46361

Trennungsschmerz Skala 0-10

Nicoletta_2

Nicoletta_2


419
2
1063
@Mia84 ich hatte vorhin in einem Thread von mir was geschrieben, ich formuliere hier aber mal den ersten Satz um, dass es halbwegs passt. Prinzipiell ist es egal, ob es 2 Jahre oder 3 Monate braucht das zu verarbeiten. Jeder hat einfach sein Tempo ja? Hör auf dich deswegen schlecht zu fühlen! Du bist und bleibst hier gut aufgehoben.

Hier der Auszug:
Die Hoffnung, dass derjenige zurück kommt behindert einen im endgültigen Abschließen aber ich denke, dass uns diese Hoffnung zumindest oftmals die ersten Wochen überleben lässt. Dadurch stehen wir zumindest kurzweilig auf weil wir hoffen, dass derjenige es bereut und wir wollen ja nicht, dass derjenige uns als Häufchen Elend sieht.
Nach und nach wird uns dann der wahre Zustand bewusst und die Hoffnung lässt stückchenweise nach. Dann kommen die nächsten Trennungsschmerzen weil wir immer mehr die Tragweite der Situation realisieren. Ich denke auch, dass wir oftmals direkt nach der Trennung gar nicht alle Schmerzen auf einmal annehmen/fühlen können. Da übernimmt dann ein Gefühl (zB. die Verlustangst) die Oberhand. Wenn dann die Wunde mit den ersten Stichen zugenäht wird, kommen die nächsten Gefühle zum Vorschein weil wir uns mit den vorherigen soweit befasst haben. Das geht so lange bis die Wunde vollständig vernäht wurde. Am Ende muss die Wunde noch ausheilen und das benötigt noch mal einige Zeit. Das sind die Zeiten in denen man vielleicht ab und zu noch Wehmut oder Trauer fühlt. Die Narbe ist verheilt aber sie schimmert noch eine Weile rosarot. Man verspürt keine Schmerzen mehr aber es wird immer noch Tage geben, wo man in Erinnerungen schwelgt oder einfach an die Person denkt. Die Narbe wird immer heller und irgendwann weiß. Man hat alles verarbeitet aber eine Narbe bleibt eben eine Narbe. Und sie macht uns zu anderen (hoffentlich besseren) Menschen.

Ich denke einfach, dass deine Wunde noch nicht komplett zugenäht ist und das ist okay! Hör auf dich unter Druck zu setzen

10.06.2021 19:59 • x 8 #22171


alptraum


314
1
225
@Marie70 Wir müssen was unternehmen, damit es uns besser geht. Der würde sich sowieso nicht interessieren, ob es dir gut geht.

10.06.2021 20:17 • x 2 #22172



Trennungsschmerz Skala 0-10

x 3


Easy68

Easy68


173
248
@Nicoletta_2 einfach klasse. Danke !
Ich stelle mir immer eine Waage vor. Auf der einen Seite der Schmerz. Auf der anderen die Hoffnung.
Nehme ich mir komplett die Hoffnung (auch wenn diese bei objektiver Betrachtung zu 99,99 % unberechtigt ist) steigt der Schmerz stark an. Steigere ich mich in diese unberechtigte Hoffnung durch Träumen hinein, ist der Schmerz so gut wie weg. Wer keinen Mut zum Träumen hat, hat keine Kraft zum Leben. Stand sogar schon an einer Wand meiner Schule. Meine Frau ist nun nach 24 Jahren seit knapp sieben Wochen weg. Ich spüre, dass beide Seiten, Hoffnung und Schmerz, bereits ein klein wenig an Gewicht verloren haben. Der Weg ist das Ziel. Hoffnung ist die Krücke, an der der Lahme geht. Sie muss nur auch vergehen, ebenso wie es der Schmerz tun wird.
Am allerwichtigsten jedoch: Lerne, Dir selbst das Wichtigste zu sein. Denn Du bist es, da gibt es keinen Zweifel. Du brauchst dann niemanden mehr, der Dich mit Glück anfüllt, hast keine Angst mehr allein mit Dir zu sein und Dir ist es recht keinen Partner zu haben, weil Du tatsächlich keinen mehr brauchst um Dich wohl zu fühlen. Sowieso bist Du erst dann bereit für eine ernsthafte und glückliche Beziehung.
Ich wünsche uns allen die Kraft, die Hoffnungskrücke abzulegen und unser neues Leben anzunehmen und zu gestalten. Und das dauert eben so lange wie es dauert. Je größer der Druck, desto größer die Angst, desto länger der Weg.

10.06.2021 20:29 • x 3 #22173


alptraum


314
1
225
@Nicoletta_2 Ich hoffe, dass ich es schaffe. Ich fühle mich weder stark noch mutig, eher das Gegenteil. Aber danke für die Ermunterung! Mal schauen, wie es bei mir in 1 Monat aussieht.

10.06.2021 20:31 • #22174


Marie70

Marie70


188
1
215
@alptraum da hast du Recht.

Aber in mir ist so eine tiefe Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit.
Traurig, daß man sein Glück oder Unglück so von einem Menschen abhängig macht. Und nichts dagegen tun kann.

10.06.2021 20:34 • x 1 #22175


alptraum


314
1
225
@Marie70 Ja, das Gefühl habe ich leider auch.

10.06.2021 20:37 • x 1 #22176


Nicoletta_2

Nicoletta_2


419
2
1063
Zitat von Easy68:
@Nicoletta_2 einfach klasse. Danke ! Ich stelle mir immer eine Waage vor. Auf der einen Seite der Schmerz. Auf der anderen die Hoffnung. Nehme ich ...

Danke dir aber das gleiche muss ich jetzt einfach zurück geben!
Halte dir genau das was du geschrieben hast immer wieder vor Augen.
7 Wochen sind ja auch noch keine Zeit, gebe sie dir.

@alptraum : glaube mir wenn ich dir sage, dass das was du fühlst absolut normal ist. Du wirst das schaffen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.
Ich habe mich auch nicht so gefühlt aber irgendwann kommt der Punkt, wenn du zurück blickst und stolz auf dich bist. Und dann merkst du, dass du mutig und stark bist.

10.06.2021 20:38 • x 3 #22177


Mia81


391
483
@Nicoletta_2 Dankeschön.... Ivh weiß nicht, ob meine Wunde überhaupt zugenäht werden kann, da ich das gefühl habe, das sie so ausgerisden ist und im moment wieder mehr blutet... Und ich nach sooo langer zeit so angst bekomme.....

10.06.2021 22:37 • x 1 #22178


Nicoletta_2

Nicoletta_2


419
2
1063
Zitat von Mia81:
@Nicoletta_2 Dankeschön.... Ivh weiß nicht, ob meine Wunde überhaupt zugenäht werden kann, da ich das gefühl habe, das sie so ausgerisden ist ...

Sie wird zu gehen! Das steht außer Frage. Aber versuche den Druck raus zu nehmen mit allem fertig zu sein. Du steigerst dich da selbst am Ende noch mehr rein weil du anzweifelst, dass die Wunde irgendwann verheilt. Sie darf noch bluten, sie darf auch in einem Jahr noch ein paar Tage bluten. Ich bin ja wieder mitten im Leben und trotzdem gibt es Tage wo mein Herz noch trauert. Es ist okay. Es ist einfach okay, ja? Du hast ihn geliebt und es zeigt, dass du tief und ehrlich lieben kannst.

10.06.2021 22:52 • x 3 #22179


Mia81


391
483
@Nicoletta_2 danke.... Und du meinst wirklich das es bei jedem heilt? Hab das gefühl gerade er war mein Gegenstück.. Ohne ihn ist es so sinnlos....
Und ich weiß nicht warum.... Jetzt wieder.. Unbefreiflich... Ich höre kein radio, kann ganz viele Dinge nicht machen weil sie mich unglaublich an ihn erinnern....

10.06.2021 22:55 • x 1 #22180


Marie70

Marie70


188
1
215
So, mein Kind hat mich vorhin zu einem Serienmarathon verdonnert. Hatte erst keine Lust und bin dann doch in die Geschichte eingetaucht. Tat mal ganz gut die Gedanken bei was anderem zu haben. Jetzt liege ich wieder allein im Bett. Das fehlt mir auch, das reden vorm schlafen gehen.

Morgen treffen wir uns und ich habe Angst davor. Angst das er mir meine Hoffnung wieder nimmt. Aber welch lächerlicher Gedanke. Er gibt sie mir ja nicht, die Hoffnung, aber je länger wir uns nicht sehen, desto größer wird sie wieder. Ist vielleicht auch ganz gut wieder auf den Boden der Tatsachen zu kommen.

Gute Nacht an alle und schöne Träume, dann ist der Schmerz für ein paar Stunden weg.

10.06.2021 23:18 • x 3 #22181


Easy68

Easy68


173
248
@Marie70 musste heute auch nochmal mit ihr sprechen, wegen der Trennungsvereinbarung. Hab ich jetzt mehr Hoffnung oder mehr Klarheit ? Schizophrenerweise Beides. Wir unterhalten uns gut, freundschaftlich halt, kann da nich irgendwann wieder mehr draus werden ? Irgendwann, werd ich das dann überhaupt noch wollen ? Ich sehe viel mehr in ihr als da ist. Sie ist durch mit mir, da hat sie sehr lange für gebraucht. Dumme Nuss. Ich liebe sie.
Es ist echt unfassbar, was so eine Trennung mit einem macht.
Ich wünsche Dir, dass Du morgen nich genauso rumeierst. Und wenn doch, wir sind hier. (Bin auf Reisen, hoffe auf anständiges Netz)
Schön träumen möchte ich aber nicht, dann ist das Aufwachen immer der Horror. Aber natürlich trotzdem Danke, Dir auch eine gute Nacht.

10.06.2021 23:46 • x 2 #22182


Nicoletta_2

Nicoletta_2


419
2
1063
Zitat von Mia81:
@Nicoletta_2 danke.... Und du meinst wirklich das es bei jedem heilt? Hab das gefühl gerade er war mein Gegenstück.. Ohne ihn ist es so sinnlos.... ...

Ja, das denke ich. Ich bin felsenfest davon überzeugt
Ich dachte auch dass er mein Gegenstück ist. Er hat wirklich wahnsinnig gut zu mir gepasst. Der Liebe hat einfach extremes Pech gehabt, wenn er so jemanden wie dich gehen lässt.
Dein Leben ist nicht sinnlos ohne ihn. Versuche den Gedanken abzuschütteln.

11.06.2021 06:50 • x 2 #22183


Easy68

Easy68


173
248
Morgens ist es echt übel bei mir. Traumwetter, ich hab jetzt ne lange Autofahrt vor mir, Kurzurlaub. Ohne sie. Mir ist schlecht. Ich muss in die Aktion gehen, das hilft meist.
8/10

11.06.2021 07:44 • x 4 #22184


Tine1980

Tine1980


411
2
405
@Easy68 mir ist auch ganz oft übel. Hoffe das vergeht. Ich mutmaße, immer wenn ich in einer Situation stecke die ich überhaupt nicht beeinflussen kann.

11.06.2021 07:49 • x 3 #22185



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag