54405

Trennungsschmerz Skala 0-10

cien


276
1
349
Zitat von Juni13:
Ich habe mir kurz vor der Trennung ein oder zwei Bänder vom Aussenknöchel gerissen, da geht auch nichts weiter mit der Heilung.
Sehne mich schon so nach Wanderungen.

Mir hat jemand gesagt, dass die Heilung bei solch kleineren Verletzungen erst beginnt wenn du dich mit deinem Inneren beschäftigst. Genau dafür sind sie da. Um Ablenkung (durch Sport/Wandern z.b.) schwerer zu machen und dir die Möglichkeit zu geben dich auf das wesentliche zu konzentrieren.

10/10
Ohne erkennbaren Grund. Vielleicht nochmal Tiefpunkt, um Anlauf nehmen zu können für den Start in ein Leben ohne ihn und endlich los zu lassen.

Gestern 05:02 • x 3 #28246


Juni13

Juni13


60
72
@cien
Deine Gedanken betreffend Verletzung kamen mir auch schon.
Ist ganz kurz vor der Trennung passiert.
Da hatte ich auch einen schlimmen Traum in dem er verstorben ist (Träume sehr selten).

Bei dir 10/10 und auch schlaflos.
Tut mir leid für dich. Kaffee?
Wie lange liegt deine Trennung zurück.

In 2 Wochen beginne ich eine Therapie.
Eine gedankliche Krücke um etwas besser durch die Trennungsmonate und -Jahre zu humpeln.

Gestern 05:49 • #28247



Trennungsschmerz Skala 0-10

x 3


PeterSchmits


160
354
Bei mir sind es jetzt über 13 Wochen und aktuell ist es wieder schlimmer. Bekomme über Sohn relativ viel mit, aber für Sohn (Stiefsohn, aber ich habe ihn seit 13,5 Jahren mit erzogen) möchte und muss ich weiter da sein. Die schwierige Wohnsituation wird sich erstmal auch nicht ändern, aber natürlich triggert beides. Ich höre sie öfters durch die Wände und das ist einfach nicht hilfreich.

Zum Glück kann ich gut arbeiten, was eine riesige Ablenkung ist, da habe ich viele Kontakte zu Kolleginnen und zu Kunden, ich schaffe es tatsächlich öfter raus zu gehen und was zu unternehmen. Auch das ist hilfreich, aber wie bei den meisten hier sind diese Momente z.B. alleine im Bett immer noch schwierig. Da liegt man dann und kuschelt mit dem zweiten Kissen
Und es ist manchmal immer noch so unwirklich, dass dies alles wirklich passiert, das Ex sich wirklich getrennt hat und in meinem Fall sogar jemand neues an ihrer Seite ist. Ich verstehe @Stromer68 sehr gut, ein neuer ist einfacher zu ertragen, als wenn sie mich die letzten Jahre nicht mehr geliebt hätte. Ex hat vor 2 Jahren mal mit jemandem geschrieben, laut ihrer Aussage ist da aber nie was gelaufen, auch wenn der Typ irgendwann mit S. anfing. Da hoffe ich so sehr, dass wirklich nichts gelaufen ist, sonst hätte sie mich 2 Jahre angelogen, was mich sehr heftig treffen würde. Vermutlich noch mehr als die aktuelle Trennung, für welche ich zum Teil ja mitverantwortlich war.

Ich versuche mal weiter zu arbeiten, dieses Forum ist so hilfreich für mich und ich bin froh, dass wir alle miteinander schreiben können.

VG

Gestern 07:22 • x 4 #28248


Bodenverloren

Bodenverloren


182
1
386
@Juni13
5 Stunden durchgeschlafen, das find ich gut. Aber ich schlafe unter der Woche nie länger wie 5-6 Stunden. An diesen Tagen wo ich arbeiten muss.
Wenn du vielleicht nicht ganz so viel Kaffee trinkst , auch in der Nacht, wird es vielleicht noch besser.
Ich wünsche dir einen schönen Tag und drück dich mal ganz lieb. Weiterhin gute Besserung.

Mir geht es immer noch gut, ich habe sehr gut geschlafen. Ich habe mal wieder Wein getrunken und Toffiffee gegessen .................die letzten Süßigkeiten die noch Daheim waren. Ich werde aber keine mehr kaufen, was nicht da ist, wird nicht gegessen

Mal gucken was der Tag so bringt .............................und hoffentlich falle ich nicht wieder zu Tief. Das nach Hause kommen ist immer noch das schlimmste.

Gestern 07:28 • x 1 #28249


Bodenverloren

Bodenverloren


182
1
386
@PeterSchmits

Das nebeneinander zu Wohnen muss wirklich schlimm sein, das mag ich mir gar nicht vorstellen. Für das Verhältnis zu deinen Stiefsohn ist es zwar gut, aber das du eben alles mitbekommst, auch den neuen siehst und auch noch durch die Wände hörst .........................du kannst ja gar nicht abschalten.
Ja, arbeiten ist gut und du kommst raus. Ablenkung ist immer gut ....................................aber dieses Kopfkino war bei mir immer mit dabei, auch wenn ich mich mit Mädels getroffen habe. Das war für mich kein wirkliches schönes mit jemanden etwas zu machen .................................... das war einfach, ein eben mitgehen und dabei zu sein.

Ich drück dich mal ganz lieb, ich weiß wie du dich fühlst. Vieles fühlt sich oft so Sinnlos an, nix ist mehr wie es sein sollte, so wie man es gewöhnt ist.

Gestern 07:39 • x 3 #28250


PeterSchmits


160
354
@Bodenverloren Ja, es ist verdammt schwer, aber ich sage mir immer wieder, warum soll ich ausziehen, mir die ganze Arbeit machen und am Ende noch 100 Euro mehr Miete zahlen, nur weil sie sich getrennt hat. Den Typen habe ich bisher 1x von Face to Face gesehen, sonst 2-3 vom Balkon aus. Wenn ich in meinem Wohnzimmer bin und die Türe zu habe, dann höre ich zum Glück fast nix, aber natürlich bin ich entspannter, wenn Ex und Typ nicht im Haus sind. Im Moment hoffe ich, dass sie entweder irgendwann auszieht oder sie den Typen kickt. Beides ist nicht ausgeschlossen.

Ich weiß, dass ich besser bin als dieser Typ. Ich stehe voll im Beruf, ich verdiene mein eigenes Geld, ich kann mir das ein oder andere leisten und habe jeden Scheiz, den ich je wollte, zu Hause stehen. Ich bin mit mir und meiner Sichtweise auf das Leben zufrieden. Ich habe noch Wünsche und Träume und die Möglichkeiten diese zum Teil zu erfüllen. Dies hilft mir sehr mit diesem sie hat einen neuen fertig zu werden, er ist in meinem Augen niemand, mit dem sie die nächsten Monate und Jahre glücklich werden kann. Bei ihrer Familie hat der Typ innerhalb von Wochen verschiszen, ich bin somit nicht der einzige, der es so sieht. Jetzt muss es nur noch sie erkennen. Und hier geht es nicht um eine Rückkehr zu mir, sondern ich möchte das der Typ verschwindet.

VG

Gestern 08:02 • x 1 #28251


Stromer68

Stromer68


401
2
381
@PeterSchmits

Hi, Tip von mir. Vergiss das mit dem Ich bin besser als der andere habe ich jetzt schon 3 mal mitgemacht und auch immer bestätigt bekommen. Aber am Umstand hat's ja nichts geändert. Manchmal tut's ein schlechterer doch besser...

Gestern 09:16 • x 2 #28252


PeterSchmits


160
354
Zitat von Stromer68:
@PeterSchmits Hi, Tip von mir. Vergiss das mit dem Ich bin besser als der andere habe ich jetzt schon 3 mal mitgemacht und auch immer bestätigt bekommen. Aber am Umstand hat's ja nichts geändert. Manchmal tut's ein schlechterer doch besser...

Es ändert nicht am Umstand das wir getrennt sind, schon klar, aber für mich selbst ist es hilfreich. Ich würde mich sonst wohl noch schlechter fühlen.

Gestern 09:29 • x 1 #28253


KäptnNemo

KäptnNemo


3892
3
7142
Zitat von PeterSchmits:
Bekomme über Sohn relativ viel mit, aber für Sohn (Stiefsohn, aber ich habe ihn seit 13,5 Jahren mit erzogen) möchte und muss ich weiter da sein.

Lieber Peter,

ich muss Dir einfach nochmal sagen wie toll ich das von Dir finde, dass Du nach wie vor für Deinen Stiefsohn da bist, ihn unterstützt und nicht hängen lässt. Das ist leider nicht immer so. Und natürlich ist es für Dich selbst auch schwierig, weil Du immer wieder was mitbekommst - aber ich find Dich wirklich total stark!

Gestern 10:26 • x 3 #28254


SRAM_12

SRAM_12


453
1
972
Zitat von Bodenverloren:
Ich möchte jetzt erst mal alleine Glücklich werden und bleiben und dann sehe ich weiter.


Ich finde das eine sehr gute Vorgehensweise - denke das ist das, was man machen sollte.

Bei mir kommt dauernd irgendwie diese Unsicherheit auf, finde ich wieder jemanden und ich kann ja schon mal loslegen zu suchen (wie beim Shopping - nervt mich selbst). Von Tag zu Tag kommt immer mehr das Gefühl - ist mir alles zu doof u. ich möchte eher dein Vorschlag umsetzen. Will auch niemanden nur deshalb, dass ich mich besser fühle und die Ex vergessen kann.

Gestern 11:18 • x 2 #28255


PeterSchmits


160
354
@KäptnNemo Danke! Für mich ist das selbstverständlich, er kann nix dafür, dass seine Mutter sich getrennt hat. Manchmal höre ich einige Tage nix von ihm, dann kommt er wieder fast täglich. Und wenn der Typ von drüben mal wieder austickt und/oder meint, einen auf Vater spielen zu müssen oder Sohn gar droht und Ex nicht dagegen hält, dann brauch er mich als Anker.

Gestern 11:25 • x 1 #28256


KäptnNemo

KäptnNemo


3892
3
7142
@PeterSchmits

Wir haben ja schon darüber geschrieben und mich macht das Verhalten Deiner Ex immer noch komplett fassungslos. Alleine wenn ich lese wenn der Typ von drüben mal wieder austickt oder dass er dem Sohn droht und Ex das einfach ignoriert. Mir fehlen die Worte und es macht mich auch wütend.

Es ist gut, dass er Dich hat!

Gestern 11:30 • x 1 #28257


Bodenverloren

Bodenverloren


182
1
386
Zitat von SRAM_12:
Ich finde das eine sehr gute Vorgehensweise - denke das ist das, was man machen sollte. Bei mir kommt dauernd irgendwie diese Unsicherheit auf, finde ...

Ich möchte im Moment gar nix suchen, das waren fast 33 Jahre und die muss ich erst mal abschließen. Alleine sein bin ich nicht gewohnt, aber genau deswegen bleibe ich lieber alleine und gewöhne mich daran. Ich möchte keinen Ersatz ……………. und wenn ich selbst mit mir wieder im reinen bin und wieder alleine Glücklich bin, dann bin ich vielleicht auch irgendwann mal wieder bereit, für was neues. Wichtiger ist mir im Moment eher, mehr Freundinnen zu finden, wenn es dich ergibt oder mit denen die man hat, mehr zu unternehmen………… und das auch ohne Stress. Ich war sonst auch gerne Daheim und das soll wieder so werden.

Aber ich weiß was du meinst, …………. manchmal ist man einfach nicht Zufrieden.

Wenn du nicht mehr suchst, vielleicht wirst du gefunden.

Gestern 12:50 • x 1 #28258


Stromer68

Stromer68


401
2
381
@Bodenverloren
Mein Problem war vielleicht immer dass ich gefunden wurde. Sollte selber mal auswählen...

Gestern 13:30 • x 1 #28259


Juni13

Juni13


60
72
@PeterSchmits
Deine Situation ist nicht einfach, diese Nähe nach einer Trennung ist einfach unangenehm und deine Trennung liegt ja auch noch nicht lange zurück.
Ich finde es auch prima, dass du für deinen Stiefsohn nach wie vor da bist, er kann wirklich nichts dafür.

Die Arbeit tut wirklich gut und bringt Struktur ins Leben.
Für mich sind die Arbeitstage derzeit erträglicher als die freien Tage am Wochenende.

Ich hoffe in zwei, drei Jahren sind wir hier alle 0/10.

Gestern 15:00 • #28260



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag