437

Tipp für Betrüger / innen Wie umgehen mit Affäre ?

Vegetari

Vegetari

4492
3
3201
Als Betrogene möchte ich gern mal eine Empfehlung an Betrüger/ innen abgeben:

1. Notbremse ziehen !
Ich würde beim Flirten niemals eine bestehende Partnerschaft gefährden und in eine andere Partnerschaft als Dritter eindringen ! ( Appetit kann man sich draußen holen, aber gegessen wird Zuhause! :lol: ) Allerdings flirten sollte immer erlaubt sein, aber nicht mehr! :P Das kann auch anregend für die Partnerschaft sein.

2.
Wenn man sich bereits verliebt hat : Bitte solange nichts dem betrogenen Partner davon erzählen ! Erst dann dem betrogenen Partner davon berichten, wenn man sich sicher ist , in welche Richtung es geht : Entweder Beziehung starten mit Affäre oder zurück zur alten Beziehung und um die Partnerschaft kämpfen! D. h. endlich aufwachen und es als Wachrütteln begreifen und das was man in der Affäre bekommen , dafür gemeinsam mit dem Partner sorgen, das man das Verlorene reaktivieren kann! z. B. haben Paare mit Hilfe einer Paarberatung dann eine bessere Chance. So hätte sogar eine Affäre eine echte Chance zur Weiterentwicklung und Verbesserung einer Partnerschaft!

Vorsicht! Wenn man dem Partner zu früh von der Affäre beichtet , kann man den Partner total verletzen und in eine schwere posttraumatische Belastungsstörung schieben ( Lt. Göttinger Forschung bei Affären ) . Für die Partnerschaft kann der Schaden dann sogar noch schlimmer werden , bei Betrug und Lügerei!

06.04.2016 08:40 • x 4 #1


338

338

341
1
219
Ich glaube, dass sieht jeder anders :wink:
Vor allem Punkt 2 kann doch nicht ernst gemeint sein? :roll:

06.04.2016 08:44 • x 2 #2


Gast 0815

Mein Tipp: Treu bleiben und nicht betrügen! ;)

06.04.2016 08:50 • x 13 #3


Ex-Mitglied

Mein Tipp:
Ehrlich kommunizieren.

06.04.2016 10:37 • x 11 #4


sollid

mein Tip:
sich selbst hinterfragen.. warum möchte ich betrügen/lügen und jemanden hintergehen?

a) ist es ein Nervenkitzel den ich brauche? = schade, wenn man auf Kosten anderer nur Befriedigung erfährt
b) ist meine Partnerin/mein Partner kacke im Bett oder hat nicht die Figur/Form, die ich will? = dumm gelaufen, oder? warum bin ich dann mit ihm/ihr zusammen?
c) ich bin ein Lappen und habe nicht die Eier mich zu trennen um dann jemanden zu finden, der so zu mir passt, das ich kein Fremdgehen nötig habe

jeder wie er kann würde ich sagen, doch einges nie vergessen.. jeder Mensch fühlt genau, wenn er hintergangen wird, man hat nur nicht den Beweis und der Verstand will einem noch einreden, das es nicht sein kann..
DAS arbeitet für die Betrüger - wers nötig hat.. viel Spaß dabei

09.04.2016 10:33 • x 3 #5


Iwsw

Amen!

09.04.2016 10:36 • #6


Iwsw

Mit der Bibel in der Hand, faßte der Priester ihr unter den Rock :wink:
Huch, darf ich so etwas schreiben?

Ich meine was bringt die schwätzende Doppelmoral?

09.04.2016 10:41 • #7


nurwundern

Zitat:
Zitat Oase: Ich meine was bringt die schwätzende Doppelmoral?


Warum Doppelmoral?

Sollids Aufzählungen ist die Meinung/(Lebens-)Einstellung von Menschen, welche gefestigte Charaktere haben und wird nur dann zur Doppelmoral, wenn der Prediger sich selbst gern fremdgehen rausnehmen würde.

09.04.2016 14:04 • x 1 #8


angel09

1410
2191
Liebe @Vegetari ,
Punkt zwei finde ich auch merkwürdig.....
Wahrscheinlich willst du damit sagen, dass man nicht jede Schwärmerei erzählen muss, aber mir ist unklar, wann für dich der richtige Zeitpunkt für das "Geständnis" ist?

03.12.2018 22:38 • #9


paulaner

paulaner

505
2
1002
Ja, vielleicht ist Punkt 2 etwas missverständlich. Keine Ahnung.
Zitat @angel09:
Zitat:
aber mir ist unklar, wann für dich der richtige Zeitpunkt für das "Geständnis" ist?


Ich sehe das mit dem Fremdverlieben so:
Wenn ich mich fremdverliebe, dann ist mir das ja normalerweise bewusst. Verliebtheit nicht zu "bemerken" ist eher selten ;-)
Und das ist dann immer der Moment einer Entscheidung.

Man kann dann z.B. entscheiden, dass man dem nicht "verfallen" will, weil einem beispielsweise sein Partner und seine Beziehung (immer noch) wichtig ist. Dann versucht man der Person aus dem Wege zu gehen. Man sucht dann nicht bewusst deren Nähe. Man bekämpft sein Gefühl.
Das kann man übrigens heimlich machen, man kann das seinem Partner aber auch sagen. Ich denke, das ist dann Persönlichkeitsabhängig. Wenn ich mir sicher wäre, dann würde ich versuchen zusammen mit meinem Partner das zu "überwinden", also mit offenen Karten spielen.
BTW: So habe ich es bei meiner "MLC-Fremdverliebtheit" gemacht.

Man könnte aber auch versuchen den anderen, in den man verliebt ist, näher kennenzulernen, ohne gleich "in die Vollen" zu gehen. Das wäre dann ein "Ausprobieren", ob es was werden könnte. Man trennt sich ja nicht sofort aus einer langen Beziehung für einen relativ Fremden. Das ist dann natürlich heimlich, und damit bereits ein Hintergehen des Partners. Und auch dann würde natürlich irgendwann eine Entscheidung fallen müssen. Wenn Trennung, dann ist es eh klar. Aber wenn man sich für die Beziehung entscheidet, dann würde ich das auf jeden Fall irgendwann sagen.
BTW: So habe ich es "gemacht", als ich meine Frau kennengelernt habe. Wir haben uns ineinander verliebt, ich habe meine Beziehung beendet, und dann sind wir ein Paar geworden.

Oder man lässt sich geradewegs auf sein Gefühl ein. Sucht die Nähe das anderen, flirtet mit ihm/ihr, usw.
Das ist dann eben der typische Affärenbeginn. Weil dann eine Steigerung absolut vorprogrammiert ist. Das kann dann nicht mehr an einem Punkt verharren.
Und seltsamerweise ist man dann sozusagen entscheidungsunfähig. Man kann sich von der Affäre nicht lösen, weil das so schön anders ist. Man weiß aber, was man zu Hause hat. Selten wollen die, die eine Affäre haben, tatsächlich ein Alltagsleben miteinander verbringen.
BTW: So hat's eben meine Frau gemacht :-(

Aber, alles nur meine Meinung.

04.12.2018 15:53 • #10


cassie97

cassie97

141
175
Zitat von Vegetari:
1. Notbremse ziehen !
Ich würde beim Flirten niemals eine bestehende Partnerschaft gefährden und in eine andere Partnerschaft als Dritter eindringen ! ( Appetit kann man sich draußen holen, aber gegessen wird Zuhause! ) Allerdings flirten sollte immer erlaubt sein, aber nicht mehr! Das kann auch anregend für die Partnerschaft sein.


Flirten ist immer erlaubt, aber keine Partnerschaft gefährden. Ich wusste beim Flirten nichts von der Partnerschaft. Ist mir erst mit der Zeit klar geworden. Oft sind Grenzen einfach fließend, da greifen dann Regeln einfach nicht mehr.

04.12.2018 15:59 • x 2 #11


paulaner

paulaner

505
2
1002
Zitat von Vegetari:
Allerdings flirten sollte immer erlaubt sein, aber nicht mehr!

Zitat von cassie97:
Ob sind Grenzen einfach fließend, da greifen dann Regeln einfach nicht mehr.

Genau so sehe ich das auch:
Ich finde das schwierig.
Warum?
Es gibt Flirten und Flirten.
Und eins der beiden kann sehr leicht in die "falsche Richtung" gehen. Da muss man manchmal sehr genau "aufpassen", oder?

04.12.2018 16:01 • x 1 #12


no_shame

no_shame

39
70
Zitat von Vegetari:
Appetit kann man sich draußen holen, aber gegessen wird Zuhause!.

Bei diesem Spruch wird mir schlecht.

Wer sich seinen Appetit draußen holt, kann bei mir auch draußen essen. Und gleich dort bleiben.
Schließlich möchte ich ja, dass mein Schatz durch mich Appetit bekommt.
Und nicht bei mir isst, weil der Hunger es rein treibt.

04.12.2018 16:13 • x 12 #13


Seneca

Zitat von no_shame:
Wer sich seinen Appetit draußen holt, kann bei mir auch draußen essen. Und gleich dort bleiben.

Eine jahrzehntelange Beziehung ohne jeden Fremdflirt halte ich einfach für unrealistisch. Zumindest verstohlene Blickwechsel mit Menschen außerhalb der Beziehung wird es langfristig immer geben.

04.12.2018 16:54 • #14


no_shame

no_shame

39
70
Zitat von Seneca:
Eine jahrzehntelange Beziehung ohne jeden Fremdflirt halte ich einfach für unrealistisch. Zumindest verstohlene Blickwechsel mit Menschen außerhalb der Beziehung wird es langfristig immer geben.


Nicht bei mir.
Glaub was du möchtest. Aber es gibt solche Menschen :wink:

04.12.2018 17:06 • x 3 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag