51066

Thread für Affären Frauen und Männer zur Unterstützung

hatdazugelernt

hatdazugelernt


917
2498
Zitat von SweetSeduction:
Sowas hat eigentlich wenig Sinn, so traurig das auch ist.

Das ist vielleicht auch das, was man sich ganz nüchtern und realistisch mal fragen sollte, wenn die Sehnsucht doch wieder zwickt- will ich wirklich mit jemandem zusammen sein, der mich so verletzt hat?
Als ich mich vor über einem Jahr trennte - oder als halt einfach Schluss war- war mir auch bewusst dass eine weitere Runde in der Geisterbahn schon wieder drin wäre. Nach ein paar Monaten vielleicht. Wie die Nerds in The IT Crowd immer so schön sagen- have you tried turning it off and on again?
Aber bei allen Tränen, aller Sehnsucht und schwülstigen Gedächtnisfeiern in der Romantikabteilung- ich wollte keinen Kerl mehr in meinem Leben, meinem Bett, meinem Herz, der mich belogen, verletzt und benutzt hat. Punkt. Ich will ja schon keine Freunde, die das tun- warum dann einen Partner mit genau der Vorgeschichte ?
Macht keinen Sinn. Und ist traurig.
Mein Nochmann hat mich eigentlich nicht belogen. Oder heimlich eine Affäre angefangen. Ich hab ja gleich gemerkt, dass er sich verliebt hatte damals. Aber sein illoyales und verletzendes Verhalten, seine abweisende Art, all die großen und kleinen Verletzungen- ich will auch keinen Mann mehr in meinem Leben, dem seine Ehe und Familie so wenig bedeutet, dass er sie so achtlos behandelt. Auch wenn es ihm dann leid tat und er glaube ich schon ehrlich einen Neuanfang wollte vor einiger Zeit.
Auch traurig. Wir haben so viel aufgebaut zusammen und so viele gute Erinnerungen.

Das Loslassen und Weitergehen, das Neuaufbauen und Sichwiederkennenlernen und Sichwiedervertrauen braucht so viel Kraft und Mut. Fühlt sich oft so anstrengend an.
Aber für mich lohnt es sich, mehr und mehr.

Ich bin noch oft hier- wie man sieht. Ich glaube, ich brauche das, um meine Gedanken loszuwerden und mich manchmal nicht alleine zu fühlen.
Und ganz sicher hab ich das letztes Jahr gebraucht.

13.01.2019 09:41 • x 9 #28546


Ex-Mitglied


Zitat von hatdazugelernt:
Das ist vielleicht auch das, was man sich ganz nüchtern und realistisch mal fragen sollte, wenn die Sehnsucht doch wieder zwickt- will ich wirklich mit jemandem zusammen sein, der mich so verletzt hat?
Als ich mich vor über einem Jahr trennte - oder als halt einfach Schluss war- war mir auch bewusst dass eine weitere Runde in der Geisterbahn schon wieder drin wäre. Nach ein paar Monaten vielleicht. Wie die Nerds in The IT Crowd immer so schön sagen- have you tried turning it off and on again?
Aber bei allen Tränen, aller Sehnsucht und schwülstigen Gedächtnisfeiern in der Romantikabteilung- ich wollte keinen Kerl mehr in meinem Leben, meinem Bett, meinem Herz, der mich belogen, verletzt und benutzt hat. Punkt. Ich will ja schon keine Freunde, die das tun- warum dann einen Partner mit genau der Vorgeschichte ?
Macht keinen Sinn. Und ist traurig.
Mein Nochmann hat mich eigentlich nicht belogen. Oder heimlich eine Affäre angefangen. Ich hab ja gleich gemerkt, dass er sich verliebt hatte damals. Aber sein illoyales und verletzendes Verhalten, seine abweisende Art, all die großen und kleinen Verletzungen- ich will auch keinen Mann mehr in meinem Leben, dem seine Ehe und Familie so wenig bedeutet, dass er sie so achtlos behandelt. Auch wenn es ihm dann leid tat und er glaube ich schon ehrlich einen Neuanfang wollte vor einiger Zeit.
Auch traurig. Wir haben so viel aufgebaut zusammen und so viele gute Erinnerungen.

Das Loslassen und Weitergehen, das Neuaufbauen und Sichwiederkennenlernen und Sichwiedervertrauen braucht so viel Kraft und Mut. Fühlt sich oft so anstrengend an.
Aber für mich lohnt es sich, mehr und mehr.

Ich bin noch oft hier- wie man sieht. Ich glaube, ich brauche das, um meine Gedanken loszuwerden und mich manchmal nicht alleine zu fühlen.
Und ganz sicher hab ich das letztes Jahr gebraucht.


Du sagst es! Jemand, der es fertig bringt, seine Familie so zu hintergehen usw

Woher weißt du, dass er es nicht wieder macht..?!
Du hast ihm also doch verziehen?

Wie gesagt - wenn die rosa Brille weg ist, sieht man, auf wen man sich wirklich eingelassen hat: eben genau auf sei einen Mann! Ein charakterloses .. "Etwas". Er hat mich wie Dreck behandelt und auch seine Frau! Für mich kein Mann für was ernstes. Liebe macht BLIND!

13.01.2019 09:45 • #28547


hatdazugelernt

hatdazugelernt


917
2498
Zitat von SweetSeduction:
Woher weißt du, dass er es nicht wieder macht..?!
Du hast ihm also doch verziehen?

Verziehen hab ich das schon in gewisser Weise. Aber es hat mir auch Grundsätzliches über unsere Beziehung und Ehe klar gemacht, das ich vorher nicht gesehen habe- und deswegen gab es auch keinen Neuanfang.

13.01.2019 09:58 • x 1 #28548


hatdazugelernt

hatdazugelernt


917
2498
Zitat von SweetSeduction:
Du hast ihm also doch verziehen?

Nachtrag- das gilt für meinen Mann.
Der Affärenfinsterling bekam keinen Neustart oder Vergebung , ganz gleich in welcher Form auch immer, da war der Kas gebissen, wie der Bayer sagt. Und zwar aus den von dir genannten Gründen.
Das macht keinen Sinn, auch wenns noch so weh tut.

13.01.2019 10:06 • x 1 #28549


Ex-Mitglied


Zitat von hatdazugelernt:
Nachtrag- das gilt für meinen Mann.
Der Affärenfinsterling bekam keinen Neustart oder Vergebung , ganz gleich in welcher Form auch immer, da war der Kas gebissen, wie der Bayer sagt. Und zwar aus den von dir genannten Gründen.
Das macht keinen Sinn, auch wenns noch so weh tut.


War das eine Bekannte von dir?! Wegen verzeihen

13.01.2019 10:20 • #28550


hatdazugelernt

hatdazugelernt


917
2498
Die Next von Nochmann?
Das ist seine Sekretärin mit Eheproblemchen, die ich auf meiner Eckbank hingebungsvoll getröstet und gefüttert habe, als es ihr so schlecht ging. Und deren ach so gute Freundin ich war.
Das hat schon den Preis für Sehr daneben gewonnen und hat schon bisschen verzeihen gebraucht, ehrlich gesagt.
Treuherzige Hatnochgarnixgelernt stellt Süppchen auf den Tisch und bemerkt auf einmal dramatisch seelenvolle Blicke zwischen den Beiden.
Aber-fast fünf Jahre her inzwischen.

13.01.2019 10:36 • x 1 #28551


Ex-Mitglied


Zitat von hatdazugelernt:
Die Next von Nochmann?
Das ist seine Sekretärin mit Eheproblemchen, die ich auf meiner Eckbank hingebungsvoll getröstet und gefüttert habe, als es ihr so schlecht ging. Und deren ach so gute Freundin ich war.
Das hat schon den Preis für Sehr daneben gewonnen und hat schon bisschen verzeihen gebraucht, ehrlich gesagt.
Treuherzige Hatnochgarnixgelernt stellt Süppchen auf den Tisch und bemerkt auf einmal dramatisch seelenvolle Blicke zwischen den Beiden.
Aber-fast fünf Jahre her inzwischen.


:O so getan als wäre sie deine Freundin und dann mi deinem Mann was anfangen? Ok da ist alles gesagt.

13.01.2019 10:38 • x 1 #28552


hatdazugelernt

hatdazugelernt


917
2498
Nicht wahr?
Aber ist doch schön, wenn so etwas Vergangenheit wird.
Wielange ist deine Affäre schon vorbei oder bist du noch bisschen drin?

13.01.2019 10:42 • #28553


Ex-Mitglied


Zitat von hatdazugelernt:
Nicht wahr?
Aber ist doch schön, wenn so etwas Vergangenheit wird.
Wielange ist deine Affäre schon vorbei oder bist du noch bisschen drin?


Ich bewundere manche Menschen. Und ihre Verzeihungsbereitschaft. Ich verzeihe meinem AM nicht, dass er mir nur was vorgemacht hat. Es gibt zwar leider viele, die behaupten "selber Schuld." Aber ich finde Menschen trotzdem nicht gerade supi, die mich belügen. Völlig egal, wer es ist. So bin ich nunmal.
Wie lange vorbei.. gar nicht mal so einfach zu beantworten! Die Affäre selbst schon lange, wie ich behaupten würde. Es gab hin und wieder Rückfälle, Kontakt zu ihm aufzunehmen. Der Kontakt bestand zu 80 % aus wüsten Beschimpfungen und Beleidigungen meinerseits. Danach wieder Entschuldigungen. Manchmal hat sich das eine Zeit lang im Kreis gedreht. Weil es immer wieder hoch kam.. (durch den Dialog, es passiert einfach!). Jetzt gar kein Kontakt mehr und das wird sich auch nicht mehr ändern! Er ist für mich ein charakterloses A-loch, das mit Frauen spielt, und ich bin eine dumme naive Gans! So sehe ich das Ganze mittlerweile. Meine allerletzte Nachricht an ihn war ein positiver respektvoller Abschied! Wo ich alles Positive hervorgehoben und mich für immer verabschiedet habe!
Ich wünsche ihm das was er verdient. Nicht mehr und nicht weniger. Das wäre: Dass er mal alleine dasteht und es ihm schlecht geht und mir gut Hoffe auf Karma.

13.01.2019 11:03 • x 1 #28554


Mellowdrop


285
1
731
Ich bin auch noch hier. Wollte mich nur kurz melden.
Bei mir geht es auf und ab. Gibt gute und ätzende Tage. Inzwischen bin Ich wieder in der Phase, in der Ich unserer gemeinsamen Zeit nichts mehr Gutes abgewinnen kann. Ich frage mich was wirklich wahr war. Oder alles gelogen. Angeblich hatte er sich getrennt. Aber hat das gestimmt?
Keine Ahnung.

@hatdazugelernt
Schön, dass du hier noch schreibst. Ich lese deine Beiträge wirklich gerne.

13.01.2019 11:09 • x 5 #28555


hatdazugelernt

hatdazugelernt


917
2498
Ich war mal unverschuldeterweise total zu spät dran, um meine Tochter vom Kindergarten abzuholen. Das war ein besonderer Tag, weil nur sie und ich danach etwas geplant hatten, ohne Geschwister. Sie hat sich so darauf gefreut , dass sie kaum schlafen konnte die Nacht vorher.
Als ich dann schließlich kam, meinte sie so bisschen zittrig - jetzt hat sich meine Seele aber voll verschrocken, Mama, wie du einfach nicht gekommen bist!
Da muss ich oft dran denken.
Enttäuschtes Vertrauen verletzt eine Seele so schlimm, egal wie alt wir sind. Und einem Menschen zu vertrauen, den man liebt, ist doch natürlich- erst mal. Und eine schöne Fähigkeit.
Ich will sie jedenfalls nicht verlieren, auch wenn ich wie andere hier immer noch an manchen Sachen zu kauen habe.

Ist auch schön, von euch wieder zu lesen- war arg still hier

13.01.2019 11:58 • x 6 #28556


Mellowdrop


285
1
731
Vertrauen. Ich hab ihm vertraut. Ich habe vielen Menschen vertraut.
Aber nach 2 Jahren immer wieder belügen, betrügen, was weiß Ich, habe Ich sehr viel von der Fähigkeit vertrauen können eingebüßt.
Es gibt noch den Thread "werden AFs auch betrogen?" oder so ähnlich. Ja! Ich fühle mich betrogen. Selbstverständlich habe Ich meine eigenen Anteile an der Sache. Aber mir gegenüber hatte er auch Gefühle. Und wir hatten 2 Jahre zusammen immer wieder mit Pausen. Und in der Zeit bis er sich entscheiden wollte (sowas von dämlich, würde Ich nie wieder machen! Alles nicht!), hat er mich betrogen. Um die Zeit, um Gefühle, um alles. Denn er wollte uns beide. Und ja, ich bestehe darauf, dass Ich mich auch betrogen fühle. Aber anders als die EF. Das ist wenig zu vergleichen.

13.01.2019 12:40 • x 4 #28557


hatdazugelernt

hatdazugelernt


917
2498
Warum solltest du dich nicht belogen und enttäuscht fühlen?

13.01.2019 12:43 • x 1 #28558


Mellowdrop


285
1
731
Zitat von hatdazugelernt:
Warum solltest du dich nicht belogen und enttäuscht fühlen?


Weil das Recht auf betrogen und enttäuscht worden sein als AF von vielen abgesprochen wird. Uns Ex-AF wird auf ewig der Unruhestifter, Ehezerstörer, IndieEhegedrängt-Miststück angehängt werden. Ich will dazu schon gar nichts mehr sagen in anderen Threads, denn das Verständnis, oder überhaupt Verstehen was so eine Affäre bei vielen auslöst, ist überhaupt nicht vorhanden.

Elende Sache.

13.01.2019 12:48 • x 7 #28559


angel09


EFs und AFs finden wohl nur in seltenen Fällen 100%ìges Verständnis füreinander....
Liegt es in der Natur der Sache?!

13.01.2019 12:51 • x 3 #28560




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag