156

Trennung wegen Tinder - Freundin hat es herausgefunden

Frollo


618
1
453
Es gibt Personen, die es als Flirten ansehen. Und dabei nie zu weit gehen. Das stimmt.

08.01.2021 10:04 • #91


_Tara_

_Tara_


6616
6
8697
Zitat von Silence737:
Bin ich eigentlich wirklich eine der wenigen, die es absolut respektlos findet wenn der Partner sich, aus welchen Gründen auch immer, bei einer Single Börse anmeldet

Nein! Ich finde das auch! Und alle meine Freundinnen finden das auch. Und mein Freund sowieso! Du bist also ganz bestimmt nicht allein mit dieser Ansicht!

Dass andere User in diesem Thread dieses Verhalten als harmlos oder gar normal deklarieren wollen, liegt meiner Meinung nach vor allem daran, dass sie selbst während ihrer Beziehung heimlich bei Single-Börsen angemeldet waren.
(Würde mich ja 'mal interessieren, ob sie es genauso harmlos und normal fänden, wenn ihre Partnerin während der Beziehung auch nebenbei noch auf Single-Börsen unterwegs wäre.)

08.01.2021 10:04 • x 5 #92



Trennung wegen Tinder - Freundin hat es herausgefunden

x 3


Silence737

Silence737


54
2
94
Zitat von _Tara_:
Nein! Ich finde das auch! Und alle meine Freundinnen finden das auch. Und mein Freund sowieso! Du bist also ganz bestimmt nicht allein mit dieser Ansicht!

Dass andere User in diesem Thread das anders/als harmlos oder gar normal deklarieren wollen, liegt meiner Meinung nach vor allem daran, dass sie selbst während ihrer Beziehung heimlich bei Single-Börsen angemeldet waren.



Danke Tara.
Eine Beziehung sollte doch auf vertrauen aufgebaut sein. Wo kommen wir denn dahin wenn der Partner permanent mit anderen Frauen rumschreibt.

Und irgendwann gibt es hier dann ein neues Liebeskummer Thema einer verzweifelten neuen Userin:
Mann bei Tinder kennengelernt, Wochen schon geschrieben, aber er hat ne Freundin.

Nennt mich altmodisch, aber für mich ein no Go.

08.01.2021 10:10 • x 5 #93


_Tara_

_Tara_


6616
6
8697
Zitat von Silence737:
Nennt mich altmodisch, aber für mich ein no Go.

Ich nenne Dich "normal".

In einer Beziehung sein und gleichzeitig auf Partnerbörsen angemeldet sein heißt für mich den aktuellen Partner betreffend: "Sichern und weitersuchen" (ob sich nicht 'was Besseres findet).

Mag sein, dass es Menschen gibt, die es okay finden, wenn der Partner nebenbei auf Singlebörsen gezielt mit Singles, die auf der Suche sind, flirtet. Ich gehöre aber auf jeden Fall nicht zu diesem Personenkreis.

08.01.2021 10:13 • x 5 #94


Silence737

Silence737


54
2
94
Zitat von _Tara_:
Ich nenne Dich "normal".

In einer Beziehung sein und gleichzeitig auf Partnerbörsen angemeldet sein heißt für mich den aktuellen Partner betreffend: "Sichern und weitersuchen" (ob sich nicht 'was besseres findet).


Genau. Höher, schneller, weiter...

08.01.2021 10:15 • x 1 #95


Heffalump

Heffalump


12129
16357
Zitat von Silence737:

Genau. Höher, schneller, weiter...

Und dann, schniefend um Hilfe ersuchen, weil sich nicht jede beliebig solches gefallen lässt

08.01.2021 10:27 • #96


Gracia


7464
4659
Zitat von Tieftraurig2020:

Du hast hier doch schon geschrieben, was für eine tolle Frau du an deiner Seite hattest und warum du sie zurück haben möchtest. Jetzt musst du nur noch in die Füße kommen und etwas bewegen


Was soll er denn bewegen?

Was er da alles gemacht hat mit Unternehmungen und ausziehen hat ihn nicht voran gebracht sondern ihn jeglichen Respekt gekostet.

Zitat:
Gerade weil deine Freundin ein sehr liebevoller, empathischer Mensch ist, kann sie sich dein Verhalten wohl nicht erklären.


Achso. Und wo ist ihre tolle Empathie, wenn der te in der Vergangenheit etwas gesagt und die das abgewiegelt hat? Mehrfach? Da hätte ihre Empathie ihr doch sagen müssen, dass da etwas quer läuft

Zitat:
Du hast sie schwer verletzt dass hat ihre überhaus heftige Reaktion darauf doch nun wirklich ausreichend gezeigt!


Ja hat sie und die Konsequenz wurde umgehend gezogen. Raus aus der Wohnung und Schluss.

Zitat:
Ohne eine Erklärung, aus der sie für sich ziehen kann, dass ihr soetwas mit dir nie wieder passieren wird, wird es keinen Neuanfang geben. Ihr Vertrauen ist zerstört. Das wirst du richten müssen mit allen Konsequenzen und allem was sie braucht, um dir wieder vertrauen zu können.


Die Sache beginnt nicht bei Tinder. Tinder ist nur ein Symptom. Wär er damit nicht aufgeflogen, würde die Beziehung weiterlaufen wie bisher.

Zitat:
Und ehrlich gesagt befürchte ich auch, dass wenn dir wieder etwas nicht passt, du wieder Tinder & Co besuchen wirst um dich ABZULENKEN ohne Rücksicht darauf, wie sehr es deine Partnerin verletzt.


Das befürchte ich nicht. Sollten die beiden wieder zusammen kommen befürchte ich, dass der te kein eigenes Leben mehr hat und überwacht wird. Da muss er dann aufpassen, dass er der freundlichen Dame beim Bäcker nicht guten Tag sagen und lächeln darf.

Zitat:
Du hast deiner Freundin leider nunmal vorgegaukelt, dass für dich soweit alles okay sei um ihr dann Tinder vor den Latz zu knallen.


Nein. Er hat vorher x mal versucht mit ihr zu reden und hat von ihr vor den Latz geknallt bekommen, dass das alles so ok sei wie sie es macht. An der Stelle hätte er einschreiten müssen, dass das für ihn nicht OK ist. Hat er nicht weil er dem Konflikt in der Beziehung aus dem Weg gehen wollte und hat er auch nicht als sie jetzt ganz kurz wieder zusammen kamen.

Hallo te , darf ich Mal fragen was du noch alles gemacht hast ausser der Balletnummer vor dem Büro und dem Seaworld Ausflug? Ich denke du hast dich mit deinen Aktionen eher zum Horst gemacht. Hast du ihr ein Herz aus Kerzen in den Garten gestellt oder ein Video über eure tollen Urlaube angefertigt?

Zitat:
ich denke dass uns nur eine Paartherapie helfen kann


Das vergiss mal. Da wird nur dein Vergehen thematisiert.

Urmel hat es Erziehungsmaßnahme genannt. Genau das ist es auch.
Du bist noch nicht zu Ende erzogen.

Zitat:
ich habe dann den Mietvertrag für die neue Wohnung unterschrieben und war nochmal in der alten um die letzten Sachen abzuholen. Da hat sie gesagt:
...was haben wir nur getan.....ich wünschte die Zeit von vor ein paar Wochen zurück drehen zu können..


Sonst noch was?

Die letzte endgültige Trennung hat sie vollzogen und nicht du. Also hat sie das getan und nicht du. Darf sie ja auch machen. Wir stimmt aber nicht.

Gell, die letzten Wochen waren bestimmt ganz toll für sie. Wie sie dich an der Leine halten konnte und du dir die Beine für sie ausgerissen hast.

Du bist gerade frisch in eine neue Wohnung ne. Da gibt es sicher noch einiges zutun.

Bleib weg von allem womit deine Ex irgendwelche Rückschlüsse auf dein jetziges Leben schließen könnte. Verschwinde gänzlich von der Bildfläche.

08.01.2021 10:44 • x 7 #97


Karili


404
1
1193
@Gracia

Tolle Zusammenfassung. Genauso sehe ich das auch. Danke!


Und ich finde auch, dass diese Tinder Geschichte mal abgekoppelt von der ganzen Geschichte gesehen werden sollte. Ich finde auch absolut inakzeptabel, wenn Partner in Beziehungen weiter auf Dating-Platformen herumturnen. Da wäre für mich auch ein sehr klares Gespräch fällig.

In einer Beziehung sollte man darauf achten, dass man bewusst zuhört, weiter zugewandt ist und gerade in stressigen Zeiten feste Rituale miteinander hat, durch die die Welt mal draußen bleibt und man die Aufmerksamkeit ganz aufeinander richtet. Diesen Punkt scheint sie aber schleifen gelassen zu haben. Und dass, obwohl er gesagt hat was ihn stört und was er braucht. - Ja, jetzt kommt wieder der Einwand: Aber er war auf einer Dating Seite...
Ja, es haben aber Paare schon über World of Warcraft zueinander gefunden oder an der Käsetheke.

Hier geht es für mich um liebevoll zugewandt und aufmerksam bleiben.

08.01.2021 11:03 • #98


Wurstmopped

Wurstmopped


3921
1
5349
Zitat von Frollo:
Wer auf geballte familiäre Unterstützung im Hintergrund bauen kann, trennt sich sicher eher und ist nicht so bedürftig, sich die Tinder geschichte bis ganz zum bitteren Ende mitanzusehen. Das kann ich bestätigen.

Fakt ist, der TE war sehr unzufrieden mit der Beziehung.
Warum er da nicht direkt in den Diskurs mit seiner Freundin geht, hier sollte der TE mal für zukünftige Beziehungen in sich gehen!
Er tummelt sich bei Tinder und schaut was er da ggf. für Chancen hätte.
Klares Anzeichen dafür, dass er nach einer Trennung Angst hätte nie wieder was abzubekommen.
Diese Trennungsangst oder besser Verlustangst wird seiner Freundin garantiert nicht verborgen geblieben sein.
Das machte ihn nicht attraktiver und sie konnte schalten und walten wie sie wollte.
Sie hätte ihn früher oder später eh ersetzt, meine persönliche Meinung. Und das sie jetzt die Chance nutzt, ihn mal so richtig zu domestizieren, unterfüttert meine These.

08.01.2021 12:25 • x 2 #99


Hoffnungsvoll20


167
1
244
Zitat von Sion:
Jetzt haben wir eine Kontaktsperre für 6 Wochen und ich möchte ihr die ganze Zeit sagen, dass Sie die Einzige für mich ist und ich überzeugt bin, dass unsere Beziehung eine Zukunft hat.


Zitat von Sion:
Warum ich sie zurück möchte? Weil sie ein unglaublich herzlicher, empathischer, intelligenter und liebevoller Mensch ist. Weil wir über Gott und die Welt reden können aber offensichtlich nicht über unsere Beziehung. Weil wir sehr viele Gemeinsamkeiten haben und auch die Lebensplanung passt.


Zitat von Gracia:
Bleib weg von allem womit deine Ex irgendwelche Rückschlüsse auf dein jetziges Leben schließen könnte.
Verschwinde gänzlich von der Bildfläche.


Kein Wunder, dass du dich nicht auf die Freundin einfühlen kannst, du kannst ja nicht mal die Meinung des TE aufnehmen und empathisch darauf reagieren. Da kriegt der TE zumindest schon mal ein Gefühl davon, was für grenzüberschreitende Klugsch.rinnen da draußen noch auf ihn warten.

08.01.2021 13:42 • #100


Karili


404
1
1193
Na ja, die Zitate sind aber auch ein "best of". Sion sagt daneben ja noch sehr viel mehr. Z.B., dass der Gedanke sich bei Tinder anzumelden in de Zeit fiel, in der er sich mit der gemeinsamen Zukunft auseinandergesetzt hat. Einen Vorgeschmack darauf wie die aussehen könnte hat seine 28jährige Freundin ihm bereits gegeben.

Sie telefoniert täglich mit den Eltern, fährt mit ihnen mehrere Wochen in den Urlaub, auch wenn sie die Urlaube nicht mehr so erholsam erlebt, lässt ihn regelmäßig an den Wochenenden allein und zieht direkt nach dem Zusammenziehen mehrere Wochen zum Coronaschutz zu Mama und Ppa, weil die die eigene Wohn- und Lebenssituation für sicherer bewegen als ihr Leben bei Sion.

Jedes Gespräch zum Thema Eltern wird von ihr abgewunken und das Verhältnis als normal klassifiziert. - Damit wäre normal, dass die Zeit, die einem Paar nach einem Arbeitstag und am Wochenende gemeinsam bleibt von einem der Parter ohne Absprache anderen Menschen gewidmet wird. Und das wohlgemerkt in einer Beziehung, in der beide noch keine Kinder haben. Die freie Zeit in ihrer Liebe wird also von ihr verplant.

Stellen wir uns das umgekehrt vor. Oder, dass Sion jeden Tag Zuhause mit einem Kumpel quatscht. Nach dem gemeinsamen Umzug ein Kumpel zu ihm gesagt hätte, dass er doch bitte ein paar Wochen zu ihm ziehen sollte, weil das Leben mit seiner Freundin am neuen Wohnort gefährlich sei. Außerdem lässt er sie regelmäßig am Wochenende allein. Top!

09.01.2021 12:25 • x 2 #101


Urmel_

Urmel_


8902
13139
Zitat von Karili:
Stellen wir uns das umgekehrt vor.

Und darüber hinaus kann man überlegen, wo sie oft mit einem Kind sein würde und was passiert, wenn er mit Dingen der Erziehung nicht einverstanden ist.

Plus, wenn es echte Meinungsverschiedenheiten gibt, darf er sich noch in 5 Jahren die Tinder-Geschichte anhören und ist, wie so oft, in der Defensive.

Hört sich alles nach einem tollen Leben an.

09.01.2021 12:40 • x 2 #102


Hoffnungsvoll20


167
1
244
Zitat von Karili:
Na ja, die Zitate sind aber auch ein "best of". Sion sagt daneben ja noch sehr viel mehr.


Sorry, das ist absolut kein "best of" sondern die bisher EINZIGE Aussage des TE auf die Frage:
Willst du diese Beziehung fortsetzen?

Das es Probleme gibt ist doch völlig unbestritten. Hat doch aber nichts mit dieser Kernaussage des TE zu tun.
Antworten wie "Hau da ab, hast dich mit deinen Aktionen eher zum Horst gemacht etc" helfen dem TE bei seiner Fragestellung
überhaupt nicht sondern entmündigen ihn in seiner eigenen Entscheidungsfreiheit eine Beziehung führen zu wollen oder eben nicht. Hier gibt es ja noch nicht mal einen Definitionsspielraum weil er diese Frage 2 mal direkt und völlig zweifelsfrei beantwortet hat.

10.01.2021 07:01 • #103


Hoffnungsvoll20


167
1
244
Mir ist natürlich auch völlig klar, dass das Mutterthema extrem getriggert.

Ich sehe da, wie bei jedem anderen Beziehungsdefizit kein wirkliches Problem, wenn man denn auch in diesem Bereich die Grenzen der Beziehung einmal gemeinsam festlegen würde. Und zwar nicht, indem man bockig zum Gegenschlag ausholt, weil einem etwas nicht passt, sondern erwachsen miteinander ins Gespräch kommt.
Und wenn man da auf keinen gemeinsamen Nenner kommt, dann muss man sich trennen. Dann passt es nicht.

Hätte die Freundin hier einen Thread aufgemacht, wäre unsere Einschätzung vielleicht eine völlig andere weil die Freundin natürlich aus ihrer Erlebniswelt heraus ihre Verbindung zu den Eltern beschreiben würde.
Sich da nur auf das (Fehl)Verhalten der Freundin als einziges Beziehungshindernis einzuschießen halte ich für getriggerten Rohrspatzengesang.

10.01.2021 07:25 • #104


Karili


404
1
1193
Wie gesagt, die Aktion mit der Datibg App war nicht der große Wurf. Das sagt hier glaube ich auch niemand.

Der TE hat sich dort mit niemandem getroffen oder telefoniert - ihm war ja wohl schon klar, dass das nicht konstruktiv war.

Zu Beginn des Threads war er in Sack und Asche - und suchte die Schuld ausschliesslich bei sich. Und da kamen die Beiträge zu ihren Anteilen dazu. Mit der Kernfrage, ob es für sie danach weitergehrn könnte - und dazu kamen hier viele Erfarungen von Foristen ins Bild, mit Nachfragen zu seinen Vorstellungen von einer Beziehung.

Also alles mal beleuchtet.

Der TE scheint aber ohnehin nictht mehr hier zu sein.

10.01.2021 08:41 • x 1 #105



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag