5

Trennung, wieder zusammen, Trennung, und jetzt?

Leidensgenosse


Hallo,
ich bin zwar in einer etwas anderen Situation als Du - allein schon deswegen, weil ich deutlich älter (35) bin, aber auch, weil der Trennungsschmerz bei mir inzwischen Jahre andauert. Aber ich kann mich sehr gut in Dich hineinversetzen. Nach Deinen Schilderungen wirkt Deine Ex auf mich wie ein Mensch, dem es an Selbstbewusstsein fehlt. Jetzt könnte ich das Gleiche über mich sagen. Der Unterschied ist nur, dass ich wie gesagt älter bin, und mir in Beziehungsfragen eigentlich immer sicher war. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie dieses Spiel noch lange fortsetzen wird (mal will sie nichts, dann wieder Freundschaft, dann plötzlich wieder Beziehung und dann doch wieder nicht). Versteh das bitte nicht als Patentrezept - ich bin selbst wie gesagt seit Jahren am Verzweifeln. Aber aus der Fremdperspektive fallen einem dann doch wieder Sachen ein. Deswegen meine ich, Du solltest ihr klipp & klar sagen, dass Du KEINE Freundschaft willst. Wie denn auch, Ihr hattet eine Beziehung, und das ist was völlig anderes! Und dann zieh Dich komplett von ihr zurück. Ich meine das nicht unbedingt als totale Aufgabe dieser Frau. Es kann zwar passieren, dass sie sich dann nie wieder meldet. Aber dann ist es eben so. Der andere Fall könnte aber auch eintreten. Nämlich der, dass sie ihr Interesse an Dir entdeckt, nachdem Du sie völlig auf Entzug gesetzt hast. Und wenn es so sein sollte - und Du Dich auch wieder nach einiger Zeit für sie entscheiden solltest (was kein Verbrechen ist!), dann mach ihr klare Ansagen. Ab dann musst DU den Ton angeben, was ja bisher offenbar umgekehrt war. Sie muss lernen, dass eine Beziehung im Idealfall ein Geben und Nehmen ist. Wenn sie das nicht begreift, soll sie sich gefälligst daran gewöhnen, von nun an den devoten Part übernehmen zu müssen.
Das ist jetzt alles frei assoziiert und soll wie gesagt nur eine Idee sein. Wichtig ist, dass - sofern sie tatsächlich solche Selbstzweifel hat - Du dann zumindest die "Eier im Sack hast" (hast Du eh, aber sie soll es auch begreifen!).

Und wenn Du ihr - wie beschrieben - nach außen hin den Rücken zugekehrt hast, kümmere Dich um Dich. Und lass auch andere Frauen wieder zu. Wenn sie sich nicht mehr meldet, hast Du neue Optionen. Tut sie es doch, muss sie erst mal an den anderen Frauen vorbei. Und wenn jemand so etwas spürt, dann jawohl eine Frau!

HAU REIN und mach ansonsten weiter wie Du es beschrieben hast. Da hast Du mir einiges voraus!

Viel Glück und berichte über Neuigkeiten

06.08.2012 17:09 • #31


Honke


28
1
Vielen Dank für dien lieben Post =)

Ja, das mit der Freundschaft habe ich bereits gemacht, ich habe ihr klipp und klar gesagt, dass ich mir keine Freundschaft vorstellen kann, weil das nur geheuchelt wäre. Ich werde mich auch von mir aus nicht wieder bei ihr melden und dass ich mich auf MEIN Leben konzentriere, dass ist ja auch im Thread erkennbar =)

Aber es ist wirklich so, man muss loslassen. Im Moment kann ich mir auch nicht vorstellen, dass ICH nochmal eine Beziehung mit ihr will, weil ich ihr ganz einfach nicht mehr vertraue. Nach diesem ganzen Hin und Her und jetzt ihrem neuen Freund.. das ist einfach zu viel, irgendwann muss man sich abschotten um nicht weiter in den Sumpf gezogen zu werden.

Ich hoffe, dass du auch mit deiner Situation bald gut umgehen kannst, ich kann dir nur empfehlen, schreib deine Gedanken nieder, erzähl es Leuten, egal ob hier oder in der "Wirklichkeit". Es hilft. Falls du dich entschließt deine Geschichte hier zu erzählen würde ich mich selbstverständlich über einen Link per PM freuen =)
Sind ja anscheinend "Leidensgenossen" ^^

06.08.2012 17:56 • #32


Leidensgenosse


Du machst das richtig gut! Ich wünschte, ich wäre da so entschlossen, wie Du. Wenn Dich meine Story interessiert, kannst Du sie hier nachlesen:

https://www.trennungsschmerzen.de/scheid ... tml#137623

(Ich hab leider keine Ahnung, wie ich den link sonst verschicken soll).

Dir auf alle Fälle alles Gute! Ich hab bei Dir ein gutes GEfühl, dass Du das schon bald hinbekommst

07.08.2012 00:59 • #33


Billyjoe


4
meine geschichte ist auch sehr verrückt und lang.Ich lernte über eine Partnerbörse vor 1,5 Jahren ein süßes Mädl kennen (sie 20 ich 26 Jahre) waren uns gleich sympatisch.Haben auch einiges gemeinsam, sind beide sehr schüchtern/haben probleme soziale kontakte zu knüpfen (keine freunde)sind verückt und spontan und chaotisch.So verliebt wie wir waren lernten wir uns sehr schnell kennen zu schnell, das heißt wir waren am 3 Tag schon intim.Nach 2 -3 Monaten hatte sie schon einiges an sachen in meiner Wohnung(Elternhaus) von einem auf den den anderen tag packte sie aufgrund eines streites mit ihrer Mutter ihre sachen und zog ganz zu mir.Ich schlichtete immer zwischen ihren eltern und ihr weil die Familiären verhältnisse bei ihr sehr kompliziert sind da die Eltern sich scheiden liesen.Mir persönlich war es zwar zu früh das sie bei mir einzog sie wollte die ganze wohnung auf den kopf stellen das tat sie auch da sie Raumaustatterin gelernt hat.Irgentwann freute ich mich auch das es doch so schnell ging.Es wurde zu unserem wohligen heim.1 monat später sagte sie mir das sie ihre periode nicht bekommen hat und das sie 2 wochen überfällig sei.Sie machte einen ST und der war positiv.Der Frauenarzt sagte uns jedoch das es eine fehlgeburt gab weil es sich nicht eingenistet hat.(7 Woche)Es gab die erste Zeit probleme da alte und junge generation unterschiedliche ansichten haben,die ich allerdings mit meiner Familie abgestellt hatte um es ihr recht zu machen.Wir machten einen Tandemflug einen urlaub in Kroatien gingen bei stürmischem Wetter in See zum Baden und machten romantische Zeltabende mit Lagerfeuer.Problem da sie schülerin ist und ich das Geld heranschafte wars ab und zu mal sehr knapp da sie eine Lebefrau ist und ich eher ein genussmensch.Wenn ich sagte wir müssen mal etwas sparen dann sagte sie zu mir wenn ich ihr vorhaltungen mache zieht sie wieder zu ihrer Mutter.Des sagte sie oft und ich distanzierte mich immer mehr zu ihr (ich kuschelte nicht mehr so oft mit ihr)Von einem auf den anderen Tag zog sie von mir aus, setzte mich unter druck ich solle mir eine Wohnung mit ihr nehmen um ihr meine liebe zu beweisen, nachdem ich auf den Zug nicht sprang trennte sie sich von mir.Ich packte ihre sachen sie rufte mich 2 tage drauf an ich solle alles so lassen wie es ist.1 Tag drauf entschuldige sie sich bei mir und sagte sie wolle sich auch bei meiner familie für ihr komisches verhalten entschuldigen.Die entscheidet jeden tag aufs neue und ich kenn mich nicht mehr aus.Mein herz liebt sie noch aber mein kopf sagt mir ich soll die Finger von ihr lassen.Bin seit her in Psychatrischer behandlung.Des kam alles so plötzlich.Irgentwie hab ich auch angst keine andere mehr kennenzulernen.Oder generell so schnell vertrauen aufzubauen fällt mir schwer.Sie zog aus weils ihr mit der scheidung ihrer eltern nicht gut erging und weils jetz mir auch schlecht gehn soll.

07.08.2012 10:45 • #34


Honke


28
1
Ohje, das klingt aber nicht sehr schön :/
Ich wage mir da auch kein Urteil, sorry

Mal was neues zu mir:
Sie hat mich heute im Gesichtsbuch angeschrieben... und gefragt, warum ich denn so wenig schreibe. Ich glaube, sie begreift es einfach nicht. Ich habe ihr dann klar und deutlich gesagt, dass ich stinksauer bin und dass es eindeutig der falsche Weg ist, sich übers Gesichtsbuch wieder bei mir zu melden, wenn ich ihr noch wichtig bin. Sie ist dann auch gleich stinksauer wieder offline. (sie wollte dann noch wissen, was ich mit einer ihrer Freundinnen schreibe, die im Moment bei ihr ist und war eingeschnappt, als diese das nicht wollte ^^'')

Ich verstehe das Weib echt nicht, kann sie mich nicht einfach in Ruhe lassen?
Schließlich hat sie doch jetzt eh ihren neuen -.-

07.08.2012 19:37 • #35


Leidensgenosse


Facebook habe ich eingestellt. Da habe ich so viel erfahren, was ich eigentlich gar nicht wissen wollte. Außerdem sind 49 "Freunde" ein schei., wenn einem davon gerade mal 3 zum Geburtstag gratulieren...

Hast Recht, das war sehr unreif von ihr und sie wird mir immer unsympathischer. Warum verhalten sich die Frauen, die wir lieben (oder mal liebten) eigentlich immer wie die Gasköpfe in den Talk Shows, über die wir uns in den 90ern immer lustig gemacht haben? Ich begreif's einfach nicht...

07.08.2012 20:03 • #36


Billyjoe


4
ich frag mich die ganze Zeit warum ist meine EX ausgezogen, es gab keinen Streit..Einfach von heute auf morgen ohne einen grund zu nennen (ich muss mich ned rechtfertigen sagte sie)..Ich gab ihr immer nach nur in diesen einem Punkt jedoch nicht..Und wenn sie sich doch 2 mal von mir getrennt hat warum meldet die sich bei mir noch.Letztens sagte ich ihr ich nehme ihr ultimatum an nehm mir mit ihr eine wohnung wo anders,jedoch solle sie sich nen job suchen und was beisteuern des lehnte sie ab weil ihr studium ihr wichtig sei was auch ich unterstützt hät..Wie soll man jemanden entgegenkommen wenn sie einem auch ned entgegenkommt.Irgentwann bekomm ich des haus, und ich soll plötzlich wo anders hingehn weil die des will, und dann soll ich noch miete zahlen wo ich doch vorhin nur die nebenkosten alleine tragen musste sie steuerte garnix bei..keine ahnung.Und vor 5 Tagen sagte sie noch sie zieht wieder bei mir ein sie müsse halt was "Verarbeiten".Warum müssen weiber so spinnen und einem des leben zur hölle machen..Liebe sieht doch anders aus..Ne frau die einen liebt würd sich für ihren freund schon was einfallen lassen um ihn zu halten und nicht mit solchen druck arbeiten..Des schlimme is des hin und her die ganze zeit. Jetz ist sie bei ihrer Mutter eingezogen, und da passts ihr jetz auch nich mehr jetz ist sie gestern zu ihrem Vater gegangen weil sie mit der Mutter nen Krieg hat.Hab gestern ihre Mutter angerufen das sie ihre restlichen sachen abholen soll sie sagte mir eben das sie nicht bei ihr sei weil sie bockig ist?Die ist unentschloßen was sie will.Ich bin kein mensch der nen anderen gern fallen lässt weil da so schöne erinnerungen dran hängen was ma ned beschreiben kann.Und jeder hat vielleicht irgent welche psychischen probleme aus kindertagen die einer nicht verarbeiten konnte..Ich bin ratlos.Ne meinung auf meinen beitrag wär mir schon wichtig..wenns auch schwierig ist

08.08.2012 10:29 • #37


Honke


28
1
Hm.. ich verstehe leider auch nicht, wieso meine Ex sich so verhält. Sie ist seit der Trennung einfach ein komplett anderer Mensch geworden, das sage nicht nur ich sondern auch z.B. ihre Tante und ihre Cousinen. Nunja, aber mir hilft im Moment nur, dass ich sie nicht sehen muss und es tat auch gestern gut, dass ich ihr klipp und klar gesagt habe, dass ich ihr Verhalten nicht in Ordnung finde.

@ Billyjoe: Vielleicht solltet ihr euch mal bei dir zuhause in Ruhe aufs Sofa setzen und über die Situation reden? Vielleicht hat sie ja Probleme und traut sich nicht, dir davon zu erzählen? Du musst ihr vielleicht das Gefühl erst wieder geben, dass sie bei dir in Sicherheit ist, weil sie so von ihren Eltern enttäuscht wurde, dass sie jetzt nirgendwo mehr Sicherheit und Geborgenheit empfindet? Ist jetzt keine Lösung, die unbedingt funktionieren muss.. aber vielleicht hilfts ja?!

08.08.2012 14:19 • x 1 #38


Billyjoe


4
ich möchte mich bei dir für die Einschätzung bedanken, und ich finde du hast volkommen recht damit das ich ihr wieder das gefühl der Sicherheit geben mÜsste.Haben grad eben telefoniert wir treffen uns am Samstag.Was die Vergangenheit für auswirkungen haben kann hab ich jetzt erst gesehn.Für ne Beziehung ist mir des moumentan leider noch zu dünn aber ich will was tun.

@ Honke nach der trennung ist man halt ein anderer Mensch.Du bist jetz noch Stinksauer drauf, und ich kann mich in dich gut reinversetzen.Ein ruhiges sachliches gespräch ist erst drin wenn man einen gewissen Abstand einhält und sich ned jeden tag sieht.Man muss runterkommen und nachdenken.Ich glaube das die auch irgentwie Eifersüchtig ist wenn du nicht mit anderen leuten per gesichtsbuch unterhältst.Sie denkt du ziehst über sie her obwohl das nicht stimmt.Und vielleicht ist des mit dem neuen ned des wahre und die hängt einfach noch an dir.Habt ihr des mit ner Paartherapie noch nie in erwägung gezogen?

09.08.2012 10:21 • #39


Honke


28
1
Freut mich, dass ich dich ein wenig aufmuntern konnte

Und ja, ich bin stinksauer. Und ja, der neue ist eigentlich nichts für sie.. ich denke das war nur so eine art "Rundumschlag". Aber selbst wenn sie jetzt nochmal zu mir zurück will, nach all dem, was sie mir angetan hat, kann ich ihr einfach nicht verzeihen. denn ich vertraue ihr einfach nicht mehr und ohne vertrauen macht das ganze sowieso keinen sinn.
Das mit der Paartherapie.. naja mir spukte es im Kopf rum, aber da sie jetzt ja eh einen neuen hat brauche ich sowieso nicht damit anfangen.

09.08.2012 14:43 • #40


Billyjoe


4
du hast auch gutes recht stinksauer auf sie zu sein, die zeit heilt wunden.Und kaputtes vertrauen kann man ja auch wieder aufbauen.Des mit den Vertrauen zwischen meiner freundin und mir hat auch sehr stark gelitten und ich werd da schon noch ne zeit lang brauchen bis des wieder ganz da ist..Es muss natürlich auch was von den Frauen kommen.Ganz so einfach machen soll man ihnen des nicht, es ist gut sie mal zappeln zu lassen.Red einfach mal tachilis was sie von dir noch möcht wenn sie doch nen anderen macker hat, und immer wieder den kontakt zu dir sucht..Wie sich des für mich anhört hast aber doch noch was für sie übrig oder?

09.08.2012 22:36 • #41


Honke


28
1
ja na klar, sicher habe ich noch etwas für sie übrig. Aber ob es für eine Beziehung noch reichen würde - weiß ich nicht. Da müsste sie mich schon ziemlich überzeugen, aber ich glaube ehrlich gesagt nicht dran, dass sie das überhaupt will. Sie möchte einfach nur eine Freundschaft um ihr Gewissen zu beruhigen, denke ich..

10.08.2012 04:18 • #42


Honke


28
1
hatte gestern durch "Zufall" ein Date... himmel.. es war echt schrecklich.

Sie hatte mich auf der Straße angesprochen, ob ich nicht am Abend Lust hätte, etwas mit ihr zu machen. Sie wirkte recht nett und war auch hübsch, also sagte ich zu.

Aber als wir dann abends zusammensaßen - so einen dummen Mensch habe ich selten getroffen.. ich glaube, sie war im Geiste höchstens 5 ^_^ Sie hat die ganze Zeit ohne Punkt und Komma geredet, aber ausschließlich hohlen Kram. Ich war froh, als ich es endlich hinter mir hatte und wir bezahlt hatten.. Sie bot mir dann noch an mit zu ihr nach Hause zu gehen - ich lehnte dankend ab, die hatte es wohl echt nötig o.O

Das nur am Rande...

Zum anderen Thema: sie hat mich die letzten Tage nicht wieder kontaktiert, wofür ich dankbar bin. Ich vermisse sie nicht mehr, ich bin eigentlich fast schon "glücklich", wenn man das so sagen kann.
Es geht also bergauf =)

11.08.2012 11:47 • #43


steph07


449
1
50
freu mich, dass es dir so gut geht!

11.08.2012 11:59 • #44


Honke


28
1
sie hat mich gerade angerufen.
Sie sagte, dass sie heute bei mir in der Nähe ist, einkaufen, und ob ich nicht Lust hätte, ihr dann gleich noch ein Buch zu geben, was ich noch von ihr habe. Das wollte ich ihr eigentlich nächstes Wochenende geben (da wollte ich den letzten Kram aus der alten gemeinsamen Wohnung abholen). Ich habe zugesagt, aber ich habe panische Angst davor.

Irgendwie glaube ich nicht, dass es nur das Buch ist, was sie haben will, denn so dringend kann sie das gar nicht brauchen und normalerweise fährt sie nie extra in die Stadt zum Einkaufen.

Das Treffen ist schon in einer Stunde.
Ich habe solch panische Angst, dass sie mich nur wieder verletzt o.O

Bitte bitte ein paar schnelle Ratschläge :/

12.08.2012 12:27 • #45