33627

Thread für Affären Frauen und Männer zur Unterstützung

Santosha1951

Santosha1951

869
4
1267
Zitat von Binaneu:
Santosha, überleg dir gut, ob du ihn treffen und mit ihm ins Bett willst.
Spätestens dann hängst du wieder richtig drin.

Noch kannst Du zurück.
Denk einfach noch mal ganz intensiv an den Schmerz, den Du hattest!


ja, liebe Bina :kuss: , da hast du völlig Recht. Ich glaube, ich geh nur mit ihm ins Kino, dann wird er aber blöde gucken wenn ich aussteige und sage....und dann tschüss.
Nee, mal im Ernst.
Ich weiß selber wie unmöglich meine jetzige Situation ist. Vielleicht lag es aber auch mit daran, dass ich mich so alleine und schlecht fühlte nach meinem Sturz und den starken Schmerzen.
Im normalen Leben bin ich eigentlich immer konsequent wenn ich was mache, nur bei diesem Menschen verliere ich die Kontrolle über mich selber.

Heute Abend hat er mich angerufen, weil er mal meine Stimme hören wollte. Ich hab ihm gleich erstmal gesagt, dass mir meine Gefühle durchgegangen sind und ich das bereue. Er sagte nur.....oh nee, nicht schon wieder, das halte ich nicht nochmal aus.

Da hat Hanna schon Recht, der glaubt mir kein Wort mehr und fühlt sich schon im sicheren Hafen mit zwei Frauen.
Ich hab ja noch ein paar Tage Zeit um an den Schmerz zu denken, den er mir so oft zugefügt hat und bis dahin werde ich wissen was zu tun ist.

Schlaf gut ohne Tränen und liebe Grüße :kuss:

11.01.2017 23:42 • x 2 #10126


Kaetzchen

Kaetzchen

4808
2
9370
Santosha, ja, er fühlt sich Deiner sicher ... und solange das so ist, wird auch diese Affäre niemals "gut" für Dich sein. Das wäre sie nur, wenn es genau umgekehrt wäre, wenn er also die Unsicherheit Dir gegenüber hätte, die Du jetzt aktuell ihm gegenüber hast. Dann wäre er derjenige, der ständig mehr wollen würde - so wie es ja am Anfang bei Euch auch war, da kam ja auch viel mehr Initiative von ihm.
Er konnte aber damit aufhören und es sich "gemütlich" mit Dir machen, weil er sich Deiner so sicher ist. Und Du siehst es ja, es klappt doch - er pfeift, Du springst :roll:
Jetzt hat er seine Sicherheit wieder und ist zufrieden und beruhigt, und Du wirst wieder diejenige sein, die dasitzt und Sehnsucht hat und leidet.

Du hättest ihn jetzt mehrere Male (!) komplett auflaufen lassen müssen, und zwar rigoros, bis sich dahingehend irgendwas geändert hätte. Sonst geht das immer nur so weiter. Und zwar mindestens so lange, bis DU Deine Gefühle ihm gegenüber wieder im Griff hast. Also mindestens 6-8 Wochen absolute Funkstille von Deiner Seite aus. Es ist viel zu früh jetzt, das siehst Du ja an Deiner Reaktion auf Euer Wiedersehen.

Du warst noch gar nicht emotional distanziert genug, um Dich wieder darauf einzulassen. Wenn Du jetzt so weitermachst, landest Du wieder genau dort, wo Du schon mal warst. Und machst ein paar Wochen weiter, bis Du es wieder nicht mehr aushältst, dann beendest Du es wieder, er wartet ein paar Wochen, bis Du Dich "beruhigt" hast in seinen Augen und dann kommt er wieder an. Ein ewiger Kreis, wenn Du ihn nicht durchbrichst!

Das Gefühl des Kontrollverlustes kommt daher, weil Du eben immer noch verliebt in ihn bist. Und ihn nicht unter Kontrolle hast. Und genau daraus resultiert auch der Schmerz. Er hat diesen Schmerz nicht, weil er sich ja Deiner eben so sicher ist. Diese Sicherheit müsstest Du ihm komplett nehmen, bevor sich da irgendwas verändert bei ihm und er wieder aufmerksamer und zugänglicher für Dich wird.

11.01.2017 23:50 • x 7 #10127


frischgeföhnt

frischgeföhnt

13481
2
20633
Ist es wirklich so, dass alle Ams die Affäre immer weiter und weiter führen würden, so lange sie nicht aufgeflogen sind?
Jahrelang?

Erst wenn ein Auffliegen sie zu einer Entscheidung zwingt, gehen oder bleiben sie da, wo es für sie bei einem Verlassen größten Verlust zu erleiden gibt bzw. dahin, wo es mit den wenigsten Veränderungen zu rechnen ist?

Fliegen Sie nicht auf, kann die AF diesen Mann immer und immer wieder als Affäre haben?

12.01.2017 07:53 • x 1 #10128


Binaneu

2812
1
3114
Ist wohl bei manchen so...
Guten Morgen!

Mein Am ließ sich auch durch Auffliegen NIE abschrecken.
Seine Ex drohte Immer, er hatte Schiss, aber das wurde jedes Mal weniger ernst genommen.
Und er hat es immer mit mir besprochen :wand:

Nur eins ist Sache:
Meine Achtung vor ihm wurde immer weniger.

12.01.2017 08:00 • x 1 #10129


hanna111

hanna111

1606
3850
Föhni, solange sie sich nicht bewegen MÜSSEN ist alles perfekt. Erst wenn EF oder AF das Spiel unterbrechen....
Scheint so....es mag Ausnahmen geben.
In meinem Fall ist es so....
@santosha: wie alt seid Dein AM und Du eigentlich? Ist er auch schon "älter"?
Meine Meinung: Ob Du ins Kino mit ihm gehst oder in die Kiste....oder einkaufen oder zum Essen.....es ist egal. Er hat Dich am Haken. Das weiß er genau.
Ich habe diese Situation zig mal erlebt: Ja, ich muss jetzt was ändern....so gehts nicht weiter....blabla....
Ich weiß wie schwer es ist standhaft zu bleiben, wenn die Sehnsucht groß ist. Sch...drauf , denkt man dann in dem Moment. Am Ende sitzt man wieder heulend im Hamsterrad.
Was willst Du?

12.01.2017 08:03 • x 4 #10130


Marie510

Marie510

228
1
88
Also meiner hat es auch erst beendet als seiner Freundin eine anonyme SMS geschrieben wurde und er Angst haben musste das noch mehr kommt ...

Ich glaube er hätte es sonst auch ewig weiter geführt wenn ich das mitgemacht hätte ...

Ich glaube wenn man mal ne Statistik macht , wie viele AM Ihre Partner für eine Affäre verlassen , sind das bestimmt nur so 20%

12.01.2017 08:06 • #10131


frischgeföhnt

frischgeföhnt

13481
2
20633
Lt. Statistik nur einer von 10.
Sagt Vegetari. Göttinger Studie.
Es sind m. E. sicher mehr. Nur die sind nicht hier. Die bekommen ihre SaChen geregelt und führen nicht jahrelang eine Affäre.

Die, die das tun, sind m. E. doch schon eher ein besonderer Menschenschlag.

Für mich sind auch diese Ehen nichts mehr wert. Er ist da. Ja. Gut. Und dann?

12.01.2017 08:20 • x 2 #10132


finita

finita

1839
4490
Diese Ehen sind für Dich und mich nichts wert.
Für diese Menschen sind sie funktionabel, geben Sicherheit. Das reicht ihnen.
Uns halt nicht.
Gefühle werden ausserhalb konsumiert, aber haben nicht so einen hohen Stellenwert.

12.01.2017 08:37 • x 3 #10133


Marie510

Marie510

228
1
88
Welche Ehen meinst du? Auf beiden Seiten ? @frischgeföhnt

12.01.2017 08:37 • #10134


frischgeföhnt

frischgeföhnt

13481
2
20633
Wie auf beiden Seiten?
Ich meinte die Ehe eines Menschen der jahrelang fremdgeht..

Ich denke finita sieht das richtig.

12.01.2017 09:08 • #10135


Binaneu

2812
1
3114
Ich würde auch nicht die Frau an der Seite des Mannes sein wollen, der sich nach einer anderen verzehrt...

Die Ef weiß es vielleicht nicht, wenn er es tut.
Für mich ist das mehr Betrug als alles Körperliche.

Ich finde, Gefühle vorspielen, überhaupt mit Gefühlen spielen, absolut mies.

12.01.2017 09:14 • #10136


Kitty-70

225
4
47
Hallo an alle
Ich würde mich auch gern beteiligen und vielleicht kann mir ja jemand sagen wie ich mein AM verstehen und loslassen kann. Einige Sachen kamen mir von euch echt bekannt vor.
Hier also meine Geschichte.

Ich habe im Okt 2015 eine Affäre mit einem verheirateten Mann angefangen er hat 2 Kinder und ein Haus. Kennen tun wir uns seit ca 7 Jahren ich auch seine Frau und er meinen Ex Partner was die Sache ganz schwer macht wir wohnen ca 1 km auseinander.
Bis Anfang Mai war alles geheim. Dann platzte die Bombe und er hat sich 2 Monate später auch von seiner Frau getrennt. Da es mit Wohnungen und allem nicht so einfach ist. Ist erstmal jeden daheim wohnen geblieben. Es wussten aber wirklich alle die Familie samt Kinder die Eltern die Freunde. Er hat einen Urlaub abgesagt. Wir haben uns fast jeden Tsg gesehen vor der Arbeit nach der Arbeit und jeden 2 Abend. Ich weiß auf seinen Wunsch mit zum 1 Gespräch beim Anwalt wir haben dann Pläne gemacht wegen der Wohnsituation und alles. Was wir alles zusammen machen wollen und sehen wollen. Es lief super. Es fühlte sich an wie Topf auf Deckel. Er sagt zu einem Freund er hat endlich seine Traumfrau gefunden. Er sagt im Beisein von seiner Mutter und vor Kollegen das er mich liebt. Ich weiß soviel aus seiner Ehe von seinem S. leben und alles. Denke nicht das er mir Storys erzählt hat denn er muss immer damit rechnen das es rauskommt. Zwischenzeitlich war er im Hotelzimmer und er hatte sich schon für 2 Monate eine Unterkunft gesucht und danach wollten wir anfangen zu suchen. Haben dann gesagt er nimmt sich erstmal eine eiGene Wohnung wegen der kinder denn seine Frau meinte sie wüsste nicht ob die kinder derzeit überhaupt zu ihm wollen. Habe gesagt wir können es hier und jetzt beenden. Das wollte er überhaupt nicht. Er hat nicht mal daran gedacht. UNa auf die frage wie er sich es dann vorstellt. Er würde dann zu mir kommen und auch über Nacht bleiben oder ob er das zu blauäugig sieht. Anfang September merkte ich dann das irgendwas anders war. Habe ihn darauf angesprochen und er meinte er sieht immer die traurigen Gesichter seiner Kinder und er weiß nicht was er machen soll. Er war fast 2 Jahre arbeitslis keine Ahnung ob da auch ein schlechtes Gewissen hochgekommen ist. Hatte ihn noch gefragt ob er seine Frau im Urlaub vermisst hätte und es kam superschnell nein garnicht.
Tja und dann kam das womit keiner wirklich keiner gerechnet hat. Er geht zurück und Sie hat ihn ohne mit der Wimper zu zucken zurück genommen.
Hatten uns dann nochmal getroffen und ich habe ihn gefragt ob er mich noch liebt. Darauf kam nur die Antwort auf die Frage macht seine Entscheidung nicht rückgängig. Und nun stehe ich da und frage mich warum er das gemacht. Ich verstehe ihn nicht. Vielleicht hat eine von euch eine Antwort darauf.
Gab es echt männer die alte affären wieder aufleben lassen haben?

12.01.2017 10:07 • #10137


Rapture44

Zitat von frischgeföhnt:
Nein..dieses Buch richtet sich nicht auf die Verhaltensweisen des anderen, sondern auf seine eigenen.
Es wäre das erste Buch..

Mir hilft es. Meine Entscheidung. Mein Leben. Meine Gefühle. Ich mache, was ich will und mir gut tut.


Manche Bücher sind doof. :cry:
Viel besser sind die Geschichten die das Leben schreibt, Menschen die nach schweren Zeiten wieder auferstehen.
Diese Menschen sind mehr wert als alle Bücher der Welt. :D :lol: :trost:

12.01.2017 10:16 • x 1 #10138


kuddel7591

kuddel7591

2425
1
2261
Mehrere Internet-Plattformen, die sich mit Fremdgehen, Ehebetrug, Affären, Trennungsschmerz, etc. befassen, sprechen gleichlautend von nur 5 bis 10 Prozent der verh. EM, die sich für die AF trennen.
Die Gründe, warum 90 Prozent (plus X) - oder eher "um die 90 %"?) - der verh. EM zu ihren EF / Familien zurück gehen, sind sehr vielschichtig. Einen großen Prozentsatz nimmt allerdings der wirtschaftliche Faktor ein.
Dass Frauen eher bereit sind, sich zu trennen, eher bereit sind, einen Neuanfang zu wagen - auch darüber geben diese Plattformen Auskunft.
Dass es hüben wie drüben Argumente und Gegenargumente gibt, liegt in der Natur der Sache.
Die wenigsten sehen sich einer Studie zugehörig und wenn doch, wird meist der Prozentsatz "ausgesucht", mit dem Frau/Mann sich am ehesten (sinnvollsten?) identifizieren kann!

Dass es stets individuelle Situationen/Entscheidungen sind, die zu diesem oder jenem führen, macht den Umgang mit Statistiken schwierig. "Einzelfälle" finden in einer Statistik keine Berücksichtigung - oder doch?

12.01.2017 10:53 • #10139


finita

finita

1839
4490
@Kitty-70 , ich kann Dir das nicht erklären. Ich verstehe es ja selbst nicht.
Wie alt sind denn seine Kinder?
Ich kann auch nicht nachvollziehen, wie eine Ehe nach einer solchen (lange dauernden) Affäre noch funktionieren kann.
Ich kann auch die EF´s nicht verstehen, die ihre EM´s nach Jahren des Betruges behalten oder zurücknehmen. Eine kurze Affäre kann man sicherlich sogar als Chance nutzen, aber monatelanger, jahrelanger Betrug?
Und wegen der Kinder zusammenbleiben?
Was passiert dann mit so einer Ehe, wenn die Kids mal ausgezogen sind?
Fragen über Fragen, für dich ich auch keine Antoworten habe.

Wieso fragst Du Dich, ob manche Männer ihre Affären wieder aufleben lassen?
Würdest Du denn als Affäre weitermachen wollen?

12.01.2017 11:58 • x 3 #10140






Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag