35225

Trennungsschmerz Skala 0-10

Ben67


1244
3131
Zitat von Chrissi26:
Aber ich hab es nicht geschafft und mittlerweile glaube ich auch, dass nur er selber es schaffen kann.

Das ist, was die Fabel vermitteln will - jeder kann nur seine eigenen Mauern einreißen.

14.11.2020 16:52 • x 1 #16516


Chrissi26

Chrissi26


1500
2
3488
Genauso ist es, Ben..

14.11.2020 16:55 • x 1 #16517



Trennungsschmerz Skala 0-10

x 3


blackcat-69

blackcat-69


1866
3
4372
Zitat von Minumpel:
FĂŒr mich ist es auch nach wie vor sehr befremdlich, dass sich angeblich Menschen nur durchs schreiben und telefonieren nĂ€her kommen.... ich bin glaube ich doch zu alt fĂŒr sowas.

Das ist ja nur der erste Schritt. Es muss tatsÀchlich sehr bald ein reales Treffen stattfinden um genau das zu erfahren und zu entdecken, Mimik, Gestik, Ausstrahlung. Aber es kann funktionieren. Ich selber war fast ein Jahr online unterwegs, mein Herzensmensch war gerade Mal 4 Wochen dabei und ich war sein erstes Date... und auch sein letztes
und ich bin auch Ü50

15.11.2020 11:58 • #16518


Hansl

Hansl


3256
3
2694
Zitat von Minumpel:
Dieses aufpassen keinen Schritt zu tun, der mir negativ ausgelegt werden kann, weil wir mal ein paar waren und ich nun der gehörnte bin, der Rache will, macht die tĂ€gliche Arbeit extrem schwer. Aber RĂŒckzug ist nicht, denn dann wĂŒrde ich ihr die Genugtuung geben.


Das ist in der Tat ein missliche Lage.
Man kann nur hoffen, daß es möglich wird, dies sachlich langfristig in den Griff zu bekommen.

15.11.2020 13:36 • #16519


Minumpel

Minumpel


572
4
926
Zitat von Hansl:
Das ist in der Tat ein missliche Lage.
Man kann nur hoffen, daß es möglich wird, dies sachlich langfristig in den Griff zu bekommen

Ich habe oft genug den Versuch gestartet ihr zu zeigen, dass ich ein gutes und professionelles VerhĂ€ltnis möchte. Ich habe ihr auch deutlich gesagt, dass das Vergangene fĂŒr mich keine Rolle mehr spielt. Es gab nie VorwĂŒrfe meinerseits und ich war immer höflich und distanziert. Sie selbst vermeidet aber alles was es besser machen könnte. Sie lebt jetzt seit vielen Monaten wieder im geheimen mit dem Kollegen zusammen und belĂŒgt dabei auch ihre Freunde, die auch zu ihren Kollegen gehören. All das, was sie an unserer Beziehung angeprangert hat, zieht sie jetzt genau so wieder durch. Es ist ganz komisch was da passiert ..... letztendlich ist es aber vielleicht auch einfach ein nicht gesundes Verhalten, dass sie nicht abstellen kann. Ich weiß es nicht, entspannt ist aber anders...

15.11.2020 13:54 • #16520


Julz


14
2
3
Glatte 10 heute!

15.11.2020 13:58 • #16521


Hansl

Hansl


3256
3
2694
Zitat von Minumpel:
Es ist ganz komisch was da passiert ..... letztendlich ist es aber vielleicht auch einfach ein nicht gesundes Verhalten, dass sie nicht abstellen kann. Ich weiß es nicht, entspannt ist aber anders.


Gibt's keine Mann oder Frau in höherer Position, einen Vertrauensmitarbeiter, wo Du Dich beraten kannst, und sie vielleicht versetzt werden kann?

15.11.2020 18:03 • #16522


Hansl

Hansl


3256
3
2694
Zitat von Chrissi26:
sagte auch mal, er möchte eine Beziehung, bekommt es aber nicht hin.

Ich hĂ€tte ihm auch seine RĂŒckzugsphasen zugestanden, aber er wollte dann irgendwann keine Beziehung mehr... Es war echt schlimm, ich hĂ€tte es so gern mit ihm zusammen geschafft..


Solche Statements machen mir Hoffnung.
Das nicht nur weggeworfen wird.
Schade, daß der Mann seine Chance nicht nutzen konnte.
Wenn ich nur im Ansatz diesen Mut mir gegenĂŒber spĂŒren dĂŒrfte, wĂ€re ich glaub, zwar sicher nur vorlĂ€ufig temporĂ€r glĂŒcklich, aber ich hĂ€tte sicher mehr Kraft fĂŒr meinen Weg..
Der Partner ist kein Therapeut, aber er kann einfach nur vermitteln, daß er da ist.
Wenn man sich selbst MĂŒhe gibt,denn das obliegt definitiv nur dem eigenen Willen und Kraft.

15.11.2020 18:18 • x 2 #16523


Minumpel

Minumpel


572
4
926
Zitat von Hansl:
Gibt's keine Mann oder Frau in höherer Position, einen Vertrauensmitarbeiter, wo Du Dich beraten kannst, und sie vielleicht versetzt werden kann?

Leider nein, fĂŒr Versetzungen bin ich zustĂ€ndig und ich kann ja keinen Grund anfĂŒhren. Der Wunsch mĂŒsste von ihr ausgehen aber sie ist ein so vermeidender Mensch, der keinerlei Unrechtsbewusstsein hat. Letztendlich habe ich mich auch selbst in die Situation gebracht, also muss ich es auch ausbaden.

15.11.2020 18:32 • #16524


Chrissi26

Chrissi26


1500
2
3488
Hansl, dieses "glĂŒcklich sein" ist leider nur von kurzer Dauer. Du machst dir Hoffnung, willst dem Partner bzw. Ex Zeit geben, keinen Druck machen und letztendlich wird diese Hoffnung immer und immer w u Eder zerstört, geschĂŒrt, zerstört, das macht einen auf Dauer kaputt.. Ich hab es zwei Jahre mitgemacht.

Inzwischen sag ich mir, lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.. Leider.

15.11.2020 18:37 • #16525


Chrissi26

Chrissi26


1500
2
3488
"wieder" sollte es heissen.

15.11.2020 18:40 • #16526


Sahara_


298
223
@ Minumpel: Was hat Dir denn ursprĂŒnglich mal an ihr gefallen?
Und kannst Du das noch in ihr sehen? Oder glaubst Du, es war damals eine FehleinschÀtzung?
Oder glaubst Du, Du kanntest noch nicht alle Seiten an ihr?

Wenn man verliebt ist, hat man ja die besondere FÀhigkeit, auch komplizierte Eigenschaften völlig zu akzeptieren.
Mit etwas Distanz sieht man dann alles manchmal doch aus einen anderen Blickwinkel.

15.11.2020 18:40 • #16527


Sahara_


298
223
@ Chrissi: Ja, sehr schmerzhaft, wenn die NĂ€he dann plötzlich doch wieder weggenommen wird, die in guten Phasen so intensiv da war. Emotional ist das ĂŒber einen langen Zeitraum nur sehr schwer zu verkraften. Du warst sehr stark!

15.11.2020 18:44 • x 1 #16528


Chrissi26

Chrissi26


1500
2
3488
Danke, Sahara.

Ja, viel schwerer war es, den Kontakt zu beenden, das erforderte noch mehr StĂ€rke, weil die GefĂŒhle eben da waren. Aber irgendwann muß man sich eingestehen, dass man nur kaputt geht, wenn man daran festhĂ€lt...

15.11.2020 18:51 • x 1 #16529


Minumpel

Minumpel


572
4
926
@Sahara_ unsere Geschichte war ja von Anfang an nicht unkompliziert und es waren viele HĂŒrden im Weg, aber es hat letztendlich gut gepasst und sie war fĂŒr mich eine ganz besondere Persönlichkeit, die mich in den Bann gezogen hat.
Aus heutiger Sicht glaube ich aber fast, dass sie die Vorteile genossen hat, die sie durch mich hatte. Ob man sowas 5 Jahre durchziehen kann, weiß ich einfach nicht. Ich war jedenfalls geblendet und habe wahrscheinlich zu viel dort hineininterpretiert.
Was mir allerdings bis heute nicht in den Kopf will, dass sie mich letztendlich mit einem Mann betrĂŒgt und eine Beziehung eingeht, der nichts im Leben geleistet hat, der bekannt dafĂŒr ist, dass er stĂ€ndig fremdgegangen ist und zu dem noch ein Kollege und damit auch Mitarbeiter von mir ist. Sie hatte also mit ihrem Chef gebrochen und sich den nĂ€chsten Kollegen genommen. Sie hat sich damit in eine noch grĂ¶ĂŸere AbhĂ€ngigkeit begeben, sollte es mit den Beiden nicht funktionieren. Aber das alles hier zu schreiben, wĂŒrde den Rahmen sprĂ€ngen. Alles sehr surreal....

15.11.2020 19:00 • #16530



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag