaß und ne schöne Aussicht.
Meine Erkältung ist wieder minimal da, also minimal Husten, aber nur ganz wenig.
Etwas kaputt bin i heute auch immer noch.
Aber i bin heilfroh, dass ich mitgegangen bin, weil ich - grad bei diesem Trink-Spiel, wo ich viel zu viel über mich preisgegeben hab - das Gefühl hatte, dass ich angenommen werde wie ich bin und Leute mich nicht komplett sch. finden, nur weil ich ein paar dunkle Stellen in meiner Vergangenheit habe.
Die eine hat sogar zu mir gesagt, i find total toll, wie ehrlich du bist, erzähl weiter, du hast iiwie so ne komplett erfrischende Art.
Und der Freund vom Ebersberger Typen hat gesagt, i hab gefehlt bei den Treffen.
I wusst net, dass sich von denen überhaupt irgendeiner noch an mich erinnert hat. Aber naja. Es tut gut zu merken, dass man manchmal angenommen wird, grad wenn man davor Wochenlang mit sich gehadert hat, wie sch. man ist. Also i hab mich die letzten Wochen wirklich so gefühlt, als hätt i komplett gravierende Macken und hab einen Ticken zu viel in meiner Vergangenheit gewühlt und mich dann wieder mit iiwelchen Problemen identifiziert, die ich vermutlich schon großteils hinter mir hab und mich in Ängste getriggert, die keine Rolle mehr spielen.
Und jetzt kommen Leute daher und geben mir das Gefühl, mich sympathisch zu finden, hey, iiwie hat mich das mega bestärkt.

Mhhh.
Ehrlich gesagt....
wollt i auch ne Schreibpause machen. Also das soll jetzt kein Abschied für immer von diesem Forum sein, aber in den letzten drei Wochen hab ich Dinge über mich und meine Vergangenheit und meine frühere ICHs rausgefunden, die ich erst mal verarbeiten muss, bevor ich noch tiefer buddle.
Daher will ich grad nicht so viel über mich und meine Gefühle nachdenken, sondern erst mal gucken, dass ichs verarbeite und das Gefühl sich bestärkt, dass ich OK bin, dass i mich wohl fühle.

Naja, spätestens wenn i mich wieder total schrecklich fühle, werd i mich bestimmt wieder hier auskotzen, aber....
i merk schon, dass es in die richtige Richtung geht - ganz insgesamt betrachtet.
Und für dieses Kapitel hab ich nun ja ein Happy End:
- I bin vor bisserl mehr als einem Jahr hier ins Forum gekommen weil ich Gefühle hatte für so einen blöden Typen.
Dieses WE hab ich zum ersten Mal diesen Typen wieder gesehen und festgestellt, dass i wirklich nichts verpasst hab und ich gar nichts mehr empfinde.
Und hey... i fühl mich angenommen, i bekomm oft genug die Rückmeldung, dass ich OK bin und meine positiven Seiten die negativen iiwie ausgleichen.
Das alles hab ich dieses WE erfahren, schon mal angefangen bei der total süßen Geburtstagskarte von der M.
I hab vll nicht viele Freunde - verglichen mit extrovertierten. Aber welche, die mich wirklich mögen und mich sehen wie ich bin.
Und mehr als das wollt i eigtl nie.

Also: Vorläufiges Happy End.
Mal wieder.

Bis dann

26.11.2018 10:23 • x 5 #1035