1449

Trennung nach 10 Jahren wegen anonymen Brief

paulaner

paulaner


1630
2
3207
Man könnte ihn ja mal damit konfrontieren, dass diese Briefe von SEINER Affäre sind. Mal schauen, wie er dann reagiert.

Abgesehen davon: auch wenn es schwer fällt, die Beziehung ist tot. Das kann doch niemals noch mal was werden.
Das Band zwischen euch ist zerschnitten.
Ich denke damit solltest du dich abfinden.
Und irgendwann erfährst du auch wer die Briefe geschrieben hat.

11.07.2019 21:49 • x 5 #421


Otten82


1581
1
2782
Jetzt mal ne ganz doofe Frage, gibt es Fotos bei euch im Schlafzimmer wo man besagtes Muttermal sieht ?

Kenne viele Paare die Aktfotos von sich im Schlafzimmer haben.

11.07.2019 21:51 • x 1 #422


Verzaubert


302
2
186
Zitat von Otten82:
Jetzt mal ne ganz doofe Frage, gibt es Fotos bei euch im Schlafzimmer wo man besagtes Muttermal sieht ?

Kenne viele Paare die Aktfotos von sich im Schlafzimmer haben.


OmG, auf was für Ideen manche kommen.

11.07.2019 22:32 • #423


Gast2000


655
1070
Zitat:
Ja ich denke auch dass die Wahrheit immer ans Licht kommt.. Die Hoffnung stirbt zuletzt


@ Xixixi, was Dir passiert ist wie ein Albtraum aus dem man hofft zu erwachen und es ist keine Realität.

Ich halte es für wichtig und richtig, bei der Polizei Strafanzeige zu stellen und das auch allen kund zu tun.
Möglicherweise wird der Täter dann nervös und macht Fehler. Ob etwas verfolgt wird, entscheidet letztlich
die Staatsanwaltschaft.

@ Xixixi, wo sind die Original Briefumschläge? Anders als bei den Briefen die bereits durch mehrere Hände
gingen (keine gute Idee bei den Originalen), könnten, außer den eigenen und die Deines Ex, dürften sich
auf den Briefumschlägen - falls keine Handschuhe benutzt wurden - die Fingerabdrücke des Briefschreibers
befinden.

Ferner, dazu werden die Originalschreiben benötigt, kann anhand des Ausdruckes, zwar aufwendig aber
möglich, festgestellt werden auf welchem Drucker der Druck erfolgte. Ähnlich wie bei einem Fingerabdruck.
(Papierart und individuelle (mikroskopisch sichtbare) Merkmale beim Ausdruck.)

Ein findiger Privatdedektiv mit guten Beziehungen kann nicht nur das ganze Umfeld beleuchten. Möglicher-
weise ergeben sich da handfeste Indizien und Ergebnisse. Hilfreich ist auch die Installation einer
Überwachungskamara mit automatischer Aufzeichnung.

@ Xixixi, ich finde das Verhalten Deines Verlobten ist entweder erbärmlich oder abgezockt (Beauftragung
oder eigene Täterschaft). Es zeigt eindeutig wie er zu Dir stand/steht und darüber hinaus offenbart er
seinen wahren Charakter.

Wenn Dein Verlobter selbst oder mit Beauftragung dahinter steckt, wäre auch geklärt woher das viele Detailwissen kommt. Zur eigenen Sicherheit würde ich das Haustürschloß austauschen. Binde Deine
eigene Familie als Beistand mit ein. Hast Du eine vertrauensvolle Freundin? Wenn ja, könnte sie Dir
nicht nur beistehen, sondern auch Augen und Ohren offen halten.

Nichts ist so fein gesponnen .......... Ich wünsche Dir, dass derjenige auffliegt bzw. ermittelt wird.

11.07.2019 22:32 • x 3 #424


LarsWilhelm

LarsWilhelm


275
1
392
Also,
hier
gibt es zwei Fraktionen.
Eine, die herumkrähen, dass es wichtig ist, die Urheberschaft der Brief herauszufinden. Sie raten und spekulieren, stürzen sich wie die Geier auf die Veröffentlichung des Ausschnitts der TE, Sie drängen und machen und ignorieren die Tatsachen. Tatsache ist: Die TE war bei der Polizei. Sie kann Anzeige gegen Unbekannt erstatten. Aber dann wandert die Akte zur Staatsanwalt und nach ein paar Wochen kommt ein Schrieb, dass das Verfahren eingestellt wird. BTDTGTTS. Bei einer anderen Anzeige gegen eine Person wurde ich nach 6 Wochen auf den Privatklageweg verwiesen. Kein öffentliches Interesse. Und Tatsache ist auch, dass ein Privatermittler sie weggeschickt hat. Und dann das geballte Halbwissen des fernsehkonsums. Unfassbar. "Ich habe sehr viele Sendungenen geguckt, und deshalb kann ich beurteilen, dass eine Frau den Brief geschrieben hat. ) . Oder es werden Buzzwörter in den Raum gestellt. Völlig zusammenhanglos.
Das Schlimme daran- die TE meint, sie müsse dieses Dreckspiel mitspielen und liefert fleißig Bröckchen um Bröckchen Information. Und klammert sich an die Hoffnung, dass alles wieder gut werde, wenn sie denn ihre Unschuld beweisen könnte.

Auf der anderen Seite stehen dann die wenigen vernünftigen. Die das eigentliche Problem erkannt haben und die aber nicht gehört werden. Nämlich, dass das Tischtuch zerschnitten ist. Nichts wird gut, wenn sie die Unschuld beweist. (Wie auch immer das gehen soll). Der Ex hat sich von ihr zurückgezogen, statt zu ihr zu halten. Über die Motive muss man auch nicht wirklich Gedanken verschwenden.
Für die TE bleibt leider nur die bittere Erkenntnis, den falschen Mann geliebt zu haben. Der sie entweder auf unfassbar perfide Art abschießt oder zu feige ist, sich vor seine Lebensgefährtin zu stellen, wenn sie ihn wirklich braucht. Und das ist so unglaublich.
Liebe TE- vergiss den Rotz mit der Detektivarbeit. Sie ist zum Scheitern verurteilt, da es keine vernünftigen Ansatzpunkte gibt. Natürlich haben viele Drucker ne nachvollziehbare Signatur. Aber wegen solch Briefe wird kein Ermittlungsteam alle Drucker in Eure Umgebung abklappern, Heimgeräte haben das auch eher nicht. Wie man es dreht und wendet.
Liebe TE hör auf Deine Unschuld zu beweisen. Das wird Dir nicht gelingen und was schlimmer ist- es bleibt etwas hängen. So sind wir Menschen nun einmal.
Liebe TE nutze Deine Kraft für Deine Zukunft. Du bist die wichtigste Frau in Deinem Leben und die hat es nicht verdient, im Dreckhaufen zu wühlen sich zu erniedrigen etc.

12.07.2019 06:05 • x 13 #425


Mctea


Zitat von Otten82:
gibt es Fotos bei euch im Schlafzimmer wo man besagtes Muttermal sieht ?

Schon mal an Freibad gedacht oder an FKK? Oder du gehst mit dem Subjekt in die Sauna und da blitzt das Muttermal auf. Ist doch schon ein wenig hirnrissig, sich über den Schreiberling so viele Gedanken zu machen, Klar ist es Verleumdung und Rufschädigung, aber das Ziel ist erreicht, er hat es beendet, weil er nach 10 Jahren kein Vertrauen haben will.
So Einen, wenn man bei klaren Verstand ist, will man doch nicht zurück. Da kommt dann ein Brief, dein erstes Kind ist von dem Busfahrer und schon Will das angetraute Würstchen einen Vaterschaftstest. Man braucht den Faden nur weiter spinnen.

12.07.2019 06:09 • x 3 #426


JoeBlack


Ich kann verstehen, dass du ihn zurückhaben möchtest. Ihr seid seit zehn Jahren zusammen, seit ihr Teenager wart. Du kennst keinen anderen Mann als ihn! Mich würde das auch erschrecken! Ganz ehrlich !

Aber du bist noch so jung. Noch nicht mal 30 Jahre alt! Die Welt steht dir offen! Es gibt noch andere Männer! Bessere! Besser als der, welcher dich wegen solch einem Dreck hat sitzenlassen. Wenige Wochen vor der Hochzeit!

Führ Dir das doch vor deine Augen! Er hat dich verlassen! Er wollte dich nicht mehr als du ihn am dringendsten gebraucht hast! Tut das ein Mensch, der liebt?! Nein, tut er nicht! Er hat dich der ganzen Häme, dem Spott, der Neugier ausgesetzt! Hat dich nicht beschützt!

MÄDEL! WACH AUF!

12.07.2019 06:21 • x 5 #427


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar


1817
1
2801
Weißt Du, ich glaube, Du hast am Ende doch noch eine Art Schutzengel gehabt, dass Du wenigstens nicht schwanger geworden bist und doch nicht geheiratet hast. Das ist jetzt alles ganz furchtbar und schwer genug auseinander zu dröseln, aber mit einem Baby noch dazu, wäre es viel schlimmer. Verstehen wirst Du das alles erst vermutlich Jahre später, wenn Du Dich dann ganz anders fühlst.

Alles Wichtige dürfte hier gesagt sein. Ich bin da auch bei LarsWilhelm und E-Claire.

Du bist ERST 27, auch wenn Du Dich bestimmt gerade wie am Abgrund und 80 fühlst.
Du hast vermutlich noch mindestens 50 gute Jahre vor Dir, vergiss das nicht. Natürlich brauchst Du Zeit zu trauern, aber es geht danach weiter.
Und das könnte richtig gut noch werden, oder? Mh?

12.07.2019 06:33 • x 7 #428


Vonvorne


48
45
@Xixixi
Hast du eigentlich im Juni 2016 gewusst, wann er nach Hause kommt von der Arbeit.

Also war das wegen der Überstunden zu unterschiedlichen Zeiten?

Die Behauptung, dass du während dieser Zeit dich daheim mit deiner angeblichen Affäre vergnügt hast, wäre dann nämlich aus der Luft gegriffen, da du ja immer damit rechnen musstest dass er heimkommt

Also lächerliche Anschuldigungen

12.07.2019 06:51 • x 2 #429


Xixixi

Xixixi


194
1
240
Zitat von Vonvorne:
@Xixixi
Hast du eigentlich im Juni 2016 gewusst, wann er nach Hause kommt von der Arbeit.

Also war das wegen der Überstunden zu unterschiedlichen Zeiten?

Die Behauptung, dass du während dieser Zeit dich daheim mit deiner angeblichen Affäre vergnügt hast, wäre dann nämlich aus der Luft gegriffen, da du ja immer damit rechnen musstest dass er heimkommt

Also lächerliche Anschuldigungen



Nein eben nicht.. Und bei dem Brief konnte ich ihn auch noch überzeugen dass es Mist is

12.07.2019 07:08 • x 2 #430


paulaner

paulaner


1630
2
3207
Ich denke ja auch, dass die TE erkennen muss, dass es mit diesem Wicht keine Zukunft gibt/geben darf.

Aber...wenn ich an ihrer Stelle wäre, würde ich auch
1. Meine Unschuld beweisen wollen
und
2. wissen wollen, von wem die Briefe sind.

12.07.2019 07:11 • x 4 #431


SlevinS

SlevinS


1690
2
3249
Zitat von Xixixi:
Hmm ich bin gespannt wie es bei mir ausgeht.. Vielleicht zeige ich ihm auch einfach diese ganzen Kommentare..


Und was genau erhoffst du dir davon?
Mit dir war er 10 Jahre zusammen, denkst du wenn er von Fremden liest, dass keiner glaubt, dass du eine Affäre hattest, er sich überzeugen lässt?
Das wäre doch nochmals ein Schlag in dein Gesicht?

Zudem, wenn er etwas damit zu tun hat und diese Kommentare liest, dann weiss er eines ganz genau, er hat dich komplett in der Hand. Du machst dich dadurch vor ihm ganz ganz klein und da kann doch keine Augenhöhe mehr entstehen.

Vielleicht wäre es an der Zeit, dass du dich selbst aus diesem Kreis befreist indem du dich gerade befindest.
-Du hast alle Optionen durch, keiner kommt deiner Einschätzung nach in Frage für diese Briefe
-Er ist gegangen und zeigt wenig bis kein Interesse einer Fortführung der Beziehung

Befasse dich mal mit den Trennungsphasen und was da psychisch noch alles auf dich zukommen wird.
10 Jahre zu verarbeiten ist kein Zuckerschlecken und es wird nun eine Zeit kommen welche sehr viel von dir abverlangt.
Diese Verarbeitung wird dir an manchen Tagen wie ein Entzug vorkommen, was es aus tatsächlich ist und es wird Tage geben an denen du nichts anderes möchtest, als alles wieder wie vorher zu haben.
Um das alles bewältigen zu können brauchst du deine ganze Kraft für dich.

Also überlege gut für was du deine Energie und Zeit verwenden möchtest.
Weiterhin für die Aufklärung der Briefe oder doch lieber für dich und deine Verarbeitung der Trennung, denn auch nach der Aufklärung der Briefe ist der Scherbenhaufen der Beziehung immer noch da und muss verarbeitet werden.

Er hat sich entschieden, du solltest das nun auch tun.

12.07.2019 07:19 • x 5 #432


tina1955


527
1
687
Ich frage mich die ganze Zeit, wem nützt es etwas, wenn diese Beziehung kaputt geht?
Wer ist eventuell neidisch auf Dich, dass ihr Euch so jung ein Haus leisten konntet.
Wer aus dem Umfeld, der Freunde und Kollegen möchte es auch gerne besitzen und kann es sich finanziell nicht leisten?
Ich glaube nicht an eine AF beiderseits.
Hier will jemand ganz gezielt das Glück entweder von Deinem Freund oder Dir zerstören.

12.07.2019 07:23 • x 2 #433


Otten82


1581
1
2782
Ich würde die Anschuldigungen auch nicht so stehen lassen.

Alle Freunde und Bekannte wissen davon.
Man muss immer ein blödes Gefühl haben ob derjenige grad bei mir zum Kaffee trinken sitzt usw.

Ich persönlich könnte auch viel schneller mit dem Ex abschließen wenn ich wüsste das ER es war, bzw er jahrelang ne Affäre hatte.

Für mein Seelenheil wäre das wichtig.
Ich glaube da gibt es nicht DEN Weg.

Dafür sind Menschen zu verschieden.

Die einen machen Yoga um runterzukommen, der nächste geht joggen, der dritte liest nen Buch.
Da kann man nicht sagen: Yoga ist der einzige Weg um abzuschalten.

Ich könnte nicht sagen: Schwamm drüber egal wer es war, ich lebe jetzt mein Leben.

12.07.2019 07:24 • x 7 #434


Vonvorne


48
45
Würde ich als angenommen abservierte Affaire nicht einen Brief schreiben in dem drin steht, dass der Mann eine Affaire hat oder hatte

Wie käme man da auf die Idee die Frau zu beschuldigen

Genauso eigentlich, wenn da immer noch eine Affäre laufen sollte
Oder hab ich da einen Denkfehler?

12.07.2019 07:31 • x 1 #435




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag