3271

Tinder Erfahrungen - Wer hat es ausprobiert?

Ex-Mitglied


Zitat von baba:
Gut gebildete Leute gibt es definitiv,........haben sonst einen Hacken.

Was hat der Hacken mit Bildung zu tun? Ohne Hacken läuft es sich lediglich schlecht.

06.04.2020 19:38 • x 1 #3406


Vera3000

Vera3000


344
1
577
Ein paar mal hab ich tatsächlich auch mal so ein seltenes gebildetes, beruflich erfolgreiches und auch noch attraktives Exemplar über Tinder gefunden. Der letzte war Museumsleiter mit Doktortitel, Buchautor und nebenbei noch Yogalehrer. Hat sich als Psycho rausgestellt . War irgendwie klar. Wie kann man sonst als einziger Kerl im Yogakurs Single bleiben?

06.04.2020 20:08 • x 3 #3407



Tinder Erfahrungen - Wer hat es ausprobiert?

x 3


Solskinn2015

Solskinn2015


5752
3
7278
Tja wer weiß was der wirklich wollte von Dir? Nach dem Yoga-Liebestantra hätte er Dich womöglich ausgestopft.

Dr, Museumsleiter, Buchautor und dann noch Yogi. Als Mann muss ich da mal herzlich drüber lachen.
Stell den lieber mal mit der Motorsäge in den Garten und lass den mal mit zwei anderen Kerlen im Team Bäume fällen. Mal sehen was da unter diesem zartschimmernden Kern für ein Ar. schlummert.

06.04.2020 20:18 • x 1 #3408


Kaetzchen


Zitat von Vera3000:
Ein paar mal hab ich tatsächlich auch mal so ein seltenes gebildetes, beruflich erfolgreiches und auch noch attraktives Exemplar über Tinder gefunden. Der letzte war Museumsleiter mit Doktortitel, Buchautor und nebenbei noch Yogalehrer. Hat sich als Psycho rausgestellt . War irgendwie klar. Wie kann man sonst als einziger Kerl im Yogakurs Single bleiben?


made my day! Vor allem der letzte Satz

Ich hab drei gute Bekannte aus meiner Tinderphase (6 oder 8 Wochen) behalten und eine Freundin. Zwei oder drei langweilige Dates gehabt. Und eine Affäre (sehr groß, sehr attraktiv, Unternehmensberater, geschieden mit volljährigen Kindern, aber leider auf der Suche nach einer festen Beziehung und das passte für mich in der Hinsicht null, daher war das nach drei Monaten beendet).

Ich habe fertig mit Tinder ist nicht meins, aber blöde Erfahrungen hab ich da nicht gemacht. Abgesehen von denen, die mich anhand meines Tinderprofils bei Facebook ausfindig gemacht haben und mir dann da auf den Keks gingen

06.04.2020 20:51 • x 2 #3409


Dracarys


1664
8
3751
Zitat von NurBen:
Und wie du in Dracarys Beitrag sehen kannst, liegt es nicht daran, ob du ehrlich warst oder nicht, sondern rein an der Tatsache, dass du verheiratet BIST.
Wann du damit rausrückst ist eine Frage der eigenen Moral.
Vielleicht nach dem ersten 6. Dann nimmt man den zumindest noch mit


Wer lügt (!) ist raus, das schrieb ich (-:
Man sollte schon die WAHL haben und nicht vorsätzlich getäuscht werden, finde ich-und viele andere Menschen wahrscheinlich auch.
Ich habe jedenfalls noch niemanden getroffen, der drauf steht, beschwindelt zu werden.

Es gibt genügend online-Seiten für solche Kandidaten, den normalen Dating-Markt versauen sie nur.
Dabei wäre das doch gar nicht nötig?

Welches Bild gibt ein solcher Mensch denn ab? Kein gutes.
Ich würde die zerknirschte Hundeaugennummer beim späteren Beichten jedenfalls nicht annehmen, das wäre ja nur Teil zwei einer sorgsamen Inszenierung.
Ich würde diesen Menschen weder achten noch respektieren können, ein Mensch muss aufrecht und wahrhaftig zu sich und seinem Leben stehen.
Kann er das nicht, ist er schwach und somit unattraktiv.

Nein, ich kann an Verheirateten, die den Status verbergen oder gar zum Single hinbiegen, nichts finden.
Du mokierst Dich über Haut-Filter und angeklebte Hundeohren, was zwar albern ist, aber wenig Schaden anrichtet.
Getäuscht zu werden über eine aktuelle Lebenssituation mit allem was dran hängt, ist dann doch eher ein Grund, sich aufzuregen.

06.04.2020 21:21 • x 4 #3410


baba

baba


559
4
488
Zitat von Ibims:
Was hat der Hacken mit Bildung zu tun? Ohne Hacken läuft es sich lediglich schlecht.


Sorry da drückt die Schweizerin durch. sollte heissen: gebildete Menschen gibt es auf Tinder. Aber einige haben eine grosse red Flag respektive Mangel: Beziehungsunfähigkeit, Alk., etc.

07.04.2020 05:46 • x 2 #3411


Luccaa


75
3
54
Zitat von Emma75:
Hihi- das ist ein Faktor? Toll.



Nein, aber man merkt es einfach. Wortwahl, Benehmen- das hat sich bemerkbar gemacht.
Den Stall kann Mann oftmals nicht leugnen und wenn man einige Dates hatte, riecht man es.

07.04.2020 07:25 • #3412


NurBen


4234
2
5458
Zitat von Dracarys:
Getäuscht zu werden über eine aktuelle Lebenssituation mit allem was dran hängt, ist dann doch eher ein Grund, sich aufzuregen.

Wir reden hier von einem Tinderprofil. Es dient lediglich Marketingzwecken.
Da schreibt doch niemand die Wahrheit.

Ich habe auch schon Frauen kennengelernt, die verschwiegen haben, dass sie bereits Kinder haben.
Als Alleinerziehende ist der Datingmarkt auch nicht so prall.
Oder die Frau, die noch bei ihren Freund wohnt, weil sie (angeblich) keine Wohnung findet.

Kam ich dadurch zu Schaden? Nein.
Kann ich es verstehen, dass man es der Person nicht gleich auf die Nase binden will? Ja
Aus dem Grund bin ich trotzdem weiter höflich zu der Person.

07.04.2020 10:06 • x 1 #3413


Cosy83


11
1
9
Hallo, auch ich habe meine Erfahrungen gemacht.

Vorab, man sollte nie nie sagen und ja es gibt einige die es dort Ernst meinen, denn schliesslich sind hier im Thread auch einige die ernste Absichten verfolgen und bei Tinder angemeldet waren bzw, sind, ich gehöre auch dazu.
Aber Leute mir ernsten Absichten haben es weitaus schwieriger dort. Und ich bin definitiv der Meinung, dass es in anderen Singlebörsen besser laufen kann. Tinder ist wie fast Food, schnelles kennenlernen und meist hat dies auch nur ein Ziel.
Meine letzte Beziehung war ein Mann den ich eigentlich auf einer normalen Singlebörse kennenlernte, der aber zeitgleich auch tinderte, also überall vertreten war. Diese Spezies gibt es nämlich auch und so sieht man die Gesichter überall.
Hatte vor der letzten Beziehung ebenfalls einen Mann aus dem Internet, aber da nur eine normale Singlebörse.
Wie dem auch sei, meine Meinung ist, dass online merkwürdige Menschen unterwegs sind. Beziehungsuntaugliche, oder sonst irgendwie gestörte, man hat den Eindruck der Restekiste, der übrig gebliebenen, die kein normaler will, damit meine ich nicht das äussere, sondern reinn vom Wesen her. Mein letzter Partner war eigentlich von aussen betrachtet ein guter Fang, Arzt, mit eigenem Haus, gutaussehend. Als Frau denkt man, mensch, einmal Glück haben im Leben. Schnell stellte sich heraus, dass er fix Vater werden möchte. Kaum war ich in einer Beziehung mit ihm, wurde schon geplant, in 6 Monaten sollte ich umziehen und 2 Monate nach dem Einzug, sollte das Baby gemacht werden. Er hatte ganz feste Vorstellungen, der Name stand natürlich auch schon fest. Natürlich kam mir das schnell vor, aber erstmal war ich verliebt, wahnsinn, netter, grosszügiger Mann, ich sollte also seine ausserwählte sein, für immer. Schnell stellte sich dann aber auch heraus, dass er grosse Macken hat, ein Mann mit narzisstischen Zügen, der seine Prioritätenliste abarbeitet und man selbst ist nur Wunscherfüller, Statist in dem Schauspiel.
Seine Beziehungen halten regelmäßig 1-2 Jahre höchstens. Und er sucht auch jetzt wieder eine Mutter für sein Traumkind.
Der Mann davor war eine Seele von Mensch, aber nicht fähig eine Beziehung auf Dauer zu erhalten, zuviel Freiheiten möchte er dann doch haben, also seine Wochenenden gerne so verbringen wie er will..er sagte mir lange nach der Trennung bei einem Tee, für ihn ist das normale nichts, ihm reicht alle 14 Tage ein Wochenende, höchstens, um mit seiner Freundin was zu unternehmen. Das ist natürlich für die meisten nichts. Letztendlich ging genau deshalb die Beziehung irgendwann kaputt. Da er immer mehr allein sein wollte.
Ich hätte noch weitere Beispiele parat.
Jetzt bin ich wieder bei tinder am rumschauen und bei Finya es ist zum verzweifeln. Selbst diejenigen die angeben sie suchen was ernstes, lügen. Jeder Mann möchte ein schnelles treffen (tinder). Und dann gibt es die endlos Schreiber (Finya)..die jeden Tag berichten was sie erleben, kaum Fragen stellen und anscheinend auch Bindungsgestört sind. Weil irgendwann sollte natürlich auch mal ein Vorschlag zum Treffen kommen, nicht gleich in der ersten Mail, aber auch nicht wenn man schon 20 geschrieben hat. Dann erlischt auch mein Interesse .
Mein Fazit ist: Die Wahrscheinlichkeit jemanden zu finden der normal im Kopf tickt, ist echt gering. Zudem lügen viele, weil fast alle in hohen Positionen arbeiten, kaum einer schreibt das er normaler Versicherungskaufmann ist, es trifft sich nur die Elite . Also zun 90 % habe ich nur Männer dabei die ausschliesslich in der oberen Etage arbeiten. Ein Fleischer schreibt, ihm gehöre der ganze Betrieb, ein anderer schreibt er ist Vertriebsleiter, wieder andere sind Piloten..usw usw..

24.09.2020 12:54 • #3414


Claudi30


Hallo,

ich möchte auch mal meine Erfahrungen mit Tinder hier zum besten geben. Als Frau, empfinde ich es dort als sehr schwierig. Man wird regelrecht zugemüllt mit Anfragen und es fällt mir schwer zu selektieren. Ich suchte dort primär zwar keinen Mann fürs Leben aber eben auch nicht für eine Nacht. Ich hätte gerne etwas Beständiges. Die meisten Männer dort, scheinen sehr bedürftig zu sein und das führt dann dazu, dass sie direkt mit der Tür ins Haus fallen.

Gibt es dort überhaupt Frauen, die bisher gute Erfahrungen mit solche Apps gemacht haben? Der Männeranteil ist doch riesig...

20.11.2021 10:45 • #3415


MissGeschick

MissGeschick


1731
1
3375
Kann man bei Tinder nicht nur schreiben, wenn beide sich gegenseitig "matchen"?

20.11.2021 10:58 • #3416


NurBen


4234
2
5458
Zitat von Claudi30:
ich möchte auch mal meine Erfahrungen mit Tinder hier zum besten geben.

Wir haben im Forum einen aktuelleren und größeren Thread was Tinder- / Onlinedating angeht. Dieser ist nur leider nicht für Gäste sichtbar.

Zitat von Claudi30:
Man wird regelrecht zugemüllt mit Anfragen und es fällt mir schwer zu selektieren.

Aufhören zu swipen, wenn du merkst, dass es nicht mehr zu bewältigen ist.
Ich verstehe sowieso nicht, wie Leute mit 5, 10 oder noch mehr Leuten schreiben können. Ich bin schon ab 3 gleichzeitig schon genervt.

Zitat von Claudi30:
Ich suchte dort primär zwar keinen Mann fürs Leben aber eben auch nicht für eine Nacht. Ich hätte gerne etwas Beständiges.

Auch was Beständiges muss sich eben entwickeln.

Zitat von Claudi30:
Die meisten Männer dort, scheinen sehr bedürftig zu sein und das führt dann dazu, dass sie direkt mit der Tür ins Haus fallen.

Als Mann zählt vor allem Masse statt Klasse.
Es lohnt sich mehr bei 20 Frauen mit der Tür ins Haus zu fallen, als sich auf eine Hand voll Frauen zu beschränken. Darum machen das so viele.

20.11.2021 11:01 • #3417


Luto

Luto


5370
1
3925
Zitat von NurBen:
Es lohnt sich mehr bei 20 Frauen mit der Tür ins Haus zu fallen, als sich auf eine Hand voll Frauen zu beschränken

das wage ich zu bezweifeln.
wenn Du Dich als Mann 20x wie ein Volltrottel benimmst, bekommst Du auf Tinder auch maximal Psychowracks.

20.11.2021 14:51 • x 1 #3418


NurBen


4234
2
5458
Zitat von Luto:
das wage ich zu bezweifeln.
wenn Du Dich als Mann 20x wie ein Volltrottel benimmst, bekommst Du auf Tinder auch maximal Psychowracks.

Nur weil man mit der Tür ins Haus fällt, heißt es ja nicht, dass man sich wie ein Volltrottel aufführt.
Es heißt lediglich, dass man was für's Bett sucht.
Da ist dieses Vorgehen eben effizient.
Anstatt also mit 3 Frauen lang und breit rumzutexten, kann man bei 20x per Copy-Paste direkt klarmachen, was man von ihnen will.
Und weil es sowieso nur ums Körperliche geht, interessiert es auch herzlich wenig ob es irgendwelche Psychwracks sind, solange sie heiß sind.

20.11.2021 15:04 • #3419


CanisaWuff


437
5
597
Zitat von NurBen:
Anstatt also mit 3 Frauen lang und breit rumzutexten

das lange und breite Rumtexten zu unterbinden kommt meist schon von meiner Seite.
Wenn der Typ beim Match fragt ... was suchst'n hier?

Dann weis ich schon ziemlich klar:
a) Dich nicht
b) keinen S.
c) schon gleich gar nicht mit Dir.

Geschreipsel beendet.

22.11.2021 10:26 • x 2 #3420



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag