33627

Thread für Affären Frauen und Männer zur Unterstützung

Kaetzchen

Kaetzchen

4808
2
9370
Zitat von Yonda:
Die Affäre ist dann die Belohnung oder Kompensation für das "Opfer" in der Ehe geblieben zu sein.

Kam mir so der Gedanke.


Und Frauen kompensieren ihren Ehefrust durch Shopping :mrgreen:
Läuft doch alles ...

11.01.2017 20:08 • #10096


finita

finita

1839
4490
Ich geh mal noch weiter Yonda, ich glaube, es ist auch ein bisschen Rache.
Die heimliche Rebellion gegen das was man lebt.
Es ist jedenfalls sehr dumm und unreif!

Kätzchen, bei mir hat das auch was kaputt gemacht.
Den Glauben an die wahre Liebe an sich. Hört sich dramatisch an, aber wenn man so was erlebt, dass jemand einen angeblich so sehr liebt und dann aber bei einer anderen Frau bleibt, woran soll man da noch glauben?
Es ist ja nicht das erste Mal gewesen, dass ich verliebt war. Entweder hab ich mich irgendwann entliebt (das war meistens so) oder ich wurde verlassen (ist mir im Leben nur 2x passiert) oder aber wie mit meinem Ex, man hat andere Probleme, die die Liebe nicht überlebt (Krankheit).
Das alles war auch manchmal schmerzhaft, aber doch irgendwie viel leichter zu verkraften.
Dieses sich etwas aus dem Herzen reissen müssen Gefühl habe ich auch. Ich kann das alles auch nach wie vor nicht einordnen. Es ist so widersprüchlich. Sein Verhalten für mich so null nachvollziehbar. So berechnend, kalkulierend, so unendlich feige bei der Konfrontation damit...passt überhaupt nicht zu den tiefen Gefühlen währed der Affäre.

11.01.2017 20:11 • x 6 #10097


hanna111

hanna111

1606
3850
Zitat von Kaetzchen:
Und manchmal fühle ich mich immer noch so, als hätte ich damit ein Stück meiner Seele zertrümmert ... irgendwas tief in mir scheint mir neuerdings zu "fehlen".


Vielleicht hat ER Dir auch nur aufgezeigt, dass da "was fehlt" ? :kratzen:

11.01.2017 20:13 • #10098


Kaetzchen

Kaetzchen

4808
2
9370
Zitat von hanna111:
Zitat von Kaetzchen:
Und manchmal fühle ich mich immer noch so, als hätte ich damit ein Stück meiner Seele zertrümmert ... irgendwas tief in mir scheint mir neuerdings zu "fehlen".


Vielleicht hat ER Dir auch nur aufgezeigt, dass da "was fehlt" ? :kratzen:


Er als Person hat damit gar nichts zu tun. Er war tatsächlich völlig austauschbar, das ist mir klar. Und vorher hat mir das, was mir jetzt fehlt, mit Bestimmtheit nicht gefehlt. Im Gegenteil. Ich weiß auch noch nicht, was es ist, das da jetzt plötzlich in mir klafft. Diese Brutalität hat meiner Seele jedenfalls irgendwie geschadet.

Ich habe mal zu ihm gesagt, er hätte mir meine Unschuld genommen. Das war eher als Witz gemeint, weil er immer gesagt hat, ich hätte ihn "verdorben" :mrgreen: aber so ein bisschen ist es wohl so. Ich hatte einen völlig naiven Glauben an die Liebe, an meine Gefühle und die Gefühle anderer, weil ich mich immer auf meine innere Stimme verlassen habe, die mich geleitet hat. Und ich bin ja auch wirklich noch nie damit auf die Nase gefallen - ich wurde noch nie verlassen, noch nie betrogen, ich war noch nie unglücklich verliebt ... vielleicht fehlt mir jetzt ja auch gar nichts, vielleicht habe ich jetzt irgendwas zu viel. Einen bösen Splitter im Herzen oder so :?

11.01.2017 20:23 • x 2 #10099


Yonda

Yonda

551
1
874
Zitat von Kaetzchen:
Zitat von Yonda:
Die Affäre ist dann die Belohnung oder Kompensation für das "Opfer" in der Ehe geblieben zu sein.

Kam mir so der Gedanke.


Und Frauen kompensieren ihren Ehefrust durch Shopping :mrgreen:
Läuft doch alles ...


Wenn ich mir den Inhalt meines Kleiderschrankes betrachte, ist das ganz richtig. :-)

11.01.2017 20:31 • #10100


Kaetzchen

Kaetzchen

4808
2
9370
Zitat von Yonda:
Zitat von Kaetzchen:

Und Frauen kompensieren ihren Ehefrust durch Shopping :mrgreen:
Läuft doch alles ...


Wenn ich mir den Inhalt meines Kleiderschrankes betrachte, ist das ganz richtig. :-)


:rofl2: ich kompensiere dann offenbar mit Büchern :shock:

11.01.2017 20:33 • #10101


hanna111

hanna111

1606
3850
Zitat von Kaetzchen:
[ Aber wenn da nie was passiert und gar nix vom anderen kommt, verschwindet das ja irgendwann, es gibt ja nix, woran die wachsen könnte. Aber wie schafft man es, jemanden zu lieben, ohne eine wie auch immer geartete Liebesbeziehung mit ihm zu führen? Man muss ja jemanden schon sehr gut kennen, um ihn lieben zu können, oder?

Ich frage das aus reiner Neugier, weil ich mir das gerade so überhaupt nicht vorstellen kann, wie das überhaupt möglich ist ... bei Föhni ist was anderes, da gab es ja eine Freundschaft vorher.


Ich glaube nicht daran, dass Liebe verschwindet wenn vom anderen nix kommt.
Es war nicht so, dass ich ständig dachte, ich liebe ihn so...oder mich verliebt gefühlt habe. Wir haben eng zusammen gearbeitet. Er hat mich in der Firma angelernt und wir haben sehr viel Zeit miteinander verbracht. Viele WE auch dienstlich. Wir hatten schon eine besondere innige Verbindung. Aber aufgrund des enormen Altersunterschieds hätte ich nie gesagt, ich bin verliebt. Absurd wäre das gewesen. Eine Kollegin und Freundin sagte mal, wenn man in den Raum kommt und wir sind beide da fühlt man sich sofort total wohl. Aber nach 3 Minuten merkt man, dass da so eine knisternde Spannung zwischen uns ist, dass man am liebsten schnell wieder raus will um uns alleine zu lassen. Als sie das sagte, hab ich schallend gelacht. Andere haben zuerst gemerkt, was bei uns abging. Als wir mal zu einer Fortbildung fuhren (lange bevor was lief) erzählte er mir von seiner Beziehung zu seiner Lg. Sie sei unendlich lieb und fürsorglich, aber es "liefe nix" mehr. Sie habe schlicht keine Lust und schiebe es auf Postmeno. (Konrad lässt grüßen!) Er erzählte, dass er mal eine kurze Affäre über 3 Monate hatte mit XY (ich kannte die besagte auch noch) und ich bin fast umgefallen. Mein ganzes Bild verrutschte. Ich hab ihn angestarrt und gesagt: Was bist Du denn für ein A***, warum machst Du sowas?...Ich hab heftigst reagiert und ihm enorme Vorwürfe gemacht. Das wurmte mich tagelang...und ich fragte mich immer, warum mich das so wurmt. Nach ein paar Wochen fing ich wieder davon an und er sagte: Ich hab mich ständig gefragt, warum Du so heftig reagierst...ich weiß es. Du bist eifersüchtig.
Ich starrte ihn an wie vom Donner: Idiot! Das könnte Dir so passen, wie? Er lachte: Ja...Du bist eifersüchtig.
Er hatte Recht.... und drei Monate später wars dann soweit.

11.01.2017 20:34 • x 1 #10102


Santosha1951

Santosha1951

869
4
1267
@kaetzchen.........was habe ich denn da bloß angestellt?

das frage ich mich auch.
Ich habe in der letzten Zeit nur noch mitgelesen. Wollte mich nicht mehr durch Schreiben so reinsteigern in meine Trauer und sehnsuchtsvollen Gedanken an ihn.
Wie ich dann vor einer Woche gestürzt bin und mir nur sehr wenig Möglichkeiten blieben, um überhaupt ohne Hilfe klarzukommen, da habe ich an ihn gedacht. :herz:
Als ob es eine Gedankenübertragung war, bekam ich an diesem Tag 2 SMSen von ihm. Wieder das übliche Gerede über seine Liebe und dass er die falsche Entscheidung getroffen hat und jetzt weiß, was es bedeutet jemanden, den man liebt, verloren zu haben.

Ich hab also geantwortet nach KS von fast 3 Wochen und er schrieb zurück..... ich habe Morgen einen Termin beim Arzt und stelle dir 2 Träger Wasser vor die Tür.
Dann ich wieder.....naja, dann kannst du doch klingeln, bin Zuhause.
Er kam am nächsten Tag und bei mir waren alle guten Vorsätze weg :wand:
Wir tranken Tee zusammen und er redete über seine gemachten Fehler, seine Angst vor Veränderung und über seine EF, die sich wegen ihrer Zwangserkrankung zwar ab und an mal um ein Miteinander in der Ehe bemühen würde, aber nichts hinbekommt.

Er hätte sich in der Zwischenzeit mal wieder Wohnungen im Netz angesehen und er wollte wissen, ob ich ihn wirklich noch richtig doll liebe. Wenn er sich nämlich doch trennen würde, müsste ich sofort mit ihm zusammen ziehen, weil er nicht alleine sein kann. :wand:

Wir sind dann zusammen Lebensmittel einkaufen gefahren und danach haben wir auf dem Sofa rumgeknutscht :wand:
Ich habe wieder all meine Bedenken fallen lassen und nur nach meinen Gefühlen gehandelt, die sooooo intensiv waren, dass ich ihn hätte vor lauter Liebe und Lust auffressen können :boese:
Danach fuhr er dann wieder nach Hause zu seiner EF, der er erzählt hat, dass er mir helfen wollte, weil ich krank sei. Es aber weiter nichts Besonderes gegeben hätte.

Jetzt sind wir am nächsten Dienstag verabredet, gehen ins Kino, danach Essen und dann wahrscheinlich ins Bett.....oh Gott!

Ich frage mich, ob ich noch zurechnungsfähig bin......ich fühle mich schlecht und kann mir meine Verhaltensweise nicht mehr erklären. Bin ich süchtig...oder hörig...oder was?

Bin ich denn nun wirklich so eine Ausnahme, die sich immer mal wieder durch Schmeicheleien rumkriegen lässt.....obwohl ich seine negativen Charaktereigenschaften durchaus kenne?

Jetzt habe ich ihm erneut Macht über mich gegeben. Ich kann doch nicht alle paar Wochen erneut sagen, dass ich eine KS will.....das ist ja albern :traurig:

11.01.2017 20:36 • #10103


Kaetzchen

Kaetzchen

4808
2
9370
Zitat von hanna111:

Ich glaube nicht daran, dass Liebe verschwindet wenn vom anderen nix kommt.
Es war nicht so, dass ich ständig dachte, ich liebe ihn so...oder mich verliebt gefühlt habe. Wir haben eng zusammen gearbeitet. Er hat mich in der Firma angelernt und wir haben sehr viel Zeit miteinander verbracht. Viele WE auch dienstlich. Wir hatten schon eine besondere innige Verbindung. Aber aufgrund des enormen Altersunterschieds hätte ich nie gesagt, ich bin verliebt. Absurd wäre das gewesen. Eine Kollegin und Freundin sagte mal, wenn man in den Raum kommt und wir sind beide da fühlt man sich sofort total wohl. Aber nach 3 Minuten merkt man, dass da so eine knisternde Spannung zwischen uns ist, dass man am liebsten schnell wieder raus will um uns alleine zu lassen. Als sie das sagte, hab ich schallend gelacht. Andere haben zuerst gemerkt, was bei uns abging. Als wir mal zu einer Fortbildung fuhren (lange bevor was lief) erzählte er mir von seiner Beziehung zu seiner Lg. Sie sei unendlich lieb und fürsorglich, aber es "liefe nix" mehr. Sie habe schlicht keine Lust und schiebe es auf Postmeno. (Konrad lässt grüßen!) Er erzählte, dass er mal eine kurze Affäre über 3 Monate hatte mit XY (ich kannte die besagte auch noch) und ich bin fast umgefallen. Mein ganzes Bild verrutschte. Ich hab ihn angestarrt und gesagt: Was bist Du denn für ein A***, warum machst Du sowas?...Ich hab heftigst reagiert und ihm enorme Vorwürfe gemacht. Das wurmte mich tagelang...und ich fragte mich immer, warum mich das so wurmt. Nach ein paar Wochen fing ich wieder davon an und er sagte: Ich hab mich ständig gefragt, warum Du so heftig reagierst...ich weiß es. Du bist eifersüchtig.
Ich starrte ihn an wie vom Donner: Idiot! Das könnte Dir so passen, wie? Er lachte: Ja...Du bist eifersüchtig.
Er hatte Recht.... und drei Monate später wars dann soweit.


Oh Mensch :herz: das klingt ehrlich gesagt nach einer total schönen Liebesgeschichte (sorry! ;)
Jaaa, ich weiß ja, wie es weiterging und endete ... obwohl ... nee, ich sag's jetzt nicht ... :kuss:

11.01.2017 20:39 • x 2 #10104


hanna111

hanna111

1606
3850
Zitat von Santosha1951:
.......Danach fuhr er dann wieder nach Hause zu seiner EF, der er erzählt hat, dass.........blablabla


Das und nichts anderes zählt, Santosha....leider....

11.01.2017 20:41 • x 3 #10105


hanna111

hanna111

1606
3850
Zitat von Kaetzchen:
Zitat von hanna111:

Oh Mensch :herz: das klingt ehrlich gesagt nach einer total schönen Liebesgeschichte (sorry! ;)
Jaaa, ich weiß ja, wie es weiterging und endete ... obwohl ... nee, ich sag's jetzt nicht ... :kuss:


Ja...ich weiß.... :seufzen:
Das war es auch...anfangs.
Ich würde gern ein Buch darüber schreiben...hab aber keine Autorenqualitäten.
Gebe Dir gern die Rechte. :D

Wie gehts weiter? :mrgreen:

Scheiße Katze....jetzt könnt ich irgendwie heulen.

11.01.2017 20:44 • #10106


Kaetzchen

Kaetzchen

4808
2
9370
Zitat von Santosha1951:

Jetzt habe ich ihm erneut Macht über mich gegeben. Ich kann doch nicht alle paar Wochen erneut sagen, dass ich eine KS will.....das ist ja albern :traurig:


Eieiei, was soll ich Dir jetzt dazu sagen? Es tut mir sehr leid, dass Du so schwach geworden bist. Und Du siehst ja schon selbst, dass es nicht so wirklich gut für Dich war/ist ... oder geht es Dir jetzt gerade gut damit? Das war für mich immer die Gretchenfrage - solange es mir gut ging mit dem, was war, war alles prima. Sobald es anfing, mir irgendwie weh zu tun, hab ich es sofort beendet :mrgreen:
Also so viel mal dazu - doch, man kann auch alle paar Wochen eine "Pause" oder KS verhängen in einer Affäre. Du siehst ja selbst, so schnell wird man die Herren nicht los, wenn es wirklich nur um eine Affäre geht. Da nehmen die so was doch gerne in Kauf. Die kommen immer wieder, glaub mal. Auch nach zwei Jahren KS würde eine SMS von Dir reichen und er wäre wieder da, das verspreche ich Dir.

Aber ich lese bei Dir immer nur, dass Du selbst ja nicht weißt, was Du willst. Du bist selbst unsicher. Denn eine richtige Beziehung (und Achtung, ein Mann, der aus einer unglücklichen Ehe kommt und gleich zusammenziehen will, weil er nicht alleine sein kann - da sollten sämtliche Alarmsignale in Dir schrillen!) willst Du ja auch nicht so wirklich mit ihm, oder? Eigentlich willst Du doch eine Affäre, aber eben anders als die, die er Dir derzeit bieten kann.

Du solltest Dir erstmal klar darüber werden, was Du eigentlich willst. Nicht von ihm, sondern allgemein. Willst DU eine richtige Beziehung mit jemandem? Oder willst DU nur eine Affäre, die Dich ein bisschen vom Alltag ablenkt? Und was genau erwartest Du dann von dieser Affäre, was soll Dir eine Affäre bieten? Das musst Du bitte erst mal für Dich klarmachen, dann kannst Du schauen, ob ER dafür überhaupt der Richtige ist. Was ER will, sollte Dir erstmal ganz egal sein, das darf Dich nicht kratzen. DU bist hier wichtig. Und wenn Du das für Dich weißt und klar hast, kannst Du schauen, ob und was er Dir davon bieten kann.

11.01.2017 20:48 • x 1 #10107


kuddel7591

kuddel7591

2425
1
2261
Zitat Santosha1951:

Zitat:
Er hätte sich in der Zwischenzeit mal wieder Wohnungen im Netz angesehen und er wollte wissen, ob ich ihn wirklich noch richtig doll liebe. Wenn er sich nämlich doch trennen würde, müsste ich sofort mit ihm zusammen ziehen, weil er nicht alleine sein kann. :wand:


Was sagt diese Umschreibung aus? Will der Mann DICH....oder will/kann er "nur" nicht allein sein?
Will er "nur weg" von seiner Frau? Will er DANN zu Dir, damit er "nicht allein" ist, versorgt und umsorgt ist/wird?

11.01.2017 20:55 • x 2 #10108


Kaetzchen

Kaetzchen

4808
2
9370
Zitat von hanna111:
Zitat von Kaetzchen:


Ja...ich weiß.... :seufzen:
Das war es auch...anfangs.
Ich würde gern ein Buch darüber schreiben...hab aber keine Autorenqualitäten.
Gebe Dir gern die Rechte. :D

Wie gehts weiter? :mrgreen:

Scheiße Katze....jetzt könnt ich irgendwie heulen.


Oh nein, das wollte ich nicht! Tut mir leid! :(

Ich hab schon gerade eine ganz herzzerreißende Geschichte hier aus dem Forum, auf die ich mich sehr freue. Aber Deine finde ich auch ... hach. Der kleine Fitzel Romantik, der noch in meinem Herzen wohnt, mag das eben. Und nach dem, was Du in der letzten Zeit geschrieben hast glaube ich persönlich nicht, dass Ihr schon "fertig" seid ...

aber Du musst hart bleiben, keinesfalls zurück in die Affäre. Wenn Du es schaffst, irgendwie einen neutralen (!) Kontakt zu ihm zuzulassen, dann kannst Du Dir aus sicherer Distanz anschauen, ob er es noch "ernst" meint oder nicht. Aber dazu darfst Du ihm keinesfalls das Nest der Affäre wieder gewähren - dann ändert er eh nix - oder ihm eine Beziehung mit Dir zusichern, falls er getrennt ist. Maximal könntest Du sagen, dass Du, wenn er sauber getrennt wäre, also mehrere Monate später und wenn er alleine lebt und so weiter, noch mal über einen Neuanfang mit ihm nachdenken würdest.

Also so in der Art würde ich das wohl machen. Wenn er Eier hat und sich sowieso trennen möchte, wird er das unabhängig von Dir tun. Wenn nicht - ja, weißte ja eh ;)

11.01.2017 20:59 • x 2 #10109


hanna111

hanna111

1606
3850
Zitat von Kaetzchen:
Oh nein, das wollte ich nicht! Tut mir leid! :(

Ich hab schon gerade eine ganz herzzerreißende Geschichte hier aus dem Forum, auf die ich mich sehr freue. Aber Deine finde ich auch ... hach. Der kleine Fitzel Romantik, der noch in meinem Herzen wohnt, mag das eben. Und nach dem, was Du in der letzten Zeit geschrieben hast glaube ich persönlich nicht, dass Ihr schon "fertig" seid ...

aber Du musst hart bleiben, keinesfalls zurück in die Affäre. Wenn Du es schaffst, irgendwie einen neutralen (!) Kontakt zu ihm zuzulassen, dann kannst Du Dir aus sicherer Distanz anschauen, ob er es noch "ernst" meint oder nicht. Aber dazu darfst Du ihm keinesfalls das Nest der Affäre wieder gewähren - dann ändert er eh nix - oder ihm eine Beziehung mit Dir zusichern, falls er getrennt ist. Maximal könntest Du sagen, dass Du, wenn er sauber getrennt wäre, also mehrere Monate später und wenn er alleine lebt und so weiter, noch mal über einen Neuanfang mit ihm nachdenken würdest.

Also so in der Art würde ich das wohl machen. Wenn er Eier hat und sich sowieso trennen möchte, wird er das unabhängig von Dir tun. Wenn nicht - ja, weißte ja eh ;)


Nicht schlimm. War nur ein kurzer Anflug von Wehmut....es war schon sehr intensiv.
Eine meiner Lieblingssituationen war z.B auf einem Weihnachtsmarkt. Er ist ein enormer Weihnachtshasser. In der Adventzeit hat er immer ein Schild an der Bürotür: Weihnachtsmannfreie Zone. Amüsieren sich alle drüber und wünschen deshalb extra frohes Fest. Einmal hatte ich ihn soweit und nahm ihn mit auf einen großen Weihnachtsmarkt abends. War superschön. Wir tranken Eierpunsch und ich brachte die leeren Becher weg...ich stand mitten im Gedränge und zog mich kurz zurück nahm mein Gesicht in seine Hände und sagte leise: Ich glaube mit Dir ist sogar Weihnachten schön.
DAS war meine schönste Liebeserklärung von ihm. :herz:

So. Und jetzt ist Schluß damit. Mehr sach ich nich mehr.
Nie wieder Affäre.
So.
Ende.

11.01.2017 21:08 • x 3 #10110






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag