119

Trennung wegen neuem Hund

Eremit

Eremit


689
4
1711
Bro ... Du bist halt auf Entzug ... und das nicht nur als Metapher.

Aber Du hast die Richtigen Schritte unternommen und die richtigen Einsichten erlangt, jetzt noch Zähne zusammenbeissen und durchpaddeln !

07.06.2022 20:29 • x 4 #46


Dark_Cloud


877
4
1170
Mein Sohn hat mir gerade erzählt , dass sie ihn kommentarlos bei WhatsApp gelöscht hat, ohne Verabschiedung etc . Schade - hätte sich aus meiner Sicht gehört , er hat ihr ja nix getan und sie haben ne Zeit lang zusammen gewohnt

07.06.2022 21:21 • #47



Trennung wegen neuem Hund

x 3


DaniWeiss19


427
14
844
@Dark_Cloud

Gut das ist aber nur konsequent.
Du hast sie doch auch gelöscht und blockiert oder? Also den Sohn dann kontaktieren von ihrer Seite wäre auch komisch.

Vielleicht kommt ihr ja nochmal zum Reden..das ist irgendwie auch kein angemessenes Ende für eine Beziehung

07.06.2022 21:32 • x 3 #48


Dark_Cloud


877
4
1170
@DaniWeiss19 Da mache ich jetzt auch kein Fass auf , wäre halt für meinen Sohn nett gewesen , er hat ja damit nix zu tun . Er war bei der Trennung und dem Auszug nicht da, hatte also auch keine Möglichkeit sich zu verabschieden

Ja - vielleicht . Aber ich denke nicht - ich unterstelle ihr nix Böses . Sie hatte in letzter Zeit viel Stress - wahrscheinlich musste der Druck irgendwo raus . Ändert nix an meiner Thematik , aber ich bin ihr als Mensch net böse . Beziehung funzt halt dann nicht .

Weiß aber nicht , was das Reden an neuen Erkenntnissen bringen sollte

07.06.2022 21:35 • x 2 #49


Dark_Cloud


877
4
1170
Update : haben nochmal kurz geschrieben, wegen Paket das sie abholt . Hab mich recht kurz gehalten - sie hat schneller geantwortet als wo wir noch zusammen waren . Dann kam : ob sie es abholen kann oder es mir lieber ist , wenn wir uns nicht sehen. Hab darauf geantwortet : hol es ganz normal ab - sind ja erwachsene Leute .

Ansonsten gehts mir von Tag zu Tag besser . Kann mich zuhause richtig gut erholen, weil wieder Platz ist und alles sauber . Mach mir jetzt immer ne duftkerze an und höre Musik- herrlich .

Heute beim einkaufen hat mich an der Kasse ein nettes Mädel in dem Blick genommen und angelächelt - gutes Gefühl.

Hab jetzt meinen Kleiderschrank mal wieder aufpoliert und Ordnung geschafft .

Am we gehts auf die Piste - nächste Woche letztes Gespräch für nen neuen Job und dann ab in den Urlaub - habe schon ein Hammer Leben

Jung - ungebunden - Kinder etc alles hinter mir - guter Job - schönes Eigenheim - chilltest Hobby und Family / spezln die für einen da sind .Was will man mehr .

09.06.2022 18:10 • x 5 #50


Gast1905


81
166
Zitat von Dark_Cloud:
Was will man mehr .

Etwas für das Herz?

10.06.2022 03:09 • x 1 #51


Ampelmännchen

Ampelmännchen


836
1
1805
Zitat von Gast1905:
Etwas für das Herz?

Wenn es für den TE richtig gut läuft, wonach es jetzt gerade im Moment ja ausschaut, und das weiterhin auch so bleibt dann geht ihm das Herz doch schon auf.
Wer ein erfülltes und glückliches Leben hat und mit sich selbst im Reinen ist der braucht niemanden für´s Herz.
An der Stelle des TE´s würde ich darüber auch gar nicht nachdenken wollen. Die Zeit jetzt einfach genießen und machen.
Alles andere passiert wenn es passieren soll.

10.06.2022 09:45 • x 2 #52


Dark_Cloud


877
4
1170
Klar was fürs Herz ist der Jackpot . Werde jetzt aber weiter reflektieren , mein Leben leben und die Wogen der Emotionen aushalten um zu lernen was sie mir für zukünftige Beziehungen sagen .

Werde weiter am Selbstwert arbeiten , um mich als Person zu entwickeln- da habe ich noch ein Thema entdeckt .

Und die Augen einfach offen halten : wer weiß was noch kommt

10.06.2022 10:45 • x 1 #53


Dark_Cloud


877
4
1170
Abend in die Runde - kein Plan was heute los ist , aber heute macht mich mein Kopf / Herz fertig . War mit einem Kumpel was trinken und sehe den Status von meiner ex wie sie an einem Lagerfeuer ist .

Was mich getriggert hat: wieso kann sie jetzt den Hund alleine lassen , aber als ich ich vor 3-4 Wochen Quality Time geplant hatte, ging das nicht .

Tja - da kommen die Gedanken wieder hoch : ich war ihr wohl nicht wichtig genug , etc .

Jemand nen Tipp?

12.06.2022 03:12 • #54


BrokenHeart

BrokenHeart


7131
7809
Zitat von Dark_Cloud:
Jemand nen Tipp?

Erst mal ausschlafen und morgen nüchtern darüber nachdenken ....

Heute Nacht wirst Du nichts mehr erreichen
Mach keinen Fehler und melde Dich betrunken oder unüberlegt

12.06.2022 03:25 • #55


BrokenHeart

BrokenHeart


7131
7809
Zitat von Dark_Cloud:
Jemand nen Tipp?

Erst mal ausschlafen und morgen nüchtern darüber nachdenken ....

Heute Nacht wirst Du nichts mehr erreichen
Mach keinen Fehler und melde Dich betrunken oder unüberlegt

12.06.2022 03:25 • x 1 #56


Dark_Cloud


877
4
1170
Sowieso nicht - bin auch nicht Hacke . Als wir heute weg waren , sah ich die ganzen duscopumper und die hoch 10 geschminkten Mädels und auf sowas hab ich keinen Bock - hab meine bisherigen Mädels im Alltag kennen gelernt.

Meine Gedanken waren : super - Jetzt kann ich mit dem ganzen Mist wieder von vorn anfangen und weil es mich abtörnt , dass sie so wenig Interesse an Qualifty Time hatte . Jedes Mädel mit dem ich geredet habe , fand ihre Art in Bezug auf haushalt etc Strange . Na Bravo - und ich hab mich in die eine verknallt die das anders sieht und leide .

Langsam denke ich , ich habe einen an der Waffel.

Muss mir das mal von der Seele schreiben - ist das nachvollziehbar?

Das verrückte ist , ich weiß die Trennung war richtig - warum checkt das mein verdammtes Gehirn nicht

12.06.2022 03:36 • x 2 #57


BrokenHeart

BrokenHeart


7131
7809
Gut ... und sooo dark sind die Wolken meist gar nicht ....
warte ab

12.06.2022 03:41 • x 1 #58


BrokenHeart

BrokenHeart


7131
7809
gerne

12.06.2022 03:45 • #59


Chrome

Chrome


208
349
Du bist 39 und deine ex war wie alt?

Ich denke du hast nie deine Beziehungen reflektiert, kann das sein? Dein eigenes Verhalten und vor allem was dir wichtig ist? Wo du dich verbessern kannst usw?

Chaos Mensch und Ordnungsmensch werden nie eine harmonische Beziehung führen können. Warum ist das so? Naja Der eine muss dem anderen entgegenkommen und beide können ihre Muster nicht verändern.

Ich bin ein Chaosmensch, lasse gern Dinge liegen usw. Meine Klamotten liegen auf dem Stuhl im Schlafzimmer, besonders die was man einmal an hatte wie Hosen etc... ein Ordnungsmensch dagegen legt das ordentlich zusammen und räumt es auf.

Ich lebe vom Kleiderständer, zieh die Klamotten runter, zieh sie an und dann landen sie im Wäschekorb, ich lege gar keine Wäsche mehr zusammen, warum auch? Mir reichen 5 t-shirts, 4 kurze Hosen im Sommer und Socken. Ich trage grundsätzlich keine Unterhosen und wenn ich mal was schönes brauche weil ich ausgehe wie ein Hemd etc... dann landet es danach entweder im Wäschekorb oder wenn es noch gut riecht auf meinem Stuhl und wartet bis zum nächsten Mal dort auf mich. Da wird dann bisschen Deo gesprüht, bisschen Parfüm und fertig ist es.

Nicht jeder kann so leben, aber darum geht es mir eben. Du kannst nicht von jemand anderen erwarten so zu leben wie du es gebe hättest.

Wenn es dir wichtig ist, dann musst du es selbst machen und vor allem musst du lernen es gern zu machen oder aber es passt nicht.

Im Grunde ändert sich nämlich für dich nix, du würdest deine Sachen doch so oder so zusammenlegen, was sind da schon 5 Teile mehr?

Ja in dieser Gleichung muss der Ordnungsmensch sich anpassen und mit dem zufrieden sein was ihm der Chaosmensch anbieten kann.

Ein Beispiel, ich lasse gern mal ein Teller stehen, spühle ihn nur mit Wasser kurz ab und benutze ihn später noch einmal und so lange steht er halt in der Küche.

Der Geschirrspüler wird nicht immer sofort ausgeräumt bei mir, so kann es passieren das mal 2 oder 3 Teller oben stehen bleiben.

Für mich vollkommen in Ordnung, für dich wahrscheinlich der Horror und genau das musst du begreifen. Wenn ein Chaosmensch das abstellt und immer sofort den Geschirrspüler ausräumt und wieder einräumt, dann geht er bereits 2 Schritte auf dich zu.

Doch die meisten Ordnungsmenschen wissen das nicht zu schätzen, weil sie es genau so haben wollen wie sie es gern hätten.

Ich hatte dieses Problem 3 Jahre lang und war am Ende nur noch genervt, weil man meine Bemühungen nicht geschätzt hat.

Für einen Chaosmensch gibt es nix schlimmeres als ständig Haushalt zu machen. Wir leben einfach ganz anders, wir wollen diese Freie Zeit einfach anders nutzen und jede Faser in unserem Körper schreit nein zu Haushalt.

Deswegen ist es ja so wichtig zu verstehen wie der andere eigentlich wirklich tickt.

Wie chaos ist sie wirklich eigentlich? So etwas findet man eigentlich nur raus wenn man alleine wohnt und mal bei einem Chaos Menschen vorbei schaut.

Erst dann bekommt du einen Einblick wie viel Mühe sie sich wirklich gegeben hat. Genau das habe ich meiner ex auch immer versucht klar zu machen.

Ich sauge meine Wohnung einmal die Woche, sie jeden Tag und ich war bereit jeden 2 oder 3 Tag das säugen zu übernehmen. Du merkst also schon, ich bin aus meinem Muster ausgebrochen, obwohl ich es gehasst habe, wollte ich das gemeinsame Wohnen für uns beide schön gestalten.

Meine Ex hat das nicht verstanden, war immer genervt und hat meine Bemühungen total vergessen bzw irgendwann nicht mehr wahrgenommen und wollte immer mehr von mir.

Durch dieses unter druck setzen war ich dann irgendwann so genervt und sauer, dass ich es nur noch gehasst habe in dieser Wohnung zu leben.

Daher nie wieder für mich eine Frau die einen zwanghaften Drang auf Sauberkeit legt. Sobald ich merke das es ihr zu viel ist wenn mal ein Glas stehen bleibt etc... dann bin ich weg oder würde niemals mit ihr zusammenziehen.

Doch auch das geht nur wenn man keine Wünsche mehr in Richtung Kinder hat. Wer also glücklich alleine sein kann und das nur als Paar, wird bestimmt eine Lösung finden.

Sobald einer von beiden ein Wunsch nach Kindern hat, wird es niemals klappen.

Ich kenne deine Ordnung nicht, ich weiß nicht wie weit du gehst, ich weiß nicht wie sauber immer alles bei dir sein muss, aber du siehst das immer nur von deiner Seite aus.

Du weißt gar nicht wie schwer das für einen Menschen ist der darauf keinen Wert legt.

Ich habe jeden Tag den Geschirrspüler ausgeräumt damals, immer alles sofort sauber hinterlassen in der Küche, hab das Bad regelmäßig geputzt, gestaubsaugt und das war mein großer Fehler.

Meine Ex ging davon aus das ich immer so lebe, als ich ihr klar gemacht habe das dies schon das maximum ist was ich geben kann, hat sie mir nicht geglaubt.

Sie dachte ich verarsche sie und wollte mehr von mir, daran bin ich und wir dann zwangsläufig gescheitert.

Man versucht es am Anfang einem recht zu machen und aus den Fehler habe ich gelernt. Ich habe gelernt meine Natur nicht zu verleugnen.

Treffe ich heute eine Frau, sage ich ihr sofort nach einiger Zeit natürlich, dass ich kein Ordnungsmensch bin. Ich mir schwer tue 5 mal die Woche zu säugen und zu wischen erst recht.

Ich wische meinen Boden vielleicht einmal im Monat und stehe dazu. Mein Geschirr bleibt auch mal stehen und zwar auch mal 2 oder 3 Tage bis ich den Geschirrspüler vollbekomme.

Ich zeige das offen und stehe dazu, wer damit nicht klar kommt hat Pech gehabt. Jedoch zeige ich ihr dann auch das ich ihr Zuhause respektiere und bereit bin Dinge sofort in die Hand zu nehmen.

Ich bin gerne bereit über meine Komfortzone zu treten und zu gewissen Teilen dem anderen entgegenzukommen.

Jedoch nur so weit wie ich es für mich vereinbaren kann. Womit ich mich noch wohlfühlen kann und genau das muss man respektieren und vor allem als Ordnungsmensch anerkennen können.

Wer das nicht kann ist zu keiner Beziehung mit einem Chaosmenschen fähig. Ich denke daher das du lieber TE nicht dazu fähig bist und deswegen such dir eine die genau so ordentlich ist wie du.

Oder aber schau tief in dich rein und frag dich, war das vielleicht schon das maximale was sie gegeben hat und durch deinen Druck ist sie so müde geworden? War es auch mein Drang der sie so kaputt gemacht hat das sie sich nicht mehr bewegen wollte?

Am Ende meiner Beziehung, hatte ich keine Energie mehr, die leichtesten Dinge sind mir schwer gefallen und ich war am Anfang einer Depression gestanden.

Bis dahin hab ich es soweit Kommen lassen und hab erst da den Schlussstrich gezogen.

Es war das beste was ich tun konnte, denn ich erhole mich immer noch von dem ganzen. Meine Energie kommt langsam zurück und ich bin wieder deutlich Lebensfroher als noch vor 9 Monaten.

Das soll kein Angriff an dich sein, nur eine neue Perspektive auf die Dinge. Eine neue Sichtweise an dich und dich selbst mal zu hinterfragen was ist da eigentlich wirklich passiert?

Denk mal darüber nach und solltest du das nicht so sehen ist das auch vollkommen in Ordnung, denn es kann ja sein das sie auch einfach nur dich ausgenutzt hat und dich zahlen lassen hat

12.06.2022 09:05 • x 1 #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag