48508

Thread für Affären Frauen und Männer zur Unterstützung

6rama9

6rama9

996
2
1539
Zitat von WhosThatGirl:

Und Mann bekommt dann eben eine Frau, die besser rechnen als lieben (auch und vor allem in Bezug auf S.) kann.

hahaha... Rationale und mit beiden Beinen im Leben stehende, selbstbewusste Frauen sind also schlecht im Bett ?! Nöö, meine Erfahrung ist da grundlegend anders: Richtig guten S. gibt es mit Frauen, die wissen, was sie im Leben wollen.

Mir war schon klar, dass ich ins Wespennest mit der Aussage gestochen habe, dass Frauen mehr emotional gesteuert sind als Männer. Emotional instinktiver Aufschrei inklusive Anfeindungen aufgrund einer trivialen Aussage, die längst psychologisch belegt ist.

Ich denke, dass es den (ich nenne sie mal Affärenopfer oder -Verlierer) helfen würde, sich zu vergegenwärtigen, dass Emotionalität ein schlechter Ratgeber für ein glückliches Leben ist. Die Ausgewogenheit macht's.

16.04.2018 16:05 • x 1 #23461


Kaetzchen

Kaetzchen

7266
3
15080
Du willst jetzt also nach Deiner Logik Frauen sagen, dass sie lieber Männer sein sollen, damit sie ein glückliches Leben führen können? :mrgreen:
hm .. vielleicht selber mal einfach lieber das Ufer wechseln, wenn Du damit so viel besser klarkommst?

16.04.2018 16:08 • x 2 #23462


6rama9

6rama9

996
2
1539
Wenn Frau-sein für dich bedeutet ein emotional gesteuertes Leben ohne Einsatz des Verstandes zu führen, sei dir das unbenommen. Vor allem, wenn du damit glücklich bist.

16.04.2018 16:13 • x 1 #23463


WhosThatGirl

WhosThatGirl

1381
2800
Zitat von 6rama9:
hahaha. Rationale und mit beiden Beinen im Leben stehende, selbstbewusste Frauen sind also schlecht im Bett ?! Nöö, meine Erfahrung ist da grundlegend anders: Richtig guten S. gibt es mit Frauen, die wissen, was sie im Leben wollen.




Erstaunlich was Du alles in meine Aussage reininterpretierst.

Aber meine vorherige Aussage sagt genau das:
Genau, von selbstbewussten Frauen, welche (unabhängig) im Leben stehen, "bekommt" Mann guten S.
Was aber nicht daran liegt, dass die Frau so "gebend" ist (rational), sondern weil sie sich nimmt, was sie braucht. Und dies geht über die Emotionen.
Anziehung (auch Deine männliche Anziehung auf die Frau) kommt niemals über die Ratio.

Und deshalb ist eine rational geführte Beziehung früher oder später abtörnend für die Frau.
Was glaubst Du denn, warum so viele Frauen keine Lust mehr auf S. mit dem Gatten haben? Weil sie keine Anziehung verspüren. Und das, obwohl sie rational wissen, was der Mann für eine gute Partie ist (gutes Einkommen, guter Vater, Haus etc.).
Diese rationale Denkweise lüpft den Schlüpper eher selten.

16.04.2018 16:15 • x 7 #23464


Mira_

Zitat von 6rama9:
hahaha. Rationale und mit beiden Beinen im Leben stehende, selbstbewusste Frauen sind also schlecht im Bett ?! Nöö, meine Erfahrung ist da grundlegend anders: Richtig guten S. gibt es mit Frauen, die wissen, was sie im Leben wollen.

Mir war schon klar, dass ich ins Wespennest mit der Aussage gestochen habe, dass Frauen mehr emotional gesteuert sind als Männer. Emotional instinktiver Aufschrei inklusive Anfeindungen aufgrund einer trivialen Aussage, die längst psychologisch belegt ist.

Ich denke, dass es den (ich nenne sie mal Affärenopfer oder -Verlierer) helfen würde, sich zu vergegenwärtigen, dass Emotionalität ein schlechter Ratgeber für ein glückliches Leben ist. Die Ausgewogenheit macht's.

Warum wollen Männer immer Frauen verstehen? Und wieso versuchen sich Frauen immer über Männer erhaben zu fühlen? Ist ja grausam.
Wir ergänzen uns doch ganz wunderbar. Die Emotionalen und die Rationalen. Beide können von einander lernen.

16.04.2018 16:18 • x 1 #23465


Mira_

Zitat von Kaetzchen:
Du willst jetzt also nach Deiner Logik Frauen sagen, dass sie lieber Männer sein sollen, damit sie ein glückliches Leben führen können? :mrgreen:
hm . vielleicht selber mal einfach lieber das Ufer wechseln, wenn Du damit so viel besser klarkommst?

und wieso? Weil gleichgeschlechtlich dann nicht mehr männlich (rationaler )sind?

16.04.2018 16:19 • #23466


Ema

Ema

2886
6962
Zitat von 6rama9:

Emotional instinktiver Aufschrei inklusive Anfeindungen aufgrund einer trivialen Aussage, die längst psychologisch belegt ist.



Oh, ja klar.
Du bist so irre rational, dass du die Texte hier gar nicht lesen musst (die vielleicht im Widerspruch zu deinem Weltbild stehen).

Du WEIßT einfach, was richtig ist.
Völlig unbeeindruckt von irgendwelchen lästigen Fakten.
Cool!

Du hast recht: Soo rational bin ich echt nicht. :)

16.04.2018 16:25 • x 5 #23467


Kaetzchen

Kaetzchen

7266
3
15080
Zitat von 6rama9:
Wenn Frau-sein für dich bedeutet ein emotional gesteuertes Leben ohne Einsatz des Verstandes zu führen, sei dir das unbenommen. Vor allem, wenn du damit glücklich bist.


Ganz sicher nicht, das habe ich aber auch nicht gesagt. Du hingegen hast gesagt:

Zitat:
dass Frauen mehr emotional gesteuert sind als Männer.


Zitat:
einer trivialen Aussage, die längst psychologisch belegt ist.


Zitat:
dass Emotionalität ein schlechter Ratgeber für ein glückliches Leben ist


Die Logik Deiner Argumentation liest sich also:
Frauen sind emotional gesteuert - damit wird man nicht glücklich = Männer sind glücklicher als Frauen

Dazu sage ich Dir: Frauen folgen ebensowenig blind ihren Emotionen, wie Männer blind ausschließlich ihrer Ratio folgen. Ansonsten gäbe es keine Kriege, keine Morde (von denen die allermeisten übrigens von Männern ausgeführt werden, und zwar aus Eifersucht oder Rache - das sind wohl eher keine rationalen Motive ;) und ja, auch keine Affären. Denn auch die Entscheidung, die Hose runterzulassen und sich mit einer Frau zu paaren, die nicht die eigene ist dürfte eher keine rationale Entscheidung sein, wenn einem die üblichen logischen Konsequenzen einer solchen Tat bekannt sind.

Nun gibt es Menschen ,die ALLES mit der Ratio lösen und klären wollen. Die sogenannten Vernunftmenschen. Die unterdrücken ihre Gefühle, oft über viele Jahre, um ein vernünftiges Leben zu führen. Meistens explodieren die irgendwann :mrgreen: weil sie ja durchaus auch Gefühle haben, und wenn die permanent gedeckelt werden, wird das Ganze irgendwann zu einem Schnellkochtopf. Die, bei denen das nie passiert und die ihr Leben immer nur vernünftig gestalten und nie ihren Emotionen folgen, haben mein Mitgefühl.

Und weißt Du, was? Ich bereue meine Affäre NICHT. Weil sie mir die wildesten, heftigsten, leidenschaftlichsten und schönsten Gefühle beschert hat, die ich mir nur wünschen konnte. Völlig wider die Vernunft, die habe ich eine Zeitlang einfach ignoriert, und das war großartig. Und so what? Ich habe es überlebt, was mir bleibt ist die Erinnerung an eine leidenschaftliche Zeit, den besten S. meines Lebens und eine "große Liebe", die ich in meiner Phantasie so verklären kann, wie ich will, um daran auch noch im Seniorenheim zurückzudenken, wenn ich strickend im Schaukelstuhl auf der Terrasse sitze. Das war es mir wert.

Die Vernünftigen halten bloß durch, die Leidenschaftlichen leben.

16.04.2018 16:28 • x 9 #23468


DieTrulla

DieTrulla

512
1259
Zitat von WhosThatGirl:
Diese rationale Denkweise lüpft den Schlüpper eher selten.


:rofl2:

16.04.2018 16:29 • #23469


6rama9

6rama9

996
2
1539
Zitat von WhosThatGirl:


Erstaunlich was Du alles in meine Aussage reininterpretierst.

Aber meine vorherige Aussage sagt genau das:
Genau, von selbstbewussten Frauen, welche (unabhängig) im Leben stehen, "bekommt" Mann guten S.
Was aber nicht daran liegt, dass die Frau so

"gebend" ist (rational), sondern weil sie sich nimmt, was sie braucht. Und dass geht über die Emotionen.
Anziehung (auch Deine männliche Anziehung auf die Frau) kommt niemals über die Ratio.

Und deshalb ist eine rational geführte Beziehung früher oder später abtörnend für die Frau.
Was glaubst Du denn, warum so viele Frauen keine Lust mehr auf S. mit dem Gatten haben? Weil sie keine Anziehung verspüren. Und das, obwohl sie rational wissen, was der Mann für eine gute Partie ist (gutes Einkommen, guter Vater, Haus etc.).
Diese rationale Denkweise lüpft den Schlüpper eher selten.

Deine Aussage war, dass rational veranlagte Frauen schlechter im Bett sind, als Frauen die emotional veranlagt sind. Das sehe ich erfahrungsgemäß anders.

Ich habe übrigens auch nirgends behauptet, dass Frauen Beziehungen aus rein rationalen Gesichtspunkten eingehen sollten, sondern dass Frauen mehr als Männer aufpassen müssen, ihre Entscheidungen bewusst zu hinterfragen, um nicht nur emotional zu entscheiden. Verstehe nicht, was daran falsch sein sollte.

16.04.2018 16:30 • #23470


WhosThatGirl

WhosThatGirl

1381
2800
Zitat von 6rama9:
Deine Aussage war, dass rational veranlagte Frauen schlechter im Bett sind, als Frauen die emotional veranlagt sind. Das sehe ich erfahrungsgemäß anders.


Das habe ich nicht gesagt.
Verdreh das nicht.

Ich habe gesagt, dass Männer sich nicht wundern müssen, wenn Frauen aus rationalen Gründen mit ihnen zusammen sind und nicht aus emotionalen, weil darunter das S.leben (übrigens nicht nur das der Frau, sondern als Folge dessen auch immer das des Mannes) früher oder später leidet oder gar nicht mehr vorkommt.

16.04.2018 16:35 • x 2 #23471


6rama9

6rama9

996
2
1539
Zitat von Kaetzchen:

Die Logik Deiner Argumentation liest sich also:
Frauen sind emotional gesteuert - damit wird man nicht glücklich = Männer sind glücklicher als Frauen

.

Dass deine vereinfachte Aussage Unsinn ist, weißt du selbst. Meine Aussage war und ist, dass Frauen im allgemeinen stärker durch Emotionen gesteuert sind als Männer und sich daher häufiger als Männer in emotional schwierigen Situationen verfangen.

Auf der anderen Seite sind Männer natürlich anfälliger für empathie-armes Verhalten und einseitig rationale Entscheidungen, die sie ins Abseits befördern können.

Ich finde es interessant, dass sich einige Frauen hier angegriffen fühlen, wenn ich dazu rate, Emotionen und Verstand in Einklang zu bringen und nicht zu einseitig zu entscheiden. Fast, als würde sich Frau dafür schämen, ihren Verstand arbeiten zu lassen.

16.04.2018 16:51 • #23472


6rama9

6rama9

996
2
1539
Zitat von WhosThatGirl:

Das habe ich nicht gesagt.
Verdreh das nicht.

Ich habe gesagt, dass Männer sich nicht wundern müssen, wenn Frauen aus rationalen Gründen mit ihnen zusammen sind und nicht aus emotionalen, weil darunter das S.leben (übrigens nicht nur das der Frau, sondern als Folge dessen auch immer das des Mannes) früher oder später leidet oder gar nicht mehr vorkommt.

Nein, das wolltest du vielleicht sagen. Tatsächlich hast du aber folgendes wörtlich auf meine Anregung gesagt, nicht nur emotional zu entscheiden: Und Mann bekommt dann eben eine Frau, die besser rechnen als lieben (auch und vor allem in Bezug auf S.) kann.

16.04.2018 16:56 • #23473


Kaetzchen

Kaetzchen

7266
3
15080
Hier schämt sich mit Sicherheit niemand für seinen Verstand :rofl2:
Hast Du in die über 1500 Seiten mal reingelesen? Dann wüsstest Du das.

Aber Dir wird Deine Ratio nicht dabei helfen, Deine Ängste in den Griff zu bekommen. Man kann Emotionen nämlich nur bedingt mit der Ratio steuern, und Angst ist - neben Liebe - eine der stärksten und unkontrollierbarsten Emotionen.

Vielleicht versuchst Du doch besser mal, Zugang dazu zu bekommen? Ich denke, das würde Dir gut tun.

16.04.2018 16:57 • x 1 #23474


WhosThatGirl

WhosThatGirl

1381
2800
Zitat von 6rama9:
Nein, das wolltest du vielleicht sagen. Tatsächlich hast du aber folgendes wörtlich auf meine Anregung gesagt, nicht nur emotional zu entscheiden: Und Mann bekommt dann eben eine Frau, die besser rechnen als lieben (auch und vor allem in Bezug auf S.) kann.


Wenn schon rational, dann bitte auch mit Logik.
Und lesen hilft.
Rational muss ich anmerken, dass Du mir das Wort im Mund umdrehst, da Du meine Aussage so umgedeutet hast, dass Frauen mit Ratio schlecht im Bett sind. Das hast Du hier geschrieben.

16.04.2018 17:02 • #23475




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag