14722

Trennungsschmerz Skala 0-10

Celinew_e

Celinew_e


153
4
292
@NottingHill ja, irgendwie sind es oft die selben Muster. Ich frage mich oft, ob Stress oder ein angebliches nicht bereit sein, nicht nur Gründe sind um nicht gerade heraus zu sagen: ich liebe dich nicht mehr. Ich will dich nicht mehr. Ich will dass alles aufhört.
Gut, das ist ziemlich hart und direkt ausgedrückt aber oft, wenn es noch nicht zur Trennung kam, sind diese oben genannten Gründe fast immer dabei. Einfach um es beiden zu erleichtern irgendwas herbeireden. Ich will aber wahre Fakten, tut sicherlich mehr weh aber diese 0815 ausreden die sie alle nehmen hab ich satt..

15.02.2020 00:00 • x 3 #7081


NottingHill

NottingHill


208
2
223
Bei uns fing es so im August letztes Jahr an. Immer weniger Gefühle. Und irgendwann keine Berührungen und Nähe mehr. Sie sagte dass es nicht an mir liegt. Ob sie mich hinhalten wollte weiss ich nicht. Es wird bestimmt wieder besser. Darauf hab ich etwa 5 Monate gewartet. Im Nachhinein hätte ich mir das sparen können. Hab immer wieder gesagt, dass ich für sie da bin. Sie wurde immer pampiger. Kaum haben wir uns Ende Dezember getrennt, war sie wie ausgewechselt. Freundlich und nett. Aber die Beziehung fortführen wollte sie nicht. Wir können Freunde bleiben. Hab immer wieder die Hoffnung gehabt, dass man sich über die Freundschaft wieder annähern könnte. Ich glaube aber nicht mehr daran. Es habe sich zuviel angestaut. Und ich war ein großer Stressfaktor.

15.02.2020 00:23 • x 1 #7082


Simone79

Simone79


379
2
954
So... Ich freu mich Mal.. Hab meine 2 von vor zwei Wochen wieder. Ja die Tiefs sind nicht mehr so tief und lang wie am Anfang. Ich danke euch hier, denn dass Forum trägt dazu bei, dass ich das besser verarbeiten kann, das weiß ich.
Ah und mein Ex Hab ich bei WA jetzt nach jeder Nachricht und Archiv verschoben ( wegen der Kinder schreiben wir ab und an ist auch OK) so bin ich nicht versucht es zu schreiben was nicht wichtig ist oder zu gucken ob er online war.. mit tut es gut hab ich gemerkt .
Wünsche allen einen einigermaßen guten Tag. Werde denn freien Tag heute in der Sauna genießen .

15.02.2020 07:34 • x 3 #7083


Eule70


11
1
12
Heute eine 8 - 9...
Zwei Wochen ging es mir echt gut und dann wache ich heute morgen auf und ich fühle mich einfach nur ziemlich bescheiden und grübele ... Ach man...

15.02.2020 08:08 • x 3 #7084


T4U

T4U


3265
3813
Zitat von Eule70:
Heute eine 8 - 9...
Zwei Wochen ging es mir echt gut und dann wache ich heute morgen auf und ich fühle mich einfach nur ziemlich bescheiden und grübele ... Ach man...

Der Abschied wird in Wellen verarbeitet, ging mir so. Die Abstände werden jedoch länger und plötzlich bist du drüber weg, hab Mut

15.02.2020 08:56 • x 3 #7085


Simone79

Simone79


379
2
954
Zitat von T4U:
Der Abschied wird in Wellen verarbeitet, ging mir so. Die Abstände werden jedoch länger und plötzlich bist du drüber weg, hab Mut

Dem stimme ich zu uns zumindest bei mir wurden und werden die Werken immer sanfter.

15.02.2020 08:59 • x 3 #7086


Celinew_e

Celinew_e


153
4
292
Bin gerade ,,aufgewacht,,. Ich geb mir gerade mal so ne 7-8. konnte noch nicht viel nachdenken.
Aber mein Schlaf ist unfassbar schlecht. Ich schlafe ein für 1-2 Stunden, wache dann auf und schlafe gefühlt nicht mehr fest ein. Ich wache dann jede Stunde mal
Auf. Ich schwitze ganz dolle aber friere teilweise dabei. Träumen tu ich ab und an etwas, und meistens kommt mein Ex drin vor. Aber ich schlafen die Nacht zwischen 3 und 5 Stunden. Es nervt

15.02.2020 09:18 • x 1 #7087


NottingHill

NottingHill


208
2
223
Zitat von Celinew_e:
Bin gerade ,,aufgewacht,,. Ich geb mir gerade mal so ne 7-8. konnte noch nicht viel nachdenken.
Aber mein Schlaf ist unfassbar schlecht. Ich schlafe ein für 1-2 Stunden, wache dann auf und schlafe gefühlt nicht mehr fest ein. Ich wache dann jede Stunde mal
Auf. Ich schwitze ganz dolle aber friere teilweise dabei. Träumen tu ich ab und an etwas, und meistens kommt mein Ex drin vor. Aber ich schlafen die Nacht zwischen 3 und 5 Stunden. Es nervt


Inzwischen kann ich wieder ganz gut schlafen. Glaube mir, das wird. Hab auch gedacht, dass das kein Ende nimmt. Hatte das genauso wie Du. Hab zum Glück nie von ihr geträumt. Zumindest nicht bewusst. Es geht mir wieder gut. Schlafe immernoch zu wenig. Aber immerhin besser. Mir hat da glaube ich ne Meditation am Abend geholfen.

15.02.2020 09:29 • x 2 #7088


Celinew_e

Celinew_e


153
4
292
@NottingHill wie lange ist deine Trennung her und wie lang wart ihr zusammen ? Wie gehts dir mittlerweile im Vergleich zu den ersten Tagen ?

15.02.2020 09:39 • x 1 #7089


NottingHill

NottingHill


208
2
223
Zitat von Celinew_e:
@NottingHill wie lange ist deine Trennung her und wie lang wart ihr zusammen ? Wie gehts dir mittlerweile im Vergleich zu den ersten Tagen ?


Also die Trennung war am 26.12. . Wir waren von März bis dahin zusammen. Allerdings baute es sich seit August immer mehr ab. Die ersten Tage waren die Hölle. Und inzwischen laufe ich fast wieder wie ein normaler Mensch herum. Ich bin auch soweit, dass ich inzwischen nach was neuem gucke. Allerdings gestaltet sich das eher so semi. Das wird aber auch noch kommen. Bin halt ein sehr harmoniebedürftiger Mensch, der gerne Zweisamkeit hat.

15.02.2020 09:48 • x 3 #7090


clarissa1


102
4
80
Hallo ihr Lieben,

nachdem ich seit Wochen in diesem Strang mitlese möchte ich mich nun auch einklinken.

Meine Trennung ist 3 Monate her. Zusammen waren wir ebenfalls 3 Monate, sahen uns 1-2 x die Woche.
Die ersten 4 Wochen bin ich nicht wirklich hochgekommen, bin zur Arbeit, war dünnhäutig, zu Hause ins Bett, Bauchschmerzen, Übelkeit.. Morgens wach geworden, Bauchschmerzen, Übelkeit.

Ich habe Kinder, ich musste aufstehen, ich musste funktionieren.. Immer wieder Zweifel ob meine Entscheidung richtig war.. Ja ich habe den Schlussstrich gezogen, auch wenn mir nicht klar war, dass es für immer sein würde. Inzwischen und wenige Nachrichten später geht es mir ganz gut. Ich freue mich noch nicht über die Sonne draußen, aber die Übelkeit nimmt ab. Meine Kinder sind lieb. Mein Sohn nahm mich heute in den Arm und meinte "Danke dass Du unsere Mutter bist", was gibt es für ein schöneres Kompliment. Auch wenn mich der Mann nicht so liebt wie es sein sollte, so habe ich doch so viel.

Dennoch war da diese unglaubliche Leere, das schlechte Gewissen, die Sehnsucht. Im Nachhinein, verstehe ich gar nichts mehr, und das macht mir das Verarbeiten so schwer. Ein Mann der sagt, ich habe mich in eine andere verliebt, den kann ich nciht halten, höhere Gewalt. Ein Mann der mir sagt wie toll ich bin, er aber zu "kaputt" im Moment.. puh.. Man will helfen, man ist beeindruckt von der Offenheit, dem Willen an sich zu arbeiten.

Ambivalenz hat ihn ausgemacht. Er war da und es war wahnsinnig tief, echt, intensiv. Er ging und er war weg. Manchmal war schon der Abschied ganz merkwürdig.. Er flüchtete, er sagte es selbst mal so. Ja und man denkt, man könnte der Mensch sein bei dem es klappt. Inzwischen ist er in Behandlung. Meldete sich kurz mit Grüßen um auf meine Antwort zu sagen, er habe jemanden kennengelernt. Sehr nett, sehr taktvoll, sehr an mir interessiert und an einem weiterführen oder wenigstens klären was war. Entschuldigt, wenn nicht alles so verständlich ist.

Ich denke immernoch an ihn, an sein wunderbares Lächeln, die intensiven Momente. Und dann fällt mir ein, wie er hauptsächlich von sich sprach, beim s. der toll war versuchte auch mich einzugehen, es aber dennoch um war, wenn er fertig. Dann wurde nicht gekuschelt sondern geredet.. nervöses gerede. Er warf mir wenig Spontanität vor und war selbst der, der ständig unpässlich war und absagte.
Erzählte unentwegt von Ex-Freundinnen und warum es nicht funktioniert hat, natürlich war er nicht schuld.

Ich weiß nicht, ich gebe mir heute eine 3! Die 8 hatte ich noch vor einer Woche und ich rechne fest damit, dass die auch nochmal vorbei schaut.

Vielleicht sollte ichmich einfach von der Liebe fernhalten um nicht noch viel tiefer zu fallen. Ich kann verstehen, dass Menschen solchen Kummer nicht aushalten und Konsequenzen ziehen. Was wäre, wären wir Jahre zusammen gewesen? Nicht vorstellbar.

Und dann gibt es da meinen Ex-Mann, der immernoch unter unserer Trennung leidet. 10 Jahre waren wir zusammen glücklich, 14 zusammen. Eine Therapie wollte er nicht machen. Alles würde er für mich tun aber keine Therapie wegen cholerischen Verhaltens usw. Ich konnte nicht mehr, habe jemandem sehr weh getan.

Warum kann es nicht einfach einmal alles gut sein?

Liebe Grüße und einen guten Tag euch allen!

15.02.2020 10:05 • x 3 #7091


NottingHill

NottingHill


208
2
223
Zitat von clarissa1:
Warum kann es nicht einfach einmal alles gut sein?


Ohhhhh ja. Diese Frage beschäftigt mich auch seit Monaten. Und ich hoffe, dass ich sie beziehungstechnisch bald mit einem alles supi beantworten kann.

15.02.2020 10:10 • #7092


hilflos666


43
87
Guten Morgen

@Chrissi26 wie geht es dir heute? Was macht der Entzug?
Ich finde, dass du seine Nummer gelöscht hast wirklich stark, ich würde mich freuen wenn du ein wenig darüber berichten kannst wie es dir so ergeht?
Ich muss das auch in Angriff nehmen, dieses Stalken macht mich fertig. Ich klammere mich noch so an dieses letzte bisschen Lebenszeichen was ich habe, aber es hindert eben enorm am loslassen. Alles blöd

15.02.2020 10:18 • x 2 #7093


clarissa1


102
4
80
Zitat von hilflos666:
Guten Morgen

@Chrissi26 wie geht es dir heute? Was macht der Entzug?
Ich finde, dass du seine Nummer gelöscht hast wirklich stark, ich würde mich freuen wenn du ein wenig darüber berichten kannst wie es dir so ergeht?
Ich muss das auch in Angriff nehmen, dieses Stalken macht mich fertig. Ich klammere mich noch so an dieses letzte bisschen Lebenszeichen was ich habe, aber es hindert eben enorm am loslassen. Alles blöd :-



bin zwar nicht chrissi aber habe meinen auf fb entfreundet und auf dem handy unter z abgespeichert. so weit scrolle ich in der regel nicht ... ja es gibt zeiten da schaue ich ob er online ist, aber was bringt es mir das zu wissen? nichts... löschen kann ich noch nicht.. ich hoffe tatsächlich noch eine antwort auf meine fragen zu bekommen.. ich hoffe allerdings nicht auf ein comeback... das würde ich auch nicht mehr wollen. archiv ist auch ne möglichkeit,

15.02.2020 10:40 • x 3 #7094


Celinew_e

Celinew_e


153
4
292
Ich finde die Tatsache so schrecklich dass man sich entlieben MUSS.
Man liebt einen Menschen, war mit ihm zusammen und muss nun, weil man verlassen wurde, von 0 auf 100 vergessen, loslassen und aufhören zu lieben. Irgendwie absurd ..

15.02.2020 11:20 • x 4 #7095




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag