440

Tipp für Betrüger / innen Wie umgehen mit Affäre ?

Vegetari

Vegetari

4499
3
3205
Zitat von SweetSeduction:
Tja, gut zu wissen.. wenn man es mit einem gewissenlosen Lügner zu tun hat, bekommt man sowas aber alles zu hören. Schrecklich..



Mein Mann glaubte damals wirklich im Ernst ,ich sehe es genauso, wie er,das wir uns trennen. Dabei hat er noch nicht mal mir über Trennung gesprochen, bevor er diese Dame kennen lernte !
Er sah es auch monatelang nicht als Betrug an ,er hatte kein schlechtes Gewissen. ..Er glaubte das er das was er tat war richtig!

Während unserer Paarberatung musste der Paarberater ihn aufklären dass dies Betrug ist ...

Wahrnehmungsprobleme! :boese:

06.12.2018 17:34 • #211


SweetSeduction

239
151
Zitat von Vegetari:


Mein Mann glaubte damals wirklich im Ernst ,ich sehe es genauso, wie er,das wir uns trennen. Dabei hat er noch nicht mal mir über Trennung gesprochen, bevor er diese Dame kennen lernte !
Er sah es auch monatelang nicht als Betrug an ,er hatte kein schlechtes Gewissen. ..Er glaubte das es er tat War richtig.
Während unserer Paarberatung musste der Paarberater ihm Aufklärung, dass dies Betrug ist ...

Wahrnehmungsprobleme! :boese:


Na wenn ich sowas lese, finde ich es natürlich schlimm und schrecklich. Leider war ich so dumm und naiv, ihm alles abzukaufen. Es nicht zu hinterfragen.
Was mir nie wieder passieren wird.
Man lernt ja auch aus Situationen, Gott sei Dank! Ich glaube erst, dass jemand eine Beziehung beenden will, wenn sie beendet IST. :-)

06.12.2018 17:35 • x 1 #212


thinkerbell

thinkerbell

234
2
326
Zitat von Ricky:
Alle geben sich, wenn sie noch nie in der Situation waren, immer sehr geläutert, klar und strukturiert.


Ahja. Willst du mir jetzt vorwerfen, dass ich noch nie in so einer Situation war? Soll ich lieber jetzt im Voraus so denken und nicht an meinen Positionen festhalten, die an sich richtig sind? Weil es eh so kommt? Weil es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit so kommt, dass ich da noch schlechte Erfahrungen machen muss?

06.12.2018 17:35 • #213


Ricky

Ricky

5449
5509
Zitat von SweetSeduction:
Genau das würde ich nicht machen. Sie so zu hintergehen. Wenn ich ganz genau weiß, es ist für jemanden nicht OK (betrügen) und es würde ihn verletzen, dann mache ich es auch nicht.


Ja, so siehst Du das jetzt. Aber da kannst Du auch in emotionale Zwickmühlen geraten. Versteh das doch. Es kann eben sein, dass Deine Mutter Deinen Kerl zum Kotzen findet, Du ihn aber liebst und dann? Dann entscheidest Du Dich gegen ihn? Weil sie es Dir befohlen hat? Eher nicht, hm? Ich sah das auch mal so, allerdings ist es mir selbst passiert und daraus zog ich meine Konsequenzen. Bin ich deshalb jetzt schwächer als andere? Meinetwegen. Wie gesagt, mit dem Zeigefinger kommen, kann hier im Forum jeder bei jedem. Das ist IMMER einfach.

Zitat:
Nein, auch das finde ich nicht einfach legitim und OK! Ich sage, es KANN passieren (mir ist es noch nie passiert und ich denke auch nicht, dass es mir passieren würde. Aber wenn es z.B. meinem Freund passieren würde). Ich finde, es ist ein Unterschied, ob man nicht mal mehr seinen Namen weiß und sich eine auf deinen Schoß setzt und dich einer Gehirnwäsche aussetzt und es evtl. zu einem Kuss kommt, du alles am nächsten Tag bereust und beichtest und schwörst es nie wieder zu tun, oder aber du betrügst ohne jegliches Gewissen jahrelang jemanden..? Findest du nicht, dass da ein Unterschied ist? Für mich schon.


Doch. Natürlich ist das ein Unterschied. Ich sagte aber: Wann ist es denn nicht mehr okay? Wann ist es FÜR DICH noch "vertretbar" und wann ist es das nicht mehr? Ich frage das deshalb, weil viele irgendwelche anerzogenen Dogmen übernommen haben bzw. etwas, was sie glauben aus Sozialisation mitgenommen zu haben... Betrug ist Böse und deshalb... aber sich gar nicht im Klaren sind, was das für sie eigentlich wirklich bedeutet.

Zitat:
Warum verheimlicht man dann etwas? Wie gesagt, sobald ich weiß, es würde den anderen verletzen, tue ich es nicht.


Manchmal ist man sich selbst am nächsten. Manchmal erkennt man erst, worin man steckt, wenn man schon drinnen steckt. Manchmal gibt es solche Menschen, die absolut skrupellos sind und auf alles kacken. Manchmal gibt es Dinge, die man für sich will und für den Anderen nicht. Und Du kannst nicht pauschal sagen: "Ich weiß, das verletzt diesen und diesen Menschen also tue ich es nicht". Denn Du wirst NIE allen Menschen gerecht. Da wäre die Frage bei wem ist es Dir wichtig, dass Du ihn nicht verletzt und wie sehr würdest Du Dich von der Person dann auf Dauer beeinflussen lassen?

06.12.2018 17:35 • x 1 #214


Seneca

Zitat von paulaner:
Er ist halt ganz klar der Auffassung, dass man sich sehr wohl auch gegen positive Gefühle wie Verlieben wehren kann.

Klar kann man das. Ich habe nie etwas anderes behauptet. Nur müssen dafür einige Voraussetzungen erfüllt sein, die längst nicht so selbstverständlich sind wie @6rama9 es darstellt. Unter anderem muss sich der Betroffene diese Gefühle erst einmal eingestehen. Solange er sie verdrängt (und Verdrängung ist weit verbreitet), kann er sie nicht bekämpfen.

Inhaltlich sehe ich vieles ganz ähnlich wie @6rama9, aber mir missfällt sein Stil, und auf mich wirkt er auch nicht empathisch, sondern eher wie jemand, der Obdachlosen sein Buch mit dem Titel "Ende der Wohldtandsillusion" schenkt.

06.12.2018 17:38 • #215


Ricky

Ricky

5449
5509
Zitat von thinkerbell:
Ahja. Willst du mir jetzt vorwerfen, dass ich noch nie in so einer Situation war? Soll ich lieber jetzt im Voraus so denken und nicht an meinen Positionen festhalten, die an sich richtig sind? Weil es eh so kommt? Weil es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit so kommt, dass ich da noch schlechte Erfahrungen machen muss?


"Vorwerfen" ist süß. Manchmal bist Du ja echt n Knuddel...

Es ist einfach so, dass die Verurteilung Deinerseits eventuell nicht so harsch und hochgestochen sein sollte. Wie wär's denn mal damit? Gibt es dumme A*schlöcher unter Menschen, die auf jeden Menschen nen Rattena*sch geben und sie sich deshalb wie die Axt im Wald benehmen? Ja, absolut. Aber überleg mal, ob es da nicht auch viele geben kann, denen die Situation im Nachgang wahrlich unangenehm ist und die sich dann auch mit den Konsequenzen auseinander setzen müssen. Und dieses "Tja, selbst Schuld" ist so'n bisschen Spießbügerisch.... aber nur n bisschen. Ob diese Leute dann auch zu den Sätzen "Einmal Mörder, immer Mörder" etc. stehen und glauben, man könnte die Strafe nie abgelten? Ebenso beim Betrug? Hmm. Ich weiß nicht. Wirkt aber oft so.

06.12.2018 17:39 • x 1 #216


Vegetari

Vegetari


4499
3
3205
Zitat von SweetSeduction:

Na wenn ich sowas lese, finde ich es natürlich schlimm und schrecklich. Leider war ich so dumm und naiv, ihm alles abzukaufen. Es nicht zu hinterfragen.
Was mir nie wieder passieren wird.
Man lernt ja auch aus Situationen, Gott sei Dank! Ich glaube erst, dass jemand eine Beziehung beenden will, wenn sie beendet IST. :-)



Mein Mann scheint da mit seinem Wahrnehmungsproblem vielleicht ein Sonderfall zu sein.

Jedenfalls hat uns sein Wahrnehmungsproblem in den Krieg geschickt ,6 Monate lang und mir Alptraum PTBS, PannikAttacken beschert und unsrem Kind KonzentrationProbleme in der schule. Heute bereut er

06.12.2018 17:39 • #217


SweetSeduction

239
151
@Ricky - sorry das Zitieren funktioniert gerade nicht :(

Wegen Mutter und Freund:
Natürlich nicht, so etwas würde ich aber auch niemals schwören! :) Und wenn ich, egal was, geschworen oder versprochen hätte, oder wenn ich mich auf eine monogame Beziehung eingelassen habe, und es leider - egal durch welche Umstände - doch gebrochen habe - dann BEICHTE ich es. Sage ich es. Bitte um Verzeihung, aber ich betrüge und hintergehe nicht!

Wie gesagt, es kann passieren, dass man mal "sch... baut". Es zu verheimlichen macht es schlimm! Passieren kann es jedem, jeder Mensch macht Fehler. Aber das Heimliche, Betrug und Lügen machen es zum Problem.

Bei wem es mir wichtig ist: Na bei Menschen, die mir nahe stehen, die ich liebe, die ich mag. Ich würde grundsätzlich niemanden einfach so verletzen oder belügen, auch nicht Menschen, die mir nicht so nahe stehen. Ich wüsste nicht, warum ich das tun sollte. Ich versuche mich immer korrekt zu verhalten und nicht zu lügen! Aber Menschen, denen man besonders nahe steht, die verletze ich schon gar nicht willentlich und wissentlich.

06.12.2018 17:44 • #218


Mitleser1234

Zitat von Vegetari:


Mein Mann glaubte damals wirklich im Ernst ,ich sehe es genauso, wie er,das wir uns trennen. Dabei hat er noch nicht mal mir über Trennung gesprochen, bevor er diese Dame kennen lernte !
Er sah es auch monatelang nicht als Betrug an ,er hatte kein schlechtes Gewissen. ..Er glaubte das er das was er tat war richtig!

Während unserer Paarberatung musste der Paarberater ihn aufklären dass dies Betrug ist ...

Wahrnehmungsprobleme! :boese:


Der Therapeut hat ihn aufgeklärt?
Jetzt bereut er?
Er ist allein verantwortlich für die Schulprobleme des Kindes?
Warum war denn dieses überhaupt involviert?

Wo ist er denn für sich selbst geblieben?

06.12.2018 17:47 • #219


SweetSeduction

239
151
Wie gesagt, der Film "Schadenfreundinnen" sag ich nur. :) Der Typ lügt auch, dass sich die Balken biegen und erzählt jeder seiner Geliebten und seiner Frau was anderes!
Ich glaube nicht, dass das soo vereinzelt ist, sondern bestimmt hin und wieder mal vorkommt, dass jemand so drauf ist..

06.12.2018 17:50 • #220


thinkerbell

thinkerbell

234
2
326
Zitat von Ricky:
Es ist einfach so, dass die Verurteilung Deinerseits eventuell nicht so harsch und hochgestochen sein sollte.


Es ist einfach so, dass ich dich provoziere. Meine Ansichten sind eben so. Die kannst du kaum als falsch bezeichnen, nur weil ich mich noch nie in eine Beziehung eingemischt hab, um mitreden zu können. So muss es aber nicht laufen im Leben.

06.12.2018 17:56 • #221


SweetSeduction

239
151
@Ricky

Zitat:
Manchmal gibt es solche Menschen, die absolut skrupellos sind und auf alles kacken. Manchmal gibt es Dinge, die man für sich will und für den Anderen nicht.


Na gut, dann möchte ich das alles etwas vorurteilsfreier ausdrücken. OK, - es gibt solche und solche Menschen. Jeder kann und darf sein Leben leben, wie er möchte! Es gibt bestimmt Männer- / Frauenrunden (kenne ich sogar), wo jeder dem anderen bei einem B. lachend erzählt, mit wem er seinen Partner gerade betrügt und alle stimmen zu und finden es amüsant und sie gleichen sich in dem Punkt.
Ich denke, mein Fehler an der ganzen Sache ist / war, dass ich dachte, er wäre wie ich. Und dass er die gleichen Einstellungen hat von Treue, Ehrlichkeit, etc. Ich weiß nicht, warum ich das dachte - aber war ständig empört, weil er nicht so war wie ich.
Vielleicht ist das einfach mein Fehler! Dass ich Menschen, die nicht so sind wie ich, gerne so zurechtbiegen will und dann heule, weil es nicht funktioniert. Es war mein Fehler....

06.12.2018 17:56 • x 1 #222


thinkerbell

thinkerbell

234
2
326
Zitat von SweetSeduction:
Ich weiß nicht, warum ich das dachte - aber war ständig empört, weil er nicht so war wie ich.


Ja, das kenne ich auch :D

06.12.2018 18:03 • #223


Ricky

Ricky

5449
5509
Zitat von SweetSeduction:
@Ricky - sorry das Zitieren funktioniert gerade nicht :(

Wegen Mutter und Freund:
Natürlich nicht, so etwas würde ich aber auch niemals schwören! :) Und wenn ich, egal was, geschworen oder versprochen hätte, oder wenn ich mich auf eine monogame Beziehung eingelassen habe, und es leider - egal durch welche Umstände - doch gebrochen habe - dann BEICHTE ich es. Sage ich es. Bitte um Verzeihung, aber ich betrüge und hintergehe nicht!


Wenn Du es gebrochen hast, hast Du es schon getan. Dann ist es trotzdem Betrug und für viele auch Hintergehen.

Zitat:
Wie gesagt, es kann passieren, dass man mal "sch... baut". Es zu verheimlichen macht es schlimm! Passieren kann es jedem, jeder Mensch macht Fehler. Aber das Heimliche, Betrug und Lügen machen es zum Problem.


Okay, das siehst Du so. Es gibt auch Menschen, die sich sagen: Wenn Du fremdgehst, erzähls mir nicht, ich will es nicht wissen. Erzählst Du es dann trotzdem? Und was ist zum Beispiel, wenn Du genau weißt, Du gefährdest mit einmal fremdgehen eine jahrelange Beziehung, weil Dein Partner das absolut nicht akzeptiert. Und Du weißt auch, dass Dir das nicht nochmal passiert, denn Du hast "Sch..:" gebaut. Und dann erzählst Du es dennoch, obschon Du ihn und Dich damit kaputt machst, weil Dir ein Fehler unterlaufen ist?

Vielleicht verstehen einige nicht, was ich hier mache... mir geht es mitnichten darum zu sagen: "Betrügen ist schon okay, passt schon". Mir geht es darum, dass diverse Leute mal erkennen, warum das so wichtig ist. Warum da überhaupt eine Wichtigkeit drin liegt. Und warum das teilweise (eben weil es auch nur ein Fehler gewesen sein kann), so dermaßen überbewertet wird?

Zitat:
Bei wem es mir wichtig ist: Na bei Menschen, die mir nahe stehen, die ich liebe, die ich mag. Ich würde grundsätzlich niemanden einfach so verletzen oder belügen, auch nicht Menschen, die mir nicht so nahe stehen. Ich wüsste nicht, warum ich das tun sollte. Ich versuche mich immer korrekt zu verhalten und nicht zu lügen! Aber Menschen, denen man besonders nahe steht, die verletze ich schon gar nicht willentlich und wissentlich.


"einfach so". Menschen sind wegen allem Möglichen verletzt. Sagen wir, Du bist solo. Du interessiert Dich für einen Mann. Da ist aber ein anderer Mann, den Du nett findest. Der verliebt sich in Dich, Du kommst aber mit dem Anderen zusammen. Nun sagt der Andere Dir, er habe eine Basis mit Dir und es würde ihn verletzen, wenn Du mit dem jetzigen gehst. Dann lässt Du das ja auch nicht, obschon Du den einen damit verletzt und ihn vielleicht sogar als Freund damit verlierst. So, und dann kann der Dir sehr wohl vorwerfen, dass Du das hättest doch merken müssen usw usw. Willentlich und Wissentlich bedeutet ja, dass man für alles Mögliche einen Sinn haben müsste. Und das ist nicht so einfach.

Ich bewerte das so nicht. Ich sage lediglich, es gibt ziemlich dumme Kombinationen, aber ja, es gibt natürlich auch diverse Leute, die sich eben selbst am nähesten stehen. Das hier aber diverse Leute so tun, als wären all die Menschen, immer nur solche, die sich selbst am Nähestens stehen, egoistisch und wtf, macht sie ungefähr genau so herablassend wie diejenigen, die sie da verurteilen (wollen).

06.12.2018 18:18 • x 2 #224


Ricky

Ricky

5449
5509
Zitat von thinkerbell:
Es ist einfach so, dass ich dich provoziere. Meine Ansichten sind eben so. Die kannst du kaum als falsch bezeichnen, nur weil ich mich noch nie in eine Beziehung eingemischt hab, um mitreden zu können. So muss es aber nicht laufen im Leben.


Du provozierst mich nicht mal ansatzweise. Du bist ein Name mit einem Avatar in einem Forum. Mein Leben wäre ziemlich aufbrausend, wenn mich das hier mitnehmen würde. Der Grund dafür, dass ich längere Pausen von dem Forum mache ist vielmehr, dass es sich immer um dieselben Sachen dreht, und ich regelmäßig die Arroganz der diversen Nutzer/Innen sehe.

Ich kann Deine Ansichten als "engstirnig" bezeichnen und das mach ich auch weiterhin. Es muss nicht so laufen, richtig. Und wenn es bei Dir nicht so läuft, ist doch alles gut. Jetzt musst Du es nur noch schaffen, nicht jeden per se zu verurteilen, dem das mal passiert ist. Leider lesen sich sehr viele Sätze Deinerseits so. Und das Dich dann Leute hier angucken, auf Deine 24 Lenzen blicken und der Zygomaticus mal kurz zuckt, kommt halt nicht von ungefähr.

06.12.2018 18:21 • x 2 #225




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag