52806

Thread für Affären Frauen und Männer zur Unterstützung

nudel


255
3
375
Ok ihr habt mich überzeugt ihn hier nicht alleine in die Wohnung zu lassen. Erst dachte ich noch, er ist ja nicht gefährlich oder sowas. Aber unwohl wäre es mir schon und packen kann ich auch für ihn. Danke!

09.12.2019 19:24 • x 2 #30886


JetztGöttin

JetztGöttin


335
690
Zitat von nudel:
Also vor meine Tür. Ja , jetzt hab ich es kapiert.
Ich mach das morgen, heute bin ich hundemüde.


Ja, kein Stress. Du machst das eh gut. Manchmal dauert es halt ein bisschen bis es klick macht. ich Dir keine Sorgen, das wird schon.

Zitat von nudel:
Ich denke er findet es gut dass hier alle seine Sachen sind. So schön präsent. So wirkt es auf mich.


Zu dem Typen mag ich mich fast nicht äussern, wenn der schon bei Next wohnt und:
Zitat von nudel:
Er wird seine Sachen nicht holen. Er will "reden". Er versteht nämlich gar nix, er weiß nicht was los ist, er hält mich für gerade sehr angespannt und will ganz ruhig und sachlich mit mir sprechen. Er weiß nicht was los ist, steht auf dem Schlauch und denkt ich sei streitsüchtig und soll mich beruhigen.


Das bring ich nämlich überhaupt nicht zusammen.

09.12.2019 19:26 • x 1 #30887



Hallo Assi07,

Thread für Affären Frauen und Männer zur Unterstützung

x 3#3


Ortrere

Ortrere


425
1
911
@nudel So habe ich das kürzlich für meine hier manchen bekannte Freundin "Mimi" gemacht. Sie hat die ganzen teuren Sachen vom AM zusammengepackt im Flur, einiges im Keller. Sie im hintersten Raum mit Musik und Sekt. Ich dem Herrn beim Tragen geholfen und alle Fragen nach Begrü.en, Reden, wenigstens Verabschieden mimimi abgeblockt. Zuletzt habe ich ihm dann den Schlüssel abnehmen wollen, hat der doch glatt einen offensichtlich falschen rausgeholt! Noch am Auto musste er mir eine Nachricht schreiben, dass er mir Mimis Schlüssel innerhalb von 3 Tagen schickt, er ansonsten den Schlosstausch bezahlt. Hat sich dran gehalten, aber er hatte richtig dicke Adern an den Schläfen und hat mir nicht tschüss gesagt!

Zieh das durch, Nudel und lass den "Nabel der Welt" in seiner eigenen, raus aus Deiner! Viel Erfolg morgen, wir denken an Dich

09.12.2019 22:22 • x 1 #30888


nudel


255
3
375
Zitat von Ortrere:
@nudel So habe ich das kürzlich für meine hier manchen bekannte Freundin "Mimi" gemacht. Sie hat die ganzen teuren Sachen vom AM zusammengepackt im Flur, einiges im Keller. Sie im hintersten Raum mit Musik und Sekt. Ich dem Herrn beim Tragen geholfen und alle Fragen nach Begrü.en, Reden, wenigstens Verabschieden mimimi abgeblockt. Zuletzt habe ich ihm dann den Schlüssel abnehmen wollen, hat der doch glatt einen offensichtlich falschen rausgeholt! Noch am Auto musste er mir eine Nachricht schreiben, dass er mir Mimis Schlüssel innerhalb von 3 Tagen schickt, er ansonsten den Schlosstausch bezahlt. Hat sich dran gehalten, aber er hatte richtig dicke Adern an den Schläfen und hat mir nicht tschüss gesagt!

Zieh das durch, Nudel und lass den "Nabel der Welt" in seiner eigenen, raus aus Deiner! Viel Erfolg morgen, wir denken an Dich

Wow, du bist ja die tollste Freundin!

09.12.2019 23:03 • x 1 #30889


Ortrere

Ortrere


425
1
911
Findest Du? Mimi wurde von 2 AM hintereinander hingehalten, ich nur von einem dafür jahrelang. Sowas verbindet, auf traurige Weise. Wir haben das Kapitel beide gemeinsam, fast gleichzeitig beendet und stoßen ab und zu drauf an.... mach mit!

09.12.2019 23:44 • x 1 #30890


aufstehen


99
2
287
Hallo,

in meinem Kopf ist nur Wirrwarr, daher entschuldigt wenn ich doofes Zeug rede. Ich hoffe hier aufgenommen zu werden.

Bis vor kurzem glaubte ich noch, ich hätte einfach nur eine Freund gehabt, der sich sch... benommen , mich nach Krankheit abserviert hat und ich kann froh sein wenn er weg ist. Zwar hat er Schluss gemacht, aber lässt mir trotzdem keine Ruh.

Vor ein paar Tagen hat er mir erzählt, dass seine von ihm getrennt lebende EF, seit Anfang des Jahres wieder bei ihm im Haus wohnt, da es ihr gesundheitlich so schlecht gehe, dass sie nicht mehr arbeiten kann und er muss jetzt für sie finanziell noch mehr aufkommen. Er hätte aber die ganze Zeit über nichts mit ihr gehabt, sie wohne nur wie eine Schwester bei ihm, er hätte sie in all der Zeit nicht angerührt und sie wäre auch nicht der Grund warum wir momentan nicht zusammen sind.

Wummmmmmmm. Es zog mir den Boden unter den Füßen weg, ich glaubte den Verstand zu verlieren.

Laut ihm, habe er Schluss gemacht, weil ich nicht so oft, Ich liebe dich, gesagt habe wie er. Weitere Gründe würde er mir irgendwann nennen, wenn er dazu bereit ist. Er würde mich immer noch sehr sehr lieb haben, wolle mich jetzt nur als Freundin und mehr kann er sich zur Zeit nicht vorstellen. Er habe aber Angst mich ganz zu verlieren. Ich wäre zu keinem Zeitpunkt nur eine Geliebte gewesen, das solle ich ihm glauben. Bla bl bla bla.

Ich fühle mich aber wie eine AF und hoffe hier auf Hilfe. Im Grunde weiß ich schon was zu tun ist, aber das ganze braucht Zeit und jemanden wo ich mich ausheulen kann. Mit meinen Kindern kann ich darüber nicht reden.....wie soll man denn das erklären?

28.12.2019 13:57 • #30891


LottaLeben


1
Hallo, ich bin neu - 50 Jahre alt und Ich habe meinen AM über einS.Portal kennengelernt. Ich selbst bin ebenfalls verheiratet. Vor ihm gab es schon die ein oder andere Affäre. Wenn was nicht gepasst hat, habe ich diese ohne Schmerz auf beiden Seiten beendet.

Diesen Mann hab ich allerdings unter einem andren Aspekt getroffen, sogar seine EF wusste davon und hat das Treffen unterstützt. Wir verstanden uns von Minute 1 super und ich wusste, ich will den Mensch in meinem Leben haben.

Irgendwann kam es wie es kommen musste und wir hatten S6, auch da hat es außerordentlich gut gepasst.

Nach einiger Zeit hat er mir dann davon erzählt, das seine Ehe auf dem absteigenden Ast ist. Es war von Trennung die Rede als ich nicht mal ansatzweise darüber nachgedachte mich von meinem Mann ebenfalls zu trennen.

Das Ganze ist fast zwei Jahre her. Die Affäre lief bis vor ein paar Wochen unverändert, bis plötzlich in mir das Gefühl aufkam, es so nicht mehr zu wollen. Mich nervt die Kontaktarmut an Wochenende, seine Unentschlossenheit der EF gegenüber und diese Heimlichtuerei. Als dann Gestern nach 30 Stunden wieder eine Diskussion aufkam, habe ich die Affäre beendet weil ich einfach nicht sehe, das sich was ändern wird.

Jetzt geht es mir vergleichbar schlecht wie vor einer vermeintlichen Krebsdiagnose vor ein paar Jahren und ich zweifele ob es richtig war.

28.12.2019 19:32 • #30892


Minnie

Minnie


570
5
383
Vielleicht hat die Affäre einfach nur ihre Ablaufzeit erreicht - jetzt ist der Liebeskummer da. Liebeskummer kennst Du, das wirst Du überstehen- konzentrier dich auch das was dir gut tut

28.12.2019 22:27 • #30893


vina

vina


12
2
1
hr lieben, ich muss meine gedanken irgendwo niederschreiben... vielleicht sollte ich ein tagebuch beginnen?
gestern mit "meiner es ist total kompliziert-affäre" telefoniert. etwas das mehr als selten vorkommt. da ich immer hinter allem andern vorkomme. arbeit, arbeit, arbeit und dann kommt seine freundin, und so weiter. und trotzdem führten wir ein sehr schönes gespräch auch wenn als anlass mein momentaner frust der grund zum telefonieren war.... im laufe des gespräches meinte er: ich kann dich nicht "zwingen" an meiner seite zu bleiben. wenn du gehen möchtest ist es dir freigestellt
Ich weiss sagte ich, aber ich möchte ja auch nicht wirklich gehen. ich möchte mehr gemeinsame zeit.... wir sehen uns so total wenig
heute hab ich mich mittags abgemeldet und ihm einen guten rutsch gewünscht. da kam von ihm "ein danke für all deine geduld mit mir" Irgendwie bedeutet mir das im moment wirklich viel

31.12.2019 17:17 • #30894


Minnie

Minnie


570
5
383
Ich drück Dich einfach mal fest, ja Affären sind geduldig- schön, dass er es bemerkt

31.12.2019 17:41 • #30895


6rama9

6rama9


4909
4
8093
Zitat von vina:
da ich immer hinter allem andern vorkomme. arbeit, arbeit, arbeit und dann kommt seine freundin, und so weiter

Zitat von vina:
heute hab ich mich mittags abgemeldet und ihm einen guten rutsch gewünscht. da kam von ihm "ein danke für all deine geduld mit mir" Irgendwie bedeutet mir das im moment wirklich viel

Sorry, aber ich finde es sehr erstaunlich mit wie wenig im Leben sich manche Menschen zufrieden geben. Warum lässt du dir das gefallen?

31.12.2019 18:19 • x 3 #30896


JetztGöttin

JetztGöttin


335
690
Zitat von vina:
m laufe des gespräches meinte er: ich kann dich nicht "zwingen" an meiner seite zu bleiben. wenn du gehen möchtest ist es dir freigestellt


Hallo vina, schreib Dir einfach alles von der Seele. Dafür ist das Forum da und ganz besonders dieser Thread.
Was mir beim Lesen von Deinen Zeilen durch den Kopf ging, ist, wie grosszügig Dein Affärenheini ist und wie verständig. Du kannst also jederzeit gehen, er erlaubt es Dir. Soso. Und ein Danke für Deine Geduld hatte er auch noch übrig. Hmmm....
Und das bedeutet Dir viel?
Vina, ich weiss aus eigener Erfahrung wie schnell in einer Affäre die eigenen Bedürfnisse hinten angestellt und runtergeschraubt werden. Wie man sich bescheidet und jeden Strohhalm ergreift nur damit ein Kontakt bestehen bleibt. Ich kann Dir nur sehr ans Herz legen, dass Du Dir über die Dynamiken einer Affäre im Klaren wirst und dass Du da ganz schnell die Flucht ergreifst. Das, was Dir der Mann gibt ist nichts, gar nichts und im Gegenteil er hält Dich warm, sonst nichts. Ausserdem hörst Du Dich für mich nicht so an, als wenn Du Dich als Affärenfrau wohl fühlst. Das klingt sehr hart, ich weiss, aber ich kann einfach nichts in seinen Worten lesen, was mich zu anderer Überzeugung kommen lässt.
Ich habe jetzt leider nicht länger Zeit zu schreiben, aber denk mal drüber nach, ob Du das neue Jahr wirklich in dem Status beginnen möchtest, oder ob es nicht der perfekte Zeitpunkt ist, aus der Nummer auszusteigen ...
Guten Rutsch

31.12.2019 18:41 • x 2 #30897


kuddel7591

kuddel7591


7228
2
6552
Zitat @vina

Zitat:
gestern mit "meiner es ist total kompliziert-affäre" telefoniert. etwas das mehr als selten vorkommt. da ich immer hinter allem andern vorkomme. arbeit, arbeit, arbeit und dann kommt seine freundin,


@
was hast du dir denn vorgestellt? "Arbeit, Arbeit, Arbeit" ist nun mal immer an 1. Stelle. Dass an
2. Stelle die Freundin des Betrügers kommt - das macht der so, weil er....! Das haben Affären
so an sich, dass die AF in der "Hierarchie" nicht in den vorderen Reihen stehen....das ist vollkommen
"normal". Die 1. Geige spielen zu dürfen - DAS wäre an Ansprüche geknüpft - die 2. Geige niemals!
Und bedenke auch....dein Affären-Lover hat ein Doppelleben zu "meistern" - der muss höllisch
aufpassen, das eure Affäre nicht hochgeht. Er hat MEHR zu bewerkstelligen, als nur "da" zu sein -
für seine Freundin und für dich. Eine AF - das ist vorerst die 2. Reihe...und das mag jetzt bitter klingen.
"Frust" anzubringen - darauf stehen betrügende EM/LG/Freunde so gar nicht....weil DEN haben
sie ja schon mit den angestammten Partner/innen. Das "brauchen" sie nicht auch noch in einer
Affäre. "Affäre" soll geschmeidig sein - kein Ärger, kein Stress, kein Frust, keine Probleme, kein "Gewissen", viel Anerkennung, Zuwendung - um es mit einem Wort zu sagen...."Schlaraffia".
"Affäre" muss easy sein...und wer ein Doppelleben führt - alle Betrüger/innen führen ein Doppelleben - kommt mit dem "easy" nicht immer zurecht.

31.12.2019 18:50 • #30898


Minnie

Minnie


570
5
383
@vina: Alles Liebe im Jahr 2020 - ich hoffe, es gelingt Dir nach Deinen Bedürfnissen zu leben

31.12.2019 19:03 • #30899


SimplyRed

SimplyRed


1905
3
3672
Zitat von Silberfuchs:
Heute ist es wieder wie Kettensäge in den Eingeweiden.
Verdammt.
Blöder Sch...Kerl. Blödes Ich.
Schade, dass jemand so mistig und gleichzeitig so toll sein kann.


Ach, Du hast also keine mistigen Seiten? Bist demnach perfekt? Natürlich ist man gleichzeitig so und so, man ist doch nicht mehr als ein Mensch.

Es ist interessant, wie ungeniert wir Menschen doch an ein und dem selben "Objekt" selektiert wahrnehmen. Zu Beginn geben wir uns der Illusion hin, der andere habe weder negative Seiten, noch irgendwelche dunklen, destruktiven Eigenschaften. Auf der Hälfte des Weges nimmt mein Partner mich eines Tages beim Wort, ihn so zu nehmen, wie er ist und schon falle ich aus allen Wolken, bin am Boden zerstört und höre nicht mehr auf, an der Beziehung zu zweifeln. Am Ende des Weges verlässt mich mein Partner mit den Worten, er habe sich in mir getäuscht und ich würde ihn runterziehen. Darüber bin ich derart fassungslos empört, dass ich fortan seine schlechten Seiten bei Google eingebe und nach einigem kreuz und quer lesen zu dem Schluss gekommen bin, dass mein Ex an einer Persönlichkeitsstörungen leidet. Zudem steht ab jetzt für mich fest, dass die gesamte Beziehung auf einer Täuschung beruhte und er mich ohnehin nie geliebt hat, sonst wäre er schließlich noch da und würde jetzt nicht "Schuldumkehr" betreiben. Ich habe schließlich voll und ganz geliebt und bin das getäuscht Opfer.

Selbstverständlich ist das jetzt das Extrembeispiel und soll nicht Deine Haltung darstellen, Silberfuchs.

Man kann es sich viel leichter machen, indem man die ständige Bewertung sein lässt. Es ist okay, dass Du ihn noch liebst, deswegen musst Du nicht einverstanden sein, mit dem wie er gehandelt hat.

Solange Du Dich selbst dafür verachtest, ihn (also seine guten Seiten gibt es doch offenbar) noch zu lieben, wird es eine Qual bleiben. Was hindert Dich daran, ihn zu lieben und das zu akzeptieren, dann kann es auch mal in den Hintergrund rücken, verstehst Du, was ich meine?

Es ist überhaupt kein Grund dafür da, ihn nun plötzlich abstoßend zu finden, das zu erwarten ist absurd, das funktioniert nicht.

Nimm es hin, sag Na gut und wende Dich mit dem Blick nach vorne, Deiner Zukunft zu, es geht vorbei, so wie alles und daran besteht leider gar kein Zweifel.

Alles Liebe
Simply

31.12.2019 19:18 • x 1 #30900




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag